mit Tauwurm auf Platte & Dorsch statt Wattie´s ????

Fiefie

SNB 26 :D
Registriert
12 November 2005
Beiträge
535
Alter
42
Ort
Salzwedel (SAA)
Hi Naffen.

Habe da mal ne Frage die mich schon einige Zeit beschäftigt.

Ich fahre am So. für ne Woche nach Dänemark zum Dorsch und Plattfischangeln. :--

Da im kleinem Belt ja viel mit Naturködersystemen gefangen wird wollte ich mal fragen ob schon jemand Erfahrungen mit Tauwürmern gemacht hat? :?
Habe noch gut 300 Stück von meiner letzten Sammelaktion. Sollten eigendlich zum Aalangeln sein, aber die Aale stehen mehr auf Köfie´s statt auf Tauwürmer .
Nun wollte ich die Tauwürmer mit nehmen, damit ich nicht soviel Watt & Seeringelwürmer kaufen muß.
Würde mich sehr über ein paar Infos o. Erfahrungen freuen oder ob ich es lieber lassen soll. :?
 

Fischauge

Stammnaffe
Registriert
25 Juli 2006
Beiträge
1.202
Alter
51
Ort
Harpstedt
Na wie lange die sich wohl im Salzwasser halten?Ich denke,nicht so lange,oder?Würde mich auch interessieren,ob da jemand Erfahrung mit gemacht hat.


Gruß Norman
 

stefan

hippo
Registriert
5 Januar 2006
Beiträge
65
Ort
Meyn
Hallo Fiefie,
das mit den Tauwürmern ist ja immer so´ne Sache.Die haltbarkeit im Salzwasser ist eher schlecht und so fängig sind die auch nicht.Wenn du mit Wittlingen zu kämpfen hast die momentan massenhaft da sind dann ist es natürlich ne gute Alternative um Wattis und Mottis zu sparen.Ich würde aber mehr Seeringler mitnehmen als Wattis. Habe damit in Middelfahrt mehr Erfolg gehabt.Hatte aber auch viel Strömung und die hielten der Drift besser stand.
Wünsche dir viel Dicke Fische und wenig kleinen Wittling!

Gruß Stefan
 

Mein kumpel Lutz

Well-Known Member
Registriert
22 Februar 2004
Beiträge
3.028
Alter
62
Ort
Hamburg
Tauwürmer in der Ostsee sind der Ideale Köder im Sommer bis ende Oktober auf Aal.

Andere Fische und die Krabben lassen ihn einigermaßen in Ruhe.

Auf Aal nur 20-30m hinauswerfen das langt, dort läuft der Aal.
 

Fiefie

SNB 26 :D
Registriert
12 November 2005
Beiträge
535
Alter
42
Ort
Salzwedel (SAA)
Na dann werde ich es mal beim Brandungsangeln mit einer Karpfenrute weiter draußen aus Butt & Dorsch versuchen und mit der anderen vorne am Land auf Aal. Hoffe da gibt es welchen, denn laut diversen Infos solls um die Insel Als rum mau mit den schönen Schlangen sein.
 

henrik

Lengjäger
Registriert
19 Februar 2004
Beiträge
1.253
Alter
46
Ort
greiz/thüringen
Hatte mit Tauwurm bisjetzt keinen Erfolg auf Platte ,weder in Dän. noch in Norge.
Aal geht aber ,sofern welcher läuft .
Krabben wie schon geschrieben stehen nicht sehr drauf ...
 

Norbert

Stammnaffe
Registriert
25 April 2005
Beiträge
5.373
Verfeiner die Tauwürmer mit einem Schuß Anisöl....das bringt den einen oder anderen Aal mehr und auch mal ne Platte....
 

diedaenen

Well-Known Member
Registriert
12 Februar 2005
Beiträge
1.071
Alter
51
Ort
8350 Hundslund/ Dänemark
Hallo

Also auf platte kannste dir das mit den Tauwuermern sparen.
Dat geid nich.

Wenn du dir suesswasser einlaeufe suchst fisch mit den wuermern den mundungsbereich ab. Vorsicht bei bacheinlaeufen ist eine schutzzone von 150m eingerichtet. Halte diese unbedingt ein.
Aber bis in 300m kannst du wenn sie laufen gute aale fangen.

Mit dem anisoel ist das so eine sache.
Sei auf jedenfall seeehhr vorsichtig mit der dosierung.
Am besten 10 tropfen auf 5 liter wasser geben und gut mischen.
Oberen fettfilm abschoepfen und wechtun.
Das restliche wasser hat immer noch genug geruchsstoffe aufgenommen.
Jetzt mischst du trorockene erde mit diesem wasser. Solange bis es handfeucht ist.
Darin laesst du nun EINEN TEIL der wuermer kriechen bis du sie zum angeln brauchst.
Fuer die nasen der aale reicht das allemal.
Und sollten sie mal nicht auf anis stehen hast du immer noch welche ohne als reserve.
Aber nach jedem ankoedern die haende gruendlich mit seewasser waschen und anschliessend mit seetang oder gras abreiben sonnst kann es sein das die platten auch ausbleiben.

gruesse
Johann
 

Jockey

Ich mach mal Pause …
Registriert
7 Januar 2017
Beiträge
4.948
Schöner Fangerfolg - aber muß man ehrlich an einem Vormittag zu dritt 43 Platten aus dem Wasser holen ?
Die Jungs sind doch sicherlich ziemlich oft auf dem Wasser ...
 

CharlyGo

Stammnaffe
Registriert
16 Juni 2012
Beiträge
348
Alter
37
Ort
Wetterau
Schöner Fangerfolg - aber muß man ehrlich an einem Vormittag zu dritt 43 Platten aus dem Wasser holen ?
Die Jungs sind doch sicherlich ziemlich oft auf dem Wasser ...
Wenn der Wetterbericht sagt jetzt oder nie ,dann schon 😅
 

Angelreisen-Halver

Werbung / Werbepartner
Werbung / Partner
Registriert
20 April 2019
Beiträge
90
Website
angelreisen-halver.de
Schöner Fangerfolg - aber muß man ehrlich an einem Vormittag zu dritt 43 Platten aus dem Wasser holen ?
Die Jungs sind doch sicherlich ziemlich oft auf dem Wasser ...


Im ersten Moment denkt man, Mensch muss das sein.
Ich kenne ihn schon seit Jahren und ja er ist öfters oben an der Küste. Sei dir sicher er macht es nicht oft, so das es im Verhältnis steht bzw. Durch 3 geteilt jetzt kein Raubbau an unserem Meer darstellt. Oftmals sieht man ihn mit der Spinnrute auf Meerforelle.

Ich vergleiche es oft mit dem Rentner der täglich in der Saison in die Steinpilze geht und seine erlaubte Menge von 2-2.5kg nachhause bringt, zu dem Familienvater der es mit Mühe zeitlich schafft 1x im Herbst in den Wald zu kommen und verbotener Weise unerlaubte 6kg mit nach Hause nimmt.

Gruß Björn
 

50er-Jäger

Stammnaffe
Registriert
23 Januar 2019
Beiträge
130
Ja Tauwürmer funktionieren, selbst vor Grömitz schon getestet, Mistwürmer aus dem Kompost gingen gar nicht...
Fakt ist beißen die Biester wie verrückt gehen sie auch auf den Gulpkram von Berkley...
Beißen sie etwas verhaltener geht nur Watti oder Seeringler, da ist dann beim Tauwurm auch Ebbe...
 

Heilbutt

Benutzer
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
36
Ort
Nürnberg
Gut zu wissen, danke! :a020:
Meistens - zumindest in Deutschland - bekommt man aber ja zumindest irgendwo Seeringler.
In Dänemark hatten wir aber schon so manches mal Probleme an beides ran zu kommen.

Ich hab mir kürzlich noch sicherheitshalber diese Gulp-Wattis gekauft,
sie aber dann doch nicht gebraucht, da wir immer genug Wattis hatten.

Ich denke auch, wenn die Platten an einer Stelle gestapelt liegen, dann wird nicht lange gefackelt,
und auf das gebissen was ins Blickfeld kommt, bevor der Nachbar sich den Brocken schnappt.

Das nächste mal werde ich wirklich mal eine Portion Tauwürmer mitnehmen, und dann ausprobieren...!

Gruß
Holger
 
Oben