Erfahrung mit Automatik Rettungswesten

Dieses Thema im Forum "Auf See, Navigation, Boote und Sicherheit" wurde erstellt von Torskfreund, 16. Januar 2008.

  1. Torskfreund

    Torskfreund Member

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    5
    Vielfach wurde über die Sicherheit auf dem Wasser diskutiert. Häufig wurde von Automatik Rettungswesten gesprochen - ich habe aber keine Erfahrungsberichte gefunden.

    Wenn mit offenen Booten auf dem Meer gefahren wird, kann man nicht immer Spritzwasser verhindern. Ich habe bedenken, dass die Weste auslöst. Wie ist das mit Regen? Welche Typen können empfohlen werden?

    mfg
    Torskfreund

    Noch 8 Wochen bis Norwegen :--
     
  2. Tomfish

    Tomfish )><((((°>

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    910
    Hallo Torskfreund,

    Wir benutzen seit einigen Jahren solche Westen. Trotz extremer Regenfälle, Spritzwasser beim fahren und was sonst noch alles,
    noch nie hat eine Weste unbeabsichtigt ausgelöst.
    Die "Automatik" wird durch eine sich im Wasser zersetzende Tablette ausgelöst.
    Diese ist so platziert, daß Regen und Spritzwasser nicht ran kommen.

    Da fällt mir ein, daß bei meiner Weste mal eine Wartung fällig ist.
     
  3. Torskfreund

    Torskfreund Member

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    5
    Hi Tomfish,

    das mit der Wasserfestigkeit macht ja Mut. Welche Westen benutzt benutzt ihr?

    mfg
     
  4. stekus

    stekus explore the arctic

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    4.951
    Ort:
    Tromsø / Nord Norwegen
    die weste muss in wasser untergetaucht werden um auszulösen! solange man sie so anhat, wie es gedacht ist kommt nix rein, weil wasser nicht nach oben rinnt! bei mir hat auch noch nix ausgelöst ob wohl ich manchmal im boot nasser pudel mache! benutze secumar.
     
  5. seeyou

    seeyou Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Herne
    Ich benutze ne Zodiac-Weste 275N Auftrieb. Die hat nen guten Tragekomfort und ist deutlich kleiner als z.B. Secumar und auch günstiger. Gruß, Jens.
     
  6. fiskebein

    fiskebein Feldkoch

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    109
    Ort:
    06449 Aschersleben
    hab auch eine secumar und die hat sich noch nie selbst ausgelöst,trotz regen.
    du solltest sie allerdings nicht unter der jacke tragen,sonst wirds eng wenn du über bord gehst:lach
     
  7. Tomfish

    Tomfish )><((((°>

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    910
    Ich habe die 275N Weste von Compass.
    Hoffe ich werde sie nie wirklich brauchen.
     
  8. mynorway

    mynorway i'm coming

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Bernau
    Ich habe meine Eltern ein Paar yu Weihnachten geschenk vor 4 Jahren. Leider weiss ich gerade nicht den Hersteller.

    Die Westen løsen erst aus wenn sie komplett unter Wasser sind und dadurch die Tablette aufgeløst wird, die den Mechanismus ausløst.

    Spritz-, Regen- und Luftfeuchtigkeit kønnen dort garnichts anrichten.

    Die Westen sind vom Tragekomfort erheblich besser, da sie nicht dick auftragen.

    Ich werde mir auch noch eine holen.

    Gruss Matthias
     
  9. Hubi

    Hubi Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    606
    ich habe meine bereits x-mal geduscht nach den einsätzen.noch nie eine fehlauslösung.ich benutze auch eine secumar.
     
  10. Mein kumpel Lutz

    Mein kumpel Lutz Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    3.028
    Ort:
    Hamburg
    Ich trage Automatikwesten seit 1978 und bin immer sehr zufrieden gewesen.

    Aber trage sie nie unter der Kleidung, denn dann wirst du erwürgt wenn sie sich auslöst.

    Und wechsle immer die Tabletten nach den vorgegebenen Intervallen, denn die zermürben mit der Zeit durch die Feuchtigkeit und lösen dann ungewollt aus.
     
  11. FiveBucks

    FiveBucks Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    337
    Es gibt auch Automatikwesten mit einem hydrostatischen Auslösemechanismus (Hammar).
    Dieser wird erst ausgelöst, wenn der Wasserdruck den mechanischmus auslöst.
    Mit dieser Weste kann man auch Duschen, ohne dass sich diese Weste aufbläst.
     
  12. Angel-Ralle

    Angel-Ralle Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Jena


    Stekus, das ist so nicht ganz richtig.
    Wir haben, nach schweren Regenfällen, wegen der Abreise unsere Westen ohne Trocknung in die Transportbeutel verpackt und bei 2 von 6 hat sich dadurch die Öffnungsautomatik gelöst!
    Ist aber nur möglich, lt. Aussage des Herstellers (HH), wenn durch zuviel Feuchtigkeit die bereits genannte Tablette auflöst!

    Das neue Bestücken des Auslösemechanismus ist dann aber ein Kinderspiel (Doppelpack Tabletten und Patronen kosten ca. 20,- €

    Petri
     
  13. Tattergreis

    Tattergreis Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Burg Stargard
    Ich benutze e eine Secumar 275N, hier aus der damaligen NAF-Sammelbestellung. Bin auch schon mehr als einmal Pudelnaß geworden, ohne dass die Weste ausgelöst hat. Letzten Herbst habe ich sie meinem Bruder für einen seiner Kumpel ausgeliehen. Beim Filetieren haben sie die Weste ins Boot "gelegt" dort ist sie auf den Boden gefallen. War wohl noch genug Wasser im Boot. Jedenfalls hat der Auslösemechanismus funktioniert.
     
  14. prappo

    prappo Nohrweschendier

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    2.013
    Ort:
    Trebsen/Mulde im schönen Freistaat Sachsen
    Ich denke, dass es ein gutes Zeichen dafür ist, wenn es keine Erfahrungsberichte zu den Westen gibt, das zeigt, dass sich die Naffen alle sher diszipliniert verhalten und erst gar nicht in eine Situation kommen, wo man eine solche Weste benötigt.

    Auch ich habe seit einem Jahr eine Secumar 275 N und die einzige Erfahrung, die ich habe, ist, dass sie sich im Gegensatz zu Feststoffwesten hervorragend trägt und einen nicht bein Angeln behindert.
     
  15. Nauke

    Nauke Fjordaufräumer

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    2.390
    Ort:
    Berlin-Müggelheim
    Hallo,

    wo ihr gerade beim Thema seid, reicht für
    mich, ca. 100kg;( , eine 150 N Weste wenn
    ich keinen Floter trage?

    Danke:]
     
  16. yrkjepilker

    yrkjepilker Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    1.023
    Ort:
    Harburg/Schw.
    Hatte eine Secumar, die erst nach 7 Jahren bei einem unfreiwilligen Bad nach ca. 10 Sekunden auslöste. ;(
    Übrigens, man kann mit keiner Geschichte mehr Heiterkeit und Schadenfreude auslösen, als mit einem Bericht über einen "Test" der Rettungsweste am Steg....internationale Heiterkeit bricht aus!:rolleyes: :D
    Nachdem ich bei der ausgelösten Weste das Innenleben betrachtet habe, werde ich bei der Neuen jedes Jahr die Salztablette austauschen. Hatte vorher Bammel wegen unfreiwilligem auslösen.

    Gruß Hans
     
  17. stekus

    stekus explore the arctic

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    4.951
    Ort:
    Tromsø / Nord Norwegen
    die feuchten westen so einpacken, dass sie "in ihrer eigenen suppe baden" fällt ja auch unter unsachgemäßer behandlung! ;)
     
  18. holger56

    holger56 Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2006
    Beiträge:
    463
    Hallo Nauke,
    das hat mit Deinem Gewicht nichts zu tun.
    Hier noch mal die Klassifizierungen:
    50 N (nur für geschützte Gewässer, reine Schwimmhilfe)
    100 N (nur eingeschränkt ohnmachtssicher)
    150 N (für den Einsatz auf allen Gewässern, ohnmachtssicher)
    275 N (für Hochsee, extreme Bedingungen und schwere Schutzkleidung, uneingeschränkt ohnmachtssicher)

    Holger
     
  19. Nauke

    Nauke Fjordaufräumer

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    2.390
    Ort:
    Berlin-Müggelheim
    Danke Holger,

    damit sind alle Fragen beantwortet:baby:
     
  20. Holzwurm

    Holzwurm Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bühl Baden
    Servus,
    hatte auch noch keine Probleme mit ungewollter Auslösung. (Compas 150N)
    Allerdings sollte man sie nicht wagerecht in den Regen legen, oder Nass verpacken. Am Körper kann auch bei wind mit steifer Briese nichts passieren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrung mit Automatik
  1. stanley63
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    397
  2. Jockey
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    567
  3. Jockey
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    313
  4. Triathlon87
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    829
  5. Luzifer78
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    556
  6. dadoyo
    Antworten:
    108
    Aufrufe:
    8.551
  7. djoerni
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    441
  8. Jockey
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.078
  9. Jockey
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    317
  10. mireimi
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.244

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden