Change your date - Zusammen die COVID-19 Krise bewältigen!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

hermi

Admin
Teammitglied
Admin
Mitglied seit
14 Januar 2007
Beiträge
11.047
Alter
50
Ort
07629 Reichenbach
Liebe Member und Freunde des NAFs,

die aktuelle Situation in unserem Land, in Europa und weltweit ist extrem außergewöhnlich. Ohne jetzt an dieser Stelle auf die Details der Krise eingehen zu wollen, weiß hoffentlich jeder worum es derzeit in unserer Gesellschaft geht – in erster Linie um Solidarität und miteinander. Keiner von uns kann sagen, wie lange und wie intensiv uns diese Krise noch beschäftigen wird. Von daher befassen wir uns an dieser Stelle nicht mit Spekulationen und werfen mal einen Blick auf das, was wir selbst in der Zukunft und an uns beeinflussen können.

Wir haben alle ein gemeinsames Hobby und der Urlaub im „gelobten Land Norwegen“ ist für uns alle was ganz Besonderes. Viele von Euch waren sicher schon in den finalen Vorbereitungen für den nächsten Norwegenurlaub und wurden genauso überrascht, wie die Reise-Veranstalter, bei denen der Urlaub gebucht wurde. Genau an dieser Stelle bitten wir vom NAF-Team um Euer Verständnis gegenüber den Reiseveranstaltern und Partnern des NAFs. Bitte prüft, bevor Ihr bei den Veranstaltern „den Colt auf den Tisch legt“ und bedingungslos, ob nun juristisch begründet oder nicht (in vielen Fällen), ob man mit dem Veranstalter nicht einen gemeinsamen Weg gehen kann. Dieser kann so aussehen, dass man jetzt schon langfristig umplant und die anstehende Reise nicht storniert, sondern auf einen späteren Zeitpunkt oder auch gleich ins neue Jahr verschiebt. Der Status bleibt theoretisch derselbe wie jetzt und Euch geht zumindest erstmal theoretisch nichts verloren, bei deutlich mehr Planungssicherheit. Ganz besonders kritisch ist aktuell die Situation der Flugreisenden. Wir alle erinnern uns wie schnell die Situation bei der Condor kippen kann. Gerade die Fluggesellschaften agieren im Moment nur noch mit Gutschriften und nicht mehr mit Erstattungen, welche dann logischerweise nicht gänzlich von den Reiseveranstaltern übernommen werden können. Es ist natürlich müßig jetzt alle Szenarien auszumalen, die daraus entstehen können. Jeder mit gesundem Menschenverstand weiß, was das heißen kann, für die Fluggesellschaften, die norwegischen Vermieter selbst, die Veranstalter, Die Fährgesellschaften, für Euch als Kunden und den norwegischen Angeltourismus im Allgemeinen.

Von daher unser Appell an Euch, liebe Member und Freunde des NAF’s, handelt nicht übereilt! Wägt ab, ob die Umbuchung Eurer Reise auf einen späteren Termin für Euch und die Gesamtsituation nicht die bessere Lösung ist!? Ihr helft so allen Beteiligten, diese unglaublich große Krise besser zu bewältigen.

Euer NAF-Team
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben