Köderfische (Makrelen) im Juni? Breifjord Snekkvika

Dieses Thema im Forum "Köder, Montagen" wurde erstellt von greenman, 6. Januar 2019.

  1. greenman

    greenman Stammnaffe

    Registriert seit:
    22. Juni 2013
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Schleswig- Holstein, 30 km vor DK
    Hallo,

    wir fahren am 15. Juni an den Breifjord bei Snekkvika Höhe Surnadal.
    Die letzten Jahre waren wir immer Ende August in Norwegen, dass bedeutete Makrelenvorfach ins Wasser und gleich wieder mit genügend Köderfischen rausziehen.
    Wie sieht es im Juni in den Fjorden aus?
    Welche Köder stehen mir dort zur Verfügung?
    Oder muss ich alternativ Reeker nehmen.

    Schöne Grüße
    Heiko
     
  2. Matu

    Matu uer fiske

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    2.507
    Ort:
    Eggersdorf b. Berlin
    Früher war das so gut wie ausgeschlossen, dass im Juni schon die Makrelen in den Fjorden waren, bei der jetzigen Wetterlage im Sommer kann das anders sein.
    Köderfische nimmt man immer die, die vor Ort anzutreffen sind, also dann meist kleine Köhler.
    Einige nehmen auch gefrorenen KöFi mit, der fällt aber relativ schnell ab (für mich keine Alternative zu frischem Fisch).
     
    leng28 gefällt das.
  3. leuchtturm

    leuchtturm Damast-und Messerschmied

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    11.595
    Ort:
    BRD Gelsenkirchen
    Ich denke das im Juni die Makrele wirklich nur sehr vereinzelt anzutreffen ist. Ist auch schon mal im Mai was gefangen worden aber so richtig geht das erst ab Mitte August los.
     
  4. AndiHH

    AndiHH Stammnaffe

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Schleswig
    Moin, da ich in der Gegend auch ab und zu bin, nimm kleine Köhler wie Matu schrieb. Ich bin z.b. eine Woche später in der Gegend wie Du. Und Leng, Lumb geht auch auf Köhler. Ich fische dort aber fast ausschließlich mit Kunstköder. Falls Du ein kleinen Lumb fängst filetiere ihn und hänge den an den Haken.Gruß Andi
     
    ossipeter gefällt das.
  5. Holgi

    Holgi Stammnaffe

    Registriert seit:
    26. August 2016
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    Unterfranken
    Den hängst du am ersten Angeltag hin und am letzten ab. Der Lumb hält den ganzen Urlaub:-)
     
  6. AndiHH

    AndiHH Stammnaffe

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Schleswig
    So war es eigentlich nicht gedacht :a0155: . Anscheinend hast Du es schon ausprobiert :angeln: . Die Erfahrung musste unbedingt mit uns teilen.:a055: Aber auf Leng ein sehr guter Köder.:1poke:
     
  7. Holgi

    Holgi Stammnaffe

    Registriert seit:
    26. August 2016
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    Unterfranken
    Ja ist so. Lumb Fetzen hängt den ganzen Urlaub am NK Vorfach. Kannst du auch Mal ruhig drei Tage trockenen lassen. Nach eine Wasserfahrt wie frisch montiert.
    Dieses Filet zuppelt kein Fisch vom Haken.
     
  8. greenman

    greenman Stammnaffe

    Registriert seit:
    22. Juni 2013
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Schleswig- Holstein, 30 km vor DK
    Danke für die Antworten.
    Mal sehen, was sich dort als Köfi für mich bereit stellt.
    Wie sind eure Erfahrungen mit den Reekern die es TK in den Supermärkten gibt?
     
  9. Holgi

    Holgi Stammnaffe

    Registriert seit:
    26. August 2016
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    Unterfranken
    Reeker gehen gut. Allerdings hab ich die immer lieber selber gefuttert.
     
    AndiHH gefällt das.
  10. AndiHH

    AndiHH Stammnaffe

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Schleswig
    Wenn ich mal Naturköder benutze,dann lieber frischen Fetzen.
     
  11. AndiHH

    AndiHH Stammnaffe

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Schleswig
    Auf Tiefe bringen wird schwierig aber mit Pose auf Pollack oder auf Platten richtig gut. Wenn ich richtig sehe kommst du aus meiner Ecke.
     
  12. greenman

    greenman Stammnaffe

    Registriert seit:
    22. Juni 2013
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Schleswig- Holstein, 30 km vor DK
    Ja fast aus deiner Ecke.
    Aus Sollerup.
     
  13. greenman

    greenman Stammnaffe

    Registriert seit:
    22. Juni 2013
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Schleswig- Holstein, 30 km vor DK
    Mein Ziel beim angeln in Norwegen ist es so viele verschiedene Fischarten wie möglich zu fangen.
    Ich brauche keine Massenfänge.
    Lumb, Butt und Seewolf fehlen noch auf meiner Liste.
    Mal sehen, was die Gegend hergibt.
     
  14. nogard

    nogard Stammnaffe

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    88
    Servus,
    die Frage mit Ködern stellt sich bei mir auch, da ich in der 1. Juni Woche am Sognefjord bin und die Kanten um die 250-300m auf Leng abtasten will.
    Ok, gehen wir davon aus, dass die Makrelen nicht da sind. Was tun um effizienter an die die Lumbs zu kommen, die wiederum zu Köderfetzen verarbeitet werden? In dieser "Wüste von Norwegen" sind vermutlich auch die Köhlerschwärme rar. Kunstköder kann man bei den angepeilten Tiefen eh vergessen, oder?
    Was taugen die Pollacks als NK?

    Gruß
    Michi

    P.s. die Reker werde ich gleich bei der Ankunft besorgen, damit wir überhaupt was da haben.
    Es geht uns nur darum genug essbaren Fisch für den täglichen Bedarf zu fangen, ohne dabei den Großteil der Zeit beim angeln zu verbringen. Die Lumbs darf man leider nicht verzehren, da zu stark mit Quecksilber belastet...
     
  15. Holgi

    Holgi Stammnaffe

    Registriert seit:
    26. August 2016
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    Unterfranken
    Och den Lumb kriegst du auch mit Gummifisch. Einfach einen Bauchdrilling montieren und zum Grund ablassen. Leicht pilken hart am Grund. Dann kommt der Lumbenhund schon.
     
    AndiHH gefällt das.
  16. AndiHH

    AndiHH Stammnaffe

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Schleswig
    Steinbeisser wird dort selten gefangen,Lumb haste dort eigentlich immer auf tiefe.Platten kommt ab und zu vor.Hauptbeute ist dort der Köhler.Pollack haste da auch gute.
     
  17. ossipeter

    ossipeter Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    3.904
    Ort:
    Lehrberg/Mittelfranken/Bayern
    Rekker sind immer gut im Flachen. Wenn es tiefer gehen soll und die Sinkgeschwindigkeit zunimmt , nicht der Burner!
     
    AndiHH gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Köderfische (Makrelen) Juni
  1. Haschi85
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.308
  2. Grauhund
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    641
  3. Nachtschwärmer78
    Antworten:
    95
    Aufrufe:
    7.175
  4. littlesmidas
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    951
  5. littlesmidas
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.105
  6. Tom.
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    6.218
  7. Petschi
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.106
  8. Dakarangus
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.087
  9. DanielB
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    705
  10. Stortfisk
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.111

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden