Grosse handrolle für bootsmontage

Schoenwalder

Stammnaffe
Mitglied seit
6 Mai 2012
Beiträge
50
Alter
53
Ort
Schönwalde
Hallo alle zu sammen,
ich hab da mal eine Frage. Mein Bruder und noch einige Norge kranke fahren im Sommer nach kjevikan sjofeie.
Da mein Bruder im März eine Schulter OP hat, wollte ich für ihn so eine typische norwegische Handrolle für die Boostmontage kaufen, die man in Norwegen des öfftern an der Seite von Angelbooten montiert sieht. Die Rolle wird auf der Reling montiert und hat einen Durchmesser von ca 40 cm. Dann steht noch ein Stück Rute von ca 50 cm raus. Die kann man dann super mit einer Hand bedienen.Wir hatten so etwas schon mal vor 8 Jahren vom Vermietern damals gemietet, denn da hatte mein Bruder schon mal eine Schulter OP.
Also wer kann mir Tips geben um den alten Mann das fischen zu erleichtern. :angler:
 

CAKL

Stammnaffe
Mitglied seit
20 November 2013
Beiträge
42
Eine solche hjul ist Touristen nicht erlaubt zu nutzen. Sie ist keine "Handangel". Beim gegenwärtigen Stand der Diskussionen um die Touristenangelei wäre es absolut nicht ratsam damit erwischt zu werden!
Gruß Fred
 

Nachtschwärmer78

Exilbayer
Mitglied seit
16 Februar 2016
Beiträge
422
Ort
Etne/N
soviel ich weiss sind diese Rollen für Touris nicht erlaubt. Lediglich Handangeln, oder eine Harpe...oder auch Handangel genannt.

jedenfalls hat es unser Vermieter es uns mal erklärt.
Sehe ich nicht so:

Zitat:
Derfor må utanlandske turister følgje desse reglane når dei fiskar i sjøen:

  • Kun bruke handhalden reiskap. Turistar har ikkje høve til å bruke garn, teiner, ruser, liner eller liknande.
Nur der Gebrauch handgehaltener Ausrüstung, aber keine Netze, Körbe, Reusen oder vergleichbares.

Damit sind also explizit Methoden genannt, bei der die Ausrüstung zeitweise sich selbst überlassen wird.

Hier mal ein paar Varianten von einem großen norwegischen Angelhändler:
https://www.skittfiske.no/fiske/utstyr?Filter=PrdGruppeLev2ID¤1:PrdGruppeLev2ID¤1_830&Keep=true

Die einfacheren Ausführungen haben keine Rute angebaut.
Damit wird z.T. die Schnur in der Hand gehalten und mit dem Arm gejiggt.
Somit ist die Definition als Handangel eigentlich zweifelsfrei.

Ist im Grunde genommen nix anderes als eine tote Rute, die im Halter steckt.

Was anderes wären Langleine oder sniksnøre, weil die ja unbaufsichtigt ausgelegt werden.
 

Zanderandre

Stammnaffe
Mitglied seit
3 Oktober 2005
Beiträge
123
Ort
Bad Zwischenahn / Petersfehn 2
Das Ding nennt sich auch „Juksa“, darfst du auch als Tourist Fischen . Kannst du in Norwegen in den Angelabteilungen kaufen . Du solltest Dir aber auch unbedingt den Schnurausleger dazu kaufen. Meist sind die Dinger an der Seite des Bootes mit zwei Stiften eingesteckt , was es für dich natürlich schwierig macht diese zu befestigen.
ich habe aber auch schon welche gesehen die auf langen Brettern montiert wurden und das Brett wurde dann quer übers Boot gelegt.

 

Holgi

Stammnaffe
Mitglied seit
26 August 2016
Beiträge
1.787
Alter
42
Ort
Unterfranken
Es gab auch mal nen kleinen Hersteller, der hatte ein System zum einhändigem Angeln mit Spinnrolle. Ich meine es war eine Penn Slammer. Ich denke das war auch mal ein Boardpartner. Vielleicht weiß jemand wer das war. Hatte auch nen innovativen Pilker und System zum Köfi angeln.
 

Schoenwalder

Stammnaffe
Mitglied seit
6 Mai 2012
Beiträge
50
Alter
53
Ort
Schönwalde
Reelax war am Wochenende in Berlin beim Nowerentreffen. Der gute Mann hat sich aus der Not herraus gut was einfallen lassen. Er hat uns mal seine Geschichte erzählt.
Aber wir haben jetzt die Lösung. Der Vermieter in Norwegen hat mir geantwortet. Er hat die JUKSA vorrätig die man sogar um sonst ausleihen kann. Und weil wir damit gute Erfahrungen gemacht haben, wird diese auch für den Alten Mann zum Einsatz kommen.
Also Euch allen viel Spaß in Norge.
 
Oben