•   
  •   
 
 
 

Penn

HAJO69

Stammnaffe
Mitglied seit
25 Dezember 2005
Beiträge
1.490
Alter
51
Ort
Müllrose
Penn Slammer 460

Auf den Bilder ist der einfache Aufbau der Slammer-serie gut zu erkennen und recht gut nachzuvollziehen. Durch eine kontrollierte Demontage der Rolle und das Ablegen der Teile in der Reihenfolge der Demontage kann auch ein nicht so versierter Rollenbesitzer eine Wartung seiner Rolle ohne Probleme selbst erledigen.

460 zeigt die rolle nach dem Öffnen.

460-1 zeigt die wesentlichen demontierten Einzelteile

460-2 hier sind die Getriebeteile nach der Reinigung zusehen

460-3 die wieder zusammengesetzte Rolle mit allen gefetten Teilen, um eine Korrosion der Messing- und Druckgussaluminiumteile zu verhindern

460-4 die zerlegte und gefettete Bremse
 

pommes

Stammnaffe
Mitglied seit
6 April 2011
Beiträge
6.471
AW: Penn

Nabend Hajo

Nachfrage zu dieser Rolle.Ist die Bremse im Neuzustand
gefettet?Und/Oder sollte man wenn gefettet Reinigen und
mit Cal's fetten.

Gruß Uwe
 

Bachfischer

Bachfischer
Mitglied seit
18 August 2006
Beiträge
578
Alter
48
AW: Penn

Super Sache so eine bebilderte Anleitung.
Hast du evtl. auch so etwas von der Sagus?
Nachdem ich meine zerlegt und gereinigt habe ist sie schwergängiger als vorher. Komme einfach nicht dahinter, welche Ursache das haben kann, obwohl ich schon das ganze Netz durchforstet habe.
 

RÖSTI

Fischgeiles Ar.......
Mitglied seit
3 Oktober 2009
Beiträge
857
Ort
SHG
AW: Penn

Danke für die Anleitung.... da kriegts auch so ein Bewegungslegastheniker wie ich gebacken.
 

pommes

Stammnaffe
Mitglied seit
6 April 2011
Beiträge
6.471
AW: Penn

Für die Sargus könnte ich auch Infos gebrauchen.
Umgebaut auf Carbonscheiben habe ich ja schon.
b.z.w nen Link für ne Vernünftige EX-Zeichnung?

Gruß Uwe
 

pommes

Stammnaffe
Mitglied seit
6 April 2011
Beiträge
6.471
AW: Penn

Nabend utzel

Danke nachträglich für den Pennlink.

Gruß Uwe
 

Breiflabb

Stammnaffe
Mitglied seit
14 April 2004
Beiträge
541
Alter
73
Ort
Berlin
AW: Penn

Hallo ihr Slammer Spezis.
Ich habe eine Slammer 560 gekauft im Jahr 2008.
Bei dieser Rolle kommt es vor, daß der Rücklauf nicht blockiert wird, d.h. Kurbel und Schnurfangbügel dreht sich beim Pilken plötzlich rückwärts und führt dann zu Perückenbildung. Ich habe die Rolle schon geöffnet und versucht den Fehler zu finden, habe aber nichts gefunden.
Kann mir jemand einen Tip geben wo das Problem liegt oder wie ich ihm zu Leibe rücken kann ?

Gruß Udo
 

Trond

Guest
AW: Penn

Das Rücklaufsprrenlager ist fälschlicher Weise nachtäglich gefettet worden oder aber einfach defekt. Kostet nicht die Welt.
 

Breiflabb

Stammnaffe
Mitglied seit
14 April 2004
Beiträge
541
Alter
73
Ort
Berlin
AW: Penn

Hallo Trond,
danke für die Nachricht. Jetzt noch eine Frage:
sitzt das Rücklaufsperrlager auf der Hauptwelle unter der mit drei Schrauben befestigten Abdeckung???? zu sehen auf dem 4 Foto zu Beginn dieses Thread.
Gruß Udo
 

Trond

Guest
AW: Penn

Bild 2, mittleres von den drei grauen(runden) Lagern. Auseinandernehmen würde ich es nicht - nur vom Fett befreien.
 

HAJO69

Stammnaffe
Mitglied seit
25 Dezember 2005
Beiträge
1.490
Alter
51
Ort
Müllrose
AW: Penn

Bild 2, mittleres von den drei grauen(runden) Lagern. Auseinandernehmen würde ich es nicht - nur vom Fett befreien.
Es ist alles gesagt, reinigen und und ganz leicht ölen (Speed X), sonst kleben die Walzen im Lagerkorb und der Rücklauf funktioniert nicht fehlerfrei.
 

KarstenK

in den Farben getrennt, in der Sache vereint
Mitglied seit
26 Juli 2012
Beiträge
2.162
AW: Penn

Moin,
So, nun habe ich aber noch eine oder zwei Fragen.
Welches Fett benutzt ihr. Welches Öl ist zu empfehlen. Und welche Teile sollte man fetten und welche Ölen?
 

viennacop

Stammnaffe
Mitglied seit
17 Juli 2008
Beiträge
556
Website
www.fischerstammtisch.at
AW: Penn

Moin,
So, nun habe ich aber noch eine oder zwei Fragen.
Welches Fett benutzt ihr. Welches Öl ist zu empfehlen. Und welche Teile sollte man fetten und welche Ölen?
Hallo Karsten!

Die einfachste Lösung ist immer das Originalfett/öl - in diesem Fall besorgst du dir einfach das PENN Präzisions-Rollenfett und Öl-Set. Bekommst du z.B. hier:

http://www.mur-tackle-shop.de/de/Penn-Rollenfett-und-Rollenoel-Set_1149.html

Zum Fetten/Ölen gilt folgender Grundsatz:

1. alles was sich schnell drehen soll wird nur geölt (Kugellager, Achse, etc.)

2. alles was sich langsam dreht und Gehäuseoberflächen werden mit einem leichten Fettfilm versehen (Innenseite der Gehäuse, Hauptgetriebe, etc.)

Ich rate immer noch zur Vorsicht bei bereits geangelten PENN Slammer 460 - bei mir sind 2 Stück nach erfolgreicher Wartung nicht mehr schön gelaufen. Hat zwar keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit, stört mich persönlich aber sehr. Liegt offenbar an der eher mäßigen Qualität der verbauten Komponenten, die sie bei Gebrauch "einlaufen" und wenn einmal zerlegt und nicht exakt gleich zusammengebaut nicht mehr "rund laufen". Also vor Entfernung des Hauptgebtieberades die exakte Stellung markieren (anritzen, anzeichen, etc.) und erst dann ausbauen.

Viel Spaß bei der Rollenwartung!

LG, Willi
www.fischerstammtisch.at
 

KarstenK

in den Farben getrennt, in der Sache vereint
Mitglied seit
26 Juli 2012
Beiträge
2.162
AW: Penn

Hallo Willi,
Danke für die schnelle Antwort.
Werde deinen Rat beherzigen.
 

Breiflabb

Stammnaffe
Mitglied seit
14 April 2004
Beiträge
541
Alter
73
Ort
Berlin
AW: Penn

Ich habe inzwischen das Rücklaufsperrlager meiner Slammer 560 vom überschüssigen Fett bzw.Ölfilm gereinigt. Nun scheint sie den Rücklauf wieder wie gewünscht zu blockieren.
Nach der Totalzerlegung und willkürlichen Zusammenbau läuft sie etwas härter wie im tread schon vorher beschrieben.
Gruß Udo
 

HAJO69

Stammnaffe
Mitglied seit
25 Dezember 2005
Beiträge
1.490
Alter
51
Ort
Müllrose
AW: Penn

So heute war wieder "Slammertag".

Habe heute 2 x 360, 4 x 460 und 2 x 560 zerlegt gereinigt und neu gefettet. Die ein oder andere Rolle hat noch zusätzlich eine Distanzscheibe oder ein neues Lager bekommen und nun rennen sie wieder bis zum nächsten "Date".
 

AndySee

Well-Known Member
Mitglied seit
27 Dezember 2009
Beiträge
96
AW: Penn

Hallo Members!

Zum Thema Zerlegen und Montieren von Angelrollen .
Wenn man eine Angelrolle Zerlegt, sollte man sich alle teile genau anschauen. Dann würde dem einen oder anderen auffallen das an einigen Zahnrädern die zusammen laufen bereits Markierungen aufweisen . Und zwar in form von kleinen dreiecken , die bei der montage zueinander zeigen sollten also Spitze auf spitze .
Vielleicht laufen die rollen anschließend auch wieder so wie im Originalzustand vor dem zerlegen.

Sollten voch irgend welchefragen sein bitte per PN

Mfg

Andy
 

AndySee

Well-Known Member
Mitglied seit
27 Dezember 2009
Beiträge
96
AW: Penn

Hallo Members

Für Penn Ersatzteile gibt es nur eine direkte Adresse für ersatzteile.
Die Händler bestellen, ( wenn Sie es den machen, auch nur hier die ersatzteile). Direkt ist immer besser.
Man kann auch seine rolle(n) direkt an das Reel Servicecenter senden zu rep.zwecken, nach telephonischer absprache.


REEL SERVICE CENTER
Friedrich Heuser e. K.
Ringstr. 5
63505 Langenselbold
Fon: +49 (0) 6184 / 93 67 61-10
Fax: +49 (0) 6184 / 93 67 61-50



Und hier kann man für Penn Rollen die explosionszeichnungen und Partlisten herunterladen


http://www.pennreels.com/service/exploded-diagrams

Viel spaß

Andy

PS.Sollte jemand eine gute adresse für ersatzteile haben von anderen herstellern ( Deutschsprachig ) wie Okuma , Fishing Ferrari , shakespare usw. bitte per PN an mich
 
Oben