•   
  •   
 
 
 

Raubkatze

New Member
Mitglied seit
19 Februar 2017
Beiträge
4
Alter
34
Moin zusammen.

Ich möchte mir eine E-Rolle zulegen, bin mir aber noch nicht sicher welche ich mir kaufen soll, da ich bisher keine Erfahrungen damit habe.

Zur Auswahl stehen, nach langer Studie, folgende Rollen:
Shimano Plays 1000
Shimano Plays 3000
Shimano Plays 4000
Daiwa Tanacom 500
Daiwa Tanacom 750

Ich werde in Mittel/Westnorwegen (Hitra) um Tiefen bis Max 350m angeln.
Als Rute habe ich die Daiwa Sealine X`treme Interline 30-50lbs zur Verfügung. Hier war bisher eine 2-Gang Rolle drauf, welche ich aber durch eine vernünftige E-Rolle tauschen möchte.

Die 4000 und 750er ist mit über 1kg Eigengewicht sehr schwer an der Rute und in der Hand.
Die 3000 gibt es nur in Japan, aber durch Kontakte wäre dies ein geringes Problem.

Gibt es hier jemanden, der Erfahrungen mit den besagten Rollen hat und mir bei meiner Entscheidung behilflich sein kann?
Da das Menü bei allen auf japanisch ist, bin ich auch diesbezüglich auf Eure Erfahrungen angewiesen.

Ich bedanke mich schonmal für Eure Erfahrungen, Tips und Hilfe.

Gruß
Martin
 

Mike_64

Stammnaffe
Mitglied seit
1 Juni 2015
Beiträge
182
Ort
Wolfsburg
Ich hab die 4000er im einsatz, ohne probleme. Zur 3000er ist glaube ich kein rel. gewichtsunterschied, fasst aber etwas mehr schnur.
Gewichtsmässig an der rute passt für mich, wenn da +500gr dran hängen ist das ganze eh nicht filigran :biglaugh:
 

Neuhäuser

Stammnaffe
Mitglied seit
31 Januar 2015
Beiträge
196
Ort
Thüringen
Ich hab die 4000er im einsatz, ohne probleme. Zur 3000er ist glaube ich kein rel. gewichtsunterschied, fasst aber etwas mehr schnur.
Gewichtsmässig an der rute passt für mich, wenn da +500gr dran hängen ist das ganze eh nicht filigran :biglaugh:
Nun ja, die 4000er ist fast doppelt so schwer wie die 3000er ...., 1270g zu 685g ist schon ein nicht unerheblicher Unterschied!
Meiner Meinung nach braucht es aber solch einen "Kran" wie die Plays 4000 für Norwegen gar nicht.
Es sei denn, Mann/Frau möchte in Tiefen ab 500 Metern fischen.

@Raubkatze
Für Tiefen bis um die 250 Meter reicht (mir) die Plays 1000 völlig.
Bei den vorgegebenen 350 Metern solltest Du allerdings wohl lieber eine mit etwas mehr Schnurfassung nehmen ....
 

Raubkatze

New Member
Mitglied seit
19 Februar 2017
Beiträge
4
Alter
34
Bisher gehen die Empfehlungen ja eindeutig zur 3000er Plays.
Hat auch jemand Erfahrungen mit der Tanacom oder ist die Shimano wirklich besser?

Bei der Tanacom wird wenigstens eine ins deutsche übersetzte Bedienungsanleitung mit geliefert.
Bei der 1000er und 4000er Shimano ist ebenfalls im Netz etwas zu finden.
Allerdings habe ich nirgends eine übersetzte Bedienungsanleitung ins deutsche oder englische zu der 3000er Plays finden können. Hier ist das Menü ja ein ganz anderes, wenn man sich Videos anschaut.
 

TF-GC

Light Tackle Fishing Team
Mitglied seit
1 Dezember 2007
Beiträge
2.074
Die gute alte blaue Daiwa Tanakom 500 , 600 m Jerry Brown 30lbs drauf und gut ist . Die Menüführung hat man Ruck Zucker raus , auch das ablassen der Köder mit Zielspeicherung und Motorhilfe. Da die 350 m wohl eher die Ausnahme bilden werden reicht die Rolle vollkommen dafür. Ich habe mit der 750 , ziger schon bis 1,5 kg auf 320 Meter von Smöla aus auf Leng gefischt ,viele Lump und Dornhaie , da macht die E -Rolle Sinn . Aber Spaß macht das nicht , eigene Erfahrungen, zu der Rolle wenigstens noch ein 12 Volt 9 AH ist Pflicht , gerade wenn die Fische immer wieder auf Deine Köder gehen die man eigentlich nicht will oder die Dir den Haken leer fressen . Ich persönlich habe nachher nur noch große Circle Hook genommen weil man keinen vernünftigen Anschlag mehr hinbekommt . Die Rute dürfte bei 750 - 800 Gramm ihr Maximum erreicht haben , vielleicht bekommst Du ja noch eine Rainer Korn Team Deep Sea oder Penn Millenium Stand Up . Die Daiwa Rute für die Tanacom soll auch gut sein. Aber schweres NK angeln ist nicht mehr meins , gerade wenn Drift oder Unterströmungen zu über 1 kg Bleigewichten zwingen und die Schnur nicht so dick wählen , dann kommen nochmal 150 Gramm Blei dazu .Aber wir haben ja hier genug Spezies die regelmäßig mit NK und E-Rolle Fischen .
 

Mike_64

Stammnaffe
Mitglied seit
1 Juni 2015
Beiträge
182
Ort
Wolfsburg
Nun ja, die 4000er ist fast doppelt so schwer wie die 3000er ...., 1270g zu 685g ist schon ein nicht unerheblicher Unterschied!
Meiner Meinung nach braucht es aber solch einen "Kran" wie die Plays 4000 für Norwegen gar nicht.
Es sei denn, Mann/Frau möchte in Tiefen ab 500 Metern fischen.

@Raubkatze
Für Tiefen bis um die 250 Meter reicht (mir) die Plays 1000 völlig.
Bei den vorgegebenen 350 Metern solltest Du allerdings wohl lieber eine mit etwas mehr Schnurfassung nehmen ....
Dann muss ich nochmal nachfragen. Mein kumpel hat die 3000er, ist allerdings ne alte variante, die vorgängerversion der 4000er. Hat sogar mehr schnurfassungsvermögen als die 4000er und ist ungefähr gleich gross. Kann es sein das eine neue 3000er version auf dem markt ist?
 

Seewolf 72

Member
Mitglied seit
21 August 2011
Beiträge
576
Dann muss ich nochmal nachfragen. Mein kumpel hat die 3000er, ist allerdings ne alte variante, die vorgängerversion der 4000er. Hat sogar mehr schnurfassungsvermögen als die 4000er und ist ungefähr gleich gross. Kann es sein das eine neue 3000er version auf dem markt ist?
"3000" sagt erstmal nicht viel,es gab dutzende 3000er Versionen in den letzten Jahren (>20 Jahre) .Aktuell sind im Katalog (Japan 2019):
Dendou Maru Plays 3000XP
BeastMaster 3000 XP
BeastMaster 3000 XS
ForceMaster 3000 XP
ForceMaster 3000 Limited
Plemio 3000
Größer als die 4000er (nach Schnurfassung) sind aber eigentlich nur die 6000er und 9000er Varianten.

Hier eine der neueren 3000er

Shimano Forcemaster 3000 MK 003.JPG ForceMaster 3000 MK
 

Seewolf 72

Member
Mitglied seit
21 August 2011
Beiträge
576
Hab ich auch schon bemerkt. Grösser war die 3000er nicht, hatte nur eine etwas tiefere spule.
Die 3000er fassen eigentlich alle in etwa das selbe ( ca.400m PE4),die Spule der 4000er fast ca. 700m PE5,der Unterschied liegt dann bei Rollen einer Serie meist nur in der Spulenbreite.Die Tiefe der Spule ist ja begrenzt wenn der Motor in der Spule sitzt.Anders bei der Daiwa Tanacom da sitzt (nicht bei der älteren 500S) der Motor vor der Spule.

Tanacom 750.1 010.JPG Tanacom 750

WFT-DDM4000HP-A 115.JPG DDM 4000 HP-A
 

Mike_64

Stammnaffe
Mitglied seit
1 Juni 2015
Beiträge
182
Ort
Wolfsburg
so, hab ein paar Infos bekommen.
Ich muss allerdings eingestehen das ich mich getäuscht habe. Es war eine alte 4000er HP-A in blau die ich für eine 3000er hielt.
Sorry dafür.
Die Schurfassung war aber größer als die in meiner neueren Version (in rot)
 

norge70

Stammnaffe
Mitglied seit
14 Dezember 2015
Beiträge
2.141
Alter
49
Ort
Hirschberg a.d. Bergstraße
Die 3000er fassen eigentlich alle in etwa das selbe ( ca.400m PE4),die Spule der 4000er fast ca. 700m PE5,der Unterschied liegt dann bei Rollen einer Serie meist nur in der Spulenbreite.Die Tiefe der Spule ist ja begrenzt wenn der Motor in der Spule sitzt.Anders bei der Daiwa Tanacom da sitzt (nicht bei der älteren 500S) der Motor vor der Spule.

Anhang anzeigen 129187 Tanacom 750

Anhang anzeigen 129188 DDM 4000 HP-A
Bisher gehen die Empfehlungen ja eindeutig zur 3000er Plays.
Hat auch jemand Erfahrungen mit der Tanacom oder ist die Shimano wirklich besser?

Bei der Tanacom wird wenigstens eine ins deutsche übersetzte Bedienungsanleitung mit geliefert.
Bei der 1000er und 4000er Shimano ist ebenfalls im Netz etwas zu finden.
Allerdings habe ich nirgends eine übersetzte Bedienungsanleitung ins deutsche oder englische zu der 3000er Plays finden können. Hier ist das Menü ja ein ganz anderes, wenn man sich Videos anschaut.
ganz ehrlich :p075:voll FETT, braucht keiner.
Nimm die Shimano Plays 3000 , damit kannst alles machen, ich hatte diese und wenn ich mal eine neue brauchen würde, wäre dies meine erste Wahl. Größe , Gewicht, Design alles passt zur (wahrscheinlich )weissen Daiwa 30-50 lbs ;-) Klar japanisch, aber einfach , Videos schauen (vom Hersteller) passt, und einstellen tust das auch nur einmal.

Hier mal die BA die ich verwendet hatte.

Grüße Olaf
 

Anhänge

Raubkatze

New Member
Mitglied seit
19 Februar 2017
Beiträge
4
Alter
34
Nach langer Überlegung ist es nun die Shimano Plays 3000xp geworden.
Warte nun auf die Lieferung.
 

Jo

Stammnaffe
Mitglied seit
8 Februar 2004
Beiträge
144
Alter
54
Ort
Appen
Ist ne super Wahl, ich habe auch die 3000 Plays :k020:
wie schon hier geschrieben die richtige Größe und nicht so (zu) schwer.
ich habe irgendwo noch ne englische BA als PDF, falls da Bedarf besteht kann ich die mal suchen und hier reinstellen!?!
ich hatte auch ne Daiwa, so die Größe wie die 4000er DM, die taten sich beide nichts, aber die 3000er oder auch 1000er Plays sind ne ganz andere Nummer, einfach tolle Rollen
 

Raubkatze

New Member
Mitglied seit
19 Februar 2017
Beiträge
4
Alter
34
Ist ne super Wahl, ich habe auch die 3000 Plays :k020:
wie schon hier geschrieben die richtige Größe und nicht so (zu) schwer.
ich habe irgendwo noch ne englische BA als PDF, falls da Bedarf besteht kann ich die mal suchen und hier reinstellen!?!
ich hatte auch ne Daiwa, so die Größe wie die 4000er DM, die taten sich beide nichts, aber die 3000er oder auch 1000er Plays sind ne ganz andere Nummer, einfach tolle Rollen
Da hier im Forum doch öfters nachgefragt wird, wäre es super, wenn du die User Manual oder Bedienungsanleitung auf Englisch hier veröffentlichen würdest. :a020:
 

_Kai_

Stammnaffe
Mitglied seit
6 November 2011
Beiträge
1.108
Ort
Ostfriesland
Auch wenn ich keine habe, DANKE dafür! :dankeschoen:

Mal so als Idee, könnte man nicht irgendwo einen Thread mit einer Art Bibliothek machen? Also ein Thread in dem man alle möglichen Dokumente hinterlegen kann. Sei es diese Anleitung, die einer anderen Rolle, aber auch z.B. ein PDF in dem z.B. physikalische Zusammenhänge erklärt werden zum Thema Farbe im Wasser, oder Schnurdurchmesser und benötigstes Bleigewicht, aber auch z.B. eine Selbstbauanleitung für diesen Pulverbeschichter, usw. Also alles möglich an Dokumenten in einem Sammelthread, als zentrale Ergänzung zu den Post in den einzelnen Unterforen. In Post 1 dann alphabetisch geordnet eine Übersicht mit Hinweis in welchem Post Nr. das zu finden ist, oder gar der Link zum Post.
 
Oben