Peregrin

Fischsuppenveredler
Registriert
4 November 2012
Beiträge
301
Alter
57
Ort
Wiesbaden
Huih! an einem Tag das Kontingent erreichen. Da würde ich gerne mit einem Bierchen beim Filetieren zusehen. Allein bei dem Gedanken bekomme ich schon Rückenschmerzen. Na ja, Alter kann grausam sein. Bei mir war es nach drei Wochen fast eine Punktlandung. 35 Kilo für zwei Personen. LG Hans-Jürgen.
 

amerika1110

Stammnaffe
Registriert
22 Juni 2009
Beiträge
839
Das mit den Sternstunden und dem Kontingent kann schon ein Problem werden. Wir haben dafür unsere Lösung gefunden. Unsere Vermieterin, sie isst mit ihrer Familie sehr gern Fisch, aber niemand in der Familie ist Angler oder Fischer. Wenn sie dann den Fisch noch küchenfertig frei Haus geliefert bekommt, ist alles paletti.
Beste Grüße
Ralf
 

Norgefrischling

Stammnaffe
Registriert
7 Januar 2008
Beiträge
165
Wer kennt es nicht. Es kann nicht früh genug losgehen und wenn man dann unterwegs ist.........
Die Anreise, ca 24 Stunden lief wie erwartet prima. Alles passte und ein paar Ratschläge haben uns die Anfahrt im wahrsten Sinne des Wortes versüßt.
Danke Torsten für Deinen Tipp mit der Fähre von Strömstad nach Sandefjort war der Hammer. Das Diner für 20€ ließ überhaupt keine Wünsche offen.
Selbst die Getränke (Bier, Wein etc) waren inclusive. Irgendwann werde ich ein paar Bilder vom Bufet einstellen.
Die Fahrt verlief dann weiter u.A. durchs Haukelifjell und viele Wirklich anspruchsvolle Serpentinenstraßen. Wir sind durch alle Wetter gefahren. Oben im Gebirge ging die Temperatur runter bis auf 2,5°C.
Nach Passieren durch den Folgefonnatunnel ging es dann Heute Morgen aus die Insel Tysnes und letztendlich zu unserem Quartier in Reksteren.
Obwohl wir ziemlich kaputt waren, ließen wir uns ins Boot einweisen und fuhren selbständig anschließend zu einem ersten Kennenlernen der Fischwelt.
Knapp an 5o Makrelen mußten einfach gerettet werden . Ein Teil wurde für zu Hause präpariert, ein Teil liegt in der Räucherlake für morgen, und ein anderer Teil ist inzwischen in der Beize um morgen oder übermorgen kalt geräuchert zu werden. Der Rest geht heute in die Pfanne, nachdemwir uns etwas ausgeruht haben.

Bis dahin

BR Max
 

HaJue

Stammnaffe
Registriert
8 Februar 2022
Beiträge
26
Liebe Grüße aus Hirtshals...
Die 2 Greenhorns aus Kölle warten auf die Fähre. Wir haben schon mit netten Angelkollegen am Gate gesprochen welche auf dem Weg nach Onnarheim sind.... Zum 26ten mal😊.
Schnell noch paar Tipps und Tricks abgeholt...
Jetzt muss noch die Fähre kommen, dann geht's los....

Tysnes wir koooommmmmeeennnn🤪


Fortsetzung folgt...
 

Norgefrischling

Stammnaffe
Registriert
7 Januar 2008
Beiträge
165
So, heute ist(oder war) zwar Sonntag, wir haben aber weiter das Revier erkundet. Ein paar Schellfische und Köhler, sowie Pollack durften mit, und natürlich auch die allgegenwärtigen Makrelen. Einige sind jetzt im Räucherofen und Andere werden zum Frühstück als graved Makrele genossen.
Morgen soll das Wetter etwas besser werden und wir wollen weiter raus zu den Hotspots.
Also Danke für die Wünsche. Alles wird gut.

BR
Max
 

HaJue

Stammnaffe
Registriert
8 Februar 2022
Beiträge
26
Ahoi, hurra wir sind da....🤗,
Super Unterkunft und netter Vermieter...
Heute bei schönstem Wetter in Uggdal angekommen und Wohnung bezogen.
Dann vom Steg beim Testen 2 Makrelen gefangen. Super! Dann auch noch Pfifferlinge gefunden. Heute Abend gibt es Makrele vom Grill und Pfifferlinge mit Speck....
Was ist das Leben schön😊.
Morgen haben wir uns eine Guiding-Tour gegönnt, in der Hoffnung das bei uns nicht Hopfen und Malz verloren ist...

.... wird fortgesetzt ...
 

Norgefrischling

Stammnaffe
Registriert
7 Januar 2008
Beiträge
165
chen.
Dann erinnerten wir uns an den Sonntag. Also vorgestern habe ich den, für mich, Fisch des Lebens verloren. Unter einem Makrelenschwarm lauerte ein Jäger, der mir stetig mit kleinen Pausen Schnur von der Rolle zog. Bei der nächsten Flucht, Bäng weg war er.
Wir zu dieser Stelle und siehe da, alles voller, natürlich, Makrelen und dazwischen Seelachse und Pollak.
An der Stelle, wie ein Kanal, war gestern auch reger Schiffsverkehr. Man konnte immer nur hoffen, dass die Makrelen nicht die Oberhand behalten.
Wir drei sind Fans von Makrelen. Gebraten, heiß geräuchert und jetzt auch noch kalt geräuchert machen die eine Super Figur.
Heute gehts zum Testen an den Ausgang zum Langenuen. Mal sehen, ob sich Da etwas ergibt. Ansonsten, wissen wir ja jetzt ungefähr wo die Fische sind.
Bilder? Später.
BR
Max
 

HaJue

Stammnaffe
Registriert
8 Februar 2022
Beiträge
26
Hei,
Heute waren wir 6 Stunden mit Guide Micha bei schönstem Wetter unterwegs... super, uns wurden Angelmethoden, Stellenauswahl und viele Tipps und Tricks erklärt. Zum Abschluss durften wir 2 Greenhorns dann noch 17 Seelachs, 6 Pollack und 2 Leng filetieren. Morgen versuchen wir das gelernte auf eigene Faust umzusetzen...🙈😉. Fortsetzung folgt...
 

MrFloppy

en gang Norge, altid Norge
Registriert
20 Juni 2011
Beiträge
4.256
Ort
Wasserburg am Inn
welche Seite von tysnes wäre denn im Frühsommer (Juni) die empfehlenswertere? lukksund oder langenuen für Pollack, Seelachs und leng - Dorsch wird's zu warm sein... auch mit Hinblick auf Sicherheit / Wind...
 

HaJue

Stammnaffe
Registriert
8 Februar 2022
Beiträge
26
News from the Greenhorns,
heute das erste mal "alleine" auf dem Fjord....
Wie aufregend 🤪...
Wollten bisschen Polack zocken, also kleine Gummis drauf ... braun und ich pink🙈.
Ergebnis des ersten "alleine Tag" 12 schöne Polack 50-60 cm und 2 Leng von 82cm vom CSD, die wollten unbedingt meinen pinken Gummi 😂. Wow, die haben an meiner Mefo-Rute ordentlich Rabatz gemacht. Dass Polackfischen mit leichtem Zeug kann echt abhängig machen.
Zum Abschluss noch 2 Makrelen für den Grill, Abendessen ist gesichert...
Fazit: Ein toller Urlaubstag, mit jeder Menge Fisch und viel Spaß. So kann es weiter gehen. Für morgen ist dann erstmal schlechteres Wetter angesagt, so dass wir und die Insel mal genauer ansehen....

Es grüßen die Greenhorns
HaJue und Martin
 

Norgefrischling

Stammnaffe
Registriert
7 Januar 2008
Beiträge
165
Dienstag
Erwartungsfroh ging es wieder aufs Wasser. Es ging aber nicht so recht vorwärts. Unser Norwegenneuling hatte einen Narren an dem Echolot gefunden.
Also kaum ne halbe Meile unterwegs, aufstoppen und, natürlich, Makrelen, Makrelen, wieder ein Schellfisch.
Irgendwann kamen wir an der Ecke zum Langenuen an. Gucken, wie die Drift geht, passt, und Montagen ins Wasser. Was kommt, ist klar wieder Makrelen. Ich hatte den kleinen Pilker gegen einen 15cm langen Gummifisch, ich glaube der soll einen Sandaal darstellen, getauscht.
Einmal runter gelassen, bäng ein Pollak, den Sandaal bis hinter die Kiemen geschluckt. Gute Küchengröße. Ansonsten flogen mir wieder die Makrelen um die Ohren. Ein paar Pollaks waren auch dabei. Also gab es neben den Makrelen auch noch einige Filets.
Wieder zurück an die alte Stelle, was gab es, klar Makrelen und Pollak. Ach ja und Lippfische, gefleckte und Kuckuckslippfische.
Essen gab es auch, und zwar deftige Bratkartoffeln und, natürlich Makrelen.
 

Anhänge

  • IMG_20220920_204534.jpg
    IMG_20220920_204534.jpg
    72,8 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_20220921_120514.jpg
    IMG_20220921_120514.jpg
    137,6 KB · Aufrufe: 65
  • IMG_20220920_105013.jpg
    IMG_20220920_105013.jpg
    91,5 KB · Aufrufe: 66
  • IMG_20220920_102747.jpg
    IMG_20220920_102747.jpg
    113,3 KB · Aufrufe: 67
  • IMG_20220919_192710.jpg
    IMG_20220919_192710.jpg
    105,6 KB · Aufrufe: 66
  • IMG_20220919_171740.jpg
    IMG_20220919_171740.jpg
    92,1 KB · Aufrufe: 75

HaJue

Stammnaffe
Registriert
8 Februar 2022
Beiträge
26
Hei,
Heute war nix mit Angeln...
Dafür heute die Insel erkundet und 2 schöne Regenwanderungen gemacht.
Vom Bootsteg 3 Makrelen fürs Abendessen gefangen.... Wegen dem Regen heute mal die Filets in die Pfanne .... lecker....
Morgen geht's wieder raus... hoffentlich 😉.

Grüße in die Heimat, hier Regnet es Csts and Dogs....
Bis morgen
 

Norgefrischling

Stammnaffe
Registriert
7 Januar 2008
Beiträge
165
Stimmt. War gut nass heute von oben und von der Seite.
Wir sind durch und morgen geht es nach Hause. Da kommt dann noch die Meldung der letzten Tage und ein Abschlußresume.

BR
Max
 

Firejo

Stammnaffe
Registriert
16 März 2020
Beiträge
108
hihi... wir starten in 2 wochen richtung tysnes.... gucken wie es wettertechnisch dann aussieht...
 

HaJue

Stammnaffe
Registriert
8 Februar 2022
Beiträge
26
N' abend,
Heute waren wir bei "Traumwetter" wieder draußen...
Man, was für ne Show... Heute stand Naturköderangeln an, Makrelenfetzen dran und mal lustig auf 130 bis 190m runtergesegelt....
Und..... bam, mein erster 1,26m Leng verhaftet 😊, 3 weitere aber kleinere sollten bei uns noch folgen...
Dazu 2 Minirotbarsche,2 Haie und ein Köhler... Die Haie konnten, als Vereinstier unseres heimischen Eishockeyteams wieder in die Freiheit entlassen werden. Die Mini Roten wurden Mövenfutter...
Ergebnis des heutigen Tages, 4 schöne Leng und ein Köhler der auf Fetzen bei ca 100m Einstieg...
Es grüßen die Greenhorns us Kölle
Fortsetzung folgt....
 

HaJue

Stammnaffe
Registriert
8 Februar 2022
Beiträge
26
Hei,
Heute nur ein kurzer Bericht.
Wir waren am frühen Morgen einkaufen (Joker),
Anschließend ging es raus auf unseren Haudfjord. Als wir mit unserer Nussschale endlich unseren Angelplatz erreichten wurde es langsam ungemütlich, noch 2-3 Driften und dann schlug der Nordwind zu... in den Driften konnten wir 4 Pollack und einen Leng von rund 80cm verhaften ( wieder auf rosa Gummifisch).
Dann haben wir uns in den Windschatten von Reksteren verzogen. Doch da wurden unsere Gummis von den Lipfischen regelrecht geschreddert. Zu erst wußten wir gar nichts mit dem gezubbel anzufangen, bis wir dann 2 auf frischer Tat erwischten. Gegen 15 Uhr haben wir dann aufgegeben und waren noch ein bisschen wandern auf "Blâubærhaugen". Super Aussicht bei traumhaften Wetter.
Und wieder geht ein toller Tsg in Norwegen zu Ende....
 

Anhänge

  • 20220924_173611.jpg
    20220924_173611.jpg
    108 KB · Aufrufe: 41
  • 20220924_173141.jpg
    20220924_173141.jpg
    73,1 KB · Aufrufe: 48

HaJue

Stammnaffe
Registriert
8 Februar 2022
Beiträge
26
Moin,
heute war der letzte Angeltag, morgen geben wir das Boot ab und schauen uns noch ein bisschen die Gegend an. Mittwoch geht es leider wieder nach Hause. Fähre um 23 Uhr ab Stavanger. Der Vermieter hat uns angeboten so lange wir wollen in der Wohnung zu bleiben. Ist wohl erst ab Samstag wieder vermietet. Nett!
Wie war es heute...? Hmm, heute war es schwierig. Wir sind um 10 Uhr los... leichter Wind aus Süd. Dieser nahm gegen Mittag so zu, dass unsere Nussschale ordentlich Drift machte und die Köderführung für uns Greenhorns schwierig wurde. 13 Uhr nach 3 Std. angeln... nix!😪. Wir wollten schon aufgeben und unsere Angelei mit einem Schneidertag beenden, als unsere Augen die 8m Zunge von Bårevika erblickten. Nah unter Land, aus dem Südwind der mittlerweile ordentlich pustete konnten wir paar schöne Driften angeln und 5 gute Pollack und wieder 1 Leng um 80cm, diesmal auf braunen Gummifisch, überlisten. Als es dann auch noch zu regnen begann brachen wir glücklich ab.
Fazit 36kg Fisch schlummern in der Truhe, und die nächsten 2 Tage gibt's Pollack und Leng.
Wir sind restlos begeistert und planen schon in 2 Jahren wieder zurück zu kommen. Wir haben uns hier in Uggdal sehr wohlgefühlt und auch genug Fische in unserer Bucht gefangen. Allen Neulingen kann ich das Gebiet "Oklandsklubben und Bårevika" vorschlagen, da wir da sehr gut Pollack in guten Größen und Leng mit Gummifisch gefangen haben. Die Profis brauchen diese Tipps sicher nicht, denn sie wissen ja wo der Fisch steht. Köhler und Leng (auf Naturköder) war immer ein Probieren an dem markanten Stellen. Für eine Guiding-Tour zum Kennenlernen kann ich Euch Micha empfehlen mit seinen 60€/h ( Personenzahl egal) inklusive Boot und jede Menge Tipps und passende Angelstellenempfehlungen.

Das warst erstmal von den Greenhorns aus Kölle
Wir lassen den Uraub jetzt noch 2 Tage auslaufen.
Petri Heil
Euer HaJue
 

Anhänge

  • Screenshot_20220925_200839.jpg
    Screenshot_20220925_200839.jpg
    88,3 KB · Aufrufe: 38

Norgefrischling

Stammnaffe
Registriert
7 Januar 2008
Beiträge
165
Fortsetzung...
Ja Tipps sind immer so eine Sache. Ob es Tipps von Einheimischen sind oder hier aus dem Forum.
Vor Ort stellt sich immer alles anders dar.
Aber wie dem auch sei, wenn der Neuling keine größeren Fische will, weil er im Inneren nicht daran glaubt, dann fängt er auch keine, außer Makrelen.
Das muß aber kein Makel sein.
Da hat er sich im Vorfeld von Jemandem beraten lassen, der bestimmt was von Echolots versteht, und glaubte nun zu wissen, wo die Fische stehen.
Das ging die ersten drei Tage so. Stimmte sogar, denn die Makrelen waren überall. Ich will noch einmal betonen, dass ich mich nicht darüber geärgert, sondern amüsiert habe.
Ich habe mein eigenes Ding durchgezogen und schöne Pollaks gezogen.
Hat viel Spaß gemacht. Da es nicht besonders tief war, waren die Fische auch entsprechend bis zum Schluß sehr kampfstark.
Am Ausgang zum Langfjord war es dann wieder so weit. Die Drift stimmte und ich versuchte es wieder mit dem Sandaalgummi. Zack wieder ein Pollak.
So ging es bis zum Abriß. Dann habe ich mir eine kleine Montage gebastelt. Pilker ohne Haken, dann 30cm Vorfach und da dran ein Circlehook.
Flattermakrele und ab nach unten. Die Angelei gefällt mir. Runterlassen, warten bis sich der Fisch selbst hakt, raufkurbeln.
Dann war plötzlich der Bildschirm von Echolot schwarz von Makrelen. Für mich eine willkommene Pause.
Nachdem es auffrischte, sind wir noch zu einer uns bekannten Stelle. Da gab es noch Makrelen und ein paar Pollaks. Außerdem einen Fischadler, der sein Revier gegen die Möven zu verteidigen wußte.
So ging der letzte Angeltag mit dem Fisch versorgen zu Ende. Außerdem wurde noch das Boot aufgeklart.

Fazit: Ein tolles Revier, deren Ressourcen wir nicht annähernd, was die Fischarten betrifft, ausgenutzt haben.
Das Boot, ein toller Kutter, 24 Fuß, seefest. 5Tage waren wir damit unterwegs. Wir haben den Motor laufen lassen und insgesamt 28 Liter Diesel verbraucht, der uns sehr fair mit 20,65 NOK/Liter in Rechnung gestellt wurde.
Das Haus ist mit Allem ausgestattet, was man benötigt. Der Vermieter ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Was noch? Ach ja die Rückfahrt.
Da wir auf der Hinfahrt doch die wirklich interessanten Dinge im Dunkeln nur erahnen konnten, freuten wir uns auf die Rückfahrt um so mehr.
Und wir wurden entlohnt. Zwar war das Wetter nicht so berauschend, aber meine beiden Mitfahrer, die die Strecke nicht kannten kamen aus dem Ah und Oh gar nicht mehr raus. Da ist der 10 km lange Tunnel unter dem Folgefonnagletscher eher langweilig. Die Wasserfälle unterwegs waren da schon eine andere Marke. Das Haukelifjell mit den Panoramen der Berge, wie aus einer anderen Welt.

Ursprünglich wollten wir ja von Sandefjord nach Strömstad(Schweden) übersetzen. Aber Fjordline ist immer für eine Überraschung gut.
Kurz bevor wir unsere Reise antraten, bekam ich ein Angebot.
Von Hirtshals nach Langesund und zurück für 1 Auto und alle Insassen für insgesamt 99.-€. Ich habe Das während unseres Aufenthalts gebucht für Donnerstag hin und Freitag zurück.
Wir sind also von Langesund nach Hirtshals mit der Bergensfjord gefahren. Bei so einem Angebot nimmt man die Langweilerstrecke Hirtshals Hamburg doch gerne auf sich.
Ausgeruht für diese Etappe kamen wir dann gegen 3.30 in Hamburg an.

BR
Max
 
Oben