Selbjörn Salthella Mai 2022

baggerseekönig

Stammnaffe
Registriert
29 Januar 2007
Beiträge
28
Alter
51
Hallo Naffen,
Nachdem ich hier vor meinem Urlaub fleißig nachgelesen habe um Infos über Selbjörn zu bekommen, wollte ich was zurück geben und einen kurzen Bericht über meine vorgestern zu Ende gegangene Reise mit Kingfisher zum Haus Abeck in Salthella auf Selbjörn berichten:
Lage:
Direkt an der Stolmen-Brücke, Anleger mit direkter Zufahrt in den Sund, direkt daneben die neue Mole von Salthella.... Ausblick teilweise auf zwei Fabriken, was aber nicht störend präsent wirkt. Joker mit Tanke und Tackle in 3 km auf Stolmen entfernt.
Vermieter:
Björn Inge und seine Frau sind sehr herzlich.. Sprechen besseres Englisch als mittlerweile ich🙈
Ich habe allerdings das Gefühl, der Angelfachmann ist er eher nicht...
Unterkunft:
Haus Abeck ist wohl neu in der Vermietung bei KF...
Insgesamt würde ich sagen, für reine angelreisende Männergrupoen fast zu schick... Sogar sechs gleiche Biergläser vorhanden🤣, Induktionsherd, Mikrowelle in der Wand, Küchentisch als Theke mit Barhocker, Rundcouch.. Allles wie im Ikea Katalog... Gilt jedenfalls für das obere Apartment Camilla, in dem ich mit Frau wohnte... Es hat einen seperaten Eingang mit elektronischem Zahlenschloss (für Norwegen also Fort Knox Verhältnisse)
Es gibt noch zwei Etagen drunter... Alles mit seperatem Eingang.... Alles mir sechs Personen belegbar. Bei den anglerischen Einrichtung ist der Komfort geringer.... Bis zum Anleger läuft man 200 m.. Dort gibt es einen Baucontainer, in dem die Gefriertruhe steht und wo man seinen Floater lassen musste.(darf nicht mit in die Wohnung !).
Von diesem Container sind es wenige Meter zum Filitierplatz und zum Boot..
Das einzig wirkliche Manko ist, dass es keine Überdachung dort gibt und es in fließender Form nur Salzwasser gibt....
Dadurch das es laut Vermieter erlsubt ist den Filitier-Abfall direkt ins Wasser zu werfen sind die Möwen sehr aufdringlich und man muss um seine Filets oft ein zweites Mal kämpfen...
Boot:
Gemi Gj 690 CC stand drauf (Sorry habe keine Ahnung davon, wohl 22 ft lang); sind aber auch zu Beginn dieser Saison angeschafft und in Top-Zustand.. Einzig der 100 PS Motor ist entsprechend gierig und für meine Begriffe für das Revier zu gross ausgefallen.80 ps reichen auch.
Revier.:
Vorweg: Wer oft offshore angeln will, sollte dort im Mai nicht hinfahren... Bei der vorherrschenden Nordwest-Windrichtung drückt es genau in die Schären hinein... Ich hatte das Gefühl, wenn es sonnig war, wsrces umso windiger. In vierzehn Tagen war es zwei mal möglich weiter rauszufahren.. Vielleicht auch vier mal., aber ich bin eher Schisser als ertrunken und mit Frau an Bord auch weniger mutig.🐇Die die draußen waren, haben dort Dorsch Leng und Lumb bis knapp unter einem Meter gefangen. Unsere Fische im Sund bzw. vorm Leuchtturm am südlichen Ausgang waren um die 70 bis 80 cm.... Wegen der 10 cm Unterschied lohnen sich Geschaukel und Spritverbrauch meiner Meinung nach nicht wirklich. Im Sommer mag der Unterschied grösser sein. Alle Leng über 80 cm haben im Moment wahrscheunlich eher F***** als Fressen im Sinn. Einzig Lumb ließ such merkwürdiger Weise nur draußen fangen. Serlachs standen wolkenweise über jedem kleineren Berg. Allerdings nur Kinder bis Halbstarke. .Nur jeder ca fünfteFfisch ist so gross(>50cm), dass man ihn mitnehmen kann.Und selbst die sind verglichen mit dem was ich aus Flatanger kenne klein.
Ansonsten ließ sich am südlichen Sundausgang fast alles fangen : Leng, Pollack, Dorsch, Seelachs, vereinzelt Makrele (erste Schwärme schon da), Hering, Schellfisch, Wittling. Zusammen mit den Lumbs von offshore insgesamt beeindruckende neun Arten. Man bekommt die Kiste schon voll, sollte allerdings keine Monsterdrills erwarten.
Direkt aus der Bucht raus rechts an der Wand auf der Selbjörn-Seite ließen sich gute Pollacks mit gelben und braunen Gummifischen fangen. Die Stelle vorm Leuchtturm am südlichen Sundende; den Hang runterdriftend brachte viele Dorsche, Leng und Pollack bis 80 cm und ein 86er-Berg direkt östlich neben der Insel Furen hatte fast Bissgarantie auf Naturköder. Die größeren Seelachse haben wir nordöstlich von Lunnoya gefangen. Wer genauere Stellen wissen will, kann mir gerne eine Naricht schicken..Anbei noch Bilder von Haus und Fischen.
Lg Marcus
 

Anhänge

  • IMG_20220605_164759.jpg
    IMG_20220605_164759.jpg
    88,2 KB · Aufrufe: 120
  • IMG_20220605_164742.jpg
    IMG_20220605_164742.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 105
  • IMG_20220605_164806.jpg
    IMG_20220605_164806.jpg
    103 KB · Aufrufe: 95
  • IMG_20220531_165132.jpg
    IMG_20220531_165132.jpg
    90,6 KB · Aufrufe: 99
  • IMG_20220531_165142.jpg
    IMG_20220531_165142.jpg
    105,8 KB · Aufrufe: 115
  • IMG_20220527_170421.jpg
    IMG_20220527_170421.jpg
    127,5 KB · Aufrufe: 126
  • IMG_20220526_205652.jpg
    IMG_20220526_205652.jpg
    116,5 KB · Aufrufe: 127

FrankHa

Member
Registriert
4 Mai 2016
Beiträge
7
Alter
61
Danke für deinen Bericht. Wir fahren Sonntag ins Haus paevi. Aussicht auf offshore ist wohl für die nächsten Tage eher mies. Freuen uns aber wie bolle endlich mal wieder weg zu kommen. Vg Frank
 

weiserhei

Weiserhei
Registriert
24 Januar 2015
Beiträge
42
Ort
Papenburg
Wir waren ende August bis 9 September da, hat uns sehr gefallen, kurze Wege zum Fisch,
Super Boot und nette Vermieter, haben gleich für Mai 2023 gebucht,
Gruß Heinrich
 

Kiusiko

New Member
Registriert
6 Dezember 2022
Beiträge
1
Hallo, habe deinen Beitrag mit grossem Interesse gelesen!
Vielen Dank für den spannenden Bericht.
Gruss Kiusiko
 
Oben