1.   
  2.   

Savage Gear WG angaben?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen Tackle allgemein" wurde erstellt von Upi, 13. März 2019.

  1. Upi

    Upi Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Ostfriesland SBL
    Hallo, mal eine Frage zum WG angaben bei den SG Ruten z,B. wie bei dieser, wie geht das oder besser wie niedrig ist da das unterste WG das kann doch nicht Null sein oder? Damit müsste man ja Pilker von 30-200 g ohne Problem werfen können.
    Die Rute ist nur ein Beispiel.
     
  2. Jockey

    Jockey Stammnaffe

    Registriert seit:
    7. Januar 2017
    Beiträge:
    2.765
    Eigentlich spricht schon die Logik dagegen, mit einer Rute von 30-200g "vernünftig" werfen zu können. Sicher wird die Rute so fest sein, daß sie die 200g verträgt - aber woher soll denn da die Spannung für den 30g-Pilker kommen ? Bin kein Material-Guru , aber das ist mir ein Rätsel :1poke:
     
  3. MeFo-Schreck

    MeFo-Schreck Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    4.112
    Ort:
    Viernheim
    Solche extrem weit gespreizten WG-Angaben wie 30-200 g kann man getrost vergessen, das ist rein von der Physik her schon völlig unlogisch. Eine Feder (und eine Rute bzw. der Blank ist physikalisch nichts anderes als eine Stabfeder) hat einen Arbeitsbereich in dem sie sich gut auflädt und ich habe noch KEINEN Blank in der Hand gehabt, der solch eine weite Spreizung wirklich "hergegeben" hat. Natürlich kann man mit einer Rute, die sich bei 200g auflädt auch 30-G-Köder werfen, nur ist dann von Aufladung der Feder (= Blank) keine Rede mehr, da wirft man nur noch mit der Geschwindigkeit, die man mit dem steifen Blank aus der eigenen Wurfbewegung generiert, mit einem beringten Besenstiel würde man wohl dann genau so weit kommen.

    Dieser Unsinn der weiten WG-Spreizungen hat mal mit der "legendären Blechpeitsche" (eine der meisten überschätzten und überteuertsten Ruten, die jemals auf dem Markt war) begonnen, die ja angeblich ein WG von 10-100 g haben sollte...was letztendlich eine fette Lüge war!:bindagegen:
    Das reale WG, mit dem man diese Rute wirklich mit Aufladung werfen konnte, war irgendwo bei 30-70 g. Aber es war eine schon eine Marketingleistung der Sonderklasse, den Kunden diesen Stock damals bei Markteinführung für rund DM 1000,- aufzuschwätzen:tongue:

    Erschwerend kommt bei WG-Angaben noch dazu, dass da fast jeder Hersteller sein "eigenes Süppchen" kocht und eher willkürlich WG's angibt. Es gibt Firmen, da sind die Blanks regelmäßig unterlabelt (können mehr als drauf steht) und solche bei denen die Blanks/Ruten regelmäßig überlabelt sind (schaffen das angegebene WG nicht wirklich).
    Da ich weder die Gepflogenheiten von Savage Gear noch die verlinkte Rute selber kenne, wage ich in diesem speziellen Fall keinerlei Vorhersage:p075: über das reale WG.
     
  4. NorwegenInselAngler

    NorwegenInselAngler Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    Berlin - Bergen
    Also ab vom technich bestimmt sinnvollen Teil anbei meine sehr persönliche Erfahrung dazu:

    Ich habe eine Savage Gear Rute mit 20-80g angegebenem WG und habe eher das Gefühl, dass das WURFgewicht 40-75g sein sollte. Ich benutze die Rute aber auch auf dem Boot zum Angeln bis ca 60m Tiefe und hänge bis zu 130g dran - gerne ca 100g vertikal.
    Die Forellenblinker mit 20g KANN man dranhängen, dann könnte man aber auch ne 20 lbs Rute nehmen.
    Also meiner bescheidenen Meinung nach, sind die Angaben bei SavageGear etwas waage..

    Übertragen auf die von dir angesprochene Rute würde ich grob auf 100-150g tippen.
    30-50g wird eher absurd und langweilig und 200g wird gefährlich für den blank.
     
    Upi, Dakarangus und MeFo-Schreck gefällt das.
  5. Dakarangus

    Dakarangus Stammnaffe

    Registriert seit:
    25. Januar 2013
    Beiträge:
    1.544
    Ort:
    Rheinland
    Da steht sogar 0-240 g WG....

    Ich habe zwei savagear spinnruten:
    Eine mit angegebenen 15-42 g, die fängt bei 25 g an zu arbeiten;
    Eine andere hat 15-65 g, die fängt bei 30 g an.
    Also "zu früh" angegeben.
     
    Upi und MeFo-Schreck gefällt das.
  6. mecklenburg38

    mecklenburg38 Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Schwerin
    Die oben angegebene Rute ist gedacht zu werfen großer Gummilatschen auf Hecht. Niemand der sich die Rute für den gedachten Zweck zulegt kommt auf die Idee da einen 30g Köder mit zu fischen. Dem geht es hauptsächlich darum bis wieviel er werfen kann.
    Bei den meisten anderen Ruten liegt man in der Mitte meist am dichtesten am optimalen WG.
     
    Klotzfisch, Upi, Dakarangus und 3 anderen gefällt das.
  7. _Kai_

    _Kai_ Stammnaffe

    Registriert seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Ostfriesland
    Naja die Mitte ist möglich, aber wie MeFo-Schreck schon schrieb, die einen so, die andere so. Für mich ist die Faustregel, dass das ideale WG meist bei 2/3 bis 3/4 der Angabe liegt. Bei 30 - 200g also ca. um die 140g - 150g.
     
  8. mecklenburg38

    mecklenburg38 Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Schwerin
    Reden wir jetzt von der Rute oben oder allgemein? Wenn man das genaue WG haben will hilft eigentlich nur vermessen, was ja im Vorfeld etwas schwierig ist. Habe auch mal die Formel (untere Grenze + obere Grenze):2 gehört. Ist halt immer schwierig wenn der Hersteller da draufschreibt was er will. Bei der oben genannten Rute bestimmt der gedachte Einsatzzweck die relevante Angabe. Ein "<240g " wäre aber sicher sinnvoller gewesen.
     
  9. mecklenburg38

    mecklenburg38 Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Schwerin
    Habe gerade mal geschaut, auf schwedischen Seiten ist sie mit "up to 240" ausgeschrieben. Ist also von Angelplatz etwas ungünstig gemacht.
     
  10. Upi

    Upi Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Ostfriesland SBL
    Moin, das ist nicht nur bei Angelplatz so angegeben auch bei anderen Händlern , das ist bei vielen Ruten von SG so beschrieben .
     
  11. mecklenburg38

    mecklenburg38 Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Schwerin
  12. mecklenburg38

    mecklenburg38 Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Schwerin
    Wir wollen hier nun auch nicht kleinlich werden, Fakt ist ja unbestritten, dass man sich nicht unbedingt auf die angegebenen WG im allgemeinen verlassen kann .
     
    Upi, Dakarangus und MeFo-Schreck gefällt das.
  13. Jockey

    Jockey Stammnaffe

    Registriert seit:
    7. Januar 2017
    Beiträge:
    2.765
    Wie schon gesagt - hat manchmal auch etwas mit minimaler Materialkenntnis, anglerischer Erfahrung und " normalem Menschenverstand" zu tun.
    30g - 200g kann einfach nicht bei gleicher Qualität funktionieren !!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Savage Gear angaben
  1. Angelandi
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    158
  2. Trollingtreff
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    103
  3. Trollingtreff
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    207
  4. Olen
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    437
  5. jens80
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    163
  6. Trollingtreff
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    272
  7. smacks13
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    211
  8. remeiti
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    628
  9. tobsen2000
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    264
  10. dickdorsch80
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    409

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden