FG-Knoten rutscht auf

Dieses Thema im Forum "Köder, Montagen" wurde erstellt von Doerk, 19. Mai 2019.

  1. Doerk

    Doerk Sundangler

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Stralsund
    Hallo an die FG-Binder,

    ich wollte mich nun auch einmal an den FG-Knoten trauen und hab versucht, ihn genau nach Anleitung zu binden. Habe eine ca. 30er Geflecht versucht mit einer 80er Mono zu verbinden.
    Beim 3. Versuch sah das Ganze auch einigermaßen sauber aus, aber irgendwas mache ich falsch. Nach dem Abschlussknoten rutscht der Knoten auf der Mono.
    Wo liegt eurer Meinung nach mein Fehler?

    Vielen Dank für eure Meinungen vorab!

    Viele Grüße,
    Dirk
     
  2. isokorb

    isokorb Stammnaffe

    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    591
    ich binde zwar mit dem Bobbin und nicht den FG-Knoten, aber wichtig für die Tragkraft sind die ersten halben Schläge die die Wicklung schließen.
    Um eine optimale Tragfähigkeit zu erreichen sollten die ersten halben Schläge gegenläufig gebunden werden, also einmal von oben dann von unten usw., immer schön im Wechsel.
     
    Dakarangus gefällt das.
  3. Dakarangus

    Dakarangus Stammnaffe

    Registriert seit:
    25. Januar 2013
    Beiträge:
    1.635
    Ort:
    Rheinland
    Hast du die Windungen beim ersten Schlag richtig festgezogen?
     
  4. andiolsi

    andiolsi Stammnaffe

    Registriert seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Wolfsburg
    Du musst, nach den Kreuwicklungen und 2 halben Schlägen um beide Schnüre, den Knoten erst fest ziehen, sodass die geflochtene Schnur sich in die Mono eingräbt.
    Erst dann kannst du die Mono bündig abschneiden und mit 6 halben Schlägen der geflochtenen Schnur den Knoten abschließen.

    Auch solltest du zwischen mehreren FG Knoten keine Wirbel an die Mono Knoten wenn deine Wirbel in Öl lagern (wie meine).

    Erst alle Schlagschnüre, dann Wirbel.


    Und solang du dir deiner Sache nicht 100% sicher bist, kannst du auch, nach den 2 halben Schlägen und anschließendem Festziehen, noch einen weiteren FG binden. Also quasi einen Doppel FG.
    Sollte der erste aufgehen, so wird er dabei den anderen nur fester ziehen.
     
  5. Doerk

    Doerk Sundangler

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Stralsund
    Danke für die Tipps, ich werde weiter üben!:a020:
     
    GT Carsten gefällt das.
  6. Matu

    Matu uer fiske

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Eggersdorf b. Berlin
    Wichtig ist zudem die Vorspannung der geflochtenen Schnur.
    - zu wenig und der Knoten rutscht
    - zu viel und die Mono knickt
    Am Ende halben Schlag, fest ziehen und halben Schlag nachziehen, ... dann erst die nächsten halben Schläge + Trickknoten.

    Ich halte es seit voriges Jahr auch wie User @isokorb, ... PR mit Bobbin ist für mich einfacher, schneller und immer mit gleicher Qualität.
     
    Roy Spim und Gollom gefällt das.
  7. Cw85

    Cw85 Stammnaffe

    Registriert seit:
    28. Juni 2018
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Oberpfalz
    Servus

    Bei mir war es am Anfang auch so.

    Aber mit genug Vorspannung aufm Geflecht hält er. Mach zum Abschluss nur einen Trickknoten ohne halben schlag vorher.

    Ich finde dadurch zieht sich der Trickknoten richtig fest an die Kreuzschläge des fg.

    Wichtig auch den letzten Kreuzschlag mit den Fingern auf Spannung halten beim Trickknoten.

    IMG_20190505_160325.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2019
  8. Matu

    Matu uer fiske

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Eggersdorf b. Berlin
    Das birgt aber die Gefahr des Lösens der Kreuzwicklungen. Die halben Schläge sind ausschließlich zur Sicherung der Fadenspannung des Geflechts da, die für die Tragkraft des Knotens wichtig ist.
    Warum dann gegenläufige halbe Schläge? Auch einfach erklärt. Halbe Schläge in eine Richtung haben als Sicherung nur eine aufliegenden Schnur, ... sie können sich alle leicht lösen. Bei gegenläufigen Schlag wird das durch Richtungswechsel der Zugkraft verhindert, ... einfach und wirkungsvoll.

    Hier mal ein jetzt schnell gebundener PR mit gegenläufigen halben Schlägen + Trickknoten.


    IMG_7528.comp.jpg

    IMG_7535.comp.jpg
     
  9. Cw85

    Cw85 Stammnaffe

    Registriert seit:
    28. Juni 2018
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Oberpfalz
    Ah okay.

    Ich hab den so aus einer youtube anleitung ohne halbe Schläge.
     
  10. Cw85

    Cw85 Stammnaffe

    Registriert seit:
    28. Juni 2018
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Oberpfalz
    Servus,

    kleiner Nachtrag. Nach dieser Anleitung hab ich diesen gebunden:



    Grüße Christian
     
    da Beppe gefällt das.
  11. Doerk

    Doerk Sundangler

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Stralsund
    Vielen Dank nochmal an alle! Nach euren Tipps denke ich, dass ich nach dem ersten halben Schlag nicht ausreichen festgezogen habe, ggg. davor auch die letzten Kreuzwicklungen nicht ausreichen gesichert und so,auf Spannung gehalten habe.
    Werde weiter üben und melde mich dann nochmal, ob ich genügend Vertrauen in meinen FG gefunden habe ...
     
    Gollom gefällt das.
  12. mülli44

    mülli44 Stammnaffe

    Registriert seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    2.073
    Ort:
    Mittelfranken
    Die Anleitung von Christian CW85 ist super. Ich binde den mit der Angel. Das Ende der Geflochtenen kommt auf den Rollenknauf, so habe ich gleich etwas Spannung auf der Schnur UND DIE HÄNDE FREI. Dann die Anleitung genauso, nur mache ich vor den Trickknoten 6 gegenläufige halbe Schläge, sicher ist sicher und geht auch auf den Boot schnell.
    Habe ich Zeit und bin an Land, dann mache ich den PR mit Fredis Tool. Auch mit Trickknoten als Abschluss.
     
  13. andiolsi

    andiolsi Stammnaffe

    Registriert seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Wolfsburg
    Ein FG Knoten wird immer mit halben Schlägen oder Trickknoten nach dem Abschneiden der Mono abgeschlossen. Dadurch bildete sich eine Rampe die ein besseres Gleiten durch die Ringe ermöglicht.
    Insofern haben alle hier verlinkten Videos und Bilder eins gemeinesam: Das dargestellte sind bestimmt tolle Knoten, nur sind es keine FG Knoten.


    DAS ist ein FG Knoten:



    Wenngleich ich es für einfacher erachte an gespannter Schnur die Mono einzuwickeln, aber das ist eine Sache der Vorliebe.
     
    ossipeter und GT Carsten gefällt das.
  14. Doerk

    Doerk Sundangler

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Stralsund
    Ich hatte ja versprochen, zum Thema FG nochmal zu posten.
    Mit etwas gespannterer Multi und stärkerem Festziehen nach den ersten halben Schlägen habe ich ein Ergebnis bekommen, zu dem ich genügend Vertrauen für den Echteinsatz hatte. Der Knoten dürfte seine Haltbarkeit zwar noch nicht im starken Drill, wohl aber schon bei einem Hänger unter Beweis stellen ... er hält!:a020:
     
    KveiteJig, ossipeter und Roy Spim gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Knoten rutscht auf
  1. Marian
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.211
  2. Steffen1993.
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    1.969
  3. leuchtturm
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    883
  4. Webster
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    842
  5. kasiminator
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.191
  6. Nordkind
    Antworten:
    244
    Aufrufe:
    15.747
  7. da Beppe
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    805
  8. kasiminator
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.325
  9. bayer100
    Antworten:
    127
    Aufrufe:
    12.593
  10. georg angeln
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    774

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden