kleiner Belt , Südfünen, oder lieber Langeland

Esox60

Stammnaffe
Registriert
18 Dezember 2008
Beiträge
1.716
Alter
52
Ort
im Rutenwald
Hallo zusammen.

Ich habe echt vor fremzugehen. Zwar erst in einem Jahr , aber irgenwann ist es halt soweit. :a055:

Nach 6 mal Trondheimsleia in Folge , hab ich einfach mal Lust auf was anderes.
Und wir wollen mal nicht so weit fahren.
Deswegen ist nun Dänemark so bissel in unseren Fokus gerückt.
Natürlich soll auch Angeln eine große Rolle spielen, und so versuchen wir gerade zu sondieren , wo wir in etwa unsere Zelte aufschlagen sollten. Campingplätze gibt es in DK ja an jeder Ecke.
Grundsätzlich würden wir aber die Ostseeseite bevorzugen.
Und jetzt bin ich mir eben nicht sicher. Wenn man Dorsch, Platte, Makrele und Mefo in brauchbaren Größen fangen will,
kann man dann auch im kleinen Belt oder südlich zwischen Haderslev und Middelfart loslegen, oder muß es Langeland sein. Reisezeit wäre wohl in etwa der Juli, und ein Boot hätten wir auch zur Verfügung.
Ich weiß natürlich das ich von Mittelnorwegen recht verwöhnt bin , und mich dort umstellen muß, aber ein paar Fischlein dürfen es doch sein.

Also , was meint Ihr .
 

Gast 28

Stammnaffe
Registriert
19 August 2018
Beiträge
262
... schau dir mal die Gegend um Ebeltoft an. Ist zwar etwas weiter nördlich, aber gerade wenn du neben Dorsch und Plattfisch auch Mefos fangen möchtest, ist die Ecke interessant und nicht so "überlaufen".
 

eiche64

Stammnaffe
Registriert
24 September 2014
Beiträge
174
Alter
56
Ort
HEROLD/ERZG.
Also ich tät nach Langeland fahren. War grade zwei Wochen oben und hab trotz der Hitze gut gefangen.Wir waren in Bagenkop.
Man mußte zwar in den Belt fahren um was zu erwischen , aber es hat sich gelohnt. Der Dorsch stand um bei 25 m.
Nicht die Riesen, aber doch gute Küchendorsche ab 50cm.Makrele gabs auch in guten Größen.

Gruß Jens
 

Esox60

Stammnaffe
Registriert
18 Dezember 2008
Beiträge
1.716
Alter
52
Ort
im Rutenwald
Ok . Dann schau ich mir mal an, ob ich auf Langeland einen Campingplatz bekomme der uns gefällt.

Vielen Dank für die Meldungen bis hier.
Wer noch weitere Ideen hat , immer her damit.
 

Matjes-Hering Frank

Stichlingsdompteur
Werbung / Partner
Registriert
18 August 2009
Beiträge
897
Alter
54
Ort
nicht mehr auf Rügen...
Website
www.matjes-hering.de
Es gibt ja meines Wissens nur 3 große (+2-3 winzige)dort.
Spodsbjerg, Ristinge und Dagelökke
Ristinge liegt schön im Wald, 5 Minuten zu Fuß bis zum Sandstrand.
Ich war früher sehr oft ort.
Aber: (gilt für alle Plätze) ewig lange Anreise mit dem Wohnwagen. Man kommt nicht aus den Puschen.
Fähre kostet das Doppelte und der Campingplatz sowieso.
Ein Ferienhaus (Novasol/Dancenter/Thorben Hansen etc) kostet nicht viel mehr und man hat viel mehr Platz.
Man kann sich aus dem Weg gehen, wenns doch mal regnet.
Spodsbjerg hat den Vorteil, dass der Platz direkt am Hafen liegt.
Mit baden gehen ists nicht so der Brüller (aber durchaus möglich) dafür fällt man gleich ins Boot, welches man bei IBI mieten kann.
Dagelökke liegt auf der Nord/Westseite...uninteressant.
Gefangen haben wir auf Langeland eigentlich immer.
Hauptsächlich Dorsch, Wittling, Makrele und ab und zu auch mal nen Seelachs.
Plattfisch sowieso.
 

Holgi

Stammnaffe
Registriert
26 August 2016
Beiträge
2.161
Alter
42
Ort
Unterfranken
Servus,
wenn du Langeland ernsthaft in Erwägung ziehst empfehlen ich dir vom Verlag Rapsbande den Angelführer. Der gibt nen guten Einblick was du dort angeltechnisch anstellen kannst. Gut investierte 12,95 Euronen.
Gruß Holger
 

Matjes-Hering Frank

Stichlingsdompteur
Werbung / Partner
Registriert
18 August 2009
Beiträge
897
Alter
54
Ort
nicht mehr auf Rügen...
Website
www.matjes-hering.de
Zu erwähnen wäre noch, dass Ristinge einen schönen langen - und vor allem gepflegten Sandstrand hat. (Inkl Toilettenhäuschen)
Kostenlose Slippe wäre in Österskov/Bukkemose. Klick
Gute Angelmöglichkeiten vom Ufer sind Gulstav DovnsKlint, sowie am Leuchtturm, und unterhalb von Longelse.
Weiterhin gibt es 2 Put&Take Seen auf LL. Klick und Klick
In Österskov und in Spodsbjerg. Zumindest die Forellen in Österskov schmeckten grausig .
Der Rapsbande Hinweis ist ganz gut. Ich hab das Buch von Langeland und Rügen. Passt!
 

Esox60

Stammnaffe
Registriert
18 Dezember 2008
Beiträge
1.716
Alter
52
Ort
im Rutenwald
Vielen Dank für Eure Mühe. Den Angelführer werde ich mir bestellen.
Ich hab leider auf Langeland noch keinen Campingplatz gefunden , der uns komplett zusagt.
Das nächstgelegene was so unseren Anforderungen entspricht , ist in Marstal auf AERÖ.
Unser Favorit ist momentan
https://www.camping.info/dänemark/fünen/nyborg-strandcamping-1943

Ist etwas weiter oben , aber Seeblick und eigene Seebrücke/ Slipanlage und auch nur paar Kilometer bis zur Fahrrinne.
Aber das ist alles noch nicht in Stein gemeißelt.
 

Matjes-Hering Frank

Stichlingsdompteur
Werbung / Partner
Registriert
18 August 2009
Beiträge
897
Alter
54
Ort
nicht mehr auf Rügen...
Website
www.matjes-hering.de
Ich meine in Osterkov wo wir unsere Hütte war, war auch Campingplatz. Slipanlage ebenfalls.


Oh....ist ist aber schon einige Jahre her....der ist platt, bzw. da stehen jetzt Ferienhäuser drauf.
Wie gesagt: es gibt nur 3 große.
Süd/Mitte /Nord
Nyborg...naja...wers mag.
Hab mir den mal an der Brücke angesehen. Gemütlich ist anders. Auf Grund der Brücke gen Schweden ist auch jede Menge Verkehr dort.
Aerö ist auch umständlich.
Erst muss man bis Langeland und dann wieder mit der Fähre weiter.
Am Ende ist man auf einer kleinen Insel, wo man in einer Stunde laufen durch ist.
Jeder Ausflug: Fähre....
 

eiche64

Stammnaffe
Registriert
24 September 2014
Beiträge
174
Alter
56
Ort
HEROLD/ERZG.
Muß es denn unbedingt ein Campingplatz sein, ein Ferienhaus is doch auch nich schlecht. Jetzt in der Nebensaison
sind die für die Hälfte vom Saisonpreis zu haben.

Gruß Jens
 

AndiHH

Stammnaffe
Registriert
19 April 2009
Beiträge
329
Alter
47
Ort
Schleswig
Hallo Esox, deine Wahl Haderslev ,Middelfart war eigentlich gar nicht so verkehrt. Ich persönlich finde vor allem im Juli Langeland recht überlaufen. Vom anglerischen her tun die sich gar nichts. Haderslev ist z.b ein Top Mefo Revier, auch im Juli, dann aber erst abends. Dorsche, Platten bekommst du dort auch alle mal.
Empfehlen könnte ich noch die Ecke Aabenraa, da kannste sogar Köhler fangen. Dieses Gebiet hat eigenlich alles zu bieten.Gruß
 

Gast 28

Stammnaffe
Registriert
19 August 2018
Beiträge
262
Hatte mich auch etwas gewundert, das anscheinend viele davon ausgehen, dass man Meerforellen nicht in den Sommermonaten fangen kann. Dieser Irrglaube hält sich gerade bei deutschen Anglern immer noch sehr hartnäckig. Juli/August sind Top-Monate für die abend- bzw. nächtliche Fischerei auf Mefos. Schwarze Blinker oder Dorschfliegen bringen oft ungeahnte Erfolge.
 

Esox60

Stammnaffe
Registriert
18 Dezember 2008
Beiträge
1.716
Alter
52
Ort
im Rutenwald
Oh....ist ist aber schon einige Jahre her....der ist platt, bzw. da stehen jetzt Ferienhäuser drauf.
Wie gesagt: es gibt nur 3 große.
Süd/Mitte /Nord
Nyborg...naja...wers mag.
Hab mir den mal an der Brücke angesehen. Gemütlich ist anders. Auf Grund der Brücke gen Schweden ist auch jede Menge Verkehr dort.
Aerö ist auch umständlich.
Erst muss man bis Langeland und dann wieder mit der Fähre weiter.
Am Ende ist man auf einer kleinen Insel, wo man in einer Stunde laufen durch ist.
Jeder Ausflug: Fähre....

Ja AERÖ ist schwierig. Aber Spodsbjerg ist auch über die Straße , ohne Seeblick, ohne Strand.
Der CP im Norden ist auch mitten in der Stadt.
Wie gesagt , Urlaub steht im Vordergrund , Fische gibts obendrauf.
Nyborg hat einen eigenen Strand (100m), eigene Bootsanleger, Sandstrand zum abendlichen Brandungsangeln bei :a015:, Schwimmen , Joggen:wink:
Ideal gelegen ist es an der Straße nicht, aber irgendwas ist immer.

Muß es denn unbedingt ein Campingplatz sein, ein Ferienhaus is doch auch nich schlecht. Jetzt in der Nebensaison
sind die für die Hälfte vom Saisonpreis zu haben.

Gruß Jens

Ja schon . Sonst steht der Camper hier rum , und ich geb Geld für teure Ferienhäuser aus. :bindagegen:
Und jetzt in der Nebensaison bin ich leider nicht dort, sondern erst nächstes Jahr im Juli. :wave:
 

Matjes-Hering Frank

Stichlingsdompteur
Werbung / Partner
Registriert
18 August 2009
Beiträge
897
Alter
54
Ort
nicht mehr auf Rügen...
Website
www.matjes-hering.de
Hatte mich auch etwas gewundert, das anscheinend viele davon ausgehen, dass man Meerforellen nicht in den Sommermonaten fangen kann. Dieser Irrglaube hält sich gerade bei deutschen Anglern immer noch sehr hartnäckig. Juli/August sind Top-Monate für die abend- bzw. nächtliche Fischerei auf Mefos. Schwarze Blinker oder Dorschfliegen bringen oft ungeahnte Erfolge.

Hab am Südzippel von Langeland meine erste Meerforelle fangen können.
Das Mittags 12 Uhr bei schönstem Sonnenschein.
Über die Jahre folgten noch welche in den von dir besagten Abendstunden.
Allerdings: die Makrelen und Hornhechte waren oft schneller (und eigentlich mein Zielfisch)

J
Sonst steht der Camper hier rum , und ich geb Geld für teure Ferienhäuser aus. :bindagegen:

Ja muss man schauen:

Nachteile:
- schneller als 80-90 kmh ist selten möglich
- Spritverbrauch ist deutlich höher
- Fähre/ Brücke kostet das Doppelte
- wenn's ein verregneter Sommer ist....wird's schnell ungemütlich im Wowa
- Die sanitären Anlagen lassen oftmals zu wünschen übrig (Wowa wie Campingplatz)
- Mondpreise auf Campingplätzen (Eis/Zeitung/ Essen etc)
- Platzgebühren je nach Anzahl der Personen zwischen 35 und 45 € zzgl Strom. Bei exklusiveren Campingplätzen auch gerne mal 60 € die Nacht.

Vorteile:
wenn's Wetter passt- eine der schönsten Art, Urlaub zu machen.

Allerdings: fürs Campingplatz Geld, gibt es auch schon ein Haus
Mietet man ein größeres / komfortableres Haus mit 2-3 Familien, kommt man oft günstiger (Bei 3 Familien 54/€/Nacht)

Das war letztendlich der Grund, weswegen ich meinem Wohnwagen verkauft habe.
Bin mit dem nach Kroatien und Dänemark. Deutsche Ostsee sowieso.
Von 365 Tagen im Jahr, steht der 300 Tage dumm rum.
Man kann in so eine Kiste Unsummen investieren. Und letztendlich hat man 10-15 m² Raum zzgl Vorzelt ...für 4 Personen...
 

Esox60

Stammnaffe
Registriert
18 Dezember 2008
Beiträge
1.716
Alter
52
Ort
im Rutenwald
@Matjes-Hering Frank

Ich fürchte wir reden gerade aneinander vorbei .
Der Camper ist ein Campingbus von 6 m Länge .
Mit dem darf ich fahren , was die Kiste hergibt . Auch ist die Fähre / Brücken kaum teurer .
Wir benötigen keine Zeitung und verpflegen uns campinggerecht selbst ,ohne etwas zu entbehren . Wir haben zum Bsp. heuer in Norwegen für 14 Tage Platz , Strom , Bootsliegeplatz , Duschen , Gefriehrmöglichkeit und Eis (angeschrieben) etwa 340 , 00 € bezahlt . Boot ( 0 € ) hatten wir im Camper dabei. Eine bewohnbare Hütte ~1100€ + Boot 600, 00 € wäre uns da wesentlich teurer gekommen .
Etwas mehr Spritverbrauch trübt das Vergnügen nur geringfügig .
Das ist aber auch nicht der Punkt .
Wir mögen halt Camping , mit all seinen Vorteilen und Nachteilen , und nutzen unser Fahrzeug etwa 6-8 mal für Urlaub und Wochenendausflüge. Wir sind gesellige Menschen , aber ich möchte mir kein Haus mehr mit 3 unbekannten Familien teilen .
Und wenn für den Ort A die Wetterprognosen schlecht sind , fahre ich eben nach B , und fang dort meine Fische .
 
Oben