Reisebericht Angeln in den Westfjorden von Island (Sudavik) 11.08.2020 bis 21.08.2020

mex_rs

Stammnaffe
Mitglied seit
28 Juli 2017
Beiträge
147
Alter
39
War mittlerweile auch nun schon 2x Bolungarvik und 2x Suduriry . Sudavik kommt mir wegen besagten 2,5h Anfahrt zu den Offshoreplätzen nicht infrage.
Das sieht man auch schon vorher, wenn man sich die Standorte der Destinationen anschaut. Nicht für umsonst ist Sudavik auch günstiger.
Bei den Booten kommt es an was man für eines bekommt. Manche sind eher schlecht gewartet manche besser und vor allem.

Es gibt 2 unterschiedliche Arten - eines mit kleiner Kabine und eines mit größerer, was dann bei besagter Driftstellung ein sehr großen Unterschied macht. Es wird auch oft suggeriert 5-6 Personen an Bord.
Das würde ich nie machen.

Selbst zu viert muss einer hintenraus angeln, oder man hat Driftsack, dann geht es geradeso. Optimal sind wie geschrieben 3 Personen - man darf halt nicht vergessen, dass gerade Offshore in Tiefen von 60-90m geangelt wird und da will man sicherlich nicht auf der anderen Seite des Bootes stehen.

Und dann sehe ich auch große Unterschiede zwischen den beiden Anbieten - Andrees und islandprotravel - Anfangs haben Sie beide Inlandsflug in die Westfjorde angeboten auch 2te Woche gratis in der Nebensaison. Andrees karrt nun alle von Rejkjavik mit dem Bus alle in die Westfjorde (stundenlange Fahrt) , wobei Islandprotravel noch Inlandsflug hat.
Auch wurde bei Andrees nicht mehr ddie 14 tage , sondern auf 10 tage umgestellt - Preis annähernd gleich. Gegen Henk hab ich persönlich nix negatives z berichten.
Ich habe ihn kennengelernt, wo er erst Guide werden sollte und bin mit ihm zusammen mitm Boot(kostenlos) raus. Gibt auch sehr viele positive Meinungen - nur die Destination in Sudavik die ja von den Seelachsguidingtouren hauptächlich lebt ist für einen Angelverrückten wie ihn sicherlich nicht das optimale, gerade wenn man die Anfahrtswege zu den Offshorebereichen sieht.
 

Regloh68

Stammnaffe
Mitglied seit
14 November 2018
Beiträge
367
Alter
51
Montag 17.08.2020
Sonne, Ententeich & viele Drills Teil 1



Hallo in die Runde!

Bevor ich mit den Erlebnissen des heute zu besprechenden Tages auf unserem Boot beginne möchte ich mal folgendes loswerden:

Zu einem wahrheitsgemäßen und ausführlichen Bericht gehören natürlich auch Dinge, die nicht so gut gelaufen sind, bzw. die dem Urlauber nicht so gut gefallen haben! Logisch, oder!?!?!? Also gehören kritische Anmerkungen auch in einen solchen Bericht hinein!!! Ich denke, das sollte unstrittig sein!!

Es liegt leider in der Natur der Sache, daß die negativen Dinge nicht so populär sind und daher auch nicht so gerne gelesen werden.........aber diese Dinge gehören zur wirklichen und vollständigen Wahrheit dazu!

Uwe @Grätenfischer hat sich nicht nur sehr viel Mühe gemacht, sondern er hat insbesondere in Post #37 viele und für alle Interessierten sehr wichtige Informationen geliefert. Insbesondere dieser Beitrag von Uwe hätte meiner Ansicht nach mehr positive Reaktionen verdient gehabt!!!:a020::a020:


Das Thema Sicherheit auf See ist mir sehr wichtig, weshalb ich Euch jetzt ausnahmsweise etwas mehr Text zumute.

15 bis 20 Jahre alte Boote in katastrophalem Wartungszustand:
Die Angelboote werden als sehr geräumige Boote der 7-Meter-Klasse mit 130PS angepriesen. Die 130PS können jedoch nicht genutzt werden, da die Boote auf max. 3.000 Umdrehungen gedrosselt sind. Damit werden sie zur Dieselschnecke, die im besten Fall mit Rückenwind 15kn schaffen, gegen den Wind sind selbst bei ruhiger See nicht mehr wie 12kn bis 13kn realistisch. Das bedeutet mindestens 2,5 h Anfahrt von Sudavik bis auf die guten Offshore-Angelplätze und selbstverständlich auch 2,5h Rückfahrt!

Aufgrund der 2 großen Fischkisten im Mittelbereich der Boote ist der Platz dann doch nur eingeschränkt nutzbar. Mit mehr wie 4 Personen an Bord empfehle ich nicht zu angeln, da verhängen sich viel zu oft die Leinen und man verliert wertvolle Angelzeit mit dem Entwirren. Die optimale Besatzungsgröße sehe ich bei 3 Personen.

Parallel ist der Wartungszustand der Boote vorsichtig ausgedrückt eine Katastrophe. Bei fast allen sind die Tankanzeigen defekt. Es ist ein tolles Gefühl auf offener See zu sein und nicht zu wissen wie viel Treibstoff sich noch im Tank befindet! Die Motoren sind unterhalb der Wasserlinie dick mit Algen und Tang bewachsen, der Geräuschpegel der in die Jahre gekommenen Volvo Penta Motoren lässt während der Fahrt keine Unterhaltung mehr zu. Ich habe bereits ernsthaft über einen Gehörschutz nachgedacht. Das Boot Nr. 7583 hat im Steuerstand auf der Backbordseite einen 60cm langen Riss in der Bootshülle, glücklicherweise oberhalb der Wasserlinie. Bei Wellengang wird es dort trotzdem feucht. Am vorletzten Angeltag mutierte unser Boot zu Treibgut. Ein Motorschaden ließ reichlich Öl in die Bilge laufen und der Keilriemen war defekt. Solche Schäden sind bei guter Wartung vermeidbar. Glücklicherweise waren wir noch nicht auf offener See und Wind + Wellengang trieben uns nicht ans Ufer oder gegen Felsen. Der vor Ort für die Boote verantwortliche, von allen nur Henk genannt, kam mit mürrischer Miene und schlechter Laune an Bord, prüfte den Schaden, schleppte uns in den Hafen und verschwand mit kurzer Bemerkung: „Der Mechaniker ist informiert.“ wieder auf See. Kein einziges Wort der Entschuldigung. Ein Ersatzboot stand ebenfalls nicht zur Verfügung. Das nenne ich Service am zahlenden Kunden! PS.: Das Boot von Henk schnurrte leise und gepflegt vor sich hin. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu den Kundenbooten.

Insgesamt waren wir während der Angeltage auf 3 verschiedenen Booten und jedes hatte andere Macken. In gutem Zustand war kein einziges Boot. Auf Rückfrage erhielten wir die Auskunft die Boote wären ca. 15 bis 20 Jahre alt. Da sind neue Boote mehr als überfällig meine ich.

Genauso alt wie die Boote sind die Echolote. Damit zu manövrieren und das Boot optimal in die Drift zu stellen ist eine Kunst, erkennt man doch auf dem Miniatur-Bildschirm herzlich wenig.

IMG_4204.JPG

Zurück in den Hafen gehts nach dem Motorschaden nur noch an der Leine.

IMG_4202.JPG

Öl in der Bilge und ein defekter Motor.
Sorry Leute, ich finde auch das darf mal gesagt werden!!!


So, und nun zum 17.08.2020 auf dem Boot auf dem wir unterwegs waren:

Stefan und ich waren heute auf dem Boot von Torsten eingeteilt. Ebenfalls dabei war wieder Wolfgang, der sich heute voll aufs Angeln konzentrieren konnte, da Torsten der Bootsführer war. Außerdem fuhr Johannes mit - ein echter Bayer, mit dem wir viel Spaß hatten und der uns gezeigt hat, wie cool und souverän man Meter-Dorsche drillt.......

1600247454744.jpeg

Torsten immer zu Späßen aufgelegt!:a020::biglaugh: - links sein privates Garmin......

1600247581888.jpeg
Johannes freut sich auf einen tollen Angeltag.....:a020::a020:


Torsten hatte in seinem Boot sein eigenes Garmin installiert - sehr modern und von ihm mit vielen Markierungen von Plätzen, an denen er in der Vergangenheit besonders erfolgreich geangelt hat - das ist sicherlich kein Nachteil!:a020:

1600247952799.jpeg

Torstens Garmin rechts - keine Vergleich zu unseren uralten und kleinen Mini-Dingern.........

Schon bei der Fahrt zu unseren heuteigen Angelstellen stellte sich Urlaubs-Feeling pur ein!!! Traum-Wetter!!! Und bereits jetzt fast glatte See.......Eine Ausfahrt auch zum Genießen:

1600248372544.jpeg

Wir waren ca. 2 Stunden vor Hochwasser an unserem ersten Offshore-Angelplatz. Also optimal von den Gezeiten her - so konnten wir die beste Phase nutzen und über das Hochwasser hinaus angeln.........

Am ersten Offshore-Platz angekommen hatten wir fast Ententeich...........

1600248717460.jpeg

rechts ist noch ein Tümmler zu sehen.........

Wir vertrauten heute wieder unseren Pilkern - insbesondere den Bergmännern. Die ersten Fische kamen ins Boot:

1600249035630.jpeg

Stefan mit schönen Küchendorsch....:a020::angler:

1600249145398.jpeg
Wolfgang mit Schellfisch von über 70cm - Petri-Heil, Wolfgang!!!:a020::a020::angler:


1600249550991.jpeg
Holger mit Küchendorsch...........70-85cm war das normal Maß.....

Es wurde permanent gedrillt:

1600251163723.png

Doppeldrill: Wolfgang und Stefan.....:a020::a020::angler::angler:
(Wolfgang und Stefan haben die Anzüge an - wie die beiden auf dem Wasser heißen weiß ich nicht!:biglaugh::lacher:)

1600251901195.png
Holger im Drill.........

1600251938364.png
Handlandung - Holgers Fisch kommt ins Boot...........

1600252062519.png
Johannes (das ist der mit der Angel...:biglaugh:) hat eine sehr krumme Bootsrute.........


Sooooo - und jetzt kommt ein schulbuchmäßiger Drill eines Meter-Dorsches. Ganz souverän gemacht von Johannes!!!:a020::angler::a020::angler:
Gefilmt von Holger, gegafft von Torsten, kommentiert von Stefan, Torsten und Holger....:biglaugh::biglaugh: Lasst den Ton an:

Johannes`Drill als Video:


Anhang anzeigen trim.40D633AC-2CB9-4D53-8032-69386D90261F.MOV


















und noch ein Bild vom stolzen Fänger:

1600254010743.jpeg

Erst mal durchschnaufen............

Noch mehr Drills???
Noch mehr Fische???

Abwarten............ :biglaugh: :biglaugh:

Fortsetzung folgt!!!:a020::angler:
 

Ely

IslandJunkie
Mitglied seit
30 Juni 2011
Beiträge
545
Ort
Bad Dürkheim
15 bis 20 Jahre alte Boote in katastrophalem Wartungszustand:
Die Angelboote werden als sehr geräumige Boote der 7-Meter-Klasse mit 130PS angepriesen. Die 130PS können jedoch nicht genutzt werden, da die Boote auf max. 3.000 Umdrehungen gedrosselt sind. Damit werden sie zur Dieselschnecke, die im besten Fall mit Rückenwind 15kn schaffen, gegen den Wind sind selbst bei ruhiger See nicht mehr wie 12kn bis 13kn realistisch. Das bedeutet mindestens 2,5 h Anfahrt von Sudavik bis auf die guten Offshore-Angelplätze und selbstverständlich auch 2,5h Rückfahrt!

War Eure Truppe das erste mal auf Island?

Meiner persönlichen Meinung nach, belegt Sudavik den letzten Platz als Angelcamp in den Westfjorden.
Ein Boot zu verleihen, das da oben unter 18 Knoten macht ist in meinen Augen unverantwortlich.
Ich würde mich in kein Boot da oben setzen, das nicht gesicherte 18-20 Knoten macht.
Soll der Guide/Verwalter schauen wie er an anständiges Boot ranschafft.
In eine Fischkiste passen ca. 250kg Fisch + Wasser und Eis. An einem guten Tag hast somit mal schnell 600 bis 700kg mehr Gewicht auf der Heimfahrt an Bord.
Die Rückfahrt kann mit einer Krücke als Boot dann lustig werden.

Dem Beitrag von @mex_rs stimme ich voll zu. :genau:

Gruß

Ely
 

Regloh68

Stammnaffe
Mitglied seit
14 November 2018
Beiträge
367
Alter
51
Montag 17.08.2020
Sonne, Ententeich & viele Drills Teil 2



Hallo Zusammen!

Auch heute hatten wir wieder eine sehr hohe Biss-Anzahl - nahezu jedes Ablassen wurde mit einem Anbiss quittiert. Der Bergmann-Pilker ist hier die absolute Fangmaschine. Direkt in Grundnähe bissen eher die kleineren Dorsche. Beim Hochpilken im Mittelwasser zwischen 15 bis 40 Meter über Grund stiegen dann auch die etwas größeren Dorsche ein.........bei dieser Methode auch immer wieder sehr schöne und große Schellfische............

Bei der Vielzahl der Drills muss auch mal der schmerzende Rücken gestreckt werden:

1600330385777.jpeg

Wolfgang machte mal ein Päuschen der besonderen Art.... :a020: :biglaugh:

Und er hatte danach wieder Power satt um einen schönen Fisch nach dem anderen zu drillen:


1600330635647.jpeg
Wolfgang mit sehr schönem Küchendorsch - Petri-Heil!:a020::angler:

1600330787481.jpeg
Traumwetter - Traum-Schellfisch!!! - Wolfgang mit seinem nächsten tollen Fang.....:a020::angler:


Die Dorsche waren heute wieder nicht vom erhofften 25-30KG-Kaliber.......

Aber die Schellfische konnten sich sehen lassen, oder???

1600331102713.jpeg

Holger mit Schellfisch............

1600331229170.jpeg
Stefan mit klasse Schellfisch........:a020::angler:


Und natürlich immer wieder Dorsche:

1600331843972.jpeg
Holger mit immerhin 1,01-Meter-Dorsch...

1600332636322.jpeg
Stefan mit schönem 80er.........:a020::angler:

Ziemlich oft kam es vor, daß die Dorsche mittig, außen beim Hochpilken gehakt wurden. Hier ein Beispiel mit Stefan im Drill als

Video:

Anhang anzeigen trim.95553973-E18C-4BE6-A544-EB20133C4907.MOV




















Wie ihr euch sicherlich denken könnt war die Stimmung im Boot sehr gut! Torsten war ebenfalls bester Laune und spart nicht damit den einen oder anderen Spruch rauszuhauen........ :biglaugh: :biglaugh: Da ist er ja bei Stefan und mir in bester Gesellschaft....:biglaugh::biglaugh:

Hier nun Holger im Drill - hoch kommt ein Meter-Dorsch - kommentiert von Torsten und Stefan - gefilmt von Stefan mit seiner GoPro:

Video:


Anhang anzeigen trim.EDEB512E-57C4-4AA2-9BA0-4E5C0DE2ACC2.MOV


















Hier das Ergebnis:

1600336589979.jpeg

Wie ihr seht und auch gehört habt: Wir hatten jede Menge Spaß!!!:a020::a020:

Aus meiner Sicht fing Stefan heute auf unserem Boot den Fisch des Tages - so einen tollen Schellfisch sieht man nicht alle Tage:

1600336842971.jpeg

Super-Schelli von Stefan!!! Mega-Petri!!!:a020::angler:

Der Angeltag neigte sich so langsam dem Ende entgegen...........

1600337250185.jpeg

Holger mit einem der letzten Dorsche für heute..........

Top-Wetter und Super-Angeltag......Bereit zur Rückfahrt - Nur zufriedene Mienen:

1600337410175.jpeg

Stefan, Holger, Wolfgang und Johannes bereit zur Rückfahrt nach Sudavik (Foto: Torsten):a020::a020::a020::a020:

Leider hat ja Uwe den Angeltag aufgrund der von ihm geschilderten Problematiken diesen Tag anders erlebt - für uns lief es glücklicherweise viel, viel besser - unser Boot machte zwar auch viel Krach (und schnell geht auch anders!!!), aber es brachte uns zurück in den Hafen. Auf dem Weg dorthin gelang mir noch diese Aufnahme:

1600337829810.jpeg

Für uns ein Traum-Angel-Urlaubs-Tag!!! :a020::a020:

Mal schauen was ich zum 18.08.2020 noch so beisteuern kann.....:biglaugh:
Uwe hat noch Pause - also abwarten!!!:biglaugh::biglaugh:

Fortsetzung folgt..............

Hier noch die Bilder des Tages als

Video:


Anhang anzeigen trim.A2F2412C-85A8-42EF-867C-3674034EFEB4.MOV
 

Regloh68

Stammnaffe
Mitglied seit
14 November 2018
Beiträge
367
Alter
51
Dienstag 18.08.2020
Ein entspannter Angeltag



Hallo in die Runde!

Die letzten Tage waren wir ja meistens, bei oftmals Traumwetter, sehr lange auf dem Wasser. Das war schon anstrengend und so wollten wir es heute etwas relaxter angehen und nicht ganz so weit rausfahren und auch etwas eher wieder reinfahren.

Zunächst war am Morgen gegen 08:30 Uhr die Fischabgabe und danach war ein ausgedehntes Frühstück mit Anglerlatein angesagt. Zwischendurch noch um 10:00 das Briefing mit Insa und Torsten.

Heute waren Stefan und ich wieder mit Wolfgang und Dietmar unterwegs. Da es heute ein wenig windiger werden sollte wollten wir im Fjord bleiben und die näher liegenden Steinbeißer-Stellen anfahren. Einfach ein bißchen Spaß-Angeln.........

Ab 12:00 Uhr ging es los:


1600413213233.jpeg
Knüppel nach vorne - Stefan mal als Kapitän unserer Knatterkiste..........

Bei der Köderfisch-Beschaffung gingen uns heute auch viele Wittlinge ans Band. Einige davon hatten über 40cm (leider kein Foto). Hier im Einsatz kleine silberne Pilker - unter anderem ein 75g-Bergmann.......

1600413730348.jpeg

Stefan und Holger mit 2 Riesen!!!:biglaugh::angler::biglaugh::angler: - Spaß bei der Köderfischbeschaffung.......

Dann mal gucken, was die Steinbeisser von den Wittling-Filets halten:

1600413967263.jpeg

Bei Stefan ging es schon sehr gut los - Petri-Heil!!!:a020::angler:

1600414463288.jpeg
Auch Dietmar hat eiskalt zugeschlagen......zuletzt mit dem Priest!!!:biglaugh::a020::angler:

1600414579802.jpeg
So etwas sieht man sehr gerne - Wolfgangs Rute ist krumm....:a020:

1600414715441.jpeg
Hoch kommt eine schicker Küchendorsch.........:a020::a020:


Dorsche wollten und auch heute nicht die ganz großen ans Band gehen........Einige metrige wurden aber doch hochgepumpt:

1600414958449.jpeg

Handlandung............

1600415095556.jpeg
Holger mit metrigen Dorsch..........


Stefan geland der Fang eines besonders schönen Exemplars:

1600415356938.jpeg

"Vulkan" im Nacken und schöner Fisch - Petri-Heil!!!:a020::angler:

1600415507115.jpeg
Holger mit "Meter-Ware".........


Ach ja....:a0155: Wir waren ja an einer Steinbeißer-Stelle....Zeit für den Fisch des Tages:

1600416172506.jpeg

Stefan mit Top-Steinbeisser!!:a020::a020::angler:

Gebiss-Kontrolle:

1600416700727.jpeg
Dafür gibt es von Doc Stefan keinen Stempel ins Bonus-Heft....:biglaugh::biglaugh:


Auch den heutigen Tag haben wir in vollen Zügen genossen. Wetter kann man nicht buchen - da haben wir einfach ganz großes Glück gehabt. Bei so einem Wetter mit blauen Himmel - einfach mal zurücklehenen und genießen............

1600416546981.jpeg

Wunderbar............

Das Schicksal kann einen weitaus härter treffen, als bei so einem Wetter und in so einer tollen Umgebung angeln zu müssen!!:wink:
Wir fuhren sehr zufrieden wieder zurück nach Sudavik - es sollte heute mal nicht ganz so spät werden....

Uwe @Grätenfischer hatte ja schon kurz was zu der Suppe geschrieben, die wir heute Abend essen sollten. Er hat wieder sehr, sehr lecker gekocht!!!:a020::a020:

Die Rezeptur stammt von Frank Dathe. Uwe hat zusätzlich noch Gemüse hinzugefügt, was eine sehr gute Idee war!!!:a020::a020:

1600417443928.jpeg

Hmmmmmmmmm............:a020::a020:

Ach sooo - bei dieser Gelegenheit........:

@Fischveredler
Hallo Frank!
Wir sehen uns ja aller Voraussicht nach ab dem 08. Oktober in Saltstraumen-Brygge.........
Wehe dir, wenn du die Suppe nicht dabei hast!!!:anschrei::anschrei::biglaugh::biglaugh:

Damit ist nun Uwe @Grätenfischer wieder an der Reihe............

Bin gespannt, was er schreibt........:biglaugh::biglaugh:
Abwarten.........:biglaugh::biglaugh:

Fortsetzung folgt...............

Hier noch für euch die Bilder des Tages als

Video:


Anhang anzeigen trim.469FC3C2-9441-480C-A75A-30E66E0485CA.MOV
 
Oben