1.   
  2.   

Lysøysund / Ankeret Brygge

Dieses Thema im Forum "Mittelnorwegen" wurde erstellt von Rainhein, 28. Januar 2017.

  1. Rainhein

    Rainhein Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Hallo,
    ich bin in der 2. Juli-Woche dort.
    Hat Jemand Erfahrungen zum Gebiet? Zielfische sind Heilbutt, Dorsch, Rotbarsch.
    Würde auch gerne ein Guiding in Anspruch nehmen, kann mir Jemand weiterhelfen?
    Danke im Voraus!
     
  2. loeschknecht76

    loeschknecht76 Stammnaffe

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Ort:
    49843 Uelsen
    hätte auch gern Infos fahren Ende Mai
    Danke im Voraus
     
  3. Deepseahunter

    Deepseahunter Norgekenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    1.074
    Ort:
    Rossau/Sachsen, Tufjord/Rolvsoya
    War schön zweimal da vor Ort (Revier)
    Kann heute abend was zu schreiben.
    Gruß Marii
     
  4. Rainhein

    Rainhein Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Danke, freue mich auf Deine Infos.
    LG Heinrich
     
  5. Deepseahunter

    Deepseahunter Norgekenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    1.074
    Ort:
    Rossau/Sachsen, Tufjord/Rolvsoya
    So, jetzt aber....
    War schon dreimal in den Gewässern vor Lysoysund. Feines Revier mit hervorragender Fischerei auf Pollack. Überall wo es Tangfelder und steil abfallende Kanten gibt mit Gufi u 30g Kopf fischen. Dorsch war auch gut, allerdings muss man da zumindest vor den Schärengürtel in den Bereich bis Melsteinen. Hier auch gute Seelachse im Freiwasser auf Speedys.
    Einmal bis vor Melsteinen an die Abbruchkante gekommen. Dort im Flachwasser mehrere Heilbutt am Band gehabt. Leider nur einen gelandet
    RB nicht probiert. Erwähnenswert noch große Lumb über 10kg und zwei Lachse bis 12kg als Befang.
    Wie gesagt, war vor 10Jahren, hab da noch nicht gezielt gefischt.
    Das Camp kenne ich nicht. Lysoysund fuhr damals ein Kutter raus, begleitetes Fischen.

    Gruß Mario
     
  6. Deepseahunter

    Deepseahunter Norgekenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    1.074
    Ort:
    Rossau/Sachsen, Tufjord/Rolvsoya
    Vallersund war damals unser Haus. Rund um Asen, speziell am Leuchtturm ging es sehr gut.
     
  7. Rainhein

    Rainhein Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Danke Dir Mario.
    Petri Heinrich
     
  8. Rainhein

    Rainhein Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Bist du dan direkt in Ankeret Brygge?
     
  9. Deepseahunter

    Deepseahunter Norgekenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    1.074
    Ort:
    Rossau/Sachsen, Tufjord/Rolvsoya
    Eine Tour mit dem 500PS Schlauchboot ist zwar kostspielig aber zu empfehlen
     
  10. Rainhein

    Rainhein Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Hast du Infos über einen Guid in der Region?
     
  11. Deepseahunter

    Deepseahunter Norgekenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    1.074
    Ort:
    Rossau/Sachsen, Tufjord/Rolvsoya
    Leider nicht
    Wäre eher wichtig was für ein Boot ihr da zur Verfügung habt und was ihr sonst für Grundvoraussetzungen in Sachen Angelei und Umgang mit der Technik mitbringt
    Passt das einigermaßen dann findet man auch den Fisch.

    Gruß Mario
     
  12. Jürgen D.

    Jürgen D. Stammnaffe

    Registriert seit:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Mhl/Thüringen
    Hallo,
    interessant ,interessant, ich fahre Anfang Mitte- Mai auch nach Ankeret -Brygge. Das sind die ersten Infos die ich hier gefunden habe.
    Habe zwei schöne Berge Nordöstlich von Asen gefunden ,mit ca. 7 km sicher machbar. Zum Melsteinen sind`s 18 km schon ein ganz schönes Stück.
    Westlich von Asen auch ist ne große Fläche mit schöner Tiefe zw. 20m und 40m, die sieht erfolgsversprechend aus .
    Über weitere Infos würde ich mich freuen.

    Gruß Jürgen
     
    Rainhein gefällt das.
  13. Rainhein

    Rainhein Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Danke.
    Am Boot (60PS 19F) ist alles drauf, war auch schon 2 mal in Norwegen zum Fischen.
    Da ich aber nur 1 Woche Zeit habe wollte ich alle Infos nutzen die ich bekommen kann.
    Petri Heinrich
     
    Deepseahunter gefällt das.
  14. Matzo

    Matzo Stammnaffe

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Koblenz
    Erst spät die Antwort aber besser als gar keine....

    Wir waren im Juni 2016 zu zweit in Ankeret Brygge.
    Der Vermieter Richard und seine Frau sind sehr nett und hilfsbereit. Beide sprechen sehr gut Englisch.
    Die Wohnung ist klein aber für zwei Personen ausreichend. Für 3 oder 4 wird es schon bissel eng. Es haben aber zu unserer Zeit auch welche zu viert
    in einer Wohnung gewohnt..... sind aber im Wechsel zu dritt im Boot ausgerückt, und einer blieb an Land.

    Wie man auf den Fotos der Anlage sieht, besteht diese aus zwei Häusern, diese sind durch einen großen Flur innen miteinander verbunden.
    Durch den Flur hat man auch Zugang zu seiner Wohnung. Im Flur selbst sind Kleiderhaken angebracht dort kann man dann seine Angelklamotten aufhängen und trocknen. Am besten 3-4 stabile Kleiderbügel mitbringen. Einen speziellen Trockenraum gibt es nicht.

    Die geräumigen Gefriertruhen befinden sich im rückwärtigen Raum neben dem Restaurant und sind in ausreichender Zahl vorhanden.
    Wir haben unsere Fischkisten hineingestellt und direkt befüllt.

    Die Boote waren neu und der Motor 60 PS (auch neu) lief blendend.

    Zum Sprit
    Richard übergibt die Boote mit vollem Tank, bot Stand 2016 aber keinen Spritservice an. Da die Tankstelle in Lysoysund keine deutschen Kreditkarten annahm (auch nicht mit PIN) sind wir nach Botengard (ca. 30 Min.) zur Tankstelle gefahren. Wir hatten zwei 20 Ltr. Reservekanister dabei, bzw. einen in Botengard für lockere 300 NOK gekauft.

    Alternativ kann man aber vom Hafen aus nach links unter der Brücke durch, dort soll nach ca.1,5 km ein Coop mit Tanke vom Wasser aus zu erreichen sein. Wird Richard euch aber zeigen.

    Zur Brücke: diese ist nur bei Hochwasser zu passieren, da Jahre zuvor die alte Brücke abgerissen wurde, den Abbruch hat man aber direkt im Wasser
    versenkt, sodass man sich bei Niedrigwasser das Boot bzw. die Schraube beschädigen kann.
    Noch ein Nachteil ist, dass man bei Hochwasser alle Ruten aus den Haltern nehmen muss weil es sonst zu knapp wird.

    Der Coop in Lysoysund ist schnell fußläufig zu erreichen und ganz gut sortiert.

    Neben der Anlage befindet sich eine Futtermittelfabrik, je nachdem wie der Wind steht riecht es nach Hundefutter aber bei uns eher selten.

    Zur Wettervorhersage am besten bei YR.NO: Asenvagsoya eingeben, da weiß man was da draußen abgeht.

    So zur Angelei....

    rechte Hand Asenvagsoya an den Untiefen standen Kleinköhlerschwärme dort darunter fingen die Angler der Anlage auf Überbeißer gute Dorsche Durchschnitt 4-5 Kg, es wurden aber auch größere bis 120 cm im Hafen angelandet. Köhler ca. 3-4 kg wurden auch gefangen.
    In unserer Urlaubszeit wurden zwei Heilbutte gefangen. Der erste so um 1m den zweiten persönlich gesehen 1,10m und 11 kg gefangen vom Nachbarn an der toten Rute.

    Wir hatten es verstärkt auf Pollack abgesehen und an einem 9 er Berg tolle Fangerfolge gehabt.

    In den Schären eher wenig los, bis auf die Unterwasserberge mit Pollack und Dorsch.
    Makrelen waren Ende Juni noch nicht vorhanden.

    Aber es ist ja jedes Jahr verschieden und man muss neu suchen.

    Melsteinen waren wir nicht, nur bei bester und beständiger Wetterlage zu empfehlen.

    Ob es ein Guidingangebot gibt weiß ich nicht , denke aber eher nicht.
    Müsst ihr mal Richard fragen.

    Möglichkeiten zum Filetieren sind gut. Am besten aber ein-zwei günstige Wassereimer fürs Boot und zum filieren mitnehmen, hatten wir auch gemacht und nicht bereut.



    Ich hoffe ich konnte euch ein wenig Info geben.



    Petri


    Matzo
     
    Rainhein und Jürgen D. gefällt das.
  15. Rainhein

    Rainhein Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Hallo Matzo,
    herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.
    Sehr hilfreich.
    LG und Petri Heinrich
     
  16. KasperKater

    KasperKater Stammnaffe

    Registriert seit:
    1. Juni 2015
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Halle
    Pollack findet sich fast überall an den Schären vor der Küste. Letztes Jahr August standen sie erstaunlich tief....teilweise bei 50-60m Tiefe an den Kanten der Schären. Ich habe keine Karte parat, aber bei den Melsteinen gibt es eine tiefe Rinne, dort werden auch große Rotbarsche gefangen. Butt ist im Umfeld der Melsteine auch anzutreffen (sicher auch anderenorts). Der Guide bei Bakkan Wahl, Peter (spricht nur Englisch, oder Slowakisch/Tschechisch) kennt sich was Rotbarsche betrifft gut aus und ist hilfsbereit.
     
    Jürgen D. gefällt das.
  17. Jürgen D.

    Jürgen D. Stammnaffe

    Registriert seit:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Mhl/Thüringen
    Spitze, danke für die Info`s

    Gruß Jürgen
     
  18. bommel1003

    bommel1003 Stammnaffe

    Registriert seit:
    10. Juni 2013
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Essen
    Hallo Jürgen,

    ich war letztes Jahr im August mit meiner Freundin in der Anlage und kann sie absolut weiter empfehlen! Der Besitzer kennt sich zwar überhaupt nicht mit der Fischerei aus, aber ist ein sehr guter Gastgeber. Er hat mit uns sogar eine kostenlose Speedboottour mit seinem 500PS RIB gemacht.

    Was die Infrastruktur angeht, ist eine Tankstelle in 6min per Boot erreichbar, dass die Brücke nur bei Hochwasser zu passieren ist kann ich absolut nicht bestätigen. Wir sind extra immer bei Niedrigwasser durchgefahren um die Ruten nicht abnehmen zu müssen. Einfach genau in der Mitte der Fahrrinne fahren, dann hat man locker noch einen Meter Wasser unterm Kiel.

    Was die Fischerei angeht, kann ich dir empfehlen so weit wie möglich raus zu fahren, am besten zum Bereich Store Flatholmen, da fährt man ca. eine halbe Stunde mit dem Boot hin. Wir haben dort Seelachse bis 14 Kilo auf schnell eingeholte Pilker oder kleine Seelachse am System und Dorsche bis ca. 12 Kilo ausschließlich auf Überbeisser fangen können.

    Fotos von uns kannst du bei dintur sehen....

    http://www.dintur.de/ferienhauser/mittelnorwegen/ankeret-brygge.htm

    Ich hoffe ich konnte dir helfen!

    Sebastian
     
    Rainhein gefällt das.
  19. Matzo

    Matzo Stammnaffe

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Koblenz
    Das mit der Brücke war zu unserer Zeit ein Hinweis von Richard........
    haben es deshalb nicht bei Niedrigwasser versucht.....freut mich, dass es geklappt hat.

    Petri

    Matzo
     
  20. Bütlinger

    Bütlinger Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    94
    Hallo
    @Matzo
    Ich hab das so verstanden dass Ihr einen Reservekanister gekauft hab . Hat er nicht genug da? Ich hab immer gerne ausreichend Reserve an Bord.
    Mit deutsche Kreditkarte meinst Du eine normale Bankkarte? Eine richtige Kreditkarte, wie zB. Visa geht- oder auch nicht ?
    Danke für eine Antwort
    Gruß
    Werner
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden