•   
  •   
 
 
 

McFrank

Stammnaffe
Registriert
8 November 2020
BeitrÀge
18
Moin Moin.

Es sieht so aus , als ob es in 4 Wochen auf nach Hitra gehen kann đŸ€—. FĂŒr uns das erste Mal.
Also haben wir hier viel gelesen und studiert.
Besonders die BeitrÀge der passenden Schnur beim NK angeln in 200-250 m Tiefe.
Nun unser Problem:
Die vorhandene Shimano Plays4000 habe ich jetzt mit der Berkley Whiplash8 0,28mm bespult. Aber siehe da, ich habe "nur" 430m
drauf bekommen!? Eine 0,28 mĂŒsste ja PE2,5 entsprechen und daher sollten min. 700 möglich sein! Kann das sein das die Schnur
so viel zu "fett" ist?
Was habt ihr auf euren Plays?
Unser erfahrener Skipper meint, das wir bei starker Drift schon mal 600m draussen haben.

Petri Antje und Frank
 

SeeAal60

Stammnaffe
Registriert
5 Dezember 2017
BeitrÀge
721
Ort
Welver Krs. Soest
Na ja, 600m Schnurr raushaben finde ich ĂŒbertrieben.... wenn 200m Tiefe unterm Kiel macht es kaum noch Sinn wenn man 300 - 350m raus hat. Der Winkel fĂŒr den Kontakt wird immer schlechter. Aber bei einem Abriss ist evtl. nur noch wenig Schnur auf der Spule. Je dĂŒnner die Schnur um sowenig Angriff fĂŒr die Drift!

Gruß Uwe
 

McFrank

Stammnaffe
Registriert
8 November 2020
BeitrÀge
18
Moin Uwe,
mag schon sein. Der macht das aber seit 30 Jahren und ich denke er weiß was er tut.
Eigentlich wollte ich auch einen Rat zur Schnur!

Petri Frank
 

SeeAal60

Stammnaffe
Registriert
5 Dezember 2017
BeitrÀge
721
Ort
Welver Krs. Soest
Die SchnĂŒre sind immer dicker als angegeben. Es gibt hier im Forum einen Bericht ĂŒber SchnurstĂ€rke und Tragkraft, das ist erschreckend, was da herausgefunden ist.

 

_Kai_

Stammnaffe
Registriert
6 November 2011
BeitrÀge
1.801
Ort
Ostfriesland
Gerade Berkley ĂŒberteibt sehr gerne. Am sichersten ist es auf die PE Angaben zu achten, wenn es welche gibt.
Der Link von SeeAal ist gut, der hier WalKos Schnurtest und der andere hier im Unterforum angepinnte Thread, sind auch hilfreich.
Die Whiplash 0,10 mm war da mal eben real 0,29-0,30 mm, die 0,17mm hatte reale 0,35mm. Jetzt ĂŒberlege mal wo Deine 0,28 mm real liegen dĂŒrfte.
Vergleiche das mal z.B. mit der PowerPro die bei 20 lbs real 0,28-0,30 mm hat und die gebrauchte 30 lbs hat auch ca. den Durchmesser (sind wohl identisch wurde damals festgestellt). Auch die Daiwa JBraid ist z.B. deutlich nÀher an der Wahrheit wie Deine Whiplash und moderner wie die PowerPro.
 

McFrank

Stammnaffe
Registriert
8 November 2020
BeitrÀge
18
Moin Kai,
jo da bin ich leider auf die Nase gefallen. Leider ist kaum Schnur mit PE Angabe verfĂŒgbar.
Deshalb hatte ich die Hoffnung, daß hier ein Plays Besitzer sein Geheimnis lĂŒftet.
 

Matu

uer fiske
Registriert
5 September 2009
BeitrÀge
4.767
Alter
53
Ort
Eggersdorf b. Berlin

Winne

passion nordic sea
Registriert
11 Mai 2020
BeitrÀge
194
Alter
61
Moin Kai,
jo da bin ich leider auf die Nase gefallen. Leider ist kaum Schnur mit PE Angabe verfĂŒgbar.
Deshalb hatte ich die Hoffnung, daß hier ein Plays Besitzer sein Geheimnis lĂŒftet.
hab auf meiner die JigLine MX8 #5 von Momoi in 0,37 MultiColor drauf.
Bei 400mtr hab ichŽs gut sein lassen, hÀtten aber noch etliche Meter mehr draufgepasst...220501156_775923343082211_7349907385785595220_n.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars Vegas

Du bist nicht du selbst wenn du nicht angeln gehst
Registriert
22 Januar 2015
BeitrÀge
40
Ort
LĂŒbeck
Moin Uwe,
mag schon sein. Der macht das aber seit 30 Jahren und ich denke er weiß was er tut.
Eigentlich wollte ich auch einen Rat zur Schnur!

Petri Frank
Moin Frank,
600m Schnur raus is schon sehr ordentlich, aber gut, das soll das Thema nicht sein.

Ich kenne die Ecke und wir fischen in userer Truppe ausschließlich mit 20lbs, max 30lbs Schnur. Ordentliche Produkte, (Fins, Jerry Brown und zwei nun auch mit Daiwa:a0155:). Schnurrisse kennen wir eigentlich nicht, ausser die Kippenglut fliegt gene die Schnur... der Klassiker.
Im Forum sind etliche Tröts zu den Schnurdurchmessern nachzulesen und das soll hier sicher nicht wiederholt werden.

Aber eine ehrliche und gut gemeinte Frage wÀre, ob du tatsÀchlich eine Schnur mit (angegebenen) 90lbs brauchst?

Mit einer ehrlichen 20-30lbs Schnur angel ich noch dicht unterm Boot, wohingegen du schon weit dahinter in der Abdrift und schlimmstenfalls im Mittelwasser angelst, da deine Schnur einen höheren Wasserwiederstand hat und auftreibt. Das verleitet dich dann schwerer zu fischen und so weiter und so weiter.
 

helle_1

Polarkreisbezwinger
Registriert
21 Oktober 2008
BeitrÀge
294
Ich fische die Stroft R7, davon gehen auf meine Shimano DendouMaru Plays 4000 ca. 600m
 

Frank&Andrea

New Member
Registriert
24 November 2018
BeitrÀge
1
Moin Antje und Frank,
wir fahren seit vielen Jahren nach Vingvagen und angeln von dort aus in der Trondheimsleia und um die Insel Hitra herum. Auf unseren Rollen haben wir SchnĂŒre, die um die 20 kg Tragkraft und nicht mehr als 0,2 mm Durchmesser haben. Damit vermeiden wir unnötigen Auftrieb und Wasserwiderstand. Aus eigenen Erfahrungen können wir sagen, dass selbst bei höchsten Belastungen und großen FĂ€ngen wie Heilbutt 
 es noch nie zu einem Schnurriss kam. PlanmĂ€ĂŸig fahren wir am 12. August wieder in das Vingvagen Fishingcamp und haben eine Shimano Plays 4000 gerade mit einer neuen Schnur bespult. Dabei bekamen wir von der WFT KG8.0 8-Carrier Super, 0,18mm bequem 600 m drauf. Und in all den Jahren haben wir nie soviel Schnur auf der Rolle benötigt. Wir denken und sind uns sicher, dass deine „430m“ locker reichen werden und von der StĂ€rke alles aushalten wird, was euch hoffentlich an Kapitalen ans Band gehen wird. Die Shimano - Rolle gehört nach unserer Meinung zu der besten auf dem Markt. Wir hatten vorher schon zwei andere Modelle und können euch nur beglĂŒckwĂŒnschen zu dieser Rolle.
Viel Erfolg und ein dickes Petri von Andrea und Frank
 

tackleking

Werbung / Werbepartner
Werbung / Partner
Registriert
9 MĂ€rz 2011
BeitrÀge
2.571
Alter
40
Ort
Österreich
Website
www.tackleking.de
Die gewĂ€hlte Schnur ist definitiv zu dick, allerdings ist eine 20lbs Schnur wiederrum zu dĂŒnn fĂŒr diese Rolle. Ich wĂŒrde eine Schnur mit ehrlichen 20kg Tragkraft anpeilen (also eine 40lbs Schnur), davon solltest du mindestens 600m auf diese Rolle bringen!

Eine sehr krĂ€ftige Elektrorolle (wie es die Dendou 4000 ist ), ist fĂŒr mich der einzige Grund in Norwegen ĂŒber die ĂŒbllichen 15kg zu gehen.
 

Lars Vegas

Du bist nicht du selbst wenn du nicht angeln gehst
Registriert
22 Januar 2015
BeitrÀge
40
Ort
LĂŒbeck
Die gewĂ€hlte Schnur ist definitiv zu dick, allerdings ist eine 20lbs Schnur wiederrum zu dĂŒnn fĂŒr diese Rolle. Ich wĂŒrde eine Schnur mit ehrlichen 20kg Tragkraft anpeilen (also eine 40lbs Schnur), davon solltest du mindestens 600m auf diese Rolle bringen!

Eine sehr krĂ€ftige Elektrorolle (wie es die Dendou 4000 ist ), ist fĂŒr mich der einzige Grund in Norwegen ĂŒber die ĂŒbllichen 15kg zu gehen.
Danke Marcel, den Faktor E-Rolle hatte ich gar nicht weiter berĂŒcksichtigt - wir sind da alle noch ganz sportlich dabei und Kurbeln fleißig im 1. oder auch 2. Gang.

TatsĂ€chlich sei es dem „gemeinen“ E-Rollen Nutzer ja auch gleich ob er 100g oder 200g oder gar mehr ran hĂ€ngt, um den grĂ¶ĂŸeren Schnurdurchmesser auszugleichen und doch runter zu kommen.
 

McFrank

Stammnaffe
Registriert
8 November 2020
BeitrÀge
18
So ihr Lieben.
Danke an Alle fĂŒr die RatschlĂ€ge und Tipps.
Wir werden die "dicke" Berkley runter nehmen und haben uns fĂŒr die Daiwa J-Braid x8 in 0.28 mm entschieden. Das soll von der Tragkraft wohl reichen, wenn ich hier gut zugehört habe und da passen dann wohl auch 600m drauf.
Damit sollten wir nix verkehrt machen.

Petri Antje und Frank 🐳
 

Holgi

Stammnaffe
Registriert
26 August 2016
BeitrÀge
2.850
Alter
43
Ort
Unterfranken
Schau doch einfach dass du die Schnur auf der 1500 Meter Spule bekommst. Da gabs die schon als Schnapper fĂŒr 120 € als Multicolor.
Ich hab im Kopf dass das beim Gerlinger war.
 
Oben