Vesterålen Fishingcamp - Nordic-Sea-Angling

Winne

Stammnaffe
Mitglied seit
11 Mai 2020
Beiträge
32
Alter
60
Hallo allerseits,
eine Woche ist vergangen wie im Flug und wir hatten einen unglaublichen Start hier in Vesterålen!
Vesteralen-fishingcamp.jpg

Das Wetter war in den ersten Tagen großartig und der erste Angeltag begann damit, dass Håkon von Nordic Sea Angling uns begleitete.
Mit Håkon hatten wir wie sich schon bald zeigen sollte einen top Experten an Bord. :a020:
Wir alle fingen an den auserwählten Spot´s auf Anhieb schöne Fische.
Den Vogel abgeschossen hat dabei unser Maximillian,
Maxi.jpg
er zog den BigOne des Tages mit phantastischen 18-Kilo an Bord,
nicht nur für unseren eifrigen 9-Jährigen ein tolles Erlebnis - uns aller Highlight des Tages!
Maximilien.jpg

Tag 2:
Die Wettervorhersagen sollten recht behalten und vor uns lag wie angekündigt ein Traum von einem Angeltag.
Corona-bedingt waren wir das einzige Team im Camp, das Team hatte Zeit und bot uns an bei einer Team-Ausfahrt offshore teilzunehmen...
geile Sache, logo, da samma dabei! :flaggen14:
Håkon hatte 2 Tagesgäste aus Schweden zu betreuen, also steuerten wir unser Boot selbst raus auf´s Meer - natürlich stets in Sichtweite... :biglaugh:
Captain Winne.jpg
Auch Jørgen und Daniel waren mit bei der Partie,
die beiden sollten uns am Ende des Tages einen ganz besonderen Fangerfolg präsentieren - was die zwei vor hatten wussten wir nicht...
boatnordic.jpg
Wir begannen also den Tag an einem Ort, an dem sich erfahrungsgemäß großer Kabeljau steht und es dauerte auch nicht lange,
bis unsere beiden schwedischen Gäste einen Doppeldrill erleben durften...

Schwedin.jpg

Schwede.jpg
14 und 16kg zeichnet den beiden ein breites Grinsen ins Gesicht. Was für ein Start in den Tag!

Nach ein paar Driften über die Bank stand ein Platzwechsel an.
Håkon führte uns an einen Mega-Spot - "die berühmte lange Kante" - so nannte das Team den Platz... :a020:
Es stellte sich aber heraus, dass die Diggen auch hier nicht leicht zu finden waren, aber dann passiert etwas völlig Wildes.
Etwas zieht brachial in Håkon's Rute und es stellt sich als schrecklich schwer heraus ...
Nach einer Weile taucht ein riesiger Kabeljau mit einem Gewicht von 29 kg auf! Was für ein Traumfisch!
Hakon.jpg

Nach der Erfolgsmeldung per Funk kommen Jørgen und Daniel herein, um zu sehen was Håkon da an Deck beförderte!
Das was wir hier bestaunten war aber nicht das einzige Highlight der Ausfahrt.
Stolz präsentierte uns Daniel einen 2,4 kg schweren blauen Heilbutt den er aus sage und schreibe 800 Metern hochgepumpt hat...
Chapeau!!! :k020:
Daniel.jpg
Am Ende gab es viel Strömung und der Wind nahm zu, so dass nicht nur das Angeln in einer Tiefe von 800 Metern sehr schwierig wurde.
Nach einem Haufen großen Kabeljaus und vielen Fischen in den Booten beschlossen wir,
unsere Sachen zu packen und unsere Schätze nach einem erfolgreichen und schönen Tag auf See nach Hause zu bringen!

Tags darauf sollte Wind aus Süden kommen und eine weitere Ausfahrt raus auf´s offene Meer war damit leider nicht mehr möglich.
Aber wir hatten Glück in Vesterålen. Hier gibt es mehrere Inseln und Meerengen, auf die man je nach Wetterbedingung ausweichen kann.
Also führte uns Håkon raus an einen dieser Plätze - es sollte heute gezielt auf Heilbutt gehen.
Am Angelplatz angekommen, waren die Bedingungen magisch. Der versprochene Wind traf diesen Ort nie und so konnte ganz entspannt das Fischen beginnen.
Es fing ziemlich langsam an und ein kleinerer Kabeljau tauchte auf, der sich für die kleine Makrele interessierte. :angler:Unspektakulär verstrich die Zeit...
Aber schließlich, nach stundenlangem Driften bog sich meine Rute plötzlich im Halbkreis!
Für mich ohne Zweifel war das ein Heilbutt - der Fisch schnappte sich den Köder und zog sofort nach unten weg, zurück in die Tiefe.
Die folgenden Minuten werden nicht in Vergessenheit geraten und ich war froh als Håkon den Fisch mit dem Heilbutthaken gesichert und in unser Boot gehievt hatte.
Unser erster Heilbutt - Tagesziel nicht zuletzt dank unserem Håkon erreicht! YESS!:hot:
WinnesButt.jpg
Es geht relativ langsam weiter und es sieht so aus, als ob der Wind etwas schneller als erwartet kommt.
Auch schien es so als wollten die Platten nicht mehr und so machten wir uns schließlich wieder auf den Weg in Richtung Camp…

Heute ist leider der letzte Tag hier in Vesterålen, und wir kämpfen nun ohne Betreuung...
Unser Team bereitet das Saisonende vor, die Flotte wird an Land gebracht und winterfest gemacht.
Schade dass es schon vorbei ist, einen Heilbutt hatte unseren Adi noch ca. 20 min gequält, aber es sollte nicht sein...
Wie sich beim Packen abends herausstellte hatte ein beschädigter Rutenring die Hauptschnur durchtrennt.
Erwähnenswert wäre noch unser einziger Rotbarsch gefangen von (na von wem wohl? :a055:
rotbarsch.jpg

Unser Fazit: das Angeln in unserer Woche auf Vesteralen war absolut Weltklasse!
Kabeljau mit 29, Leng in der 10-Kilo-Klasse, blauer Heilbutt und große Mengen schöner Dorsche!
Super Unterkunft und technische Ausstattung incl. Bootsflotte vom Feinsten mit einem Team der Extraklasse.
Großes Dankeschön an Håkon Nilsen, Jørgen Zwilgmeyer & Daniel Freland
Wir freuen uns schon auf die nächste Saison und ein Wiedersehen...

farvel norge
rückflug.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

MarciMarc

Stammnaffe
Mitglied seit
26 Februar 2017
Beiträge
1.826
Alter
42
Die Rute sieht aber ein bisschen kurz aus, die er da in der Hand hält...
 

Winne

Stammnaffe
Mitglied seit
11 Mai 2020
Beiträge
32
Alter
60
ja, und Schnur sieht man auch keine - muß wohl so eine neue WLAN-ROD sein :a055:
 

Glücksritter

New Member
Mitglied seit
9 September 2020
Beiträge
2
Ein toller Bericht von Dir, und Erlebniss mit dem kleinen Mann super. Kannst Du mir bitte sagen wo ihr da wart und wo gebucht habt.
 

Winne

Stammnaffe
Mitglied seit
11 Mai 2020
Beiträge
32
Alter
60
gerne - Vesterålen Fishing Camp via Kingfisher
 
Oben