Welche Schnurstärke?

Herrmann

Stammnaffe
Mitglied seit
16 November 2018
Beiträge
24
Liebe NAFfen,

welche Schnurstärke würdet Ihr mir empfehlen für das leichte bis mittelschwere Pilken auf Dorsch, Köhler etc (80 gr - max 500 gr)?

Kann man die selbe Schnur auch für die Angelei mit Naturködern auf Leng, Lumb, Steinbeisser verwenden?
 

leuchtturm

Damast-und Messerschmied
Mitglied seit
17 Februar 2004
Beiträge
11.979
Alter
58
Ort
BRD Gelsenkirchen
Alles zusammen geht schlecht. Eine 20 Lb´s Schnur geht gut zum Spinnfischen und Pilken bis ca max 250 Gr. Darüber hinaus würde ich ne 30 Lb´s Schnur empfehlen. So handhabe ich das immer.
Auf Pollack geht auch ne 12-15 Lbßs schnur aber wenn der dicke mal ins Kraut will dan hast du damit keine Reserven um ihn daran zu hindern.
 

Jockey

Stammnaffe
Mitglied seit
7 Januar 2017
Beiträge
3.367
Mit der dicken Schnur hast Du viel Drift mit dem leichten Pilker und ggf. kein gutes Gefühl und mit der dünnen Schnur riskierst Du Fischverlust.
Also 2 Schnüre nehmen ( Äpfel und Birnen ).
 

klausmd

einmal norge immer norge
Mitglied seit
28 April 2009
Beiträge
2.436
Alter
67
Ort
nähe Magdeburg
Liebe NAFfen,

welche Schnurstärke würdet Ihr mir empfehlen für das leichte bis mittelschwere Pilken auf Dorsch, Köhler etc (80 gr - max 500 gr)?

Kann man die selbe Schnur auch für die Angelei mit Naturködern auf Leng, Lumb, Steinbeisser verwenden?
Man kann alles machen aber sinnvoll ist das nicht.
Martin (Leuchtturm) hat eigendlich alles gesagt dazu,da gehe ich mit.

wenn man relativ mit dünner Schnur angelt muß man das Gebiet gut kennen und Rolle und Rute müssen auf die Schnur abgestimmt sein.
 

Chole

Butthunter
Mitglied seit
13 Dezember 2014
Beiträge
240
Alter
28
Ort
Salzgitter
Genauso wie Leuchtturm handhabe ich das auch. Das sind gute Richtwerte an denen du dich orientieren kannst

Beste Grüße
Chole
 
Oben