Die Geschichte der Bachforelle in Neuseeland

Dieses Thema im Forum "Fotos und Videos" wurde erstellt von MeFo-Schreck, 11. September 2018.

  1. MeFo-Schreck

    MeFo-Schreck Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    3.527
    Ort:
    Viernheim
    Auch wenn Thomas mir wieder unterstellen wird, dass ich ihn mit dem Video nur ärgern will :a055:
    Das ist mir EGAL! :aetsch::a055:
    Dieses wunderschöne Video erzählt uns in über 20 min etwas über die Bachforellen Neuseelands, einer Art, die dort ursprünglich ja eigentlich nicht heimisch war.:a020:
     
  2. Boris

    Boris Stammnaffe

    Registriert seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Thale
    Hallo MeFo-Schreck:a010:

    Sehr schönes Video. Wieder was dazugelernt, wuste nichr das es so schöne Bachforellen in Newseeland gibt. Und das erst seit 150 Jahre.

    Glückwunsch den Pionieren die mit viel Mut zum neuen etwas schönes geschafft haben. :applaus:

    Gruß Boris
     
    MeFo-Schreck gefällt das.
  3. MeFo-Schreck

    MeFo-Schreck Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    3.527
    Ort:
    Viernheim
    Wobei man insgesamt ja sagen muss, dass man mit der Einführung von neuen Arten in fremde Gebiete höllisch aufpassen muss!:genau:
    Aber darüber hat man sich damals vor 150 Jahren eben noch keine Gedanken gemacht.
    Zum Glück ist die Bachforelle in NZ ist eine der wenigen echten Erfolgsstorys in diesem Zusammenhang, es gibt dutzende Beispiele wo solche Einbürgerungen entweder schief gingen (die Art fand keine echte Überlebenschance im neuen Gebiet) oder sogar für die einheimische Tier- und Pflanzenwelt absolut katastrophal waren.:eek1:
     
    Gollom gefällt das.
  4. Jockey

    Jockey Ostsee - Fan

    Registriert seit:
    7. Januar 2017
    Beiträge:
    1.786
    Ort:
    Zossen südl. v. Berlin
    Siehe Karnickel in Australien ...
     
    MeFo-Schreck gefällt das.
  5. Gollom

    Gollom Ick mach 'ne Fliege NAF-SPEZI

    Registriert seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    3.635
    Ich unterstelle dir nichts, es ist einfach fakt !:aetsch:

    Ungeachtet dessen, in den Alpenländern bereut man zT, dass die Bachforelle angesiedelt wurde, da sie die heimische Marmorata verdrängt bzw den Genpool der Marmorata "verschmutzt" .
     
    Roy Spim und MeFo-Schreck gefällt das.
  6. Ytre Sula

    Ytre Sula Carpe diem!

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.882
    Ort:
    Hameln
    danke für deine Idee. Ja, die Salmoniden lassen einen nicht los...

    um @Gollom seine Aussage zu unterstreichen.gestern kamen auf 3sat ab 20:15-21:45 uhr 2 Sendungen.Alpen und Flüsse u Seen der Alpen. Sehr interessant und erschreckend zugleich. Die Marmorata als leidtragende Art im Zuge der Bf-Besiedlungen dort.

    Saibling, Quappe und Huchen in beeindruckenden Aufnahmen.

    grad mobil unterwegs.
     
    Gollom und MeFo-Schreck gefällt das.
  7. MeFo-Schreck

    MeFo-Schreck Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    3.527
    Ort:
    Viernheim
    Oder die Aga-Kröte ebenfalls in Australien. Die sollte ein Heilmittel gegen Zuckerrohrschädlinge in den Plantagen sein und vernichtet jetzt in Nordaustralien alle endemischen Lurche und Reptilien sowie auch Haustiere. :bindagegen:
     
    Roy Spim gefällt das.
  8. MeFo-Schreck

    MeFo-Schreck Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    3.527
    Ort:
    Viernheim
    Is' mir immer noch egal:baeaeaeaeaeaeaeaeae::a055:
    Jep, da sind aus Unkenntnis große Fehler begangen worden und müssen nun mit größtem Einsatz wieder rückgängig gemacht werden.
    Da haben wir in Mitteleuropa mit der Regenbogenforelle (eingeführt aus Nordamerika in 1880er Jahren) noch Glück gehabt, da sie sich nicht mit der Bachforelle kreuzt (sehr unterschiedliche Laichzeiten) und "nur" als Nahrungskonkurrent auftritt.
    Da die Regenbogenforelle sich zum Glück in DE und DK so gut wie nirgends erfolgreich selbst reproduziert (sehr wenige Ausnahmen bestätigen die Regel) kann man diese Problem meist dadurch lösen, dass man keine mehr besetzt.
    DK ist bzgl. Regenbognern in den Auen schon sehr weit. Während in den den 80ern und 90ern die dänischen Auen von Regenbognern nahezu "verseucht" waren, weil sowohl echter als auch massenweise "wilder Besatz" (Flüchtlinge aus den damals zahllosen Forellenzuchten) stattfand, wird heute an keiner Au mehr mit Regenbognern besetzt und die Vorschriften zur Sicherung der Zuchten (für die ganzen P&T-Seen) sind heute heftig streng und es wird sehr teuer für den Betreiber wenn doch Regenbogner entkommen.:a020:
    Deswegen fängt man an den Auen in DK heute so gut wie keine Regenbogner mehr!:a020:
     
    Gollom gefällt das.
  9. Gollom

    Gollom Ick mach 'ne Fliege NAF-SPEZI

    Registriert seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    3.635

    Da kannst du mal sehen was du für ein Mensch bist, wenn du meiner zarten Psyche bewusst solch starke Schmerzen zufügst.
    Ich hab dich trotzdem lieb:bussi:
     
  10. Ytre Sula

    Ytre Sula Carpe diem!

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.882
    Ort:
    Hameln
  11. MeFo-Schreck

    MeFo-Schreck Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    3.527
    Ort:
    Viernheim
    Ich weiß, dass ich ein Arschloch bin aber ich steh' dazu :baeaeaeaeaeaeaeaeae::bussi:
     
    Gollom gefällt das.
  12. MeFo-Schreck

    MeFo-Schreck Stammnaffe

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    3.527
    Ort:
    Viernheim
    Gerade über das Thema Bachforelle vs. Marmorata gibt es eine hervorragende Dokumentation über die Soca.("Soca - Der smaragdene Fluss" )
    Diese Doku hat zwar schon einige Jahre auf dem Buckel (1997 gedreht), hat aber noch nichts von ihrer Aktualität verloren und ist aufgrund der fantastischen Bilder immer noch absolut sehenswert!:a020::a020:
     
  13. Ytre Sula

    Ytre Sula Carpe diem!

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.882
    Ort:
    Hameln
    Auch sehr zu empfehlen.
    Brutal und schön zugleich.

    History of Natur
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Die Geschichte der
  1. landvidi
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.054
  2. CalleB
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    907
  3. Dieter
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    828
  4. leuchtturm
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.026
  5. Mantafahrer
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    722
  6. Fjordangler
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    778
  7. Bihne
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.045
  8. maul111
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    446
  9. neptunmaster
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    195
  10. Stachelrochen1978
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    249

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden