Roan Hongsand 2019

UkulelenzupferAL

Staffnamme
Mitglied seit
28 Dezember 2015
Beiträge
914
Ort
Vechelde
Hallo werte Gemeinde der Norwegengeschädigten,

für meine Truppe und mich wird es dieses Jahr erst spät nach Norwegen gehen.

Wir werden Mitte September in Roan Sjoefiske bei Peer über'm Joker zu Gast sein dürfen.

Aus den einschlägigen Threads der letzten Jahre und von erfahrenen, hilfsbereiten Forumsmitgliedern habe ich schon ein paar Dinge erfahren.

Dennoch sei an dieser Stelle mal ein Thread eröffnet, in dem ggf. andere Reisende ihre Infos oder aber auch Fragen reinstellen können.

Und wenn nicht, so wird’s zumindest der thread dann sein, in dem ich zu gegebener Zeit dann aus Norwegen berichte.

Viele Grüße,
Axel
 

zul78

Stammnaffe
Mitglied seit
15 Dezember 2016
Beiträge
20
Alter
41
Moin Zupfer,
wir werden im Juni dort sein und mal sehen was das Meer so hergibt. Die Erfahrung dort ist gleich Null, aber das Gebiet sieht ja recht gut aus.
Wie ist denn eure Anreise? Wir wollen uns den Trip tatsächlich ausschließlich mit dem Auto antun ob das klug ist weiß ich noch nicht.
Der nächste Gedanke wäre eine Zwischenübernachtung (falls das ein Kenne/-r/-rin liest und Tipps hat, wäre ich dankbar).

VG
Dirk
 

schelle68

Master of Disaster
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
345
Ort
Hagen
Anreise über E6, RV3 und ab Ulsberg wieder die E6.
Übernachtung je nach Fähre entlang der RV3, z.B. Koppang Camping.
 

Petske84

Stammnaffe
Mitglied seit
27 November 2018
Beiträge
63
Moin Dirk!
Bei uns ist es ähnlich dieses Jahr.
Ausschließlich mit dem Auto nach Hitra.
Hatten vor bis Kopenhagen dann mit der Öresundbrücke weiter Richtung Göteburg. Von dort aus Richtung Konsvinger um Oslo zu umgehen(Maut, Verkehr etc) von dort aus Richtung Elverum u in deinem Fall dann in Richtung hongsand.

So wollten wir das angehen. Vielleicht kommt das ja für dich in Frage.

Gruss chris
 

zul78

Stammnaffe
Mitglied seit
15 Dezember 2016
Beiträge
20
Alter
41
Moin Chris,

dass klingt total nach unserer Strecke (avisierten Strecke), zieht ihr das so durch oder plant ihr auch einen Stopp ein. Denn unsere Ziele sind ja nur ca 150 km entfernt.

VG
Dirk
 

UkulelenzupferAL

Staffnamme
Mitglied seit
28 Dezember 2015
Beiträge
914
Ort
Vechelde
Moin,

wir haben vor, bis nach Roan durchzufahren.
Aus Braunschweig fahren wir Freitag vormittag nach Hirtshals, dann 22.15 auf die Fähre nach Larvik. Bis Mittag / Nachmittag dann hoch nach Hongsand. Ist n Ritt, aber geht.

Ich schau mir aktuell ein bisschen die Seekarten an. Raus vor die Schären muss nicht zwingend sein. Gibt jede Menge interessanter Spots in der Nähe (zwischen Festland und vorgelagerten Inseln).
Aber das ist nur die Theorie. Ist für unsere Truppe das erste Mal so spät im Jahr. Wassertemperatur, etc...alles ne Unbekannte.
Aber das macht nen ganz neuen Reiz aus.

Viele Grüße,
Axel
 

Petske84

Stammnaffe
Mitglied seit
27 November 2018
Beiträge
63
Hi dirk. Wir fahren zu 6 in einem opel vivaro langversion. Wechseln uns immer ab u so hat auch jeder nur seine 3-4 Std Fahrt. Letztes Jahr waren wir auch auf Hitra allerdings mit zwei Autos. Sind dann bis Hirtshals dann mit der Fähre bis larvik u dann weiter hoch. Ging auch aber diese Warterei an der Fähre ( wo man eigentlich weiterfahren könnte) u dann halt Fähre hin u zurück + Mautgebühren wollen wir dieses mal umgehen. Sind von uns aus anstatt 1850 ca. 2100km

Gruss chris
 

Upi

Stammnaffe
Mitglied seit
16 April 2011
Beiträge
455
Ort
Ostfriesland SBL
Hallo, wir sind im Mai zum 7x in der Nachbarschaft Bessaker. Die letzten beiden Jahre 01.09.17 u. 30.09.18 mussten wir vor den Schären da sonst nichts zu holen war, einfach keine Fische in Küstennähe. Da ist Breigrunnen ein Anlauf Punkt für euch, da düsen wir auch wohl mal rum. Hinter Svinholmen sieht es auch interessant aus, da waren wir aber noch nicht. Mit etwas Glück bekommt ihr im September Seehecht im Brandsfjord auf der 70 m Schwelle!
Achja wir fahren immer nonstop durch, Puttgarden - Rödby, Da buchen wir gleich für Helsingör - Helsingborg mit dann hoch Oslo, Trondheim mit der Fähre in Flakk über den Trondheimsfjord und dann die Letzten 120 km. Insgesamt sind es 1750 km von Ostfriesland aus und ca. 25 Stunden Fahrzeit.
Wenn noch Fragen offen sind, immer her damit, ich helfe gerne weiter sofern ich kann.
 

zul78

Stammnaffe
Mitglied seit
15 Dezember 2016
Beiträge
20
Alter
41
Hi Axel,

jau die Seekarten sehen wirklich top aus, ich spekuliere ja etwas direkt vor der Haustür ab Ramngrunnen Richtung Süden treiben lassen;-) ansonsten gibt es ja etliche Plateaus vor den Inseln, aber Ziel wird es sein auch mal einer die Inseln zu kommen.

@ Chris; der grobe Plan so denke ich steht, Abfahrt Hannover bis Elverum 14 St. Fahrtzeit, dort eine Übernachtung kostet aktuell 89€ für 4 Personen über Airbnb und dann weiter Richtung Hongsand 9 Std. Fahrzeit. Der Rückweg selbe Strecke und Übernachtung.

Grüße
Dirk
 

Petske84

Stammnaffe
Mitglied seit
27 November 2018
Beiträge
63
Dann hoffe ich mal für dich u uns auf ne gute Fahrt u nen geilen Angeltrip. Hatte noch gelesen das viele in koppang übernachten. Musst mal schauen liegt auch auf euren weg nur ein Stückchen weiter.
Für uns kommt es dieses jahr wie gesagt nicht in Frage irgendwo zu übernachten durch die Anzahl der Fahrer.

LG chris
 

zul78

Stammnaffe
Mitglied seit
15 Dezember 2016
Beiträge
20
Alter
41
@ schelle,@chris,@Upi

danke euch nochmal mit dem Hinweis in Koppang, habe dann doch Airbnb storniert und ne Hütte in Koppang gebucht, denn das ist ja super günstig für ne 4'er Hütte für 475NOK. zack 100€ gespart.

LG
Dirk
 

HPayne

Stammnaffe
Mitglied seit
18 April 2011
Beiträge
74
Alter
35
Ort
Nunspeet (Niederlande)
Wir sind im Oktober dort gewesen, innerhalb der Scharen nur kleinere Fische. Mann muss wenns Wetter mitspielt einfach raus auf die Plateaus. bzw breigrunnen, barklakken. Dort ist alles zu fangen, auch Heilbutt
 
  • Like
Reaktionen: Upi

UkulelenzupferAL

Staffnamme
Mitglied seit
28 Dezember 2015
Beiträge
914
Ort
Vechelde
So, hab mir grade mal überlegt, was ich an Ruten und Rollen mitnehme (n könnte).

Da in einem anderen thread über high end oder basics diskutiert wird...hier mal das, woraus ich auswählen will:

Balzer Edition 71° North Nano Boat 30 (Travel oder normal...ma kuckn; für's Tiefere und NaKö)
Balzer Edition 71° North Nano Flexo Pilk 200 (Pilken)
Balzer Edition 71° North Nano Köhler Jerk 120 Travel (leichtes Pilken)
Balzer Edition 71° North Nano Soft Bait Travel (vom Ufer oder Boot zum werfen)

Penn Slammer 360 (für die Köhler Jerk)
Quantum Cabo 40 PTsE (für die Flexo Pilk)
Okuma Azores (für die Soft Bait Travel)
Avet MXJ (für die Boat...logisch)

Im Zweifel nehme ich alle mit :a055: - nicht, weil ich das alles brauche...eher zum mal ausprobieren, was geht.

Bis auf die Avet (Geschenk meiner Holden) ist das Gerödel immer mal wieder bei Gelegenheiten gebraucht oder als Restposten zu Gebrauchtpreisen gekauft.

Naja, hab ja noch genuch Zeit drüber nachzudenken.

Hade,
Axel
 

islanddorsch

Stammnaffe
Mitglied seit
28 November 2012
Beiträge
10
Hallo Ukulelenzupfer,

wir sind ( zum 2.Mal ) ab 08.09.19 in Roan Rorbuer. Im letzten Jahr waren wir ebenfalls im September vor Ort, hatten Pech mit dem Wind, konnten aber trotzdem
recht erfolgreich fischen.Seelachs und Leng ging gut , Zielfisch Seehecht leider nicht.. Können uns , wenn gewünscht, gern vor Ort austauschen.

Gruß
Holger
 

Zechi82

Stammnaffe
Mitglied seit
4 Dezember 2007
Beiträge
73
Ort
Neufahrn/Freising
Waren auch bereits mehrmals beim Peer. Er ist sehr angenehm und kümmert sich wirklich gut um alles.

Zur Fischerei im September kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Wenn ihr guten Fisch wollt müsst ihr wahrscheinlich auch vor die Schären raus. In den Schären reicht's fürs Abendessen, aber die guten Fische standen im Herbst eher draussen.

Haltet euch einfach an Peer und fahrt an seinen "Lieblingsplatz". Er fischt nicht oft selbst aber wenn, hat er immer das gleiche Gebiet da draussen und das war bei uns auch sehr erfolgreich.
Vor allem die Lengs mit 8-14kg standen da als "Beifang" gestapelt auf 80m Tiefe. Was die da so flach auf Sandgrund getrieben haben, haben wir nicht verstanden aber innerhalb von zwei Minuten war jede Rute krum und jeder durfte nur bei jeder zweiten Ausfahrt einen Leng fangen, da das auf Ansage war und die Filetkapazitäten sonst gleich erschöpft gewesen wären.
Dorsch war im Herbst etwas schwieriger aber der Meter wurde draussen auch gelegentlich geknackt und Heilbutt kann immer kommen (10-15kg) oder eben auch nicht.
Nehmt auf alle Fälle eine Gummi/Blechpeitsche mit 80-100g fürs Uferfischen mit. Peer verrät euch ein paar Uferstellen im Fjord an denen Pollack und Dorsch gut gingen. Nicht nur für schlechtes Wetter eine Alternative bei Fischen bis 6/7 kg.
100g Pilker nicht vergessen. Ihr müsst weit raus und dann tief runter im Herbst. Mit Gummi fast nicht machbar.

Für weitere Fragen einfach melden.

P.s. Die Seekarte von Dintur mit den Hotspots kannste getrost vergessen. Glaube allmählich die hat einfach jemand am Schreibtisch gemacht. Auch wenn Dintur sonst wirklich Top ist, die Hotspots haben bei uns bisher zu keiner Jahreszeit Fisch gebracht.

Gruß Zechi
 

blassauge

Stammnaffe
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
15
Hallo Leute....ich bin jetzt auch schon so langsam im Seekartenstudium. Ende August sind wir auch da (5 Leute). Da ich das erste mal in diesem Gebiet unterwegs bin ist das natürlich eine besondere Herausforderung. Insbesondere weil man ja als "Veranstalter und Planer" einen gewissen Anspruch hat. Also will ich natürlich vorbereitet sein.
Zielfisch ist für mich Seelachs, Rotbarsch, Dorsch und natürlich Leng und auch gern Pollack. Wenn ein Butt ins Boot will...so sei es.
Die Seekarte sieht ja echt gut aus. Aber wie es scheint ist nur weit draußen was zu holen. Oje wenns da nicht zu windig ist.

@zechi: kannst du mir was ganaueres zu den gestapelten Leng sagen (gern auch als PN) die hab ich ja wirklich gern an der Angel. Und der "Lieblingsplatz" hört sich erstmal gut an.

Leider scheint das Thema Seehecht nicht so relevant zu sein. Vor Froya hatten wir in den letzten Jahren immer ganz gut gefangen.
 

zul78

Stammnaffe
Mitglied seit
15 Dezember 2016
Beiträge
20
Alter
41
@UkulelenzupferAL , du willst es aber wissen bei der Ausstattung :-)

Bei mir wird es lediglich die Daiwa Xtreme Inliner 15-30 lbs dazu eine Avet MXJ und fürs leichte Fischen die Shimano Beastmaster mit ner 4500'er Daiwa BG.
 
Oben