Sotra Brygge - Familienurlaub und Angeln – geht das?

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte Westnorwegen" wurde erstellt von Regloh68, 20. November 2018.

  1. Regloh68

    Regloh68 Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. November 2018
    Beiträge:
    22
    Hallo Zusammen!

    Sotra Brygge - Familienurlaub und Angeln – geht das?

    In Sotra Brygge, Ende August 2018 habe ich festgestellt, dass es sehr gut geht! Wer also mit der Familie schöne, nicht zu schwere, Wanderungen machen möchte, die Region Steinsland genießen will, sich die Stadt Bergen angucken möchte oder mit dem Boot entspannt durch die Fjorde schippern mag und dabei die Angel bedienen will ist hier gut aufgehoben.

    Die Anlage erreicht man ex Hafen Bergen in ca. einer Stunde mit dem Auto. Die Ferienwohnungen liegen direkt am sehr schönen, kleinen Hafen. Die unteren Wohnungen (so eine hatten wir) haben eine schöne Terrasse und der Ausblick ist herrlich.

    upload_2018-11-20_9-46-3.jpeg
    Diesel-Boote, Wohnungen, im Hintergrund rechts Hotel, links Trockenraum, Geräteraum, Filetierhaus hinter der Jacht

    Die Anlage gehört zum darüber liegenden Hotel, wo auch alle weiteren organisatorischen Fragen abgewickelt werden. Das Personal ist sehr freundlich und gibt Hinweise zu Ausflugszielen mit Karten-Infos. Der Wellness/Sauna-Bereich des Hotels durfte von uns kostenlos mit genutzt werden. Das Restaurant bietet eine sehr gute Küche und eine sehr schöne Bar mit Terrasse und einen tollen Ausblick über den Fjord.

    Die Bootsübergabe erfolgte am Tag unserer Anreise mit einer Einweisung und der Vermieter gab auch noch einige Hinweise zu erfolgversprechenden Stellen, die bereits im Kartenplotter markiert waren – sehr praktisch! Wir hatten ein Dieselboot 21,6 Fuß/28 PS, E-Starter und Echolot/GPS/Kartenplotter mit Holzsteuerknüppel. Die Technik funktionierte einwandfrei und tat im Fjord seinen Dienst.

    Ansonsten gab es keine anglerische Betreuung. Das wurde mir aber vorher auch so mitgeteilt! Insgesamt machte die Anlage nicht wirklich den Eindruck eines Angelcamps – es war sehr ruhig dort, was unseren Zwecken auch entgegen kam.

    Unsere Wohnung war sehr schön und gut eingerichtet – schaut euch hierzu die Bilder an und das Video, welches ich von einer anderen Familie eingestellt habe.

    Das Video ist über youtube frei zugänglich von der Familie eingestellt worden – an dieser Stelle vielen Dank für diese ehrliche, sehr gut gemachte und auch humorvolle Dokumentation eures Urlaubs!

    Was unsere Aktivitäten angeht möchte ich die Wanderungen und Ausflüge aufzählen, die wir unternommen haben:

    Flojbanen Bergen:

    Sehr weitläufiges Wandergebiet mit schönen Aussichtsmöglichkeiten über die Region. Allerdings ist das meiste asphaltiert – ich persönlich laufe lieber auf Waldboden und Fels. An dem Tag haben wir – das kommt in der Region Bergen häufig vor – ordentlich die Jacke nass bekommen. Hier waren auch viele andere Touristen unterwegs.

    Ulriken Bergen:

    Wunderbarer aber anstrengender Aufstieg über Naturfelstreppen mit tollen Ausblicken (man kann auch die Ulrikenbanan nehmen und später absteigen). Wir haben die höchste Erhebung der Region erklommen (Ulriken) – auch hier tolle Aussicht – wie überall auf dieser Tour. Im Bereich der Bahn, oben sehr viel Tourismus.

    Lutatangen:

    Für mich eines der Highlights unseres Urlaubs, nicht weit von der Anlage Sotra Brügge entfernt – wunderbar ruhig mit toller Fernsicht. Wir waren zu früh dort. Ich empfehle hier zur Abendsonne hinzugehen.

    Herdla:

    Ein alter Militärstützpunkt (Flugabwehr / Torpedo) als Naturmuseum und Wanderrundweg angelegt. Für Interessierte in dieser Richtung zu empfehlen.

    Veten:

    Wunderbarer Wanderweg unweit der Anlage Sotra Brügge. Klasse Aussicht auf die Fjordlandschaft und schöne Wasserläufe entlang des Weges. Nehmt ein paar von den Steinpilzen und den Braunkappen mit – die schmecken auch sehr gut zu Fisch.

    upload_2018-11-20_9-59-23.jpeg
    Ein Beispiel: Ausblick Wanderung Veten - leider kein ganz gutes Wetter

    Zum Angeln:

    Sotra Brügge gehört zur Schärenkette Bergen und liegt in einem geschützten Fjord. Hier ist eigentlich das Angeln bei fast jedem Wetter möglich. Die anderen Fjorde und Offshore-Gebiete sind teilweise schnell mit dem Boot erreicht. Zur Orientierung stelle ich euch hier eine Information ein. Diese wurde von einem Fachmann erstellt, den ich auch schon persönlich kennenlernen durfte. Ich denke dass dies eine solide und seriös erarbeitete Information über das Revier für euch darstellt:

    upload_2018-11-20_10-11-5.jpeg

    upload_2018-11-20_10-12-55.jpeg
    (Quelle: Frank Dathe)

    1. KLAKKEN:
    60°34‘39.8“N 4°43‘48.5“E
    Ein bekannter Lengberg vor Sotra. Das
    Plateau steigt von rund 170 auf 100 Meter
    an. Der Untergrund ist steinig und felsig:
    Hier gingen schon zahlreiche Lengs ans
    Band. Außerdem stammen einige der Siegerfische
    des Daiwa-Cormoran-Lengfestivals
    von diesem Platz

    2. SÅTEFLUENE:
    60°35‘17.2“N 4°45‘18.4“E
    Diese kleine Insel wird bei Hochwasser
    komplett überspült und liegt nur bei Ebbe
    frei. Seid vorsichtig beim Anfahren mit dem Boot!
    Rund um die Insel fällt es von 10 auf 30 Meter ab.
    Ich selbst konnte hier schon einige Pollack und vereinzelt
    auch Dorsche fangen. Selbst von Heilbuttfängen
    habe ich schon gehört.

    3. STRAUMSUND:
    60°35‘13.7“N 4°51‘17.4“E
    Die Topstelle bei schlechtem Wetter. Die Straumsundbrücke
    bietet Schutz vor Wind und Regen.
    Dank tiefem Wasser und starker Strömung treiben
    hier Pollack und Köhler ihr Unwesen. Selbst
    Uferangler erreichen in Wurfweite schnell 40 Meter
    Tiefe.
    4. MEFJORDBÅEN:
    60°36‘27.0“N 4°54‘40.1“E
    Im Hinterhof von Sotra liegt die Seehechtperle Mefjordbåen.
    Die lang gezogene Erhöhung ist mit zwei
    auffälligen Untiefenstangen markiert. Die steil abfallenden
    Kanten sind im August und September eine
    Bank für Seehechte.

    5. SKREISKALLEN:
    60°40‘46.7“N 4°46‘34.3“E
    An dieser Stelle gehen im Frühjahr immer wieder
    Dorsche ans Band. Im Sommer beschlagnahmen
    Pollacks die Untiefe, die 30 auf 5 Meter ansteigt.
    Von der Nordspitze Sotras erreicht man den Platz
    in rund fünf Minuten.

    6. HÅKESKALLEN:
    60°44‘6.0“N 4°41‘10.6“E
    Offshore stehen oft die großen Fische: so
    auch am Håkeskallen. In dem zerklüfteten
    Gebiet sind zahlreiche kräftige Pollacks bis
    über sieben Kilo unterwegs. Aber Vorsicht:
    Aufgrund der Lage sollte die Stelle nur bei
    besten Wetter- und Wellenbedingungen und
    mit größeren Booten angelaufen werden.

    7. GRUNNESKALLEN:
    60°44‘40.7“N 4°39‘35.4“E
    Unweit vom Håkeskallen liegt der Grunneskallen
    im Offshore-Bereich. Bei den
    richtigen Bedingungen ist das eine super
    Stelle für Leng. Auch Rotbarsche nahmen
    hier schon die angebotenen Fischstückchen.
    Die Tiefe liegt zwischen 100 und 170
    Metern. Schroffe und steile Kanten machen
    das Angeln allerdings nicht einfach.

    8. DJUPSKALLEN:
    60°40‘16.3“N 4°50‘54.4“E
    Nördlich vom Mefjordbåen (Nr. 4) liegt der
    Djupskallen, der in einen nördlichen und
    südlichen teil gegliedert ist. Hier finden wir
    richtig tiefes Wasser über 200 Meter: Köhler-
    und Lengrevier. Dank der geschützten
    Lage ist die Stelle auch bei etwas Wind sicher
    anzufahren.

    9. USHOLMANE:
    60°10‘15.5“N 5°5‘32.7“E
    In unmittelbarer Nähe zum südlichen Ausgang
    vom Sund zu Toftøya liegt dieser unscheinbare
    Platz. Das Revier vor der kleinen
    Insel Usholmane ist rund 70 Meter
    tief. Hier trefft Ihr häufig auf große Köhlerschwärme.

    10. HILLAGRUNNARE:
    60°7‘35.6“N 4°57‘56.6“E
    Etwas Offshore liegen diese Plateaus. Neben
    Pollacks trifft man hier auch immer
    wieder auf starke Köhlerschwärme, die
    die Nähe zum tiefen Wasser mit rund 200
    Metern lieben. Bei gutem Wetter sind wirkliche
    Traumfänge möglich.(Quelle: Frank Dathe)

    Ich selber habe nur mit relativ leichtem Gerät im Fjord vor der Haustür geangelt. Als ich da war wimmelte es nur so vor Makrelen. Es war der Wahnsinn! Der Bootsvermieter sagte mir, dass er es noch nie erlebt hat, dass so viele Makrelen dort waren.

    upload_2018-11-20_10-26-26.jpeg

    Wir mussten also schwerere Gewichte fischen um unter den Fisch zu kommen. Das brachte dann auch den Erfolg – und einige Hänger – und einige Abrisse. Na ja – Eisele und Co freuen sich über den Zukauf neuer Pilker und Jigköpfe.

    Jedenfalls gingen uns einige sehr schöne Pollacks, Dorsche und Köhler im gut brauchbaren Küchenformat ans Band und schmeckten uns hervorragend. Auch einige Exoten mischten mit, wie die Bilder zeigen. Diese wurden natürlich wieder dem Nordmeer übergeben.

    upload_2018-11-20_10-30-31.jpeg
    upload_2018-11-20_10-31-17.jpeg

    Auch im Hafen vom Ufer aus kann geangelt werden – auch hier Makrelen am Fließband. Achtung: Große Hängergefahr!

    Ich bin überzeugt davon, dass wenn wir andere Stellen intensiver befischt hätten sehr gute Fangergebnisse hätten erzielen können. Aber – wie ihr ja wisst – es war ein Familienurlaub.

    So – und hier das angesprochene Video der anderen Familie – viel Spaß dabei! Hierzu nur noch ein Hinweis von mir: Die Familie berichtet, dass der Dieselmotor nicht funktionierte. Wir hatten das gleiche Boot und hatten dieses Problem nicht. Ansonsten haben wir alles genau so erlebt, wie die Familie im Film berichtet.



    Ich hoffe euch hiermit einen Überblick über die Möglichkeiten in Sotra Brügge und
    Umgebung gegeben zu haben.

    Gruß und Petri-Heil!
    Holger





     
    cbt, dias, hecht1807 und 17 anderen gefällt das.
  2. DanielM82

    DanielM82 Stammnaffe

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Lehrte
    Klasse Bericht und wichtiger, ihr habt nen schönen Urlaub gehabt. :a020:
     
  3. Dakarangus

    Dakarangus Stammnaffe

    Registriert seit:
    25. Januar 2013
    Beiträge:
    1.507
    Ort:
    Rheinland
    Toller Bericht!
     
  4. UkulelenzupferAL

    UkulelenzupferAL Staffnamme

    Registriert seit:
    28. Dezember 2015
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Vechelde
    Prima - Danke!
    Erfahrungen sammeln und Teilen...davon lebt ein Forum!

    :a020:
     
  5. Frieder

    Frieder Norwegenfreund

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Knüllwald/Hessen
    Super ! Klasse !
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.:applaus:
    Feiner Bericht mit sehr guten Infos.:a020:
    Und das Video.... absolute Spitze. Mit toller Musik und wundervollen Kommentaren. :dankeschoen:
    Bin selbst jahrelang nach Herdla gefahren. War immer wieder wunderbar.
    Auch Nautnes ist eine Reise wert. Freue mich schon aud 2019.:a010:
     
    Regloh68 gefällt das.
  6. Regloh68

    Regloh68 Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. November 2018
    Beiträge:
    22
    @Frieder

    Vielen Dank für deine positive Nachricht!

    Ja - die ganze Region Steinsland hat uns sehr gut gefallen - es war ein sehr schöner Urlaub.

    Ich möchte nur noch mal klarstellen:

    Das Video ist nicht von mir!!! - Das hat eine andere Familie gemacht, die ich gar nicht kenne und dies öffentlich zugänglich bei YouTube eingestellt hat. Ich habe dies in meinem Bericht auch 2 mal entsprechend erwähnt und mich bedankt.

    Ich bin völlig deiner Meinung, dass dieses Video "absolut Spitze" ist!

    Gruß und Petri!
     
    dias und Frieder gefällt das.
  7. winter

    winter Stammnaffe

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    243
    Super Bericht, hat mir sehr gefallen.
    Auch die Infos zu den Wandertouren.
    Danke
     
  8. Anglerlatein

    Anglerlatein New Member

    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    1
    Danke Leute, freue mich sehr über Euer Feedback - das Video ist von mir. Bin begeistert, dass es auf diese Weise anderen zugute kommt und kann Deinem wirklich tollen Bericht Holger echt nichts hinzufügen. Bin sogar erstaunt, was man da noch so machen kann...bin eben kein Wanderer. Wir waren dieses Jahr erneut Anfang Oktober da und haben sehr gut im bunten Mix gefangen. Der Hammer aber war ein 123 cm Dorsch direkt vor der Haustür an Stelle Nr. 9 auf der Karte in Deinem Bericht. Ein paar Männer hatten einfach eine ganze Makrele hinabgelassen unter den Makrelenschwarm und bums - war er dran. Für 2019 ist bereits gebucht - wer Familienangeln liebt - mehr geht nicht! Ist allerdings keine Billignummer - 4 Mann mit Fähre und Boot für eine Woche kosten je nach Saison schon gern mal 3.000 € und mehr.
    Väter, lasst Euch davon nicht schrecken - Ihr werdet es lieben. Petri Heil Achim
     
    dias, hecht1807, Christian_0207 und 2 anderen gefällt das.
  9. Steffen

    Steffen Angelsachse

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    3.737
    Danke für den tollen Bericht. :a020:
     
  10. Regloh68

    Regloh68 Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. November 2018
    Beiträge:
    22
    @Anglerlatein

    Hallo Achim!

    Vielen Dank für dein psitives Feedback - besonders von dir freut mich so eine Nachricht. So wie es aussieht hast du dich extra dafür hier neu angemeldet.

    So habe ich die Möglichkeit mich auch direkt bei dir nochmals für das tolle Video zu bedanken, was ich hiermit gerne erneut mache! Vielleicht lesen wir von dir ja auch mal einen Bericht zu anderen Revieren -würde mich freuen!

    Zu der von dir benannten Stelle Nr. 9 in meinem Bericht kann ich sagen, daß wir auch dort einige schöne Pollack, Köhler und Dorsche gefangen haben. Als zusätzliche Orientierung zu dieser Stelle ist zu sagen,daß in Sichtweite eine Stange steht (Foto). Für die anderen: Fahrt ruhig einen oder zwei Kilometer weiter nach Süd-Ost ( sehr tief dort/unser Echolot hat nicht mehr anzeigen können) und lasst euch dann Richtung Stange driften - so kommt ihr automatisch über die Stelle Nr. 9 und ins flachere Wasser. Wir hatten durch Speedpilken so Erfolg.

    Also Achim - vielen Dank nochmals! - und allzeit krumme Ruten und Petri-Heil!

    upload_2018-11-23_8-52-18.jpeg

    Viele Grüße!
     
    dias gefällt das.
  11. DieSchroedis

    DieSchroedis Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Hallo! Bin neu hier. Großartiger Bericht. Super Infos. Wir wollen nächstes Jahr mit dem WoMo in diese Region.
    Gibt´s dort auch einen Bootsverleih für Camping Gäste?
    Gute Spots zum Uferangeln auf Pollack wären auch klasse!
    Vielen Dank!
     
  12. Regloh68

    Regloh68 Stammnaffe

    Registriert seit:
    14. November 2018
    Beiträge:
    22
    @DieSchroedis

    Es gibt in der Region entlang der 555 einige Campingplätze, wo man sicherlich auch Boote mieten kann. Eine Emphelung kann ich allerdings keine aussprechen, da ich kein Camper bin - hier können sicherlich andere Kollegen helfen, die sich besser auskennen und Erfahrungen in der Region gemacht haben.

    Es wird für dich sicherlich sinnvoll sein, wenn du unter der Rubrik Westnorwegen ein eigenes Thema aufmachst und in der Überschrift das von dir gewünschte Gebiet benennst - so werden die Kollegen, die sich dort auskennen das auch sehen und können gezielt antworten.

    Viele Grüße und Petri-Heil!
     
  13. Marius

    Marius Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    15
    Danke für den Bericht!

    Lege ich meiner besseren Hälfte mal als Einschlaflektüre hin. Irgendwie muss man ja Werbung machen für den nächsten Urlaub und definitiv besser als an einem überlaufenen Strand zu liegen :biglaugh:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden