Klimastreik von Berliner Schülern "Politikern ist unsere Zukunft egal. Die sind dann ja schon to

Dieses Thema im Forum "Mensch, Umwelt, Natur" wurde erstellt von Eisbär, 18. Januar 2019.

Schlagworte:
  1. utzel

    utzel XXX

    Registriert seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    2.008
    Ich befürchte auch schlimmes, aber das gibt es auch nur hier in Buntland.:aufweck:
     
    da Beppe gefällt das.
  2. Nauke

    Nauke Fjordaufräumer

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    2.412
    Ort:
    Berlin-Müggelheim
    Die Toiletten- Frage würde sich gar nicht stellen, würden alle im sitzen pinkeln. :aetsch:
     
    da Beppe und Tysolsa gefällt das.
  3. WalKo

    WalKo Stammnaffe

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    3.041
    Ort:
    Pforzheim
    Von der Deutschen Umwelthilfe, das Ist Ihr Haupbetätigungsfeld so wie ich das gelesen habe.
    Und vielleicht bekomme ich die auch, weil ich das hier geschrieben habe.
     
    da Beppe gefällt das.
  4. Steffen

    Steffen Angelsachse

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    3.883
    Von denen nun nicht unbedingt. Aber wer weis das heute schon noch so genau.
    Aber bei diesen ganzen Umweltterroriste die heute überall unterwegs sind werden bestimmt auch einige von der Genderpolizei dabei sein.
     
    da Beppe und Tysolsa gefällt das.
  5. Tysolsa

    Tysolsa Stammnaffe

    Registriert seit:
    28. September 2017
    Beiträge:
    129
    Ist zwar „leicht“ off-topic, aaaaber soooo stelle ich mir eine motivierte Bewerbersuche
    vor (hoffe Nichtschwaben verstehen das auch alles :a055:).
    Diese übrigens auf Nachhaltigkeit ausgerichtete vorbildliche Brauerei aus dem Allgäu wurde wg.
    dem Begriff „Bekömmlichkeit“ bei Bier verklagt und hat leider verloren :aerger:!
    Soll im Übrigen KEINE Schleichwerbung sein!!!
     

    Anhänge:

  6. da Beppe

    da Beppe JosefBepperlSepp

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.629
    Ort:
    94474 Vilshofen an der Donau

    Kinder sind doch sächlich - warum reicht dann nicht eine Toilettenanlage?

    wie schon gesagt - alle setzen sich hin und gut is!

    Wenn die Gören dann mal pubertieren kann man ja trennen und machen wie man will!
     
    infabi gefällt das.
  7. Steffen

    Steffen Angelsachse

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    3.883
    So ein Pubertier ist schon nicht ohne. Und die artgerechte Haltung birgt z.T. ihre Tücken.
     
  8. WalKo

    WalKo Stammnaffe

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    3.041
    Ort:
    Pforzheim
    Habe heute am Mittagstisch mit meinen Schwager auch das Thema proteste der 16 Jährigen Schwedin erwähnt.
    Er meint als elektro und softwarentwicklungsingeneur, das künstliche Inteligenz für die Menscheit gefährlicher ist.
    Nach Ihm soll die künstliche Intelligenz auf längere Sicht für die Menscheit gefährlicher sein als die Atombombe.
    Und schon war Klimaproblem für uns vernachläsigbar klein.
     
    Nauke gefällt das.
  9. WalKo

    WalKo Stammnaffe

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    3.041
    Ort:
    Pforzheim
    Gestern auch mein Cousin der Maschineninbetriebnahme macht aus Kanada angerufen.
    Der hat einen Mietwagen von der Firma gestellt bekommen, SUV mit knapp 6L Hubraum 400PS, Verbrauch über 16L auf 100km bei 100km/h, ,weil es das eizige Auto in der Autovermietung mit Winterreifen war. Das mitten im Winter in Kanada!
    Für einen Deutschen unbegreiflich oder, das weder die Umwelt noch die Sicherheit die da interessiert ?
    Und wir wollen hier die Welt retten.

    Gruß
    WAldemar
     
    Ytre Sula gefällt das.
  10. plantamin

    plantamin plantamin

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    184
    Moin, nun übertreibt es der Haufen fauler Säcke aber wirklich. Da protestieren die Schüler und Studenten doch tatsächlich Freitag Nachmittag in Würzburg fürs Klima. Jetzt ist diese Bande sogar zu faul um ins Wochenende zu gehen. Ich denke langsam auch, dass man da mal einen Strich ziehen sollte. Die Freizeit dient doch nun wirklich dafür, das man seinen Hobbys nachgeht und die Welt einem am A.... vorbei gehen sollte. Ich habe das meinem Sohn erklärt der ebenfalls teilgenommen hat und der hat mich überhaupt nicht verstanden, einfach keinen Respekt mehr diese Bande.
     
    Tetzlaff74 gefällt das.
  11. Eisbär

    Eisbär Machdeburjer

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    8.372
    Ort:
    Magdeburg
  12. prappo

    prappo Nohrweschendier

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    2.036
    Ort:
    Trebsen/Mulde im schönen Freistaat Sachsen
    :angry::abgelehnt::gewitter:
     
    da Beppe gefällt das.
  13. prappo

    prappo Nohrweschendier

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    2.036
    Ort:
    Trebsen/Mulde im schönen Freistaat Sachsen
    Grundsätzlich finde ich es ja ganz nett, wenn sich unsere Jugend um ihre Umwelt und damit auch um unsere Gewässer und die darin schwimmenden Fische kümmert - um hier mal den Sachzusammenhang mit diesem Forum herzustellen. Problem dabei ist meiner Meinung nach das Schulschwänzen - man so was auch sehr gut am Freitagnachmittag machen - und die Scheuklappen, die die jungen Damen und Herren auf haben. Kohle weg und fertig. Diesel weg und fertig. Da wird nicht nach links oder rechts geschaut. Da denkt keiner an Papa (nicht genderneutral), der das Geld für Markenklamotten und Handyrechnung nach Hause bringt, dafür aber 50 oder mehr Kilometer mit dem Auto fahren muss, wird außeracht gelassen. Oder sind das alles Großstadtgören, deren Eltern 10 Minuten mit der Straßenbahn oder dem Bus fahren, um zur Arbeit zu kommen?

    Spinner sind´s auf jeden Fall .......:aufweck::bindafuer::bindagegen::angeln::blabla::genau::abgelehnt:
     
    RUTETESTER, hecht1807 und utzel gefällt das.
  14. fiskevenn

    fiskevenn Stammnaffe

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Franken
    Ich greif mal die Idee auf, den Jungs und Mädels Folgendes vorzuschlagen:
    statt zu demonstrieren, verzichtet doch Freitags einfach mal darauf euch mit dem Elterntaxi vor die Eingangstür der Schule fahren zu lassen und noch herausfordernder, auch heimzulaufen!
    DAS wär doch mal ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz :bindafuer:

    Grüßla
    Norbert
     
  15. Lerris

    Lerris Lerris

    Registriert seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    113
    Ort:
    C-R
    Ich habe lange überlegt ob ich zu diesem Thema etwas schreibe…
    Alles sehr schwierig und nicht zu pauschalisieren.
    Schule hin oder her.

    Wenn die Schüler es wichtig finden das Klima zu „retten“, dann dürfen sie auch demonstrieren,
    vielleicht sogar müssen.
    Meine Frage ist eher, was machen die Schüler um einen Beitrag zur Klimarettung (Klimagasreduktion) beizutragen,außer zu demonstrieren?
    Jeder, mich eingeschlossen, kann etwas zur Reduktion der Klimagase und/oder Kunststoffreduzierung beitragen. Ich finde Ressourcen sollten so effizient wie möglich eingesetzt werden, zumindest höchst erstrebenswert. Natürlich bin ich NICHT perfekt.
    Es gibt bestimmt Schüler die das Versuchen.
    Die Schüler, die nur demonstrieren und sonst nichts zur Reduktion der Klimagase beizutragen sind nicht glaubwürdig. Das würde mir suggerieren, dass hier deren Meinung ist:
    „Damit ich leben kann wie ich es möchte, musst du dich ändern.“
    Das würde ich heuchlerisch finden.

    Eine deutsch/europäisch/welt- politische Entscheidung ist vermutlich effektiver.
    Aber wir Konsumenten können sehr viel bewirken/bewegen.
    Wir müssen nur damit anfangen, dann braucht die Politik weniger entscheiden, wenn dann überhaupt. Denn die Politik kann fast nur mit verboten reagieren (+Forschung).
    Wir Konsumenten können aber viel besser die Wirtschaft zu Optionen bewegen, denn sonst gehen Kunden abhanden...
    Ein Verbot hat meist einen negativen Beigeschmack, aber eine Alternative ist viel positiver.

    Gruß Andreas
     
    Loup de mer und Eisbär gefällt das.
  16. Eisbär

    Eisbär Machdeburjer

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    8.372
    Ort:
    Magdeburg
    Ich glaube schon, dass diese Demos etwas im Bewustsein der Schüler und dessen Familien bewirken. Mit manchen Sachen gehen sie den Eltern auf den Senkel. Die können das aber kontern/nutzen. Z.B. das Kind mit dem Fahrrad zum Bäcker schicken, wozu es auch pünktlich aufstehen soll und nicht der Vater fährt mit dem Auto zum Bäcker. Manchmal überlegen die Eltern halt auch, wie sie wohl den Kindern gegenüber da stehen, wenn sie das oder das so machen, was auch klimaunschädlicher geht.
    Nur mal ein kleines Beispiel aus meiner Familie, als die Kinder noch klein waren. Der Hintergrund ist ein ganz anderer, hat aber das gleiche bewirkt. Mein Jüngster hatte mal erklärt, dass er keine Lust mehr auf Sommerurlaub in den Ferien hatte. Er wollte lieber mit seinen Freunden spielen. Das war es dann mit diesem Thema. Es ist auf jeden Fall günstiger und baden können wir auch zu Hause im Pool oder in den Seen ringsherrum. Also, Kinder entscheiden schon mit in einer Familie, egal was der Hintergrung ist.
     
  17. Eisbär

    Eisbär Machdeburjer

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    8.372
    Ort:
    Magdeburg
  18. nogard

    nogard Stammnaffe

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    144
    Puhhhh.... hab mir tatsächlich jeden Post durchgelesen. Nach solch einer Anstrengung muss ich nun unbedingt eine Banane aus Übersee essen.

    Kleine Satire zur Entspannung:


    Gruß
    Michi
     
  19. Harder

    Harder light tackle fishing

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    2.063
    Ort:
    Deutschland, Niederlande, Norwegen
    Ich habe ziemlich gute Erinnerungen an meine eigene Jugend, ua auch daran, was ich schon damals von bestimmten Dingen verstand (definitiv mehr, als so macher Zeitgenosse fortgeschrittenen Alters). Und ich habe (inzwischen erwachsene) Kinder, bei denen es keine gute Idee war, sie nur zu erziehen oder aber mit angeblichen Weisheiten zu überschütten. Und so habe ich im Laufe meines Lebens verstanden, dass ich in dem Moment, in dem ich anfange, die sog. Jugend zu belehren, statt zuzuhören und ernst zu nehmen, ein alter und verbohrter Sack geworden bin, der im Gestern und nicht im Heute lebt.
     
    WalKo, Jaerenfischer und Matu gefällt das.
  20. Zupfer

    Zupfer Stammnaffe

    Registriert seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    1.183
    Ort:
    Schwarzenbek / Lüneburg
    Als alter verbohrter Sack lebt es sich aber auch ganz gut :)
     
    Gollom gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Klimastreik von Berliner
  1. Stachelrochen1978
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    180
  2. Sebek 76
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    414
  3. Dorschschreck
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    325
  4. bigfish09
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    909
  5. recon215
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.485
  6. Cartmen
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    422
  7. Der Mog
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    397
  8. Jockey
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    840
  9. ManniS
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    258
  10. Gollom
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    342

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden