•   
  •   
 
 
 

Welche Multirolle für Norwegen? Avet MXJ 5.8:1

Thoralf

New Member
Mitglied seit
11 Dezember 2016
Beiträge
4
Alter
45
Ort
Hamburg
Hallo liebe Mitangler,
Ich möchte nach 10 Jahren endlich eine neue Multi kaufen. Bisher habe ich eine Penn 330gti gefischt und erhoffe mir ein schnelleres einholen und eine bessere Bremse. Nachdem ich hier eine Weile recherchiert habe, glaube ich die richtige Rolle in der Avet MXJ 5.8:1 gefunden zu haben. Ich bin zwar mitlerweile das 10.Mal in Norwegen, habe bisher aber nur Multis mit Schnurführung gefischt weshalb ich etwas Bedenken bei der Handhabung habe, wird aber wohl nur ein umgewöhnen sein.
Sie soll an eine Shimano 20-30lbs Technicum Boat Slim.
Ich fische vorwiegend max 100m mit bis zu 500g für Naturköder Seehecht, Leng Dorsch oder Gummifische bis 150g.
als Schnur dachte ich an die Spiderwire 0,20 oder die Jerry Brown 20 oder 30lbs, was meint ihr?
Könnt ihr die Rolle für diese Angelei empfehlen oder habt ihr andere Vorschläge?
Ist das Köder ablassen lautlos oder "knattert" sie dabei?
Gruss Thoralf
 

tackleking

Werbung / Werbepartner
Werbung / Partner
Mitglied seit
9 März 2011
Beiträge
2.263
Alter
38
Ort
Österreich
Website
www.tackleking.de
Hallo,

Grundsätzlich liegst du mit der Rollengröße nicht verkehrt. Alternativ zur Avet kann ich dir die technisch ähnliche Omoto Vortex Talos ans Herz legen.

http://www.tackleking.de/omoto-multirollen/757-omoto-vortex-talos-nts.html

Die Größe 12N entspricht der MXJ, die Omoto hat im Vergleich ein paar Vorteile:
1) Unendliche Rücklaufsperre (die Avet schlägt nach dem Kurbel leicht zurück)
2) Power Handle vormontiert (nicht nur länger, sondern liegt auch wesentlich besser in der Hand als das klebrige Gummiei)
3) Rollentasche im Lieferumfang
4) Bremse läuft out of the Box deutlich besser und absolut ruckfrei

>als Schnur dachte ich an die Spiderwire 0,20 oder die Jerry Brown 20 oder 30lbs, was meint ihr?

Beides nicht sonderlich moderne Schnüre. Die besten Erfahrungen haben unsere Kunden derzeit mit der Daiwa J-Braid (0.24mm) und der Stork x8 HD (0.22mm) gemacht. Auf die anvisierte Rolle passen davon ~550m.

>habe bisher aber nur Multis mit Schnurführung gefischt weshalb ich etwas Bedenken bei der Handhabung habe

Keine Angst, das ist sofort umgewöhnt und dann kein Problem.

> Ist das Köder ablassen lautlos oder "knattert" sie dabei?

Beide Rollen haben eine lautlose Rücklaufsicherung, beide Rollen haben zusätzlich eine zuschaltbare Knarre.

lg,
Marcel
 

powerprinter

Stammnaffe
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
6.560
Ort
göttingen
wenn du eine feinfühlige bremse möchtest kommst du um eine sternbremse nicht herum. (meine meinung) ich würde auch nicht nach einer rolle suchen um 100eu. kaufe dir einmal eine vernünftige rolle dann hast du ruhe für jahre.
ich habe alle maxels besessen und gefischt (schiebebremse) und bin nun bei shimano oceajigger gelandet.
sicher ein hoher preis aber es lohnt sich. kannste mir glauben.
es gibt aber auch noch andere vergleichbare rollen die genauso,oder noch besser sind.
 

Thoralf

New Member
Mitglied seit
11 Dezember 2016
Beiträge
4
Alter
45
Ort
Hamburg
Hallo powerprinter, da ich das Glück habe das meine Frau auch in Norwegen gerne mitangelt ,kann ich sie natürlich nicht neben mir im Boot mit der kleinen 310Gti von Penn abquälen lassen und 2 der Shimanos würden dann doch mein Budget sprengen. Aber Danke für den Tip
 

powerprinter

Stammnaffe
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
6.560
Ort
göttingen
avet ,schrub ich die tage schon mal. aaaaaaber das sind arbeitstiere wie trecker. und genauso kurbeln sie sich auch.
schimanos z.b. da merkst du kein getriebe. ist fast wie ein riemenantrieb ,da merkst du keinen zahn.
ich an deiner stelle würde bis zur messe in magdeburg warten falls es nicht zuweit für dich ist. mit ner fahrgemeindschaft ist es ein vergnügen sich dort mal umzusehen.
 

mephisto

Ex-Tk-Kunde
Mitglied seit
21 Januar 2006
Beiträge
7.493
Ort
PM
Hallo,

Grundsätzlich liegst du mit der Rollengröße nicht verkehrt. Alternativ zur Avet kann ich dir die technisch ähnliche Omoto Vortex Talos ans Herz legen.

http://www.tackleking.de/omoto-multirollen/757-omoto-vortex-talos-nts.html

Die Größe 12N entspricht der MXJ...
Für das Angeln bis max .100m mit max. 500gr sind die empfohlenden Rollen zu gross und noch zu schwer.
Gehe ich dann von den 500gr Senkgewicht aus hat die sxj die bessere Gesamtübersetzung im Bezug zur mxj.
 

tackleking

Werbung / Werbepartner
Werbung / Partner
Mitglied seit
9 März 2011
Beiträge
2.263
Alter
38
Ort
Österreich
Website
www.tackleking.de
Thoralf möchte seine Penn GTi 330 damit ersetzen und ich gehe davon aus es soll die Hauptkombi sein, und somit so universell wie möglich. Da würde ich in jedem Fall die Rollengröße VS12N/MXJ vorziehen. Vielleicht täusche ich mich auch und du würdest die Kombi nicht so universell einsetzen wollen, und tatsächlich nur im Flächen angeln, dann wäre auch die VS10N/SXJ denkbar.

Achja - falls es ne Avet wird dann nimm unbedingt das deluxe Power Handle dazu, du wirst mir am Boot danken ;-)
 

steinbit

Stammnaffe
Mitglied seit
27 Februar 2004
Beiträge
860
Alter
53
Ort
Thüringen
@Thoralf

hast du dir schon mal die fin nor(ltc 16 oder 20) lethal angeschaut.

habe dieses jahr die 16er gefischt(sternbremse) ,finde sie ein klasse teil.
weicher lauf und hoher schnureinzug.
schnurverlegung klappt einwandfrei auch ohne führung.

die 20er habe ich für nächstes jahr auch im gepäck.

schnur habe ich auf beide daiwa multicolor j-braid *8.

gruss uwe
 

Jetblack

Werbung / Werbepartner
Werbung / Partner
Mitglied seit
4 Mai 2004
Beiträge
1.833
Website
www.70grad-nord.de
@Thoralf,

deine erste Wahl ist nahezu unanfechtbar weil es die universellste Rolle für Norwegen ist! Aber ich rate zur MXJ 5.8 G2. Dann hast Du gleich eine hervorragende Ergonomie ohne Umbauten. Zu lange Kurbelarme sind nicht immer das Optimum, aber das muss jeder selber herausfinden.

http://www.70grad-nord.de/g2-modelle.html

mfg
Nick
 

Thoralf

New Member
Mitglied seit
11 Dezember 2016
Beiträge
4
Alter
45
Ort
Hamburg
Vielen Dank an euch alle für die ganzen Tips, Also bin ich mit der Avet oder Omoto 12N auf dem richtigen Weg in meiner Preisklasse 200-250€.
 

RÖSTI

Fischgeiles Ar.......
Mitglied seit
3 Oktober 2009
Beiträge
845
Ort
SHG
Heute erst wieder vier Leng mit der MXJ gekurbelt - passt einfach!
Und bei der schmalen Spule fällt die Schnurverlegung nicht so ins Gewicht - bis auf ein paar Schubser geschieht das fast von alleine....

Sollte se mir mal kaputt gehen, wird die nächste die G2
 

mephisto

Ex-Tk-Kunde
Mitglied seit
21 Januar 2006
Beiträge
7.493
Ort
PM
Die universellere Rolle ist sicher die mxj,aber wenn man wirklich nur bis 100m stippt langen die kleinen sx modelle allemal(auch tiefer und mehr Gewicht geht,erst letzen Urlaub bis 220m mit ner sx mit 700gr auf Rotbarsch geangelt)
Willst du auch mal tiefer Fischen bist du mit der mxj halt universeller aufgestellt(Schnurfassung,Speed)und wenn sich zudem noch was bei der Ergonomie in Sachen Kurbelarm getan hat,dann beherzige den Tipp von Nick und nimm ne G2.
Glaube bei der Rücklaufsperre hat sich da auch was verändert,aber dazu können unsere beiden Forenpartner mehr sagen.Ich kenne vom Angeln her nur die alten Modelle von Avet.
 

wingis

Stammnaffe
Mitglied seit
27 Dezember 2012
Beiträge
1.132
Ort
21789 Wingst
Moin...,
nutze schon lange für den beschriebenen Einsatzbereich die SXJ und seit geraumer Zeit die SXJ G2.
Erledigt sie aus meiner Sicht perfekt. Benutze sie auch zum Angeln auf Leng. Nutze dann Gewichte bis 650g und max. Tiefen bis 200m. Ansonsten bin ich bei Nick und Mephisto mit der MXJ G2 bis Du sehr universell aufgestellt.
 

Matu

uer fiske
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
3.184
Alter
51
Ort
Eggersdorf b. Berlin
Zwischen Avet und Omoto würde ich immer die Omoto wählen (leichter, unendlicher Rücklauf) und wenn man Sternbremse gewohnt ist (die man besser dosieren kann und die kein Binding hat), die Omoto Vantage.
Ideal wäre es, wenn man die Rollen persönlich ausprobieren könnte und die denke, sowohl mit Nick, als auch mit Marcel findet man eine Lösung (geht ja auch um 2 Rollengesuche). :a010:
 
Zuletzt bearbeitet:

torsten0672

Stammnaffe
Mitglied seit
2 Mai 2010
Beiträge
482
Ort
Leverkusen
Hallo Thoralf
Ich würde dir empfehlen, Anfang November zur Messe nach Magdeburg zu fahren.
Da kannst du dann die Rollen mal in die Hand nehmen.
Gruß Torsten
 
Oben