Ostfjord im Juli 2020 Haus Mjönes

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte Mittelnorwegen" wurde erstellt von Norwegenahoi, 7. September 2019.

  1. Norwegenahoi

    Norwegenahoi Stammnaffe

    Registriert seit:
    11. Mai 2017
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo Leute,
    Ich war nun bereits einige Male in Norwegen. Immer an verschiedenen Ecken.Nun ist es endlich wieder soweit und ich habe über Andrees Angelreisen für mich und meinen Sohn 1 Woche das Haus Mjönes am Ostfjord gebucht.Das ist bisher die längste und weiteste Tour in Norwegen.Ich war bereits am Ardalsfjord,Stavanger,Karmoy und 2017 bei Nautnes/Bergen.Von der letzten Reise nach Nautnes habe ich hier auch von meiner Reise und den Erlebnissen berichtet.
    Natürlich habe ich einiges an Informationen mittlerweile rausgesucht.Es juckt ja schließlich schon,auch wenn es noch 10 Monate sind,so wird das ja regelrecht zelebriert. Ihr kennt das ja selber :))).Seekarten,Berichte hier und Videos über YouTube,auch von Andrees Angelreisen, Andreas Veltrup,Stefan Seiss etc. übers Heilbuttangeln vor Ort u a.
    Vielleicht war ja schonmal jemand auch in dem benannten Haus ?

    Ich würde mich freuen,wenn ich noch die einen oder anderen Tipps von Euch und netten Unterhaltungen mit Euch bekommen würde.

    Mich interessiert auch,ob jemanden an dem im Katalog beschriebenen Berg/Forellensee war und auch dort etwas gefangen hat.Hat es jemand von Euch auch dort mal auf Lachs oder Meerforellen versucht?
     
  2. UwkeNorwig

    UwkeNorwig Norge infiziert

    Registriert seit:
    4. Juni 2018
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Westoverledingen
    Moin,
    da hast du gut gebucht, netter Vermieter, gutes Boot , tolles Revier in dem Angeltechnisch alles möglich ist.
    Waren dieses Jahr sehr früh Vorort und hatten leider nur schlechtes Wetter. Gefangen haben wir aber trotzdem, konnten nur in den Wind geschützten Buchten angeln, Windstärke ab 5 m/s waren an der Tagesordnung, dazu Schnee und Hagel.
    Andreas Veltrup ist der Guide von Andrees Angelreisen, der wird dir gute Tips zum Revier geben.
    Wir sind nächstes Jahr im Juni wieder am Roms zum Seelachs kurbeln.
    Skit viske
    Gruß Uwe und Kerstin
     
  3. Norwegenahoi

    Norwegenahoi Stammnaffe

    Registriert seit:
    11. Mai 2017
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo und liebe Grüße Uwe und Kerstin,
    Vielen lieben Dank für Eure Antwort.Ja,das Andreas Veltrup dort der Betreuer ist,habe ich bei der Buchung erfahren und das er dort einen Shop hat und Guiding Touren macht.
    Habe mir mittlerweile alles an Videos dort aus der Gegend reingezogen,was es gibt.Gerade das Heilbutt mit Gummifisch auf Sicht fangen,war sehr interessant.
    Zu welcher Zeit wart ihr dieses Jahr dort? Wenn ihr Schnee und schiet Wetter hattet,war es doch bestimmt so April/Mai,oder?
    Hattet ihr ebenfalls das Haus Mjönes?
    Wie habt ihr die Strecke vom Haus zum Bootsanleger Steg gemeistert? Jeden Tag mit dem Auto? Und die Angelklamotten immer mitgenommen? Filetierhaus ist am Steg?
    Puuuuuhhhhh.....Fragen über Fragen.....ich könnte nervend wirken...:a055:
    Erklär mal noch,was Ihr mit Roms meintet?
    Ja schade,das meine Frau nix mit der Angelei an der Brause hat.Mit ihr und meinem Sohn waren wir 2017 bei der Schärenkette Bergen/ Nautnes bei Heinz und Gaby.So bleibt sie eben nächstes Jahr zu Hause.
    Bericht hatte ich auch hier reingestellt.
    Bei den früheren Touren zum Ardalsfjord und Karmoy kannte ich dieses Forum leider noch nicht,sonst hätte ich ebenfalls dazu was geschrieben.
    Aber egal jetzt zählt erstmal nächste Jahr.Vom 2.7 - 9.7 bin ich mit meinem Sohn dann da vor Ort.
    Lieben Dank schonmal für eine weitere Antwort
    Petri:angler:
    Thomas aus Herten
     
  4. blaumeise

    blaumeise blaumeise

    Registriert seit:
    11. August 2007
    Beiträge:
    276
    Moin,

    schon seltsam... Ein Unterforum wird "ReiseBERICHTE" benannt. Ich würde das jetzt so verstehen, dass hier BERICHTE über Reisen gepostet werden können.
    Aber vielleicht ist das ja auch ein Missverständnis... Das würde dann erklären, warum gefühlte 50% der "Reiseberichte" aus einer Anfrage zu einem Buchungsobjekt und - je nach Popularität des Hauses und des Fragestellers - ein paar Antworten bestehen. Was dann tatsächlich aus der Reise geworden ist (nach meinem Verständnis: ein "BERICHT") erfährt man dagegen nicht.
    Wie gesagt, wahrscheinlich ein Missverständnis meinerseits.
    Gruß,
    Stefan
     
  5. Norwegenahoi

    Norwegenahoi Stammnaffe

    Registriert seit:
    11. Mai 2017
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo Stefan,
    Ja,unter welcher Rubrik hätte ich das dann am besten eingestellt?
    Wen soll ich fragen und wer erklärt immer alles perfekt?

    Als ich 2017 ähnlich hier gefragt habe über die Ecke Bergen/Nautnes/Gabi und Heinz,habe ich auch in diesem Threat weiter berichtet und auch meinen Beitrag mit Bericht und Fotos gepostet.Kannste ja nachlesen ;)
    Da hat auch niemand sowas geschrieben....warum,wieso,weshalb
    Also kann sich niemand beschweren.
    Ist auf jeden Fall besser als die,die mitlesen,aber nix posten und von allem sich das beste herausziehen.

    Jeder macht es eben anders.
     
  6. blaumeise

    blaumeise blaumeise

    Registriert seit:
    11. August 2007
    Beiträge:
    276
    Hey,
    Super, dann bist du hier eine sehr löbliche Ausnahme! Dann nix für ungut bitte.
    Ich hatte vor meiner allgemeinen Reklamation nicht deine persönlichen Beiträge gescannt.
    Ansonsten dachte ich, Anfragen und Infos zu Revieren sollten unter "Süd- etc. Norwegen".
    Gruß,
    Stefan
     
  7. UwkeNorwig

    UwkeNorwig Norge infiziert

    Registriert seit:
    4. Juni 2018
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Westoverledingen
    Moin Thomas,
    wir waren dieses Jahr schon im März im Haus Mjönes, mit unseren Winterreifen und ca. 20 cm Neuschnee hatten wir schon ganz schön zu kämpfen um Bergauf zu kommen.
    Wir sind mit dem Auto zum Boot, bei Windstärken zwischen 5 - 20 m/s konnten wir nur bedingt in geschützten Buchten angeln. Zum Glück ist es ein super tolles Boot was dir dort zur Verfügung steht.
    Angelsachen haben wir immer auf dem Boot gelassen, filetieren ist auf dem Bootssteg möglich, war aber eine wackelige Sache.
    Angeln direkt in der Hausbucht, hat Heilbutt und Dorsch gebracht, wenn ihr weiter in den Fjord reinfahrt könnt ihr an den Felswänden auch schöne Pollacks fangen.
    Mit Roms ist der Romsdalsfjord bei Mandalen gemeint, da kann man herrlich mit feinem Zeug auf Köhler kurbeln.
    Nun geht es Ende nächster Woche erstmal nach Schweden in die Region Blekinge zum Hecht angeln .
    Schöne Grüße Uwe und Kerstin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden