Reisebericht Gjesvær 24.07 - 31.08.2021

Stykkisholmur

Stammnaffe
Registriert
5 September 2016
Beiträge
34
Alter
32
Untergebracht waren wir hier.

Der hat die Häuser erst dieses Jahr übernommen. Er will alles in den kommenden Jahren modernisieren und auch die Bootsflotte aufrüsten. Wir hatten ein 26ft Boot mit reichlich Platz zum angeln und glaube 150 PS.
 

GerdausRostock

Stammnaffe
Registriert
24 September 2018
Beiträge
452
Danke Dir für den kurzweiligen Bericht. Darf man erfahren warum der finnische Grenzbeamte Euch die Durchreise nach Norge verwehrte?

Beste Grüße Gerd
 

Stykkisholmur

Stammnaffe
Registriert
5 September 2016
Beiträge
34
Alter
32
Die Durchreise wurde verweigert, da zwei von vier nicht geimpft waren. Andere Gäste sind allerdings ganz entspannt durch Finnland angereist. Vermutlich hatte er nicht seinen besten Tag.

Hässlich sind und gesucht werden wir, aber Terroristen sind wir nicht. :)
 

Avet user

Avet User
Registriert
7 Juli 2013
Beiträge
185
Alter
58
Ort
Münster
Wir waren vor ca. 7 Jahren dort. Bei Björn. Nach dessen viel zu frühen Tod ging es dort bergab. Sieht so aus das sich jetzt wieder jemand erfolgreich kümmert. Das Revier ist Spitze. Noch viel Petri.
 

pedda68

Stammnaffe
Registriert
28 März 2007
Beiträge
209
Alter
53
Danke für den Bericht...

Könntest du uns vielleicht noch ein paar Tips zum Solen geben?
Wir waren am Sonntag und Montag auf den ersten 3 "Bergen" um die 40m und es war tote Hose.
Vielleicht lag es an den fast 25C und dem warmen sonnigen Wetter.
Habt ihr dort tiefer gefischt bzw in welchen Tiefen hattet ihr die Dorsche stehen?
Gestern konnten wir zwar viele Küchen Dorsche fangen - leider fehlen die guten Größen komplett....

Wir sind aktuell bei Johnny und sind nicht sehr glücklich.
Sonntag angereist und das Boot sah aus wie Sau. Johnny saß mit seinen Freunden bei anscheinend zahlreichen Bierchen in der Abendsonne.
Montag vormittag sollte die Einweisung staffinden. Dauerte ewig, bis er zum Boot kam und uns offerierte, dass es nicht anspränge.

Warum kümmert sich man sich als Vermieter nicht mal vorher darum?

Es sah aus, als wäre es schon ewig nicht mehr genutzt worden. Das zweite Skager steht auf einem Trailer....
Nach einigem hin und her bekamen wir ein für 3 Mann zu kleines Ersatzboot.
Letztendlich wollte er einen neuen Anlasser und/oder eine neue Batterie einbauen. Passiert ist aber noch nichts dergleichen.
Das morgendliche Starten ist jedes Mal ein Abenteuer...
Der Dieselmotor darf beim Angeln nicht ausgemacht werden - ist wohl gelebte Praxis in Norwegen. Uns nervt das ständige Dieseln aber mächtig.

Andererseits können wir aber auch ein Lob an Johnny aussprechen. Er ist sehr bemüht und hat uns mit 2 Schwimmanzügen und 3 Ersatzruten weitergeholfen. Unser Gepäck war nämlich von Sonntag bis gestern um 13.30 Uhr in ganz Norwegen unterwegs - nur nicht bei uns...

Die gebuchte Wohnung ist übrigens an Langzeitmieter vergeben - dies ist für uns positiv, da wir die größere Fewo beziehen könnten.

Danke und Gruss
Pedda
 

Avet user

Avet User
Registriert
7 Juli 2013
Beiträge
185
Alter
58
Ort
Münster
Hallo Pedda, wie gesagt ist mein Wissen nicht aktuell. Wir hatten damals viel Großdorsch am Solen. Aber deutlich tiefer. Mindestens 80 Meter. Meist um die 100 Meter. Orientiert haben wir uns an den Futterfischschwärmen oder am Fuß der Unterwasserberge.
 

Stykkisholmur

Stammnaffe
Registriert
5 September 2016
Beiträge
34
Alter
32
@Avet user hatte ihm bereits privat geschrieben. Wir haben auch bei 100 abgesetzt und sind dann einmal drüber gedriftet. Bei uns kamen sie zwischen 50 und 70 m.
 
Oben