1.   
  2.   

Fröya / Svellingen Juli 2018

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte Mittelnorwegen" wurde erstellt von Rohremer, 22. August 2018.

Schlagworte:
  1. Rohremer

    Rohremer Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,

    ich war nun gerade erst wieder in Norwegen auf der Insel Fröya in Svellingen und möchte natürlich nun auch von meinen Erfahrungen dort berichten.

    Gebucht hatten wir über Andree's Angelreisen das Haus Svellingen 4.

    Das Haus ist top und es fehlt an nichts, gemütlich eingerichtet, große Küche, großes Bad und eine zusätzliche Toilette. Die Schlafzimmer sind einfach eingerichtet, aber in Ordnung und sauber. Die große Terasse ist natürlich auch top!

    Von den 14 Tagen die wir dort waren konnten wir 13 Tage ganztags mit dem Boot rausfahren, nur an einem Tag war starker Wind und starker Wellengang der eine Ausfahrt verhinderte. Geregnet hatte es so gut wie nicht. Also Top Quote, mehr kann man eigentlich nicht erwarten ;-)
    Die Boote sind ebenfalls top, schön groß und mit 80 PS sehr gut motorisiert.

    Der Betreiber Hakon spricht sehr gut deutsch, ist sehr hilfsbereit, freundlich und hat immer eine Antwort parat.
    Er kennt sich natürlich sehr gut in dem Gebiet aus und weiß immer wo welche Fische stehen und gibt Tipps zu Methoden und Ködern. Das war natürlich sehr hilfreich.

    Alles in allem haben wir dort gefangen wie bekloppt:
    Seelachs, Dorsch, Leng, Pollack, Lumb, Seehecht, Makrelen, Rotbarsch, Schellfisch - Auch sehr Kapitale!
    Fische um oder mit mehr als 10 Kilo waren jeden Tag dabei.

    Hierbei haben wir etwas im "Mix" gefischt was die Plätze betrifft. Zum Einen Plätze (Plateaus), die ich mir auf den Seekarten auserkoren hatte und zum anderen Plätze, die Hakon uns empfahl. Hat beides sehr gut funktioniert.
    Speziell der 37er Berg für Seehecht oder auch das Herzplateau ;-)

    Gefischt haben wir mit verschiedenen Methoden: Herkömmlich mit Pilker, darüber ein paar Beifänger, mit Naturködersystemen oder auch leichten, mittleren und schwereren Gummifischen. War alles erfolgreich!
    Lediglich der Heilbutt sollte nicht sein, wenn auch ein paar andere Angler aus dem Camp einen gefangen haben. (Direkt am Hafen, vom Steg aus, 5 Meter vom Ufer weg...)

    Nette Nebenerscheinungen gab es übrigens auch noch:
    Man hat dort auch regelmäßig Delfine beobachten können, die teilweise sogar gaaaanz nah ans Boot kamen. Schweinswale oder Seehunde begegneten uns auch ab und an auf offenem Wasser. Faszinierende Erlebnisse...

    Alles in Allem kann ich sagen, dass das Gebiet um Svellingen herum ein TOP Angelgebiet ist. Top nicht nur, weil dort viel Fisch ist, sondern auch oder gerade weil dort eine sehr große Artenvielfalt in großen Mengen vorhanden ist.

    Das macht Lust auf einen weiteren Urlaub dort ;-)
     
    Bernd W., Grauhund, cbt und 14 anderen gefällt das.
  2. Luken

    Luken Stammnaffe

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    11
    Hallo Dirk,

    sehr schöner Bericht, hört sich alles sehr viel versprechend an. Wir fahren am Freitag Morgen auch los nach Svellingen, vom 37er Berg habe ich auch schon gehört.

    Mit dem Herzplateau meinst du sicherlich folgendes richtig? (Mit "A" markiert)

    https://kart.gulesider.no/?c=63.864...;F00;-1;63.854817;8.921757;privat veg;0;0;&d={%22m%22:[[63.755931,8.970165,null,0]]}

    Was fängt man dort speziell auf diesem Plateau?

    Grüße,

    Lukas
     
  3. kuni

    kuni Norway for ever

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Koblenz
    Die Stelle mit dem " Herzblatt " würde mich auch mal interessieren,
    Ich war schon einige Male bei Hakkon in Svellingen, aber da waren wir noch nicht.
    Was habt Ihr da genau gefangen?

    Gruß Kuni
     
  4. Seewolf25

    Seewolf25 Seewolf25

    Registriert seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    81
    Ich hänge mich mal mit folgender Frage mit rein.Wie war es dieses Jahr mit den Dornhaien? Hattet ihr Seehecht und wenn an welchen Stellen? Den 37er kenne ich ,ist zu viel Trubel .
     
  5. kuni

    kuni Norway for ever

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Koblenz
    Hallo seewolf25,

    Wir haben in den letzten Jahren in svellingen nicht einen dornhai zu Gesicht bekommen.
    Das kann aber auch daran liegen, das wir immer Anfang Juni vor Ort waren und wir meistens nicht sehr tief gefischt haben.
    Member sassone war vier Wochen später vor Ort, und hat mir berichtet, das die dornhaie eine Plage waren.

    Gruß kuni
     
  6. Seewolf25

    Seewolf25 Seewolf25

    Registriert seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    81
    Okay muss wohl mit der Jahreszeit zusammenhängen.Danke.
     
  7. Luken

    Luken Stammnaffe

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    11
    Moin Moin,

    Sind grad noch vor Ort, Seehecht fängste wie blöd. Quasi egal wo, auf 70 bis 100 meter mit makrelenfetzen und die Rute ist krumm.

    Petri
     
  8. Seewolf25

    Seewolf25 Seewolf25

    Registriert seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    81
    Super, danke lasst noch was übrig .
     
  9. Luken

    Luken Stammnaffe

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    11
    Ich kann dir nichts versprechen, geben aber unser Bestes! Wann bist du denn hier?
     
  10. Seewolf25

    Seewolf25 Seewolf25

    Registriert seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    81
    Ab 27.09.Fahren zum dritten Mal zu Håkon.
     
  11. Serra

    Serra Stammnaffe

    Registriert seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Büsum
    Auf Örne kannst Dornhaie fangen , wenn die Viecher da sind vermiesen die das Fischen .Letztes Jahr haben wir die in kapitalen Größen gefangen .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden