1.   
  2.   

Schnurfassung auf Rollen umrechnen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen Tackle allgemein" wurde erstellt von norgerjo62, 16. April 2018.

  1. norgerjo62

    norgerjo62 Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Juni 2017
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schonungen
    Hallo zusammen,
    Ich hab mir zwei neue kleine Spinnrollen gegönnt.(FinNor Lethal 30 und Quatum Iron Spin 30)
    Jetzt hab ich zur Schurfassung nur eine Angabe von 180m 22er, bzw.
    230m 025er.
    Ich würd aber gerne eine 16er bzw. eine 18er aufspulen.
    Ich hab jetzt auf den guten alten Dreisatz zurückgegriffen und mal folgendes gerechnet.
    22 : 16 x 180.
    Dann komm ich auf 247,50m.
    In der Therorie recht logisch.
    Aber haut das auch in der Praxis hin?
    Hat da jemand Erfahrungswerte.
    Mein Tackledealer in der Nähe hat meine Wunschschur nicht,
    daher muss ich bestellen und wenns dann nicht passt, glotze blöd.:a045:
    Grüße aus Franken
    Jochen
     
  2. WalKo

    WalKo Stammnaffe

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    2.917
    Ort:
    Pforzheim
    Von einer 0,16ner gehen da ca. 440m drauf.
    Deine rechnung funktioniert nicht, weil die Querschnittsfläche/Vollumen der Schnur doppelt so schnell zu oder abnimmt wie der Durchmesser.
    Vereinfacht für beseres Verständnis, 2x2=4. Doppelt 4x4=16, also doppelter Durchmesser 4-fache Stärke und passt 4 Mal weniger drauf.

    Gruß
    Waldemar
     
  3. norgerjo62

    norgerjo62 Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Juni 2017
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schonungen
    Alles klar.
    Als dass in der Schule dran war, war ich wohl gerade beim Kreide holen.
    Vielen Dank

    Jochen
     
  4. Jockey

    Jockey Ostsee - Fan

    Registriert seit:
    7. Januar 2017
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Zossen südl. v. Berlin
    Das wirst Du kaum vernünftig berechnen können, weil sich bei diversen Schnurtests hier im NAF gezeigt hat, daß die angegebenen Durchmesser zumeist nicht annähernd mit den echten Maßen übereinstimmen. Dann lieber in den "sauren" Apfel beißen und eine größere Schnurspule besorgen, um dann ggf. ohne Unterschnur vernünftig aufspulen zu können. Oder mittels 2. Spule umspulen, um die Unterschnurmenge zu ermitteln. So mach ich das zumindest.
     
  5. norgerjo62

    norgerjo62 Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Juni 2017
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schonungen
    Genau so werd ich's wohl machen.
    Danke
     
  6. WalKo

    WalKo Stammnaffe

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    2.917
    Ort:
    Pforzheim
    Die Durchmesserangabe bei Monos stimmen ja eingermassen, oder gehts hier um Geflochtene?
    Da ist die Tragkraftangabe zuverlässiger, von der lässt sich auch der Durchmesser beser ableiten als der Durchmesser nach Herstellerangabe, ist aber immer noch eher schätzen als wissen wie dick der Durchmesser ist.

    Gruß
    Waldemar
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schnurfassung auf Rollen
  1. michamicha
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    4.955
  2. Bachelmann
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.474
  3. Freibeuter
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.933
  4. Bahni77
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    100
  5. Stachelrochen1978
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    151
  6. MarciMarc
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    88
  7. neptunmaster
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    259
  8. Freakz
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    260
  9. Stachelrochen1978
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    278
  10. mex_rs
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    195

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden