Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Mitglied seit
8 Juli 2016
Beiträge
4.581
Ort
Ldkr. Günzburg
Hallo Gemeinde,
Ende September geht es spontan nach Tysnes, Onarheim um genau zu sein. Wer kann denn Tipps zum Revier betreffend Tackle, Technik, Köder usw geben? Bin für alle Anregungen dankbar.
Grüße aus Bayern.
 

Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Mitglied seit
8 Juli 2016
Beiträge
4.581
Ort
Ldkr. Günzburg
Danke für die Info. Ich habe ihn schon angeschrieben, aber er meldet sich nicht. Ich schieb es mal auf das schlechte Internet vor Ort.:zwinker:
 

smolt

Amateur-Angler
Mitglied seit
30 Juni 2007
Beiträge
2.797
Ort
Tysnes
...ha ha :wave: ..nee Internet ist top. Wir haben hier überall Glasfieber.

Ich habe deine Meldung bekommen, sie aber etwas in's hintere Aktenfach geschoben. :sorry:

Deine Frage ist für mich persönlich einfach zu allgemein gestellt. Man könnte wirklich Seitenweise über alle möglichen Angelarten, Köder und Fischarten usw. schreiben. Dazu fehlt mir momentan etwas die Zeit und richtige Einstellung.

Wenn du hier im Forum etwas suchst wirst du schon ein paar Informationen finden. Oder du musst einfach nochmal etwas konkreter fragen.

Wir hatten hier ein paar Jahre auch mal einen Versuch einen Thread über Tysnes am laufen zu halten um vielleicht immer ein paar aktuelle Tips austauschen zu können. Leider stellte sich dann aber heraus das bis auf einige wenige andere User der Thread schnell zum Alleinunterhalter Thema wird. Alle fragen vor ihrem Urlaub, aber kaum jemand berichtet dann mal wie's Vorort läuft oder war.

Wie gesagt einfach hier im Forum noch mal blättern, oder mal konkret zu bestimmten Angeltechniken oder Zielfischen werden. Ich denke mal so bekommst du die größte Resonanz.

Gruß
Smolt :a015:
 

Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Mitglied seit
8 Juli 2016
Beiträge
4.581
Ort
Ldkr. Günzburg
Danke für deine Infos. Ich werde mir selbst ein Bild vor Ort machen und im Forum berichten.
 

smolt

Amateur-Angler
Mitglied seit
30 Juni 2007
Beiträge
2.797
Ort
Tysnes
Naja, soviele konkrete Infos waren es ja nicht.:sorry:

Ich würde mich im September mit leichtem Gerät hauptsächlich auf Pollacks konzentrieren.

Naturköderangeln im Tiefen auf Leng geht sicher auch. Ende September könnte es aber schon wieder etwas schwieriger sein Köderfische zu bekommen. Die Makrelenzeit ist da fast durch.

Bei mir ist im September, eher Forellen und Lachsangeln angesagt. Im Oktober Hummerfischen und ab Mitte November, wenn die Dorsche kommen gehts wieder kozentriert im Flachwasser auf Dorsch.

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen das das Wetter passt, und du nicht ausgerechnet die Periode mit den ersten Herbstwinden und Dauerregen abfasst. Wenn du Glück hast gibts eine stabile Hochdruckperiode und dann ist alles gut.

Viele Grüsse
smolt
 

smolt

Amateur-Angler
Mitglied seit
30 Juni 2007
Beiträge
2.797
Ort
Tysnes
Lachsangeln geht in den meisten Flussen hier in der Ecke bis 15.September. Oft ist gerade am Ende der Saision die Fischerei nochmal ganz gut.

Auf Forellen gehts dann in den Seen. Gerade wenn dieTemperaturen sinken, ordentlich Regen runterkommt hat man an den Einläufen die die Seen speisen gute Chancen.

Viele Grüsse
smolt
 

MeFo-Schreck

Stammnaffe
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
5.229
Alter
53
Ort
Viernheim
Danke für die Info und Klarstellung! Das zum Ende der Lachsaison speziell "zahlenmässig" noch oft was geht, war mir bewusst, ist ja auch kein rein norwegisches Phänomen :a055: (Deswegen werde ich diesen Oktober auch die letzte Saison-Woche in DK an der Skjern Au "mitnehmen" :genau: )
Ich hatte irgendwie im Kopf, dass in Norge allgemein schon Ende August für die Wandersalmoniden "die Klappe fällt" aber ich lasse mich ja gerne eines besseren belehren!:a010:
 

Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Mitglied seit
8 Juli 2016
Beiträge
4.581
Ort
Ldkr. Günzburg
Smolt, ich danke dir für deine Einschätzung. Wir werden sehen, auf das Wetter hat man ja wenig Einfluss. Ich hoffe, dass es sich a bissle zamreißt wie wir in Bayern sagen. Lt. deinen Schilderungen in anderen Beiträgen war es bis jetzt nicht so der Renner was den Niederschlag angeht. Evtl folgt jetzt der goldene Herbst. Noch eine konkrete Frage: Bestehen gute Chancen auf Seehecht und Plattfische?
 

smolt

Amateur-Angler
Mitglied seit
30 Juni 2007
Beiträge
2.797
Ort
Tysnes
Das sind beides zwei Fischarten die ich slten befische (..leider).

Seehecht sollte im September noch sehr gut gehen. Tiefen sind dann so 80-140 m. Ich habe bisher immer nur welche nebenbei beim Naturköderangeln gefangen und eigentlich noch nie konzentriert gezielt drauf geangelt.
Ich kenne aber einige (schwäbische) Experten die hier im Forum mitlesen, die räumen jedes Jahr ordentlich ab. Vielleicht äussern sie sich ja noch zum Thema. :wave:

Für Plattfisch ist der September eigentlich ein ziemlich guter Monat. Der Vorteil ist das die Beifänge (Makrelen, Wittlinge, Lippfische) bedeutend geringer sind als im Sommer, so dass die Flachen Teile die Möglichkeit haben sich auch mal den Köder reinzuziehen bevor irgendwas anderes dranhängt.
Plattfisch-Experte bin ich wie gesagt auch nicht ein paar kleinere Schollen (bis 2,5 kg) habe ich hier aber schon gefangen. Nehme mir sehr oft vor konzentriert auf die Platten zu angeln und dann landet man doch wieder bei Dorsch und co. :biglaugh:

Vor Onarheim sind jede Menge Stellen mit Sandboden. Klappt sicher mit Plattfisch.

Gruss
smolt
 

Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Mitglied seit
8 Juli 2016
Beiträge
4.581
Ort
Ldkr. Günzburg
Super, danke dir für deine Infos. Die Vorfreude wird immer größer. Evtl äußern sich ja noch die Seehecht-Spezis aber ich denke, da wir schon auf Hitra mit den Burschen Bekanntschaft geschlossen haben wird die Taktik auf deiner Insel ähnlich sein.
Scholle mit 2,5 kg ist ja riesig - habe noch nie eine gefangen aber ich hoffe das ändert sich bald.
 

seejörg

Stammnaffe
Mitglied seit
15 Oktober 2005
Beiträge
481
Südlich von Store Arholmen müsste um diese Zeit der Seehecht zwischen 60 bis 100 stehen. War zwar ne ganze Weile nicht mehr dort, aber dürfte noch funktionieren. Makrelenfetzen kurz über Grund anbieten.
 

Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Mitglied seit
8 Juli 2016
Beiträge
4.581
Ort
Ldkr. Günzburg
Wo ist denn Store Arholmen?
 

Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Mitglied seit
8 Juli 2016
Beiträge
4.581
Ort
Ldkr. Günzburg
Ich danke euch beiden für die tollen Insider-Infos.:k020:
 

Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Mitglied seit
8 Juli 2016
Beiträge
4.581
Ort
Ldkr. Günzburg
Wenn ich zusammenfasse ist mit Seelachs, Pollack, Makrele, Dorsch, Seehecht, Leng und Lumb zu rechnen.
Dann packe ich mal meinen Koffer und nehme mit:
- Zwei 30lb Ruten +Multi
- Eine 50lb Rute für grobe Einsätze+ Multi
- Zwei Spinnruten bis 100gr WG + Stationärrollen.
- Gummis mit Köpfen von 20 - 50gr
- Pilker von 60 - 200gr. Evtl noch biss 400gr?
- NK-Systeme.
- Makrekenpaternoster.
Was haltet ihr von der Packliste?
Soll die Elektrorolle mit wenn es recht tief runter geht (Rotbarsch)?
 

smolt

Amateur-Angler
Mitglied seit
30 Juni 2007
Beiträge
2.797
Ort
Tysnes
50lbs-Rute würde ich zuhause lassen. Ist mir persönlich viel zu schwer. Gleiches gilt für 400g Pilker. Die könntest du höchstens als Blei für die Nachläufermontage beim Naturköderangeln verwenden.

Ansonsten würde ich noch leichtere Pilker (40g) mitbringen, oder besser in Norwegen kaufen.

Elektrorolle fetzt vielleicht. Beim Naturköderangeln ersparst du dir den Kurbelarm. Hab ich selber aber noch nicht probiert.

Generell gilt wie immer: so leicht wie möglich fischen.

Gruß
smolt
 

Nordkind

Lang-Länger-Leng!
Mitglied seit
8 Juli 2016
Beiträge
4.581
Ort
Ldkr. Günzburg
Ok, dann lieg ich ja gar nicht mehr so falsch. Die Elektro betreffend: Kann mit Rotbarsch gerechnet werden?
 

smolt

Amateur-Angler
Mitglied seit
30 Juni 2007
Beiträge
2.797
Ort
Tysnes
Rotbarsche gibt's hier jede Menge. Allerdings kaum in den Größen, die du von deinen Nordnorwegen-Reisen gewöhnt sein wirst.

Gruß
Smolt
 
Oben