•   
  •   
 
 
 

Vevelstad Rorbuer

JanS

Stammnaffe
Mitglied seit
1 Dezember 2015
Beiträge
52
Alter
37
So,
wir haben gerade für nächstes Jahr im gleichen Zeitraum gebucht ;-).

Wir werden berichten.
 

Schleien Angler

Stammnaffe
Mitglied seit
11 Februar 2019
Beiträge
14
Ort
Bei Magdeburg
Hallo,
Klasse Bericht von euch.
Wir fahren mit Familie Ende Juli Anfang August auch nach Vevelstad. Wie sind die Erfahrungen mit dem Wetter und den Fängen zu der Zeit?
Mfg
 

TackleTørte

Räuberschreck
Mitglied seit
10 September 2017
Beiträge
634
Alter
42
Ort
Pyrbaum
Hallo, von Seehechtfängen in der Gegend habe ich/wir noch nichts gehört. Letztes Jahr hatte ich einen Fleckhai als unerwünschten Beifang, der für allgemeine Verwunderung gesorgt hat. Angeblicher Weise ist der Fleckhai nicht so in der Gegend nicht zuhause und weiter südlich zu finden.
Mir wurde gesagt das es wohl nicht mehr lange mit Seehechten dauern kann , wenn schon Fleckhaie zu finden sind...
aber ich bin blos a simple Fisherman und kein Biologe-
Evtl. weiß einer mehr und kann uns aufklären. Es gab doch mal einen Trööt mit dem am nördlichsten gefangenen Seehecht, was ist daraus eigentlich geworden?
 

Prachtfinken-Theo

Stammnaffe
Mitglied seit
5 November 2016
Beiträge
690
Alter
67
Ort
Bremen
Moin,
wir waren jetzt schon viermal in der Gegend, d.h. Velfjord, Vevelstad Rorbuer, von wo wir ja vorgestern erst zurück gekommen sind.
An Fisch haben wir bis jetzt die volle Bandbreite gehabt, aber den Seehecht haben wir dort noch nie angetroffen.
Der dürfte weiter südlich Region Smola / Hitra sein Hauptverbreitungsgebiet haben.
Gruß,
Helmut
 
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
245
Alter
34
Ort
Eydelstedt
In 8 Tagen geht die Reise richtung Vevelstad los. Von Seehechtfängen habe ich in der Gegend auch noch nicht gehört wäre im Juni auf der Breite auch nicht unser Zielfisch, für Seehecht fahre ich nach Neras am Moldefjord (da gibt es Anfang September immer reichlich). Wie sieht es denn momentan da oben aus? Werde wenn ich dazu komme auch zwischendurch mal berichten.

Gruß Christoph
 

Prachtfinken-Theo

Stammnaffe
Mitglied seit
5 November 2016
Beiträge
690
Alter
67
Ort
Bremen
Hallo Havana Especial und alle anderen Interessierten natürlich auch
Wir sind ja am Sonntag zurückgekommen und die Naffen kalle.lessen und waterwild hatten mich per PN um
unsere Erfahrungen angeschrieben.
Diese PN hatte ich ihnen geschrieben:

"Wir hatten auch Haus 3.
Was lief?:
Dorsche in mitleren und besseren Küchengrößen ohne Ende direkt im Sund vor der Haustür.
Standen im sehr flachen Wasser meistens um die 5 Meter.
Methode: Spinnrute mit 400er Statio und Gumifischen um / bis 16 cm an Bleiköpfen zwischen 20 und 70 Gramm.
Es wurde nicht gepilkt oder gejiggt, sondern wie beim Zanderangeln nach der "Faulenzermethode" gefischt.
Bissen wie verrückt, Köderfarbe egal.
Butt: Hatten einen leider untermaßigen, ebenfalls im sehr flachen Wasser beim Dorschfischen.
Naturköderfischen gezielt auf Butt leider erfolglos, obwohl wir einiges an Zeit drangesetzt haben.
In den anderen beiden Häusern wurden während unserer Woche jeweils ein Butt gefischt.
Einer auf Pilker, einer auf Naturköder.
Gute Stelle: Vom Haus aus links in Rtg. Velfdjord und dann sowohl links wie auch rechts an den Kanten.
Steinbeißer: War eine RICHTIGE GRANATE von 8,2 kg dabei.
Ebenfalls im Sund im Flachwasserbereich auf Fetzenköder
Pollacks: METRIGE Fische und viele um die 60 - 70 cm überall an den steilen Wänden oder an den Kanten.
Einer direkt vor dem Haus vom Steg.
Große, wirklich große Köhler waren noch nicht da, kommen wohl erst mit den Makrelen Ende Juni oder im Juli.

Haut ordentlich rein!"

Dazu ergänzend kann ich m itteilen, daß die Gruppe um kalle.lessen direkt nach uns hochgefahren ist und gleich am ersten Angeltag einen Butt verhaften konnte.

Gruß,
Helmut
 
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
245
Alter
34
Ort
Eydelstedt
Hallo Helmut, das hört sich nicht schlecht an. Ich hoffe das die Steinbeißer wenn wir oben sind auch noch in Beißlaune sind und die Pollaks dann hoffentlich nicht alle mit dem lachen beschäftigt sind. Um Dorsch mache ich mir keine Sorge :biglaugh:. Habt ihr es denn gezielt auf Köhler probiert, z.b vor der Mündung des Vistenfjordes? Da war zumindest letzten September gut was zu holen.

Gruß Christoph
 

Prachtfinken-Theo

Stammnaffe
Mitglied seit
5 November 2016
Beiträge
690
Alter
67
Ort
Bremen
Nix da, keine großen Köhler -wie in der Region sonst gewohnt- da gewesen. Leider!
Gruß,
Helmut
 

Hängergott

Stammnaffe
Mitglied seit
28 April 2004
Beiträge
195
Alter
46
Ort
Stelle
Glückwunsch zu den dicken Pollacks. So groß waren unsere nicht.
Seit letzter Nacht wieder da.
Wir waren am Vistenfjord und sind von dort aus auch raus gefahren.
Zu fünft hatten wir um die 20 Butts. Highlight war 1,11 und 1,08 ald Nachläufer mit der Spinnrute verhaftet.
Seelachse bis Ende 90 im Vistenfjord.
Dorsche - keine Kracher, nur zwei mal den Meter geknackt.
Steinbeißer bis 90
Und beim Schleppen im Fjord drei Forellen über 60 (größte 68).
Das Wetter hat es am Ende nicht gut mit uns gemeint, aber wir haben uns durchgekämpft ;-)
 

Hängergott

Stammnaffe
Mitglied seit
28 April 2004
Beiträge
195
Alter
46
Ort
Stelle
Weiter drin haben wir gefangen. Im Freiwasser.
Aber ehrlich gesagt haben wir es auch gar nicht an der Fjordmündung probiert ;-)
 
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
245
Alter
34
Ort
Eydelstedt
Dann habe ich Hoffnung, dass wir in einer Woche vielleicht auch welche für lecker Seelachsschnitzel finden. :angeln:
 
Oben