1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrung / Empfehlung für Floating Anzug

Dieses Thema im Forum "Auf See, Navigation, Boote und Sicherheit" wurde erstellt von SeeAal60, 6. Januar 2018.

  1. SeeAal60

    SeeAal60 Naffe

    Registriert seit:
    5. Dezember 2017
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Welver Krs. Soest
    Hallo Naffis,
    da es für mich ja im September das erste Mal nach Hitra geht, werde ich mir einen Floater zulegen.
    Aber es gibt genügend Hersteller und Fabrikate. Darum bitte ich Euch um Eure Meinung und Erfahrung als
    Auswahlhilfe.
    Danke schon mal im voraus,
    Uwe
     
  2. Brassenjäger

    Brassenjäger Jugendwart a.D.

    Registriert seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    2.198
    Ort:
    Bielefeld
    Schau mal hier im NAF-Shop rein ,den Te Havs haben viele hier
     
    SeeAal60 gefällt das.
  3. WalKo

    WalKo Naffe

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Pforzheim
    Wenn über Hitraturist gebucht hast da kannst auch einen fürs erste mal mieten.
    Dann weist besser Bescheid was dir wichtig ist.
    Wenn Pech hast bekommst einen ziemlich versiften, wenn Glück dann ziemlich neu.
    Beim ersten Mal hat ein Kumpel sich da gleich einen gekauft, weil der Mietanzug ihm zu versift war.
    Ein anderes Mal, einer bekamm einen Neuen und ein andererer Mitfahrer war froh über den Anzug trotz versifft, da er meinte: nach dem Urlaub ist der sowieso versifft und so braucht er den nicht transportieren, saubermachen, lagern und hat keinen Fischgestank zuhause.
    Der hat ihn direkt in der Angelanlage lassen können, musste nicht mal zum Hitraturistbüro transportieren.
    So können sich die Ansichten unterscheiden, auch beim Thema welcher Anzug der richtige ist.

    Gruß
    Waldemar
     
    SeeAal60 gefällt das.
  4. mephisto

    mephisto Nichtswissend

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    6.642
    Ort:
    PM
    Hast du schon eine Automatikweste?(In den meisten Ferienanlagen/Booten sind nur Feststoffwesten vorhanden!)
    Wenn nicht würde ich den Tipp mit dem Te havs beherzigen,falls das Budget passt!Eine 275 N Automatikweste schlägt mind mit 80€ ,eher 100€ ,zu buche,die kannst du also vom Kaufpreis des Te´havs quasi schonmal abziehen.Da ist schonb eine Weste integriert!
     
  5. Steffen

    Steffen Angelsachse

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    3.247
    Bei eBay Kleinanzeigen wird ein Ki Suit XP in Gr. L angeboten. Ich hatte diesen Anzug auch schon einmal, einen Bericht zu diesem Anzug findest du hier im Forum. Eventuell wäre der ja etwas für dich.
     
  6. Prachtfinken-Theo

    Prachtfinken-Theo Naffe

    Registriert seit:
    5. November 2016
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Bremen
    Hab auch mal eben reingeschaut bei Ebay-Kleinanzeigen.
    Der wird unter
    der Bezeichnung TE-HAVS KISUIT
    angeboten, hat aber den Vermerk: "Reserviert"
    Ich kann den Te Havs Ki-Suit uneingeschränkt empfehlen; besitze und nutze ihn selber.
    Praktisch ist die integrierte Schwimmweste und über die Qualität braucht man sich wohl nicht zu streiten.
    Aber Qualität hat eben auch ihren Preis, wobei der wirklich angemessen ist.
    Wir geben für unser Tackle so viel Geld aus, da sollten wir bei KOMFORT und SICHERHEIT auch nicht zu sparsam sein, denn man möchte sich ja beim oft stundenlangen Fischen im Boot auch wohl und sicher fühlen!
    Also von mir : Klare Kaufempfehlung für den Te Havs Ki-Suit!

    Hier wird ja ab und an auch mal ein gebrauchter angeboten.

    Gruß,
    Helmut
    PS: Ich benutze die ungefütterte Variante, da bin ich flexibler mit dem "was ich drunter trage".
     
  7. mephisto

    mephisto Nichtswissend

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    6.642
    Ort:
    PM
    Von der Verarbeitung her könnte der te´Havs aber auch noch qualitativ ne Ecke zulegen,ist aber stöhnen auf hohem Niveau.Nutze den Anzug nicht ganz. 4 Wochen im Jahr und bin zufrieden.Hab mitlerweile schon den 2.!
     
  8. Miwidomi

    Miwidomi miwidomi

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Essen
    Ich habe einen KI-Suit 310 in XL neu und unbenutzt, im Shop gekauft. Neupreis 474€. Würde ich für 300€ abgeben.
     
  9. flintskalle

    flintskalle Naffe

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Ennigerloh
    Hallo SeeAal60,
    Ich weiß ja nicht wo du wohnst: Bis Morgen noch ist die Angelmesse in Duisburg. Könnte mir gut vorstellen, dass du einen KiSuit am Naffen-Stand begrabbeln kannst?!
    Alternativ habe ich bei FischDeal einen Million Einteiler für 99€ gesehen. Kommt an den KiSuit nicht ran, aber das ist schon ein Kampfpreis...
     
  10. Dakarangus

    Dakarangus Naffe

    Registriert seit:
    25. Januar 2013
    Beiträge:
    1.191
    Ort:
    Rheinland
    Wie ist der kisuit bei hohen Temperaturen?

    Die Floater Jacke ausziehen und die Automatik Weste dann so tragen, wie ich es bei hohen T-Shirt Temperaturen (im Fjord) zugegebenermaßen schon mal mache, geht ja damit nicht.
     
    WalKo gefällt das.
  11. wingis

    wingis Naffe

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    873
    Ort:
    21789 Wingst
    Also ich hatte den Ki-Suit( unwattiert) und jetzt den Ursuit, habe immer nach dem n-Lagenprinzip gehandelt. Wenn es sehr warm war, nur eine Lage sehr dünne Unterwäsche. Aber nie den einteiligen Floater/Schwimmweste ausgezogen/abgelegt. Etwas leiden für die eigene Sicherheit schadet ja nicht.

    Gruß Reinhard
     
    Steffen und flintskalle gefällt das.
  12. Dakarangus

    Dakarangus Naffe

    Registriert seit:
    25. Januar 2013
    Beiträge:
    1.191
    Ort:
    Rheinland
    Wie hält es sich im unwattierten kisuit bei Hitze denn aus?
    Was heißt "etwas leiden"?
    Ich bin grundsätzlich im "Hochsommer" in (mittel-)Norwegen, Ende Juli/August.

    Das ist sicher subjektiv, aber ich friere lieber als zu schwitzen, deshalb würde mich eine Einschätzung interessieren.
    Leider kann man solche Anzüge nicht anprobieren.
     
  13. Prachtfinken-Theo

    Prachtfinken-Theo Naffe

    Registriert seit:
    5. November 2016
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Bremen
    Ich habe ja den unwattierten und deshalb jetzt:
    Ich trage Thermounterwäsche drunter ( erhältlich alle Jahre wieder bei Tchibo o.ä.) und bin damit noch nie in Schweiß gekommen!
    Wenn's kühler war, habe noch obendrauf noch die Thermowäsche von Kansas an und habe damit noch nie gefroren!
    Und wenn's mir "driilbedingt" oder wegen überraschend steigender Temperaturen mal zu warm wird, ziehe ich das Kansas-Oberteil halt aus und alles ist gut.
    Allerdings: Bei den vorgegebenen "Norwegenbedingungen" war mir selten zu warm und ich bin mit demselben
    Outfit wieder reingefahren, wie ich rausgefahren bin!
    Gruß,
    Helmut
     
  14. Dornhai

    Dornhai Naffe

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    2.617
    Ort:
    Berlin
    Trage auch einen im Sommer.
    Bei über 20°und wenig Wind muß man schon alle Öffnungen nutzen.
    Ist es besonders warm habe ich noch eine seperate Weste.
     
  15. wingis

    wingis Naffe

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    873
    Ort:
    21789 Wingst
    Also...,
    im Sommer (Juni-August) habe ich im Ki-Suit geschwitzt bzw. jetzt auch im Ursuit, unabhängig von der Unterziehwäsche, egal ob einfache oder Hi-Tech......
    Hat mich aber bis jetzt nicht gestört und für mich ok...


    Gruß
    Reinhard
     
  16. flintskalle

    flintskalle Naffe

    Registriert seit:
    24. Januar 2017
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Ennigerloh
    Das sehe ich auch so. Einen Floater oder Trocki tragen ist im Sommer immer ein Kompromiss. Aber wir ziehen da Ding ja nicht im Sinne eines Blaumanns an, sondern um uns vor dem kalten Wasser zu schützen ( im Falle des Falles...) Da kann das schon mal warm werden.
    Umso wichtiger finde ich auf Atmungsaktivität des Anzuges zu achten! Zum Vergleich: Mein Kumpel hatte sich so einen "günstigen" Zweiteiler geholt, ich einen atmungsaktiven Trocki von OneDesign. Bei unserer Lofotentour Anfang September ist er saunamäßig geschmolzen, bei mir war's auch mit Unterzieher bei 20° + noch erträglich.
     
    Prachtfinken-Theo, Steffen und wingis gefällt das.
  17. Steffen

    Steffen Angelsachse

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    3.247
    Bei einem sind wir uns ja alle einig, egal was für einen Anzug man bei sehr warmen Temperaturen trägt, man Schwitzt (mehr oder weniger) nunmal. Im Ki-Elements sicher viel weniger als in einem Floater. Wie das bei einem Trockenanzug ist kann ich nicht beurteilen. Dafür bieten diese Anzüge aber, wenn richtig getragen, die Sicherheit für die sie gemacht wurden.

    Bei dem Ki-Elements hat man viele Möglichkeiten sich zumindest etwas Kühlung zu verschaffen. Da können z.B. die Reisverschlüsse geöffnet werden, der Anzug hat ja genug, außerdem ist er Atmungsaktiv.
    Oder man entledigt sich dem Oberteil. Da der Anzug Hosenträger hat verliert man ihn nicht. Die Rettungsweste ist dann natürlich auch weg, genau wie der Schutz den der Anzug ja gewähren soll.
    Von daher kann man, wenn es einem zu warm ist, auch gleich auf den Anzug verzichten und bloß mit "normaler" Kleidung und Rettungsweste losziehen. Der Schutz ist der selbe, keiner.

    Ich möchte auf meinen Ki-Suit165 nicht mehr verzichten und ich lasse ihn auf dem Boot auch immer an. Wie das andere Handhaben ist ihre Sache.
     
    Speedho, fiskevenn und wingis gefällt das.
  18. wingis

    wingis Naffe

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    873
    Ort:
    21789 Wingst
    Moin Steffen,
    daher habe ich mir den Ursuit besorgt... Bietet ein max. an Sicherheit, aber nur wenn man in auch so trägt.
    Ich trage ihn so , inclusive einer 275n Weste... nehme das schwitzen dafür gerne in Kauf :a055::a055::a055:
     
  19. WalKo

    WalKo Naffe

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Pforzheim
    Gebe zu bedenken das er das erste Mal nach Norwegen fährt.
    Zu seinem Budget sollte er sich mal äussern.
    Hätte man mir bei meiner ersten Norwegen Reise sollche teuren Empfehlungen gegeben wie die heutzutage in Ausrüstungsfragen in Foren üblich sind, da wäre ich mit ziemlicher Sicherheit bei den Gesammtausgaben für die erste Reise wohl nie nach Norwegen gekommen.
    Die meisten müssen erstmal der Norwegensucht verfallen bevor man die Bereitschfft entwickelt viel Geld in das Hobby zu stecken.

    Gruß
    Waldemar
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2018
    mecklenburg38 und Tetzlaff74 gefällt das.
  20. Steffen

    Steffen Angelsachse

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    3.247
    Der TE hat nach den Meinungen und Erfahrungen gefragt die hier im Bezug auf Floater gemacht wurden. Diesem Wunsch wurde nachgekommen.
    Wenn er ein bestimmtes Model oder ein Budget genannt hätte wären auch dazu Meinungen und Erfahrungen gekommen. Eventuell macht er das ja noch.
    Ganz davon ab ist es egal ob es die erste oder hundertste Reise ist. Denn wenn es um die Sicherheit geht sollte man schon besser zweimal überlegen ob Geiz wirklich Geil ist.
     
    Brassenjäger, SeeAal60 und fiskevenn gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrung Empfehlung für
  1. Norge_Fan
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.593
  2. Triathlon87
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    740
  3. Lockenfrosch
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    101
  4. Andy
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.204
  5. dadoyo
    Antworten:
    108
    Aufrufe:
    7.216
  6. djoerni
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    170
  7. Fischwirt1980
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    437
  8. Norge Extreme
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    745
  9. djoerni
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    171
  10. bender
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    344

Diese Seite empfehlen