Tieferer Sinn der Reisebeschlüsse der Regierung

Matu

uer fiske
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
3.653
Alter
52
Ort
Eggersdorf b. Berlin
Wenn Du am 19.07. in Hirtshals los fährst, dann kommst du erst am 20.07. in Bergen an und da darf man wieder. Vielleicht?
Diese Frage kann dir keiner verbindlich beantworten, ...nicht mal (halbwegs seriös) unverbindlich. Norwegen (und Deutschland) müssen die Entscheidungen erst treffen, vorher ist alles nur Kaffeesatz lesen.
 

Fleinvær

kein Angler ist illegal
Mitglied seit
16 Januar 2017
Beiträge
989
Alter
45

Jens24

NAF-Mod
Teammitglied
NAF-MOD
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
2.322
Ort
38822 Schachdorf Ströbeck
Website
www.norwegen-angelforum.de
Liebe Leute

Geht das hier so weiter wie im letzten Beitrag vor mir beenden wir diese Diskussion. Sachlicher Austausch darf aber gerne sein. Lasst die halbseidenen Mutmaßungen und unsachlichen Theorien aber bitte bei euch.

Entscheidungen sind aktuell manchmal schnell gefällt, auch in der Politik.
Ich würde mich am 20.07. nicht zu sehr aufhängen. Eher erachte ich den 20.08. als relevantes Datum.

Was passiert und was nicht kann niemand von uns sagen.
Geduld ist sicher schwer, gerade wenn Sehnsucht und Geld dran hängt.

Bleibt gesund
 

Norge.Fischer

Norgefischer
Mitglied seit
25 Januar 2012
Beiträge
97
Um bei Deutschland zu bleiben..... Reisewahrnung wird durch Herrn Maas sicherlich am 14.06.2020 aufgehoben.(kam heute morgen im RF) Erste Hürde genommen?
 

Jaerenfischer

Hart am Fisch, vorbei
Mitglied seit
1 Januar 2011
Beiträge
1.092
Ort
Bjerkreim Kommune
Begeistert sind die Norweger auch nicht alle....
Geht ja auch bei vielen ums Geld...siehe Colorline..
Abwarten,was am 15.06. wieder beschlossen wird...


Am 15.06 wird so gut wie nichts kommen. Allenfalls eine Øffnung nach Finnland und Daenemark. Richtung Schwesen werden die Grezen wohl auch noch ueber den 20.08 geschlossen bleiben. Zu unterschiedlich sind da zwischen Schweden und Norwegen die Ansaetze zur Bekaempfung des Virus. Norwegen will den Virus austrocknen. Schweden hofft auf eine Imunisierung und laesst es laufen.
 

bootsmann72

Stammnaffe
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
19
Ort
Hannover
Am 15.06 wird so gut wie nichts kommen. Allenfalls eine Øffnung nach Finnland und Daenemark. Richtung Schwesen werden die Grezen wohl auch noch ueber den 20.08 geschlossen bleiben. Zu unterschiedlich sind da zwischen Schweden und Norwegen die Ansaetze zur Bekaempfung des Virus. Norwegen will den Virus austrocknen. Schweden hofft auf eine Imunisierung und laesst es laufen.
Kann ich mir auch so vorstellen..
...das wäre ja schon merkwürdig....zum feierfreudigen Nachbarn Schweden kann geöffnet werden...und zu uns besser nicht🤔
So wenig Sozialkontakte wie auf ner 14 Tage Norwegen Tour habe ich sonst nie...
Auto..Hütte..Boot...geht wohl den meisten so...
 

_Kai_

Stammnaffe
Mitglied seit
6 November 2011
Beiträge
1.435
Ort
Ostfriesland
Naja die Schweden haben auch aufgerüstet. So langsam sind die auch in dem Bereich in dem wir, nach den (unerwartet vielen) Lockerungen auch sind. Die haben auch gemerkt das ihre freiwillige Haltung zu sehr nach hinten los ging.
 

Bahni77

Stammnaffe
Mitglied seit
7 August 2018
Beiträge
71
Ort
Schönwalde-Glien
Kingfisher Reisen läßt ja wohl auch erstmal noch alle Reisen nach dem 14.6. offen. Kann ich einerseits verstehen, geht ja auch um viel Geld bei denen und den Vermietern. Andererseits, da wir theoretisch am 25.6. starten würden, wäre mir eine frühere Sicherheit lieber. Egal ob oder ob nicht gefahren werden darf. Aber was soll man machen, sind halt außergewöhnliche Umstände..
 

infabi

Stammnaffe
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
1.039
Ort
Berlin
Um bei Deutschland zu bleiben..... Reisewahrnung wird durch Herrn Maas sicherlich am 14.06.2020 aufgehoben.(kam heute morgen im RF) Erste Hürde genommen?
Moin,
Entscheidend ist das Zielland sprich wohin man reisen möchte. Für die meisten bringt es rein gar nichts wenn die Grenzen sukzessive geöffnet werden aber auf der anderen Seite Quarantänemaßnahmen im Zielland greifen z.B Norwegen 10 Tage! Ein Blick auf die Homepage der Nowegischen Botschaft reicht um zu erfahren wohin die Reise geht.
 

_Kai_

Stammnaffe
Mitglied seit
6 November 2011
Beiträge
1.435
Ort
Ostfriesland
Kingfisher Reisen läßt ja wohl auch erstmal noch alle Reisen nach dem 14.6. offen. Kann ich einerseits verstehen, geht ja auch um viel Geld bei denen und den Vermietern. Andererseits, da wir theoretisch am 25.6. starten würden, wäre mir eine frühere Sicherheit lieber. Egal ob oder ob nicht gefahren werden darf. Aber was soll man machen, sind halt außergewöhnliche Umstände..
Dabei geht es vermutlich nicht einmal nur um das Geld bei denen. Klar können auch die nur dann Geld wieder bekommen wenn es etwas offizielles gibt, aber was ist denn mit dir als Reisenden? Du hast geplant, Du hat bezahlt, Du willst dahin. Jetzt sagen die Dir DEINE Reise ab, mit dem Hinweis das es wohl auch nach dem 14.06.20 wohl nichts wird. Aktuell toll für Dich, Du hast die gewünschte Planungssicherheit. Aber dann erfährst Du am 14.06.20 das sie die Einschränkungen stark zurücknhemen und das DEIN Urlaub ganz normal verlaufen kann (nur Theorie, aber man muss ja als Unternehmer auch so etwas bei seinen Entscheidungen mit einplanen). Jetzt sitzt Du da, Dein Urlaub ist abgesagt, auch wenn Du los könntest. Du willst dahin, aber nichts mehr zu machen. Wärst Du dann zufrieden und froh?

Das nur mal als Gedankenanstoß. Ich bin bei Dir, das der Unternehmer auch unternehmerisch klug handeln muss, aber dazu gehört durchaus auch seinen Kunden nicht den Urlaub zu verderben wenn noch nicht klar ist ob er wirkklich geplatzt ist. Würde ein Reiseveranstalter also das machen, wären erst alle froh das sie planen können und ihr Geld zurück bekommen, und dann sauer weil diese Regelung, über die sie so gejubelt haben, auf einmal negativ für sie ist. Wie Du schon sagst, es sind außergewöhnliche Umstände und wir alle stochern noch im Trüben wie wir damit am besten klar kommen.
 

Bahni77

Stammnaffe
Mitglied seit
7 August 2018
Beiträge
71
Ort
Schönwalde-Glien
... Jetzt sitzt Du da, Dein Urlaub ist abgesagt, auch wenn Du los könntest. Du willst dahin, aber nichts mehr zu machen. Wärst Du dann zufrieden und froh? ...
Das wäre dann allerhöchstens ärgerlich, aber es wäre keiner von uns sieben sauer. Die anderen gehen sowieso davon aus, das die Reise nicht stattfinden wird. Muß immer wieder darauf hinweisen, das Kingfisher Reisen halt schreibt, das Reisen nach dem 14.6. stattfinden werden. Problematisch wird es bei uns mit dem reservierten Miet-Transporter, da sollten wir 14 Tage vorher stornieren. Aber die Firma ist eigentlich sehr kulant, deshalb hoffe ich das die es verstehen werden.
 

_Kai_

Stammnaffe
Mitglied seit
6 November 2011
Beiträge
1.435
Ort
Ostfriesland
Ich drücke Euch in beiden Fällen die Daumen. Einerseits das die Reise klappt (ich hoffe es selbst für mich ja auch noch), andererseits das alles glatt läuft wenn es leider nicht so ist.

Ich hatte auch extra nicht sauer geschrieben, aber ärgerlich ist es eben.
Und gerade habe ich in einem anderen Thread auch noch etwas gelesen das Sinn macht. Wenn der Reiseveranstalter in kurzen Zeiträumen absagt hat er nicht auf einen Schlag so viel Arbeit. Bis zum 14.06. müssen jetzt alle Kunden abgearbeitet (nicht negativ gemeint) werden. Das wird sicher zu einer Wartezeit führen, da alle auf einmal sich melden. Hätten die dann statt 14.06. z.B. den 31.07. genommen, dann würden die Kunden dieser 16 Tage sich auch noch zeitgleich mit den anderen melden. Noh mehr Streß bei den Mitarbeitern und Kunden die sich ärgern weil die Bearbeitung so lange dauert. Da nehmen dann also kürzere Zeiträume auch etwas Druck raus. Wie schon geschrieben, alle müssen noch erst lernen wie man in der aktuellen Situation am besten vorgeht. Da hilft nur Erfahrungen sammeln.
 
Oben