Fußball im allgemeinen

Eisbär

Machdeburjer
Registriert
13 März 2005
Beiträge
10.657
Alter
60
Ort
Heinz Krügel Stadion Magdeburg
Es gibt Themen, die passen in keine Liga, oder sie könnten in jeden Fußballtröt passen.
Ich habe heute einen Beitrag im Netz gefunden, der ist so einer und steht wohl z.Z. für das Gefühl vieler Fans.

Ich selber habe mich schon von dem Thema CL, EL, BL, Nationalmannschaft usw. verabschiedet.

Manche "Neufans" meinen ja, wenn mir das alles nicht gefällt, soll ich mir doch Kreisliga ansehen. Ja so weit bin ich schon lange. Ich schaue mir auch Kreis- und Landesligaspiele an.

In diesem Tröt können wir mal ganz allgemein über Fußball "reden".

Als Einstieg setze ich mal diesen Artikel rein, der mir zu einem großen Teil aus dem Herzen spricht.

https://www.n-tv.de/sport/fussball/Es-reicht-endgueltig-moderner-Fussball-article20618843.html
 

Jockey

Ich mach mal Pause …
Registriert
7 Januar 2017
Beiträge
4.818
Der Artikel sprich sicher vielen von uns aus der Seele.
Wir wissen alle, daß "moderner Fußball" nur noch ein Produkt der Vermarktungsindustrie ist - und wer nicht mitmacht, stirbt den Heldentod - und wird vergessen.

Wir als Konsumenten befeuern die Tretmühle, in der sich die Vereine befinden.
 

Jockey

Ich mach mal Pause …
Registriert
7 Januar 2017
Beiträge
4.818
Heute habe ich gelesen, dass die CL gar nicht mehr im ÖR übertragen wird.
Es reicht wohl auch nicht mehr, nur Sky zu kaufen.
Finde ich gar nicht mal so schlecht - damit schaufelt sich die UEFA hoffentlich Ihr eigenes Grab.
Die Summen, die das ÖR zahlen müßte, um ein paar Spiele zu übertragen, stehen in KEINER Relation zum "Wert" der Spiele. Und da braucht man auch keine Diskussion um "Rentnerfernsehen" o.Ä. zu beginnen. Das müßte auch der Dümmste verstehen.

Und auch als bekennender NICHT-Bayern-Fan habe ich doch großen Respekt, daß man hier nicht das Spiel der hochverschuldeten Vereine aus Spanien, Italien, Frankreich und England mitmacht.
 

KarstenK

in den Farben getrennt, in der Sache vereint
Registriert
26 Juli 2012
Beiträge
2.268
Ort
Hamburg
Es ist doch schon seit Jahren bekannt. Also was soll die Aufregung. Jüngstes Beispiel WM 2018 in Russland. Die Leute die das dort Verbockt haben, sind immer noch da. Spieler , Trainerstab , Management. Alles beim Alten. Die Zuschauer? Sind denen egal. Hauptsache Kohle machen. Nun warten wir auf die WM in Katar. Da werden die Spiele einfach im Winter angepfiffen wegen der Wärme im Sommer. Die ganzen Ligen werden umgekrempelt. Nur für ein paar Spiele in der Wüste. Die Buli wird dann wohl von Januar bis November gespielt. Und die Amateure? Wann spielen die? Auch in den Sommerferien wenn die Familien Urlaub machen wollen? Oder der Wintersport selber? Wird der dann in den Sommer verlegt? Wie ihr seht ist Katar schon eine Kerbe für sich. Ich habe mal versucht den neuen Modus für die Nationalmannschaft in der Eurpoaligue zu kapieren. Ich bin da an meine Grenzen gestoßen. Der Erste einer Gruppe kommt weiter und dann kommen da solche Kriterien zum Einsatz wie Sympathie, benehmen der Fans, Gelbe-und Rote Karten. Ich habe es aufgegeben es zu verstehen weil ich den Mist nicht mehr gucke. Eine Karte für ein Länderspiel kostet locker 80 Euronen. Gegen einen Gegner wie Lichtenstein oder Malta. Wer will und kann das noch bezahlen. Und die Anstoßzeiten. 20,45 Uhr. Sehr Nachwuchs und Kinderfreundlich. Gehen die alle nicht mehr zur Schule? Dann wird der Platz Personifiziert um mögliche Randalefreacks gleich anzuzeigen. Das Campions League-Endspiel wollen die in New York spielen. Spätestens hier muss der Fan doch langsam aufstehen und halt rufen. Stell euch vor was das kostet Richtung Amiland zu fliegen um ein Endspiel dort als Fan zu sehen. Und die Logistik. Sollte man als Bayern Fan schon einmal einen Reisepass beantragen um dort überhaupt einreisen zu dürfen. Die Kommunikation zwischen den Verbänden und den Fans ist doch auch keine mehr.

Es gibt also sehr viele Reibungspunkte in Sachen Fußball die mich echt nerven. Früher war nicht alles besser, aber erheblich billiger um seinem Hobby Fußball zu verfolgen. IAuswärts? Da muss man aufpassen das man heil nach Hause kommt oder man wird wie in England / Schottland, wie ein Stück Vieh mit Pferden durch die Stadt getrieben. Früher auf Schalke? Da ist man hin und alles war gut. Heute auf dem Kiez bei uns in Hamburg? Wenn man die falschen Farben trägt ……….. Ich bin seit beginn der Buli dabei und habe sicherlich viele viele Spiele meines Vereins dem HSV begleitet. Dauerkartenbesitzer seit ? Aber es werden immer weniger Auswärtfahrten. Nicht weil wir jetzt 2.Liga spielen. Nein. Es sind die Anstoßzeiten und das Drumherum.

Ich habe mich jetzt schon mehrmals ertappt beim Rugby oder Eishockey meiner Mannschaft zuzuschauen. Das macht mir Mittlerweile mehr Spaß. Da stehen Fans beider Lager nebeneinander und trinken zusammen ein Bierchen und schnacken miteinander. Ist bezahlbar und sehr friedlich. Wenn man gewinnt gut. Und wenn nicht auch gut. Keine Randale. Auch der Respekt vor den Schiedsrichtern ist ein anderer. Beim Rugby. Wer gegen den Schieri aufmuckt bekommt 10 Minuten auf der Bank bedenkzeit. Und beim Fußball? Da wird es mit dem Video-Scheiss auch nicht besser. Gut das es in der 2.Liga keinen gibt. Und früher war nicht alles besser. Nur anders und Fanfreundlicher. Also solche Artikel sind schon zu viele geschrieben worden. Aber keiner steht auf. Vielleicht sollten mal alle Fans die Woche für Woche ins Stadion gehen mal fernbleiben. Und dann mal gucken was passiert. Aber das würde den alten Säcken bei der Fifa, UEFA oder dem DFB ganz recht sein. Dann ist keine Randale und die Polizei hat Ruhe. In diesem Sinne .

NUR DER HSV
 

Noah

Stammnaffe
Registriert
22 Juni 2015
Beiträge
2.821
Es gibt Themen, die passen in keine Liga, oder sie könnten in jeden Fußballtröt passen.
Ich habe heute einen Beitrag im Netz gefunden, der ist so einer und steht wohl z.Z. für das Gefühl vieler Fans.

Ich selber habe mich schon von dem Thema CL, EL, BL, Nationalmannschaft usw. verabschiedet.

Manche "Neufans" meinen ja, wenn mir das alles nicht gefällt, soll ich mir doch Kreisliga ansehen. Ja so weit bin ich schon lange. Ich schaue mir auch Kreis- und Landesligaspiele an.

In diesem Tröt können wir mal ganz allgemein über Fußball "reden".

Als Einstieg setze ich mal diesen Artikel rein, der mir zu einem großen Teil aus dem Herzen spricht.

https://www.n-tv.de/sport/fussball/Es-reicht-endgueltig-moderner-Fussball-article20618843.html

Dafür das dich von dem CL, EL, BL, Nationalmannschaft usw. verabschiedet hast, gibt es noch ein ganz schönes geheule darum...Sport ist Big Business und nicht erst seit gestern...das fing in den 70ern an, als dein FCM noch den Europa Pokal gewann, auch damals gab es schon die gleichen Diskussionen unter den Menschen...auch da gab es schon die Rede von Blase usw... diese Krise gab es in der Bundesliga dann auch tatsächlich, aber es hat absolut nicht das verhindert was wir heute haben und schuld daran sind auch wir Fans, indem wir Ihnen das Stadion einrennen und im TV schauen...eine komplette Umkehr wird es auch nicht mehr geben, vielleicht gibt es mal einen Rücksetzer, eine gewisse Gesundung...aber auch nicht mehr und es wird der Anfang eines neuen Booms sein
 

Jockey

Ich mach mal Pause …
Registriert
7 Januar 2017
Beiträge
4.818
Um nicht den BuLi-Thread zu "vergiften", stelle ich das mal hier rein :

https://www.t-online.de/sport/fussb...len-und-werder-fan-sein-widerspruechlich.html

Ich selbst habe meine eigene politische Meinung und die richtet sich nach meinen / unseren aktuellen Bedürfnissen, meinem Umfeld und der Hoffnung auf eine gute Zukunft für meine Familie über einen möglichst langen Zeitraum. Diese politische Meinung ist nicht in Stein gemeißelt, denn KEINE Partei kann alle Bedürfnisse zu 100 % bedienen. Es geht immer um Prioritäten und Kompromisse.

Aber : Wie kann ich als Vereinsführung eines gestandenen Mitgliedes der Bundesliga eine politische Stellung beziehen, die aktuell ca. 20% der Deutschen diskreditiert ?
 

Eisbär

Machdeburjer
Registriert
13 März 2005
Beiträge
10.657
Alter
60
Ort
Heinz Krügel Stadion Magdeburg
Um nicht den BuLi-Thread zu "vergiften", stelle ich das mal hier rein :

https://www.t-online.de/sport/fussb...len-und-werder-fan-sein-widerspruechlich.html

Ich selbst habe meine eigene politische Meinung und die richtet sich nach meinen / unseren aktuellen Bedürfnissen, meinem Umfeld und der Hoffnung auf eine gute Zukunft für meine Familie über einen möglichst langen Zeitraum. Diese politische Meinung ist nicht in Stein gemeißelt, denn KEINE Partei kann alle Bedürfnisse zu 100 % bedienen. Es geht immer um Prioritäten und Kompromisse.

Aber : Wie kann ich als Vereinsführung eines gestandenen Mitgliedes der Bundesliga eine politische Stellung beziehen, die aktuell ca. 20% der Deutschen diskreditiert ?
Könnte man drüber diskutieren, aber nicht in diesem Forum. Finde ich auch schade, aber so isses
 

hermi

Admin
Teammitglied
Admin
Registriert
14 Januar 2007
Beiträge
11.378
Alter
51
Ort
07629 Reichenbach
Ich hebe schon mal vorbeugend den Zeigefinger! :1poke:
 

Matu

uer fiske
Registriert
5 September 2009
Beiträge
4.767
Alter
53
Ort
Eggersdorf b. Berlin
Die alles entscheidende Frage ist wie immer: Wo soll die Reise hingehen? Und wie immer wird diese wichtige Frage nie gestellt!
Wer will was und geht das gemeinsam? Was wollen die Fans und sind sie sich überhaupt einig? Ist diese Frage überhaupt noch wichtig? Wenn ja, welches Gewicht hat ein volles Stadion im Gegensatz zum globalen Kommerz? Was wollen die Spieler, was wollen die Vereine? Kann alles mit Geld aufgewogen werden?

Zugegeben, ich hätte gerne alles, auch das ist Fußball.
 

KarstenK

in den Farben getrennt, in der Sache vereint
Registriert
26 Juli 2012
Beiträge
2.268
Ort
Hamburg
Die alles entscheidende Frage ist wie immer: Wo soll die Reise hingehen? Und wie immer wird diese wichtige Frage nie gestellt!
Wer will was und geht das gemeinsam? Was wollen die Fans und sind sie sich überhaupt einig? Ist diese Frage überhaupt noch wichtig? Wenn ja, welches Gewicht hat ein volles Stadion im Gegensatz zum globalen Kommerz? Was wollen die Spieler, was wollen die Vereine? Kann alles mit Geld aufgewogen werden?

Zugegeben, ich hätte gerne alles, auch das ist Fußball.
Das Dumme dabei ist nur. Die Fan werden garnicht gefragt. Ok, wenn ich nur am TV gucke, habe ich die Möglichkeit umzuschalten. Denn im Ernst. Wer will eine WM in Katar oder ein Europapokalendspiel im Amiland oder China.
 

Jockey

Ich mach mal Pause …
Registriert
7 Januar 2017
Beiträge
4.818

hermi

Admin
Teammitglied
Admin
Registriert
14 Januar 2007
Beiträge
11.378
Alter
51
Ort
07629 Reichenbach
@hermi
Hast ja recht .
Früher hatte Politik im Fußball nichts zu suchen - heute IST Fußball Politik :angry:


Nicht zwingend, allerdings scheiden sich bei Politik die Geister. Zum einem hat das dann hier niemand mehr im Griff und zum anderem ist das Netz eine anonyme Welt und dann gehen am Geschrieben schon mal Freundschaften in die Brüche, weil die Taste eben einfacher ist, wie ein Wort Auge in Auge.
 

Jockey

Ich mach mal Pause …
Registriert
7 Januar 2017
Beiträge
4.818
Nicht zwingend, allerdings scheiden sich bei Politik die Geister. Zum einem hat das dann hier niemand mehr im Griff
Deswegen ist es ja auch richtig, hier damit aufzuhören :a020:
Ich fand es nur sehr anmaßend vom Werder-Geschäftsführer, die Anhänger einer bestimmten Partei an den Pranger zu stellen - egal, ob Links, Rechts oder Liberal.
War weder ein Pro noch ein Contra hinsichtlich irgendeiner Partei von mir.

Damit ist dieses Thema für mich abgeschlossen … :a010: :a015:

Let`s Play Ball ……...
 

Jockey

Ich mach mal Pause …
Registriert
7 Januar 2017
Beiträge
4.818
Sehr geil !!!!
DAS kannst Du Dir gar nicht ausdenken …….
 

Eisbär

Machdeburjer
Registriert
13 März 2005
Beiträge
10.657
Alter
60
Ort
Heinz Krügel Stadion Magdeburg
Auch dehalb kann mich zukünftig der "hochklassige Fußball" mal am XXXX lecken.

https://www.transfermarkt.de/footba...nd-psg-zu-milden-ffp-strafen/view/news/322800

Wir werden doch da nur noch verarscht und sollen auch noch viel Gerld dafür bezahlen.

Was gerade von der "Superlig" rauskam, wie um RB alle Gesetze umgangen wurden, die Vergabe der WM in Rußland und Katar und so weiter.......

Mir reichts mal wieder. Das ist einfach zu viel an Unsauberkeit. Da wundert man sich, dass sich die wirtklichen Fußballfans immer mehr gegen den Kommerz wehren?
 

Matu

uer fiske
Registriert
5 September 2009
Beiträge
4.767
Alter
53
Ort
Eggersdorf b. Berlin
...
Mir reichts mal wieder. Das ist einfach zu viel an Unsauberkeit. Da wundert man sich, dass ………..
Mir unverständlich, dass Fußball, für die meisten nur Hobby, so unglücklich macht. :wink:
 

Eisbär

Machdeburjer
Registriert
13 März 2005
Beiträge
10.657
Alter
60
Ort
Heinz Krügel Stadion Magdeburg
Mir unverständlich, dass Fußball, für die meisten nur Hobby, so unglücklich macht. :wink:
Wenn die Fans der Meinung sind, dass der Profifußball sich immer weiter von den Fans entfernt, dann hatten die Fans wohl bisher noch keine Vorstellung davon, wie weit sich schon die oberen von dem Fußball entfernt haben, den die Fans noch als solches sehen.
 
Oben