Steinbeißer in Elgsnes

Dieselfighter

Dieselfighter
Registriert
5 Juni 2016
Beiträge
126
Alter
42
Moin Moin. Wieder eine Frage an die erfahrenden.

Würde gern beim nächsten Trip Mitte Mai mal Steinbeißer fangen. Hab gelesen Muschel Untergrund. Als Bezeichnung ist es Sh auf den Karten. Leider wäre der Platz ca 40km entfernt. Hat jemand vielleicht Ideen Bzw Tips ob man es auch auf anderen Untergrund probieren kann? Tiefe ca 30-40? Danke für die Antworten
 

Loup de mer

nicht Herr noch Knecht
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
2.183
Alter
59
Ort
Güstrow
Moin,
wir waren 2015 in Elgsnes, allerdings schon Mitte Juni und hatten es auch nicht mehr auf Steinbit abgesehen (uns stand der Sinn eher nach Dorsch und Heilbutt).
Mitte Mai ist aber eine sehr gute Zeit für die Gesellen und ich denke, ihr solltet sie auch finden ohne 40km fahren zu müssen.
Wir haben uns in solchen Fällen, also bei der Erkundung von unbekannten Revieren, immer Uferabschnitte gesucht,
- die flach beginnen und nicht sofort so tief werden
- an denen die Drift uns möglichst parallel zum Ufer treibt
- an denen der Strand schon mit cobbles (Steinen in Pflastersteingröße) übersäht war.

Viel Spaß und Petri Heil!
 

_Kai_

Stammnaffe
Registriert
6 November 2011
Beiträge
2.707
Ort
Ostfriesland
Kenne das Revier nicht, aber Mitte Mai sollten sie noch flach stehen, also bis 50m aber auch deutlich flacher. Sie fressen Muscheln, daher Steilwände mit Plateaus oder auch Steinfelder, auf denen Muscheln sitzen können als Alternative. Ich mag Pilker mit Mak oben am Sprengring und daran einen Fetzen, aber bei mehreren Personen testen und auch eine NK Montage probieren. Ich würde den Pilker nicht zu leicht wählen, 200g wäre mein erster Versuch, ein einfacher Stabpilker reicht.

Sand und Lehm würde ich meiden, die Muscheln sollten etwas haben auf das sie sich niederlassen. Wir haben aber auch schon mit Gufi nah am Grund Steinbeißer gefangen, als Beifang. Die sind neugierig, reize sie.
 

Dieselfighter

Dieselfighter
Registriert
5 Juni 2016
Beiträge
126
Alter
42
gute Antwort. Ich hatte mir mal den Hitra Pilka geholt mit einer Kugel drin hat 300g den wollte ich zum klopfen mal probieren.

Danke euch
 
Zuletzt bearbeitet:

_Kai_

Stammnaffe
Registriert
6 November 2011
Beiträge
2.707
Ort
Ostfriesland
Auch ok, ich hatte im Fjord bei Tromsø den 150g Seewolf Klopfer, aber obwohl es nur so 50m waren kam mir der 200g Stabpilker vom Kumpel besser vor, er brachte mehr Fisch. Ging beides, aber unter den Bedingungen waren die paar Gramm Unterschied wohl besser. Mit 300g solltest Du gut dabei sein. Hier geht es ja nicht um das Spiel, welches bei zuviel Gewicht flöten geht, sondern um auf den Boden klopfen, Lärm/Sandwolken produzieren und Aufmerksamkeit erregen. Da gibt es weniger zu schwer sondern eher zu leicht.
 
Oben