Tote Rute mit Circel

Leng-Lumb-Laich

Stammnaffe
Registriert
12 Februar 2008
Beiträge
281
Ort
Nordsachsen
Hallo Gemeinde,
ich will dieses Jahr mal mit ganzem Köderfisch ( Köhler/Makkrele) am Circel versuchen. Wie befestige ich den Haken am Köderfisch und in welcher Tiefe an Unterwasserbergen führe ich ihn? Im Mittelwasser oder über Grund. Es soll auf Dorsch oder Heili gehen.

Haut in die Tasten, Gruß Peter
 

DarkestSun

Cäpt'n Dorsch
Registriert
5 März 2013
Beiträge
2.720
Alter
32
Ort
Hamburg
Ich wünsche den Circle Hook ebenfalls vorne durch Unterkiefer + Oberkiefer ziehen.

Die Tiefe würde ich vom Gebiet abhängig machen über dass du treibst und in dem du angelst.

z.B.: setzt du auf einem 15m Berg an und driftest dann pber ein Gebiet von 20-30m, kannst du zum Anfang auch dicht an 15m ansetzen kurz über Grund, landest dann eh im Mittlwasser.

Bleibt dein Angelgebiet immer gleich tief wird es durch die Drift und Auftrieb des Köders auch immer mehr ins Mittlwasser rutschen.

Wird es Flacher oder du angelst mit Pose, würde ich die Tiefe danach ausrichten wie flach es an der Stelle mit der geringsten Wassertiefe ist um Hänger eben zu vermeiden.

Grundsätzlich bin ich bei @powerprinter dass die Zieltiefe das Mittelwasser werden sollte 👍
 
  • Like
Reaktionen: JKc

MeFo-Schreck

Stammnaffe
Registriert
16 Februar 2010
Beiträge
6.628
Alter
55
Ort
Viernheim
Und zuerst absinken lassen bis zum Grund, dann ein paar Meter über Grunf hochziehen und dann den Köder in diesen paar Meter über Grund bis zur maximaln halben Tiefe mitführen, immer auch mal wieder checken wie sich die Tiefe in der Drift entwickelt. :a010:
Funktioniert bis zu einer Drift von maximal 3 Knoten Geschwindigkeit, besser nur bis 1-2 Knoten
 

Leng-Lumb-Laich

Stammnaffe
Registriert
12 Februar 2008
Beiträge
281
Ort
Nordsachsen
Danke euch für die schnellen Ratschläge. Also den Haken durchs Maul oder Nasenloch, Hakenspitze muß frei bleiben oder ? Wann muß ich anfangen mit kurbeln, erst wenn die Post abgeht, oder schon beim ersten Zupfern ?
 

KarstenK

Hinterm Horizont geht´s weiter.......
Registriert
26 Juli 2012
Beiträge
2.504
Ort
Hamburg
Moin, Hakenspitze bleibt frei und auf keinen Fall anschlagen. Ist schon eine nervenaufreibende Sache wenn es zubbelt und man darf nicht anschlagen. Aber schön ruhig geduldig bleiben.
 

xonnel

Stammnaffe
Registriert
4 Oktober 2007
Beiträge
1.628
Alter
51
Ort
Hannover
Die tote Rute mit CIrcle ist im Prinzip eine ganz einfache Sache.

Circle möglichst weit vorne am Maul durch Ober + Unterkiefer, am Nasenloch raus, Hakenspitze muss frei sein.
Blei ruhig eine Nummer schwerer wählen, ich nehme fast immer 550gr, auch bei ruhigen Verhältnissen.
Ablassen bis auf Grund, dann mindestens 10m hochholen, bei 40m Wassertiefe gerne auch 15-20m, eine Multi Colour Schnur ist hier hilfreich, ansonsten den Schnureinzug pro Umdrehung ausmessen.

Die Rute abstellen, Bremse soweit feststellen, dass auch bei Wellen oder stärkeren Rutenbewegungen durch Schaukelei keine Schnur freigegeben wird, dann den Klicker der Rolle einschalten. Am besten die Rute gar nicht mehr beachten, lieber die Tiefe auf dem Echo im Auge behalten falls es bergauf geht.

Die Rute erst wieder in die Hand nehmen, wenn der Klicker deutlich rattert, dann hängt ein Butt dran (der ist dann bereits gehakt), nicht mehr anschlagen, Bremse schließen und der Tanz beginnt.

Wenn die Rute im Halter dauerhaft oder sporadisch wippt und nur gelegentlich mal ein Klick von der Rolle kommt, hängt oft nen Dorsch dran.
 

leng28

Stammnaffe
Registriert
29 Januar 2014
Beiträge
1.828
Alter
60
Ort
petershagen
Ruhig auch mal tiefer probieren, ich habe so einige Butt zwischen 5 und max 10m über Grund gefangen,
Musst aber auch mit Lumb rechnen :a055:
 

Stefano

Norwaylover 🇳🇴
Registriert
14 Juli 2019
Beiträge
452
Ort
München
Schau mal bei Buttkrone rein, die haben für dein Vorhaben ne Tasche samt Inhalt im Angebot. Da hast gleich alles mit drin was de brauchst für die Flachmänner… Blei, Haken, Vorfachschnur, Wirbel usw. Und die Tasche is auch echt gut finde ich!
Guckst du hier

PS: Ich persönlich würde auf Butt auch etwas näher am Grund angeln und nicht im Mittelwasser. Einfach paar Meter über Grund so dass die Jungs drauf aufmerksam werden, so hatte ich meine besten Erfolge damit.
 

Cw85

Stammnaffe
Registriert
28 Juni 2018
Beiträge
125
Alter
37
Ort
Oberpfalz
Und probier auch mal so die Rute in der Hand zu halten und nicht nur im Rutenhalter als "tot" zu angeln.

Ist richtig fein, wenn du jeden kleinen Anfasser erst am Köderfisch merkst bis dann auf einmal "Feuer frei".
 

heiko.bluhm

Stammnaffe
Registriert
18 Mai 2019
Beiträge
1.940
Wenn man jetzt mit der Kreishakenmontage in Tiefen bis 40 Metern angelt, tut es denn Not, ein Blei anzuhängen?
Voraussetzung: wenig Drift.
Das Blei geht ja zuerst nach unten, der Köderfisch mit Haken geht nach oben und kann sich vertüddeln…
Gruß
Heiko
 

Kroni

:-)
Registriert
3 Juni 2019
Beiträge
299
Ein Blei sollte schon sein, aber eben nur so schwer wie nötig.
Und langsam herablassen, dann vertüddelt eigentlich nichts.
 

KarstenK

Hinterm Horizont geht´s weiter.......
Registriert
26 Juli 2012
Beiträge
2.504
Ort
Hamburg
Wenn man jetzt mit der Kreishakenmontage in Tiefen bis 40 Metern angelt, tut es denn Not, ein Blei anzuhängen?
Voraussetzung: wenig Drift.
Das Blei geht ja zuerst nach unten, der Köderfisch mit Haken geht nach oben und kann sich vertüddeln…
Gruß
Heiko
Moin Heiko, man muss schon mit Gewichten anrbeiten. Durch den Auftrieb ohne Gewicht und nur mit Köderfisch würde irgendwo bei 3-5m Tiefe unkontrolliert rumwobbeln. Durch das Gewicht senkt sich der Köder in die gewünschte Tiefe. Und wenn du es ganz langsam und sinnig ablässt, dann vertüddelt sich da nix.
 

KarstenK

Hinterm Horizont geht´s weiter.......
Registriert
26 Juli 2012
Beiträge
2.504
Ort
Hamburg
Stelle mir gerade die Frage nach der Hakengröße. Welche Größen nutzt ihr? Ich müsste meine direkt mal messen.
 
Oben