Pilze

Loup de mer

nicht Herr noch Knecht
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
1.464
Ort
Güstrow
und sind das nun rotfußröhrlinge?

Lt. Pilzäpp müsstens welche sein, aber ich hab sie stehen lassen :lacher:
Wenn ich mir die Fotos in deinem Beitrag #1.413 anschaue, erkenne ich den Rotfußröhrling (für mich eindeutig) in den Bildern 2,3 und 5. Und evtl. im Sammelkorb (Bild 8) ganz rechts unten (der mit Wurmfraß im Stiel :biglaugh:).
Der Rotfußröhrling ist in meiner Gegend (bes. in Buchenwäldern) stark verbreitet und war gestern für mich der Brot- und Butterpilz. Siehe auch die Bilder in meinem gestrigen Beitrag. Ich hatte größtenteils Rotfußröhrlinge, der Rest waren Maronen. Davon fast alles im Buchenwald... der Nadelwald war bis auf ein paar Maronen (noch) leer.
Wenn die Rotfußröhrlinge jung und knackig sind, sind sie einwandfrei. Sie werden aber später schnell und gern von Würmern befallen, die sich meist im Stiel hochfressen. Das ergibt dann anfangs sehr sehr feine, rötliche Fraßgänge und die Würmer sind nicht erkennbar. Je nach Befallstadium muss man dann entscheiden...
Gut duchgebraten erhöhen die Würmer den Eiweißgehalt der Pilzpfanne ohne sich auf den Geschmack auszuwirken :zwinker:. Das ist dann aber nichts mehr für "eingefleischte" Veganer :biglaugh:.
Just my two cents :a010:
 

Brassenjäger

Jugendwart a.D.
Registriert
11 Juli 2011
Beiträge
3.352
Alter
61
Ort
Bielefeld
War gerade zum Hallimasche stippen.
20201018_115046.jpg
 

klausmd

einmal norge immer norge
Registriert
28 April 2009
Beiträge
2.605
Alter
68
Ort
nähe Magdeburg
bin auch gerade zurück
1 Stunde gesucht ging erst mühsam los aber dann war das Pilzauge geschult :biglaugh:
besonders gefreut haben mich die 2 Krauseglucke:a020:
die Touristen Pilssammler Parkplätze entlang der 71 waren heute ausgebucht.
aber ich fahre ja da hin wo man mit dem geputzten Sonntagsauto nicht hin kommt:a055:

20201018_104439[1].jpg

20201018_113001[1].jpg
 

CharlyGo

Stammnaffe
Registriert
16 Juni 2012
Beiträge
267
Alter
36
Ort
Wetterau
Nachdem ich bei der letzten Tour ja schon ein Paar Steins finden konnte geht's hier jetzt wohl nochmal los . Nächste Woche soll ein ein paar Nächte geben die wieder über 10 Grad warm sind ,da könnte dann nochmal ein richtiger Schub kommen 😀
Hatte heute in bissi über ner Stunde mein Körbchen voll,so kann es weitergehen 👍🏻
DSC_1249.JPG
DSC_1250.JPG
DSC_1253.JPG
DSC_1254.JPG
DSC_1255.JPG
DSC_1256.JPG
 

Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Registriert
8 Juli 2016
Beiträge
4.696
Ort
Ldkr. Günzburg
Von euren Erfolgen angespornt, sind wir heute auch mal in den Wald. Pilze gibt es jede Menge, nur die für unsere Küche waren sehr dünn gesät.
Spaß hat es trotzdem gemacht.

20201018_132525[1].jpg


20201018_133515[1].jpg
20201018_141845[1].jpg
20201018_135455[1].jpg
20201018_153712[1].jpg
20201018_155059[1].jpg
 

Cartmen

Stammnaffe
Registriert
15 November 2008
Beiträge
857
Ort
Hamburg
IMG20201017131941.jpg
Hier ( Brandenburg ) ist noch nicht viel los, außer den üblichen fetten Hennen. Maronen gerade Mal eine gefunden. Steinpilze leider nicht einen. Hier hat es aber auch erst gerade vor 3 Tagen angefangen zu regnen und Nachts ist es bis teilweise 2° kalt. Mal schauen was die nächste Woche bringt.
 

Nauke

Fjordaufräumer
Registriert
10 Juni 2007
Beiträge
2.881
Alter
64
Ort
Berlin-Müggelheim
Anhang anzeigen 158913Hier ( Brandenburg ) ist noch nicht viel los, außer den üblichen fetten Hennen. Maronen gerade Mal eine gefunden. Steinpilze leider nicht einen. Hier hat es aber auch erst gerade vor 3 Tagen angefangen zu regnen und Nachts ist es bis teilweise 2° kalt. Mal schauen was die nächste Woche bringt.
Viel Spaß beim Entsanden
 

da Beppe

JosefBepperlSepp
Registriert
24 Januar 2011
Beiträge
3.603
Ort
94474 Vilshofen an der Donau
Wenn ich mir die Fotos in deinem Beitrag #1.413 anschaue, erkenne ich den Rotfußröhrling (für mich eindeutig) in den Bildern 2,3 und 5. Und evtl. im Sammelkorb (Bild 8) ganz rechts unten (der mit Wurmfraß im Stiel :biglaugh:).
Der Rotfußröhrling ist in meiner Gegend (bes. in Buchenwäldern) stark verbreitet und war gestern für mich der Brot- und Butterpilz. Siehe auch die Bilder in meinem gestrigen Beitrag. Ich hatte größtenteils Rotfußröhrlinge, der Rest waren Maronen. Davon fast alles im Buchenwald... der Nadelwald war bis auf ein paar Maronen (noch) leer.
Wenn die Rotfußröhrlinge jung und knackig sind, sind sie einwandfrei. Sie werden aber später schnell und gern von Würmern befallen, die sich meist im Stiel hochfressen. Das ergibt dann anfangs sehr sehr feine, rötliche Fraßgänge und die Würmer sind nicht erkennbar. Je nach Befallstadium muss man dann entscheiden...
Gut duchgebraten erhöhen die Würmer den Eiweißgehalt der Pilzpfanne ohne sich auf den Geschmack auszuwirken :zwinker:. Das ist dann aber nichts mehr für "eingefleischte" Veganer :biglaugh:.
Just my two cents :a010:
Bissl Eiweis schadet nicht! :biglaugh:

Danke - glaub so blöd hatte ich letztes Jahr auch schon mal gefragt - werd die beim nächsten Mal mitnehmen. Dann gibts zumindest mit den Maronen eine schöne Pilzmischpfanne. Vielleicht gibts ja nochmal Steinpilze. Nächste Woche wirds nochmal wärmer :-)
 

Huskyfu

Master of Klepp
Registriert
22 Oktober 2010
Beiträge
5.941
Ort
Buchloe
Gehst du immer mit ner Leiter in den Wald ?
 
Oben