Rutenhalterung mit und ohne Reling

Dieses Thema im Forum "Bastelecke" wurde erstellt von Heinz Buchwald, 7. Februar 2016.

  1. Heinz Buchwald

    Heinz Buchwald Stammnaffe

    Registriert seit:
    24. März 2012
    Beiträge:
    163
    Liebe Angelfreunde,
    nun kann ich Euch meine Variante einer Halterung für Angelruten vorstellen.
    Für mich war entscheidend, dass es eine Lösung für Boote mit und ohne Reling sein sollte.

    Bei Amazon habe ich für 14,95 € eine Halterung mit 3 Rohren in weiß erworben. Diese Halterung wurde auf ein
    Sperrholzbrettchen aufgeschraubt. Vorher wurden die notwendigen Löcher eingebohrt. Um später beim Anschrauben nicht eine unnötige Fummelei mit den Unterlegscheiben zu bekommen, habe ich diese kurzerhand auf das Brett aufgeklebt. Dann wurde alles mit weißer Farbe gestrichen. Um nach oben und unten variieren zu können, habe ich drei unterschiedliche Positionen gewählt ( 6 Löcher).
    Wieder bei Amazon wurde ein Saugheber für rund 8 € eingekauft. Daran habe ich 2 Schraubschellen mit Gummiauskleidung (3/4 Zoll) befestigt. Diese Schraubschellen besitzen ein 8er Innengewinde.
    Nun sucht man sich im Boot eine geeignete Stelle um den Saugheber zu befestigen, danach kann der Rutenhalter mit dem Saugheber verschraubt werden.
    Um flexibel zu sein, habe ich auch noch eine Befestigung mit 4 einfachen Saugnäpfen gewählt, da man ja nie weiß, welche Strukturen man auf dem Boot vorfindet.
    Bei einem Boot mit Reling habe ich 2 weitere Schraubschellen (1/2 Zoll) zur Verfügung. Diese Schraubschellen sind auch wieder werkseitig mit Gummi ausgestattet, so dass man die Reling nicht beschädigt.
    So sucht man sich eine geeignete Stelle an der Reling und befestigt die Schraubschellen daran. Danach kann die Rutenhalterung mit den Schraubschellen verbunden werden.
    Liebe Angelfreunde, dass ist bis jetzt natürlich nur die Theorie, aber die Praxis wird zeigen ob diese Varianten Bestand und damit auch eine Daseinsberechtigung haben werden.
    Alles im allen habe ich ungefähr rund 30 € investiert.
    Ich habe noch einige Fotos angehangen und bin gespannt auf Eure Meinung.

    Viele liebe Grüße aus Cottbus von Heinz



    P1010216.jpg P1010215.jpg P1010213.jpg P1010218.jpg P1010217.jpg
     
    KarstenK gefällt das.
  2. SeelachsBenno

    SeelachsBenno Langfjorder

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Wunstorf
    AW: Rutenhalteung mit und ohne Reling

    :Smilie4:

    Gut durchdachte Konstruktion ! :daumen:

    Würde mich freuen, wenn du nach dem ersten Praxistest mal berichten würdest,
    wie sich das Ganze bewährt hat.
    So rein theoretisch würde ich jetzt mal behaupten, der Saugheber bzw. die Saugnäpfe könnten der
    Schwachpunkt sein !
    Gib es da Angaben, wie viel Gewicht die tragen können ?
    Andererseits könnte man auch mit Haftcreme ( das Zeugs für die 3. Zähne!) noch nachhelfen,
    um die Haftung zu erhöhen ! ?

    An der Reling gib´s dagegen bestimmt keinerlei Problem !
     
  3. Heinz Buchwald

    Heinz Buchwald Stammnaffe

    Registriert seit:
    24. März 2012
    Beiträge:
    163
    AW: Rutenhalteung mit und ohne Reling

    Ja, die Frage nach der Belastung des Saughebers ist auch wichtig. Nach Angaben des Herstellers könnte der Saugheber rund 70kg tragen.

    Viele Grüße Heinz
     
  4. Loup de mer

    Loup de mer Carnivore

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Güstrow
    AW: Rutenhalterung mit und ohne Reling

    Hallo Heinz

    Schönes Thema, das du hier aufgemacht hast!
    Wenn ich am kommenden WE die Zeit finde, werde ich meinen selbstgebauten Rutenhalter hier auch gern mal vorstellen.
    Einen Tipp aber schon vorab: Wenn deine Rohrschellen lediglich aus verzinktem Stahlblech bestehen, dann ersetze sie bitte vor dem ersten Salzwassereinsatz durch Edelstahlschellen (V4A).
    Da gibts, zumindest online, viele Anbieter. Ob der Klempner um die Ecke die auch hat, bezweifle ich.
    Jedenfalls hatte ich mir nach 10 Tagen fast ne Flex gewünscht um die kleinen verrosteten Kreuzschlitzschrauben wieder zu entfernen.
     
  5. Heinz Buchwald

    Heinz Buchwald Stammnaffe

    Registriert seit:
    24. März 2012
    Beiträge:
    163
    AW: Rutenhalterung mit und ohne Reling

    Hallo Loup de mer,
    ein sehr guter Tip, danke dir !!! Daran habe ich überhaupt nicht gedacht.

    Heinz
     
  6. amerika1110

    amerika1110 Stammnaffe

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    386
    AW: Rutenhalterung mit und ohne Reling

    Hallo Heinz, habe vor etwa 10 Jahren ebenfalls mit solchen Saugnapfhaltern Rutenhalter für den aufrechten Transport der Ruten, für die Totmanrute und den Echolotgeber gebaut. Letzteres nutze ich seid dem vollkommen problemlos, wobei ich vor der Befestigung des Saugers am äußeren Gummirand eine Schicht Gebisshaftcreme auftrage, was den sicheren Halt des Saugers an der Bordwand deutlich verbessert.
    Von den Rutenhaltern bin ich wieder abgekommen, da sie bei den meisten Booten nicht dauerhaft fest hielten.
    Der Grund dafür ist ein ganz einfach: Die Sauger benötigen beide einen ebenen Untergrund. Sobald die Bordwand eine leichte Krümmung aufweist, hält einer der beiden Saugnäpfe nicht dauerhaft, da er unter seitlicher Verspannung steht. Eine Lösung ergab sich, indem ich die Sauger am Handgriff von einander trennte
    und sie drehbar gelagert mit den Rutenrohren verband. Dadurch konnte sich jeder Sauger einzeln dem Untergrund im Winkel anpassen und es hielt gut. Aber ein wenig war mein Vertrauen erschüttert und seid dem liegen diese Rutenhalter in meiner Werkstatt.
    Also viel Erfolg beim Probieren.
    Gruß
    Ralf
     
  7. Loup de mer

    Loup de mer Carnivore

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Güstrow
    AW: Rutenhalterung mit und ohne Reling

    Ja, versprochen ist versprochen, näh...

    Denn fang ich ma an:
    Als Freak, Perfektionist, Nerd... ist, wenn es nach Norge geht, das Packmaß immer ein wichtiges Kriterium für mich. Hier also erst mal mein Rutenhalter in zerlegtem Zustand bzw. zum Verpacken fertig:
    IMGP6807.JPG
    Wir haben hier also 3 HT-Rohre in denen alles weitere drin steckt. Der Sauger ist eigentlich nicht notwendig, kommt aber für diverse Befestigungszwecke inner- oder außenbords fast immer mit.

    Hier nun alles mal ausgepackt zum Ersten:
    IMGP6808.JPG

    Hier dasselbe noch einmal, nur mit um 90° gedrehten Alu-Winkeln:
    IMGP6809.JPG

    Material ist aus dem Baumarkt: Edelstahl-Gewindestange (1 Stück à 1m, mittig geteilt) mit entsprechenden Muttern und Scheiben. Eloxierter Alu-Winkel (1 Stück à 1m, mittig geteilt). Beim nächsten Mal würde ich hier übrigens auch den Winkel aus VA wählen wegen der Materialpaarung. Aber bis jetzt "blüht" es kaum.

    Hier jetzt noch mein Selbstbau der Reling-Klemme weil (wie schon ein paar Beiträge weiter oben erwähnt) die normalen verzinkten Rohrschellen im Salzwasser rosten wie nix Gutes.
    IMGP6811.JPG
    Anmerkungen hierzu:
    1. Man sieht Rost an der Gewindestange! Das ließ sich nicht umgehen, da ich sie nur "warm" kröpfen konnte. Bei mehreren Versuchen, es "kalt" zu biegen, brach die Stange jedes Mal. Der Rost bringt zum Glück keine funktionalen Einbußen - optische halt schon!
    2. Die Schraube, auf der oben die Flügelmutter sitzt, ist bereits mit Gewinde in der unteren Lasche befestigt - damit sie mir halt nicht ins Wasser fällt bei der Montage
    3. Einfach ein Stück Moosgummi o.ä. besorgt, um die Reling des gemieteten Bootes nicht zu beschädigen

    Hier dann schon einmal vormontiert:
    IMGP6810.JPG

    Weiter gehts im nächsten Beitrag - ich glaub, man darf nur 5 Bilder pro?!
     
  8. Loup de mer

    Loup de mer Carnivore

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Güstrow
    AW: Rutenhalterung mit und ohne Reling

    Also weiter:

    Und da ich zum Angeln nach Norwegen fahre und nicht um jedes Mal 4 Muttern um je 40cm auf eine Gewindestange zu schrauben, zeige ich euch hier meine entsprechende Lösung èn Detail:
    IMGP6812.JPG IMGP6813.JPG
    (ich hoffe, das geht auch ohne Worte - oder ???)

    jetzt noch 2 Bilder, eins von vorn und eins von hinten:
    von vorn: IMGP6815.JPG und von hinten: IMGP6814.JPG
    Wichtig hierzu: die HT-Rohre befestige ich mit Kabelbindern (Strapsen) an den Alu-Winkeln. Diese müsst ihr euch heute mal denken. Das ist dann leider auch etwas Abfall den ich mit meiner Rutenhalter-Version produziere.

    Übrigens: die 2 weißen Schaumstoffstücke unten verhindern ein Schrappeln des Rutenhalters an der Innenseite der Bordwand.
    Erfahrungen bis jetzt:
    - an der Reling mit der Fügelmutter ordentlich handfest angeschraubt, hat bisher immer gereicht, um ein Verdrehen zu verhindern.
    - an die Aluwinkel kann man schon mal einen Pilker o.ä. Hakenhaftes anhängen (bei Seegang klappert es aber immer gegen die Bordwand)

    Das war´s erst mal von mir - Fragen, Ideen, Verbesserungsvorschläge? immer her damit! :]
     
    buttfisch gefällt das.
  9. Hippi

    Hippi Stammnaffe

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Wittingen
    AW: Rutenhalterung mit und ohne Reling

    Das ist schon ganz dicht an Perfekt...!!!!!!!!!!!!!!!:applaus:
     
  10. buttfisch

    buttfisch "Anfäger"

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    27
    Ort:
    aus Barmstedt bei Hamburg
    20190111_135508.jpg 20190111_135524.jpg 20190111_140436.jpg 20190111_140513.jpg 20190111_141038.jpg 20190111_140712.jpg Hallo ihr Bastler....ich habe mich auch mal probiert und bin auf die Idee mit Heinz eingegangen ....habe es versucht so einfach und doch so flexibel wie möglich zu bauen.:a0155:
    Damit ich mit der Konstruktion nicht zu weit ins Boot reinrage ...habe ich die Ansaughebel eingekürzt....es funktioniert trotzdem gut.
    Somit sind es nur wenige cm und ich kann schnell ne andere Variante einfach mit den Kabelbindern an und umbauen.
    Das Stürodur ist 7x7cm und klemmt sich leicht hinter das Alu-Gitter ca.0,5cm ....sitzt bombenfest und wackelt nicht.
    Der Doppelsauger kostet 8 Euro und hält 70 kg ....habe versucht Ihn mit Gewalt abzuziehen ...keine Chance.
    Alles zusammen nur 10 Euro....das Alu Gitter lag bei mir rum.
     
  11. buttfisch

    buttfisch "Anfäger"

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    27
    Ort:
    aus Barmstedt bei Hamburg
    Ach...so ...ich habe natürlich zuerst den Alusauger ordentlich eingesprüht und die beweglichen Teile aus Metall mit einem besonderen Fett gegen Salzwasser behandelt!
     
  12. Loup de mer

    Loup de mer Carnivore

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Güstrow
    Na da bin ich ja mal gespannt... ob das wohl hält :biglaugh:

    Voraussetzung deiner Konstruktion in dieser Form ist, dass die Bordwand innen eben sein muss und nicht gewölbt sein darf :a0155:.
    Aber Frode hat in seiner Werkstatt sicher eine Eisensäge, mit der du den Saugergriff durchsägen, und damit die Sauger vereinzeln (=optimieren?) könntest.

    70kg Haltekraft ist aber schon ein gerüttelt Maß! Hoffentlich sind die Bordwände innen nicht zu rau - aber Kukident gibts zur Not auch in Norge :flaggen14:.
    Das kriegen wir schon alles hin :a020:.
     
  13. buttfisch

    buttfisch "Anfäger"

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    27
    Ort:
    aus Barmstedt bei Hamburg
    Ich denke auch.... zur Not habe ich noch ein paar Gläser Gänseschmalz vom Weihnachtsbraten...soll auch gut für Gummifische sein...
    toller Lockstoff für den berühmten Gänsedorsch....ernährt sich hauptsächlich von Canadagänse und ist deshalb mehr an der Oberfläche zu suchen...
    aber auch Möwen werden nicht verschmäht......
    daher kann mann es auch mit Möwenfett probieren...ca.5 Möwen 10 Stunden in die Sonne stellen (am Besten in eine tiefe Schüssel)...
    müsste nach meinen Erfahrungen ca. 100g bestes Möwen-Schwitzfett geben...es würde ja auch einfacher gehen...
    aber die Seevögel stehen unter Naturschutz und dürfen nicht in der Pfanne gebraten werden.
    So ...aber mehr Geheimtipps möchte ich jetzt nicht mehr ausplaudern....
    es soll ja sogar Angler geben die noch nie was vom Gänsedorsch gehört haben...
    Na dann PETRI HEIL !!! :wink:
     
    Loup de mer gefällt das.
  14. Loup de mer

    Loup de mer Carnivore

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Güstrow
    Das wusste ich alles nicht. Die einzige Erfahrung von mir in diese Richtung ist, dass Stopfleber der Topköder auf Franzosendorsche ist :angeln: :19:
     
  15. xonnel

    xonnel Stammnaffe

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Hannover
    Halten wird das sicherlich, funktionieren auch.
    Ich hätte nur etwas Angst davor, an dem Lochblech mit dem Anzug hängen zu bleiben,
    die Kanten sehen recht "scharf" aus ...
     
  16. leuchtturm

    leuchtturm Damast-und Messerschmied

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    11.595
    Ort:
    BRD Gelsenkirchen
    Zum Schutz von Finger und Anzügen gibt es Kederbänder
     
  17. Loup de mer

    Loup de mer Carnivore

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Güstrow
  18. buttfisch

    buttfisch "Anfäger"

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    27
    Ort:
    aus Barmstedt bei Hamburg
    OK ...wird erledigt...an den Seiten lasse ich einfach die Rutenhalter 2cm überstehen und oben stehen die Rohre ja etwas über ...
    aber unten müsste noch ein Schutz ran oder ich nehme etwas längere HT-Rohre...danke für den Hinweis
     
  19. Blacky-5

    Blacky-5 Stammnaffe

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Bad Doberan
    Also, beeindruckt bin ich von diesen Konstruktionen überhaupt nicht. Überall scharfe Kanten, hervorstehende Gewinde und zum Teil
    Material das für den Einsatz im Salzwasser total ungeeignet ist. Von der handwerklichen Arbeit, na gut jeder so wie er kann.
    Die Rohre mit Kabelbinder zu befestigen, also ehrlich das geht ja gar nicht.
    Die Reisen nach Norwegen sind richtig teuer dazu das Angelzeug und das ganze drum herum da kommen locker vierstellige
    Beträge zusammen und ihr spart an so einem Pfennigartikel. Die Dinger gibt es zu kaufen, für ein paar Euro fuffzig. Sind auch nicht
    perfekt, aber na ja. Das ist natürlich nur meine unbedeutende Meinung und ich will hier auch keinen dritten Weltkrieg vom Zaun brechen.
     
  20. Sotra Fjell

    Sotra Fjell Stammnaffe

    Registriert seit:
    1. Februar 2018
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Rüganer
    Ich für meinen Teil habe da eine andere Konstruktion anzubieten. Das gute Stück wird nicht an der Reeling
    sondern über der Lufttank oder die Sitzbank geklemmt. Ist in der Breite verstellbar und wird mittels 8 Schrauben unter denen sich Antirutschfüße befinden
    gespannt. das Ganze sieht dann so aus.....

    IMG_6156.JPG


    . IMG-20181005-WA0002.jpg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rutenhalterung mit und
  1. Bachelmann
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    279
  2. Drilling
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    330
  3. king100
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    246
  4. powerprinter
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    253
  5. Jan Werner
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    492
  6. jens80
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    306
  7. kaschi
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.172
  8. Jan Werner
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    558
  9. Jockey
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    350
  10. blackelk60
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    77

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden