Infos Sandsoya/ Voksa 2019

Nauke

Fjordaufräumer
Mitglied seit
10 Juni 2007
Beiträge
2.638
Alter
63
Ort
Berlin-Müggelheim
Moin,
zu Pollak und Köhler ist schon einiges geschrieben. Ich denke Dorsch wird ein Zufallsfisch werden.
Da wir nur 18 Fuß Boote haben werden wir uns auf den geschützten Fjord konzentrieren. Der Fjord
hat an beiden Uferseiten steil abfallende Kanten bis über 200m. Hat dort schon jemand auf Rotbarsch
gefischt? Ich würde es, in meiner grauen Theorie, an der gesamten Kante bis unterhalb Voksa
versuchen. Oder gibt es hier auch Hot Spots bzw. auf welche Besonderheiten sollte man auf der
Suche nach solchen achten?

Gruß Nauke
 

Nauke

Fjordaufräumer
Mitglied seit
10 Juni 2007
Beiträge
2.638
Alter
63
Ort
Berlin-Müggelheim
:anschrei: Hallooo, Haaallooooo! noch jemand da?
Wie sieht es im Sandsfjord mit Rotbarsch aus?
 

Nauke

Fjordaufräumer
Mitglied seit
10 Juni 2007
Beiträge
2.638
Alter
63
Ort
Berlin-Müggelheim
Ups, ich dachte die sind immer da und man muss sie nur finden.
Na dann hoffe ich mal das 2020 das richtige Jahr ist. Habe gerade
3 Rotbarschvorfächer fertig getüdelt.

Gruß Hartmut

PS. Vielleicht noch einen kleinen Tipp wo die Suche nach den Roten Kameraden erfolgversprechend sein könnte
 

Nauke

Fjordaufräumer
Mitglied seit
10 Juni 2007
Beiträge
2.638
Alter
63
Ort
Berlin-Müggelheim
Ich mal wieder,

nach Heilbuttstellen werde ich nicht fragen aber nach Schellfisch. Auch wenn oft der Punktfisch als minderwertig abgetan wird, ich mag ihn.
Besonders gerne nehme ich die ausgelösten Fischseiten mit Haut und räuchere diese kalt. Einfach lecker!
Da auf den Seekarten aus der Region keine Grund-Daten (Sand, Stein, Schlick) vermerkt sind fällt die Suche nach geeigneten Stellen schwer.
Wer Tipps hat, bitte her damit.
Danke!
 
Oben