•   
  •   
 
 
 

Geflochtene Schnur zum Spinnfischen

mephisto

Ex-Tk-Kunde
Mitglied seit
21 Januar 2006
Beiträge
7.595
Ort
PM
Da meine Schnurreserve sich langsam dem Ende neigt,brauch ich fürs Küstenspinnfischen mal ne Schnurempfehlung.
Einmal soll eine 2500er Rarenium gefüllt werden.Köderspektrum reicht von 5 gr Spinner,Wobbler bis zum 16 gr Mefoblinker.
Wie siehts mit der Shimano Kairiki SX8 aus?0.07mm
Oder der Seaguar R18 Kanzen Seabass PE 0,6
 

Steffen

Stammnaffe
Mitglied seit
16 Dezember 2003
Beiträge
4.104
Zu den beiden von dir genannten Schnüren kann ich nichts sagen.
Aber schau Dir doch mal die DEKA 8-Braid PE Orange bei Nippon Tackle an. Ich fische die Schnur jetzt eine Saison und bin zufrieden.
 

Sotra Fjell

Stammnaffe
Mitglied seit
1 Februar 2018
Beiträge
203
Alter
50
Ort
Rüganer
Wie wäre es mit der Climax iBraid U-Light 0,08
Die ist bei mir gerade eingetroffen für die neue Mefosaison.
Erster Eindruck....:a020: mal sehen ob sie es halten kann.
 

mephisto

Ex-Tk-Kunde
Mitglied seit
21 Januar 2006
Beiträge
7.595
Ort
PM
Danke,aber was grelles fällt definitv aus.Fische zwar noch1,5 bis 2,5m Fluocarbon davor aber auf Salmoniden bei klarem Wasser sollte es eine weiße bis hellgraue Schnur sein.
Die Kairiki ist ab Nicolaus im Angebot5,99€/100m.
 

Gollom

Ick mach 'ne Fliege
NAF-SPEZI
Mitglied seit
25 Mai 2014
Beiträge
4.968
Moin Christian

Es gibt da noch einen einen ganz feinen Faden, Varivas Avani Seabass, ist hellgrau und unser absoluter Favorit auf der Mefospinne. Die Schnur hat nur einen Nachteil:€€€€€€.
Hab sie als PE 0,8 auf 'ner Luvias 3012. Wenn dir die Trommel nicht zu groß ist, kannst du sie gerne "Probefischen".
20191201_203149.jpg

Gruß Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

mephisto

Ex-Tk-Kunde
Mitglied seit
21 Januar 2006
Beiträge
7.595
Ort
PM
Ich bin doch planungstechnisch schon bei August 2020(Senja),denke bis da hab ich ne passende Schnur gefunden.
Für die Ostsee und den Bodden sind zwar meine Bestände jetzt auch aufgebraucht,werde da aber wieder auf die bewährte Stroft R3 zurückgreifen.Fische da ja auch ne 3000er Daiwa älterer Bauart.
Von der Varivas war das FC auch spitze.
 

Gollom

Ick mach 'ne Fliege
NAF-SPEZI
Mitglied seit
25 Mai 2014
Beiträge
4.968
Für wann die Schnur ist hab ick mir schon jedacht.
Aber ein kleiner Test ( Geräuschpegel, Wurfverhalten, Knotentest ) kann bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein.
 

yves1311

Stammnaffe
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
48
Ich habe die Kairiki auf ein paar Rollen in Särken von 0,10 bis 0,20 zum Spinnangeln an der Ostsee und im Bodden.
Prinzipiell ist das ne brauchbare Schnur,aber die lässt die Farbe ziemlich schnell ausbleichen und die fängt auch an zu Fasern.
Ich habe meine nach einem Jahr gedreht weil mir die Sache etwas zu heiss wurde. Fischverlust wegen Schnurbruch hatte ich mit der noch nicht und für den Preis kannst du die auf jeden Fall probieren.
 

MrFloppy

Norge vanedannende
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.639
Ort
Wasserburg am Inn
Kairiki ist ok, aber nicht das gelbe vom Ei.

Meine neue lieblingsschnur zum spinnfischen ist die sunline siglon 8x

Da gibts auch andere sorten von sunline, aber die siglon ist mit ca. 10€/100m noch relativ bezahlbar. Allersings hab ich die noch nicht in weiss gesehen.
Mc, gelb, orange, hi /low vis grün... mit 2m fc davor sollte die Farbe keine rolle mehr spielen - oder sind bei dir die fische sooo spooky?
 

mephisto

Ex-Tk-Kunde
Mitglied seit
21 Januar 2006
Beiträge
7.595
Ort
PM
Das Wasser ist dort meist sehr klar und es beruhigt die Anglerseele ungemein wenn die Schnur keine grelle ode dunkle Farbe hat.
Am liebsten würde ich dort komplett mono fischen,da gehen mir aber zu viele Fische flöten.Meine alte Reisespinnrute ist mir da oft zu weich zu und du kannst den Anhieb oft nicht durchbringen.
Die Neue,SG Prabellum ,hab ich noch nicht fischen können,hoffe da passt es mit der Mono.
 

Gollom

Ick mach 'ne Fliege
NAF-SPEZI
Mitglied seit
25 Mai 2014
Beiträge
4.968
die dunkelgrüne Daiwa Tournament 8Braid in 0,08 oder 0,10?
Sehr gute Schnur 👍 ich würde sie in sehr klarem Wasser nicht in "dunkel" fischen, wirkt wie ein Balken :wink: Das Chartreuse ist nicht fluoreszierend und somit deutlich besser geeignet. Hab sie vor der Avani zum Mefofischen gehabt.

Gruß Thomas
 

MrFloppy

Norge vanedannende
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.639
Ort
Wasserburg am Inn
Das Wasser ist dort meist sehr klar und es beruhigt die Anglerseele ungemein wenn die Schnur keine grelle ode dunkle Farbe hat.
Am liebsten würde ich dort komplett mono fischen,da gehen mir aber zu viele Fische flöten.Meine alte Reisespinnrute ist mir da oft zu weich zu und du kannst den Anhieb oft nicht durchbringen.
Die Neue,SG Prabellum ,hab ich noch nicht fischen können,hoffe da passt es mit der Mono.
Hast du die stroft ls (low stretch) schon in Erwägung gezogen? Oder durchgehendes fc.... nogales dead or alive. Beide haben signifikant weniger dehnung als Mono.
 

mephisto

Ex-Tk-Kunde
Mitglied seit
21 Januar 2006
Beiträge
7.595
Ort
PM
Ich schau mich mal danach um....kann die Parabellum erst zwischen Weihnachten und Neujahrfischen,da sie als "Blindkauf" bei skittfiske noch in Norwegen verweilt.
Mal schauen ob die Ls in dünneren Durchmessern einen signifikanten Unterschied zur Gtm(die fische ich schon in 0,18mm) bietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eifelshark

Eifelshark
Werbung / Partner
Mitglied seit
24 November 2003
Beiträge
1.905
Website
www.dorschfestival.de
Probier mal die Gigfish Pro, ich bin damit sehr zufrieden, super weich, leise, und stark, einzig die Farbe geht schnell raus, aber sonst Top..
 
Oben