1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Ab 01.01.2018 gilt in Norwegen ein neues Gesetz welches die Fischausfuhr aus Norwegen neu regelt. Hier erfahrt Ihr ob ihr zukünftig 10 oder 20 Kilo mit zurück nehmen könnt.
Hallo, im Moment bist Du nicht bei uns registriert. Um noch mehr Inhalte sehen zu können und Deine Fragen stellen zu können, registriere Dich doch völlig kostenlos im NAF. Registrieren

Bleigussformen aus Holz?

Dieses Thema im Forum "Bastelecke" wurde erstellt von Nordkind, 29. Oktober 2017.

  1. wollebre

    wollebre Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    2.018
    Sauber gearbeitet. Gleiches für Bleie bis 100g auch schon mal gebastelt.
    Um immer genau gleiche Gewichte zu bekommen, würde ich das Teil wie auf dem Bild noch verbessern.
    Wenn Blei und Form schön heiß sind, wird die Form auch bei seitlichem Eingießen voll gefüllt.

    Wenn das Blei nicht sauber gießt, etwas Kerzenwachs (Stearin) in das flüssige Blei geben und kräftig durchrühren.
    Alle Schmutzpartikel sondern sich an der Oberfläche ab und können abgeschöpft werden. Danach fließt das Blei viel
    besser in die Form.

    Aber Vorsicht. Das vergasende Wachs kann anfangen zu brennen! Darum mit einem langen Stab rühren und die Hand und
    Kopf entsprechend weit entfernt vom Topf halten und Handschuhe tragen!! Mit wenig Wachs beginnen und langsam steigern!! Bei max 5kg Blei, wie ich immer gegossen habe, reicht Wachs in der Größe von 2-3 Erbsen.
     

    Anhänge:

    Rumburack, Maisel und Nordkind gefällt das.
  2. Rumburack

    Rumburack Stammnaffe

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    58
    Das ist richtig, immer das gleiche Gewicht zu gießen ist bei dieser einfachen Form etwas schwierig.
    Bekommt man auch hin wenn man das Blei vor dem erhitzen abwiegt.

    Für mich spielt es keine Rolle wieviel das Blei nun genau wiegt. Wird die Strömung stärker oder ich will tiefer runter
    hänge ich einfach ein längeres Blei dran oder auch umgekehrt.

    Mit dieser Form ist bei 830gr Schluß, mehr geht nicht - habe keinen längeren 24er Bohrer.


    mlG
     
    Nordkind gefällt das.
  3. Matu

    Matu uer fiske

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Eggersdorf b. Berlin
    Strömungstechnisch wäre ein Körper mit der geringsten Oberfläche am Besten (ihr wisst schon), mehr Komfort beim Hochholen hat jedoch die Tropfenform.
    Große Stabbleie sind mit relativ großer Oberfläche zur Öse für große Tiefen eher ungeeignet, aber jeder hat ja so seine (masochistischen) Vorlieben. :biglaugh:
     
    Nordkind gefällt das.
  4. michael_petri

    michael_petri Stammnaffe

    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    36
    Ort:
    35713 Eschenburg
    Hallo zusammen,

    ich habe eine selbgemachte Alugussform, Rund bis 600 gr etwa, die liegt zur Zeit bei breeb hier aus dem Forum. Wenn Du nur ein paar dicke runde kugeln brauchst, kann er Dir vielleicht weiter helfen.

    Micha
     
    Nordkind gefällt das.
  5. Nordkind

    Nordkind Lang-Länger-Leng!

    Registriert seit:
    8. Juli 2016
    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Bayern
    Hallo in die Runde,
    ich habe mich jetzt gegen die Holzvariante entschieden und im Web ne Form für 500 und 600gr geordert. Ich denke, ist sicherer.
     
    Laheda und Matu gefällt das.
  6. Lumina

    Lumina Stammnaffe

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Brandenburg a.d.H.
    warum baust du dir keine Form aus hitzebeständigem Silikon? Gibts in Büchsen. Ich habe mit einer Büchse mehrere Gussformen gebaut. Das bauen ist einfach und als Vorlage nimmst ein vorhandenes Blei. Ich habe sogar Giant Jigheads damit gegossen. Da sind Bleigewichte kein Problem und bisher habe ich bis zu 20 Stück mit mit einer Form gegossen und sie sind noch i.O.
     
  7. Nordkind

    Nordkind Lang-Länger-Leng!

    Registriert seit:
    8. Juli 2016
    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Bayern
    Der Gedanke war aus vorhandenen Materialien was zu machen.
    Aufgrund der Bedenken meiner Vorredner habe ich mich anders entschieden und bin auf die gekaufte Form umgeschwenkt.
    Nicht zuletzt, weil meine Frau auch gerne mal gießt. Und da sollte nix schiefgehen.....:a055:
     
  8. Huskyfu

    Huskyfu Master of Klepp

    Registriert seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.739
    Ort:
    Buchloe
    Also wir machen das SO
    Macht ne Menge Spaß, und zu essen und trinken gibt es auch was.


    IMG-20170107-WA0034.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2017
  9. Nordkind

    Nordkind Lang-Länger-Leng!

    Registriert seit:
    8. Juli 2016
    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Bayern
    Die Einladung ist angekommen...:a055:
     
  10. Huskyfu

    Huskyfu Master of Klepp

    Registriert seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.739
    Ort:
    Buchloe
    Eingeladen wird hier keiner, sind noch alle von selber gekommen. upload_2017-12-8_11-22-47.png :arschabfrier::arschabfrier: upload_2017-12-8_11-23-7.png
     
    Nordkind gefällt das.
  11. martin w.

    martin w. Stammnaffe

    Registriert seit:
    25. Dezember 2012
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Salzgitter
    Selber machen ist immer geil. Aber, wie währe es denn, wenn man Gips, statt Holz verwendet?
    Noch eine andere Möglichkeit, in den angesprochenem Bleigussformen-Shop bekommt man auch Materialein für Sandabformungen. Ein Holzmodell machen und abformen.
    Mit Silikon soll es auch gehen. Es muss also nicht unbedingt Holz sein.

    Gruß Martin, der sich seinen Bedarf an Angelbleien auch selber herstellt
     
    Nordkind gefällt das.
  12. SeelachsBenno

    SeelachsBenno Langfjorder

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Wunstorf
    Ich habe früher nur Gußformen aus Gips verwendet.
    Das Herstellen der Form durch "abkupfern" seines z.b. Lieblingspilkers geht sehr gut.
    Eine Seite in Knetgummi gedrückt und Gips rüberlaufen lassen.
    Nach aushärten, die andere Seite !
    Hört sich jetzt einfach an, ist aber um einiges komplizierter, da man auf etliche Feinheiten achten muß.
    Hat man dann endlich eine Form, geht das Giesen los.
    Und die Probleme ! :wink:
    Die Form darf keinerlei Restfeuchte haben !!!
    Sonst haut´s einem datt Ding auseineinder !
    Oder der Wasserdampf entweicht durch das flüssige Blei, so daß dieses porös wird und
    das Gußteil nicht zu gebrauchen ist.
    Wenn der Guß gelingt, erzielt man eigentlich ein guten Nachbau.
    Allerdings, und jetzt kommt der nächste Nachteil, läßt die Form sehr schnell nach.
    Das kann man mit ein paar Tricks vielleicht noch ein bißchen rauszögern, oder man
    muß das Gußteil mittels Feile ordentlich bearbeiten.

    Das alles hat dazu geführt, das ich irgendwann die Gießerei mit Gipsformen eingestellt habe
    und auf gekaufte Aluformen umgestiegen bin.
    Zumal die Aluformen ja auch nicht die Welt kosten.
    Daher habe ich auch einen Einstieg auf Silikonformen gleich sein gelassen !
     
    Nordkind gefällt das.
  13. Huskyfu

    Huskyfu Master of Klepp

    Registriert seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.739
    Ort:
    Buchloe
    Und wo bitte bekomme ich eine Aluform für meinen Lieblingspilker für wenig Geld her ???
    Nirgends. Also muss ich doch abformen, und das geht immer am besten noch mit RTV Silicon.
     
    Nordkind und angelnrolfman gefällt das.
  14. SeelachsBenno

    SeelachsBenno Langfjorder

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Wunstorf
    Da bin ich besser dran !
    Ich habe eine Aluform für meinen Lieblingspilker und noch dazu für schmales Geld ! ! :dance:
     
    Nordkind gefällt das.
  15. martin w.

    martin w. Stammnaffe

    Registriert seit:
    25. Dezember 2012
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Salzgitter
    Na soooo, kostspielig (ich schreibe extra nicht teuer) sind die Formen vom Bleigussformen-Shop ja nun auch wieder nicht. Wenn man langfristig denkt und das Selbergießen über einen längeren Zeitraum machen möchte oder gleich für den ganzen Verein, dann kommt man da nicht drum rum. Für kleinere Stückzahlen geht dann eben auch Gips oder Sand bei Einzelstücken.
    Gruß Martin
     
    Nordkind gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bleigussformen aus Holz
  1. metalmario
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    698
  2. mireimi
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    669
  3. angelnrolfman
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    492
  4. Pitla
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    2.507
  5. Erwin Hamburg
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.587
  6. Mikael
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.520
  7. Lengman
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    11.271
  8. kampseefischer
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    567
  9. Nordkind
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    472
  10. Gallere
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    128

Diese Seite empfehlen