The Wobblers07 wife

Stammnaffe
Registriert
21 Juli 2020
Beiträge
74
Alter
51
Ort
Osnabrück
Mal eine Frage in die Runde:
Wir haben einige Kilo Apfelmus hergestellt. Aber einige Gläser werden schlecht, obwohl die Gläser keine Luft gezogen haben.
Wir hatten die Äpfel geschält, keine schlechten oder faulen Äpfel verwendet, die Äpfel mit Zitronensaft betreufelt und mit einem Durchlaufschnitzler Schnitzel hergestellt.
Dadurch wird die Kochzeit reduziert. Mit Apfelsaft, ein wenig Zucker, klein gekocht. Wobei wir für eine etwas gröbere Konsistenz sind.
Die Gläser waren ehemalige Marmeladengläser frisch gespült und getrocknet, mit einem Trichter gleich heiß aufgefüllt. Nach dem Zuschrauben der Deckel, Gläser auf den Deckel gestellt zum Abkühlen. Die Gläser waren zu und doch einige schlecht !

Ich weiß nicht, was ich falsch mache ...

Gruß Uwe
Hast du die Gläser im Anschluss noch mal gekocht, damit sie auch gänzlich steril sind? Nach dem Abkühlen bei 90 Grad ca. 30 Minuten (lecker.de - Suche Apfelmus einkochen)
 

Wobbler07

Raubfischjäger
Registriert
10 April 2014
Beiträge
1.219
Alter
53
Ort
Osnabrück
... bleiben noch die Buddhas Hand und die Zitronen zum Verarbeiten ...
Feddich, hab ich gemacht :herz: und bin echt begeistert.

Marmelade von Zitrone, Buddhas Hand und Earl Grey Tea

Rezept:

75 g Zitronenschale ( in feine Streifen geschnitten )
85 g Buddhas Hand ( in feine Würfelchen geschnitten )
170 g Zitronensaft frisch gepresst
440 g Earl Grey Tea ( fertig gekocht, ca. 3-4 Minuten gezogen )
40 g brauner Rohrzucker ( zum Süßen vom Tee )
390 g Gelierzucker 2:1

Die Zitronenschale und Buddhas Hand in gut der Hälfte Tee und Zitronensaft ca. 8 Minuten weich köcheln. Den restlichen Tee und Saft zugeben, mit dem Gelierzucker verrühren und ca. 4 Minuten leicht sprudelnd kochen.
Abfüllen, verschließen und vor Langfingern verstecken :biglaugh:

20211124_174649.jpg20211124_180128.jpg20211124_181741.jpg20211124_182507.jpg20211124_184741.jpg20211124_190137.jpg20211124_190326.jpg20211124_202858.jpg
 
Oben