Spontan nach Fyn

Gollom

Ick mach 'ne Fliege
NAF-SPEZI
Mitglied seit
25 Mai 2014
Beiträge
4.903
Boch Thomas, komme mir gerade wie in einer fischer Prüfung vor? :a055:
....
:lacher::lacher::lacher:

War nicht meine Absicht :sorry:
Die Spitze von der kleinen Halbinsel ist meiner Meinung der beste Platz. Bei auflaufenden Wasser hast du dort eine leichte Kehrströmung wo sich Nahrung sammelt.
Grundsätzlich ( obwohl ich dort noch nie gefischt habe) ist es auch ein guter Platz für die kältere Jahreszeit, etwas tieferes Wasser ( kühlt nicht so schnell aus) und Süßwassereintrag. Im Frühjahr hast du dort sehr Flache Bereiche, an denen sich das Wasser schnell erwärmt und bei ablaufenden Wasser nach draußen gezogen wird, was ebenfalls ein Wohlfühlklima für Mefo schafft.

Gruß Thomas
 

TheTackleFlo

Stammnaffe
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
138
Ort
Kreis Unna
Website
www.youtube.com
Jo, da hast du recht.
Müssen gucken wie sich das alles gestaltet. Ist nämlich auch glaube ich fast 50 km vom Platz entfernt. Wahrscheinlich einmal werden wir es dort hin schaffen. Oder sollten wir eher deiner Meinung in den Süden von fyn?
 

Gollom

Ick mach 'ne Fliege
NAF-SPEZI
Mitglied seit
25 Mai 2014
Beiträge
4.903
Jo, da hast du recht.
Müssen gucken wie sich das alles gestaltet. Ist nämlich auch glaube ich fast 50 km vom Platz entfernt. Wahrscheinlich einmal werden wir es dort hin schaffen. Oder sollten wir eher deiner Meinung in den Süden von fyn?
Wenn wir nach Fyn fahren, machen wir uns vorher Gedanken wo wir fischen wollen. Zu 95% ist dies sinnfrei und verschenkte Zeit, da der Wind anderer Meinung ist als wir. Ungeachtet dessen erbringt der Kilometerzähler vom Auto Höchstleistungen. Plätze die wir kennen befischen wir max. 1h und dann kann es schon mal sein, dass wir von Bøjden nach Fynshoved fahren, von Fynshoved nach Husby, von Husby nach Elsehoved und auf dem Heimweg nach zB Horne, noch mal kurz irgendwo anhalten. Welche Seite von Fyn am besten fischt kann ich dir leider nicht sagen, da ich es selber nicht weiß. Deshalb fahren wir bei jedem Besuch zu GoFishing um eine grobe Orientierung zu bekommen auf die wir dann aufbauen können. Egal ob Nordstrand, Hindsholm, Open Coast, Süden o. Westen fangen kannst du überall 'ne Mefo.

Gruß Thomas
 

Gollom

Ick mach 'ne Fliege
NAF-SPEZI
Mitglied seit
25 Mai 2014
Beiträge
4.903
Da @TheTackleFlo ja nun unbedingt wissen wollte, wo und auf was zur Zeit Mefos gefangen werden, haben wir uns gezwungenermaßen auf den Weg gemacht :biglaugh::wink: um dem Elend nicht ganz allein ausgesetzt zu sein haben wir noch Tobias ( @energ1e ) überredet Fyn einen Besuch abzustatten.

Ja, stimmt, @TheTackleFlo trifft nicht wirklich die Schuld aber Valentina und ich sind zu einem verschwindend geringem Anteil daran Schuld, dass Tobias den langen Weg auf sich genommen hat. Eigentlich ist Valentina daran zu 100% daran schuld, dass Tobias .... . Sie ganz allein hat ihm gezeigt, dass man mit dem Fusselstock mehr Meerforellen fangen kann als mit der Spinne. Wobei wir beim zweiten Thema wären , sie ist schuldig, dass Tobias sich der dunklen Seite der Macht zugewendet hat. So, da nun jegliche Schuldfrage geklärt ist, zum eigentlichen Thema.
Grundsätzlich ist die Mission diesmal zum scheitern verurteilt: es sind die Seatrout open im Gange :a045:
Heute haben wir auf Spots, die man normalerweise zu zweit in 40 Minuten abfischt, 5 Angler gesehen :1poke:
Gestern hatten wir das Wasser noch für uns und wir waren guter Hoffnung, dass Tobias seine erste Fusselmefo ans Band bekommt.
Nach ca einer Stunde durfte Valentina dann auf den Auslöser drücken
IMG-20191003-WA0006.jpg
Valentina durfte zweimal landen, hatte zwei Aussteiger und ein paar Bisse
20191003_182839.jpg IMG-20191003-WA0008.jpg und der alte Mann durfte auch einmal zugreifen
20191003_135021.jpg
Alle Fische auf Pattegriesen #6 Salmon und im knietiefen Wasser.
Heute haben wir relativ wenig geangelt. Valentina hat einen schönen Fisch verloren, ich hatte drei Bisse und Tobias hatte Ruhetag. Das soll's erstmal gewesen sein, morjen wird wieder anjegriffen.

Viele Grüße von der Dunklen Seite der Macht:a010:
 

energ1e

Der mit dem roten Anzug
Mitglied seit
18 Januar 2014
Beiträge
536
Zum Thema Schuld: Genau so habe ich es auch meiner Freundin erklärt. Ich hatte gar keine andere Wahl.. ;D
Aber ich bin richtig happy, dass es nach so kurzer Übungszeit und gleich am ersten Tag mit der MeFo geklappt hat.
Da habt ihr beide natürlich einen großen Teil zu beigetragen, Danke dafür :a020:

Zum gestrigen Tag schreibe ich lieber nichts, dass kann Thomas viel besser wiedergeben :zwinker:
Fahre jetzt gleich nochmal los, da ich die letzten Tage leider nicht soviel Zeit am Wasser hatte.

6420604E-1E73-452E-BBB1-C4F6F812998A.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gollom

Ick mach 'ne Fliege
NAF-SPEZI
Mitglied seit
25 Mai 2014
Beiträge
4.903
Zum Thema Schuld: Genau so habe ich es auch meiner Freundin erklärt. Ich hatte gar keine andere Wahl.. ;D
Aber ich bin richtig happy, dass es nach so kurzer Übungszeit und gleich am ersten Tag mit der MeFo geklappt hat.
Da habt ihr beide natürlich einen großen Teil zu beigetragen, Danke dafür :a020:

Zum gestrigen Tag schreibe ich lieber nichts, dass kann Thomas viel besser wiedergeben :zwinker:
Fahre jetzt gleich nochmal los, da ich die letzten Tage leider nicht soviel Zeit am Wasser hatte.

Anhang anzeigen 126838

Wir haben nüscht jemacht, ganz alleine du die Mefo gefangen hast :a020:
Für die paar Minuten, die du zum angeln gekommen bist, dazu noch die äußeren Umstände, da kann ich nur eines sagen: :applaus::applaus::applaus:

Schön, dass du dich aus der Verantwortung ziehst, den gestrigen Tag in Worte zu fassen.:aerger::wink: Mir fällt dazu auch nicht viel ein, außer: absolutes Desaster!!!!!
Ich versuche es jedoch in einigermaßen jugendfrei zu formulieren.
1. Grundsätzlich hatte dieses Wochenende der Wind etwas dagegen die uns bekannten "mefoverseuchten" Plätze zu befischen.
2. Wie schon erwähnt, waren die Seatrout Open. Was dazu führt, dass Millionen die Einsamkeit suchen und sich dann auf den fischbaren Stellen treffen.

3.
Screenshot_20191005-203435_Havoerredcom.jpg
So sah es an der gesamten Küste aus.

4. Was in Summe schlussendlich dazu führt, dass man sein bescheidenes Wissen komplett in die Tonne kloppen kann:a045:

Dennoch sind Valentina und ich gestern früh zu einem eigentlich guten Platz gefahren. Gut deshalb, da es dort ein ewig langes Riff gibt an dem die Forellen gerne entlang ziehen. Dort angekommen, dachten wir, dass wir zur falschen Stelle gefahren sind. Der sonst ausgedehnte Strandbereich stand komplett unter Wasser und somit war das Riff unerreichbar. Hinzu kam noch, dass seeeeeeehr viel Dreck im Wasser war und ob des fehlenden Uferbereiches verdammt wenig Rückraum zum werfen war. Dennoch konnten wir eine kleine fangen und hatten noch ein paar Bisse. Relativ bald machten uns dann auf den weg um uns mit Tobias zu treffen.
Am Spot der Begierde angekommen traf uns fast der Schlag: wie die Heringsangler standen sie da :angry: , leck mich........ !
Valentina und Tobias haben sich tapfer ins Getümmel gestürzt, ich habe mich heimlich ins Auto verkrümelt und etwas Augenpflege betrieben :genau:, eine weise Entscheidung :biglaugh:
Heute waren Valentina und ich noch mal für zwei Stunden unterwegs um zwei Spots zu befischen. Auf dem Weg zum Ersten kamen uns, kurz vor dem Ziel, gefühlte 478 Angler entgegen :a045: , am Wasser angekommen: leck mich...... alle Helmuts dieser Welt hatten Familientreffen. Egal, weniger als nüscht können wir nicht fangen. Valentina hatte auf ihrer Lieblingsstelle sofort zwei Bisse . Und der nette Spinnangeler der es sich auf meinem Lieblingsplatz bequem gemacht hat, fing eine kleine und verlor eine Gute kurz vor der Landung. Als er die Nase voll hatte, watete ich auf das Riff hinaus und versuchte weiter raus zu kommen als er werfen konnte. Ist mir auch gelungen ( aber nur weil das Weichei sich nicht getraut hat ) , so konnte ich eine fangen und hatte noch drei Bisse. Dann kam der nächste Reisebus mit Anglern und daraufhin verzogen wir uns zur zweiten Stelle.
Dort angekommen: :eek1::eek1::eek1: Kein anderer Angler da !!!
Erster Wurf: Mefo :dance4:
Dann gab es leider nur noch ein paar vorsichtige Bisse.
Bilder gibt es diesmal nicht, da wir unsere Telekommunikationsgeräte sehr ungerne mitten im Teich aus der sicheren Verwahrung nehmen.

So, jenuch jelabert.

Bis zum nächsten mal

:wave::wave::wave::wave::wave:

Valentina und Thomas
 

Gollom

Ick mach 'ne Fliege
NAF-SPEZI
Mitglied seit
25 Mai 2014
Beiträge
4.903
Noch ein kleiner Nachtrag:
Heute war wieder normaler Wasserstand!
Und noch ein paar Worte zum Tackle: nach einer unendlichen und kostenintensiven Reise durch die Welt der Vollschnüre, Schußköpfe und Runniglines sind wir bei der Salmologic WF Shooter angekommen. Die aus meiner Sicht perfekte Küstenschnur. Gerade bei wenig Platz im Rückraum ist die kurze (8,6m) Keule mehr als von Vorteil. Gespart mit einer schnellen gut ladenden Rute kommt man auch auf annehmbare Weiten selbst wenn die Keule nicht ganz außerhalb des Spitzenringes ist. Dazu kommt noch eine relativ dünne Running, die das Werfen wirklich einfach gestaltet auch wenn man, so wie ich, nicht der perfekte Werfer ist. In unserem Fall ist es eine Schnur mit einer 18 Gramm Keule im Zusammenspiel mit einer #7 Hardy Sintrix SWS. Nun kann man glauben, kurze schwere Keule, die knallt ja wie ein Stein auf's Wasser, dem ist aber nicht so. Man kann wirklich sanft präsentieren!
Gefangen haben wir mit folgenden Fusseln :
Pattegriesen #6 Salmon Pink
Pattegriesen #6 Körper weiß, Grizzly Hechel , Fühler fluoreszierend Pink
Final Shrimp #8 weiß
Vorfach: 9' Riverge FC 01x mit ca. 1,5m 0,28mm Spitze.
Ich hab das Doubleflyrig gefischt: Tangläufer als Springer und Pattegriesen als Endfliege.
Wobei die gefangenen Fische alle an der Pattegriesen hingen.
 
Oben