1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2.   
  3.   

Wartung Shimano Aspire 2500 und Sustain 2500

Dieses Thema im Forum "Rollenwartung und Reparatur" wurde erstellt von Böx20, 3. Januar 2017.

Schlagworte:
  1. Böx20

    Böx20 Stammnaffe

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Baden-Würtemberg
    Hi,
    ich habe daheim oben genannte Rollen liegen die ich gerne warten lassen würde. Selber traue ich mich da aber nicht so recht ran. Die Aspire hätte es dringend nötig, da ich bisher nur über die Schraube nachgeölt habe. Ich wäre totunglücklich wenn das Teil die Grätsche macht, da die Rolle der Stella so gut wie nicht nachsteht.

    Da ja hier einige Rollendoktoren vertreten sind wollte ich mal nachfragen ob sich jemand der beiden Rollen mal annehmen könnte? Alternativ hat noch jemand vielleicht nen Tipp wo ich sie hinschicken kann. Meinem nächstgelegen Shimano Service Center traue ich nicht so ganz

    Gruß
    Thorsten
     
  2. flyingFlunder

    flyingFlunder Stammnaffe

    Registriert seit:
    24. Oktober 2014
    Beiträge:
    564
    Ort:
    Bremen
    Abgesehen von den erwähnten privaten Rollendoktoren gibt es auch Forumspartner wie z.B. Tackleking die Wartungen anbieten. Einfach mal auf der Homepage schauen.

    Gruß
    Björn
     
  3. 1xNorge∞Norge

    1xNorge∞Norge Stammnaffe

    Registriert seit:
    1. Januar 2017
    Beiträge:
    19
    Wenn was mit meinen Shimano Rollen ist, lass ich sie über meinen Angelhöker zu Shimano schicken.
    Bis jetzt hat es immer nur ca 25E gekostet, für eine komplette Wartung...
     
  4. Dorschschreck

    Dorschschreck Stammnutzer

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    Halver
    Das hört sich interssant an.......
    Was wurde gemacht an der Rolle,was wurde gewartet für 25€

    Gruß Björn
     
  5. Norge Extreme

    Norge Extreme Kveite

    Registriert seit:
    1. März 2015
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Moin,

    was kann man für 25€ erwarten?

    Ich versuche das mal aus meiner Sicht zu erklären.

    Ich warte meine Rollen seit vielen Jahren selbst und habe, was meine Rollen angeht, eine gewisse Routine entwickelt und ich lege meine eigenen Kriterien an, um die Rolle zu schützen und das mit Erfolg. Ich brauche schon für eine sorgfältige Wartung 1h~2h, da ist die Prüfung der Wälzlager noch nicht enthalten.

    Will man es 100%ig machen, muss man die Rolle komplett zerlegen und jedes Wälzlager (Kugellager/ Klemmkörper), Feder, Zahnrad, prüfen. Wer kann/will das schon leisten?

    Das dauert dann deutlich länger als 1h => 25€ ?

    Wir müssen also zunächst „Wartung“ definieren!

    Wartung: Ölwechsel beim Auto … nee.. 25€? OK das mag gehen!

    Die Kugellager sind „for life“ (Lebensdauer geschmiert) befettet. Dringt kein Wassser ein, muss man da nicht ran. Ausgenommen ist das Schnurlaufröllchen, was die anspruchsvollste Lagerstelle darstellt.

    Wartung nach Kauf macht Sinn, weil man eine Schutzbefettung anbringen kann, sollte einmal Wasser eindringen. Und da ist es egal ob SW oder nicht! Dringt Wasser ein, fließt die bei einer SW Ausführung nicht mehr ab. Soviel scheint für mich sicher.

    Man schütz die Lager und Getriebe besser vorher vor Salzwasser!

    Egal ob ein Rillenkugellager aus „Edelstahl“ gefertigt ist (das lasse ich jetzt mal..), ein Salzkristall von 50µ ist ein Felsen für die Kugel. Da ist Korrosionsbeständigkeit schön, aber wenig hilfreich, wenn ein „Kugelstopper“ im Weg ist. Da dreht sich im besten Fall noch der Außenring oder Innenring im Gehäuse. Der Bügelmechanismus, die Bremse,…, haben wir hier noch gar nicht betrachtet.

    Ist die Rolle jahrelang nicht gewartet worden, fallen da schnell einige neue Lager an, wenn es dabei bleibt, die nicht für 0,05€ zu haben sind. Die Schrauben sind ggf. festgerostet (ja festgerostet), und machen es dem Wartenden schwer.

    Wenn Ihr dann noch die Rolle, nach einer Wartung, so durchdrehen wollt, wie sie beim Kauf abgerollt ist, hat derjenige, der die Wartung macht ein Problem. Ein vernünftiger Schmierstoff erzeugt, nicht nur in dieser Anwendung, ein gewisses Reibmoment. Läuft die Rolle also „45 min“ nach, nach einem kurzen Dreh, wisst Ihr, da ist kein Fett drin!

    Die Schmierstoffe , die nicht nur hier im Forum empfohlen werden, sind sicher nicht schlecht, basieren aber , auf dem billigsten Grund Öl „Mineralöl“ , was für dies Anwendung OK ist, es gibt aber bessere. Jetzt gibt es haue.. vermute ich..

    Meine Empfehlung ist, kann man keine Explosionszeichnung lesen, und hat man auch sonst nur bedingt technisches Verständnis, sollte man die Wartung besser einem Sachkundigen überlassen. Sonst verschlimmbessert man etwas.

    Da fallen schnell mal Federn und Scheiben raus, die eine wichtige Funktion haben.

    Tribologie ist ein komplexes Thema und ein Fett, welche für die Kugellager gut ist, ist nicht zwangsläufig als Schutzbefettung geeignet, oder umgekehrt.

    Wer schlau schwätzt muss auch liefern…

    Ich würde das mal exemplarisch, für den einen oder anderen Naffen kostenlos machen, wenn er die Versandkosten übernimmt, oder vorbei bringt. Wir diskutieren hier die „objektiven“ Gefühle und Erfahrungen, und meine Analyse, ich mache Fotos, wir stellen den Status fest, das kann aber dauern, da ich kein Rentner bin... usw… das ist die Bedingung.

    Gewähr übernehme ich keine…Sorry..

    Gruss Kveite

    Ps: Nein, ich will das nicht zur Regel machen!

    Mich nervt aber, das Kals hier als Wundermittel gehandelt wird. Es geht auch billiger/anders….
     
    Christoph Amann und Bernd W. gefällt das.
  6. 1xNorge∞Norge

    1xNorge∞Norge Stammnaffe

    Registriert seit:
    1. Januar 2017
    Beiträge:
    19
    Bei meiner Stella FI 4000xg und FI 3000xg wurden die Schnurlaufröllchen gewechselt, die Rolle zerlegt, neu gefettet und wieder zurück... ca. 2 Wochen habe ich auf die Rollen warten müssen und habe pro Rolle 25€ bezahlt.

    An sich hat mich auch nur genervt, dass sie etwas geschnarrt haben, was wohl am Schnurlaufröllchen lag, dadurch das die Rollen kein Wartungsloch haben, mussten sie zerlegt werden...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wartung Shimano Aspire
  1. Nordtaucher
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    225
  2. andiolsi
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    3.001
  3. Norgealex
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    512
  4. splitcane
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.024
  5. ALTER 63
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.275
  6. Roedknurr
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.294
  7. wollebre
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.839
  8. mario-
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    558
  9. geve
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    707
  10. Bernd W.
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    557

Diese Seite empfehlen