Steinbeisser vom Kajak aus angeln

_Kai_

Stammnaffe
Mitglied seit
6 November 2011
Beiträge
1.110
Ort
Ostfriesland
Ich könnte mir alternativ evtl. auch einen der alten Draht Setzkerscher vorstellen. Da nicht Tierschutzkonform, sind die ja eher zum entschuppen der toten Herringe geeignet, aber da es um tote Fische geht, sollten die hier auhc passen Und wenn er nicht tot zu bekommen ist, wäre es immer noch eine Chance ihn ausnahmsweise zu nutzen um den Fisch zum Ufer zu bringen und dort zu töten. Aber nur eine Idee von jemanden der keine Erfahrung mit dem Angelkajak hat.
 

Jeg Norge

Lachs+MeFo
Mitglied seit
29 August 2017
Beiträge
61
Ort
bei Würzburg
91 cm, aber nicht gewogen.
... ein wirklicher Ausnahmefisch, :k020:ich würde ihn bei seiner massiven Form dann auf gut 8 kg schätzen, was
ich in die Kategorie „Fang des Lebens“ einordnen würde, so wie ein Lachs mit ca. 15 kg. Obwohl ich gut 35
Jahre in Norge angel und die letzten 15 Jahre verstärkt auf MeFo und Lachs, haben weder Freunde noch ich
so einen Fisch fangen dürfen...

Einzig beim Kescher würde ich eher auf einen großmaschigen Kescher aus starkem Monofil wechseln, da können sich
die Haken des gekescherten Fisches nicht so einhängen...

Viele Grüße

Norbert
 

Anfralaa

Stammnaffe
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
475
Ort
Laatzen
... ein wirklicher Ausnahmefisch
Das ist wohl richtig. Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, noch einmal solch einen Fisch zu fangen. Geschätzt wurde er übrigens von den herbei eilenden Norwegern (die zugeben mussten, so einen Fisch auch noch nicht gesehen zu haben) auf 5 - 6 Kg Norwegischer Humor eben:aetsch:

Der Kescher ist natürlich immer ein Kompromiss zwischen Platz auf dem Boot und Sicherheit bei der Landung. Insofern habe ich hier mein Optimum gefunden und werde erstmal nicht mehr wechseln.

LG
Andreas
 

Jeg Norge

Lachs+MeFo
Mitglied seit
29 August 2017
Beiträge
61
Ort
bei Würzburg
Das ist wohl richtig. Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, noch einmal solch einen Fisch zu fangen. Geschätzt wurde er übrigens von den herbei eilenden Norwegern (die zugeben mussten, so einen Fisch auch noch nicht gesehen zu haben) auf 5 - 6 Kg Norwegischer Humor eben:aetsch:

Der Kescher ist natürlich immer ein Kompromiss zwischen Platz auf dem Boot und Sicherheit bei der Landung. Insofern habe ich hier mein Optimum gefunden und werde erstmal nicht mehr wechseln.

LG
Andreas
... ein Lachs mit 93 cm hat je nach Gewässer, Ernährungsgrad und Jahreszeit in Norwegen so um die 6,5-8 kg.
Da die Meerforellen oft etwas korpulenter und massiger sind, hätte ich sie nur von Deinem einen Bild auf
die 8 kg geschätzt. Toller Fisch!

Viel Petri Heil weiterhin

Norbert
 
Oben