•   
  •   
 
 
 

DEGA Exx Pure Inliner Reiserute.

AGiesen

Nach Norwegen ist vor Norwegen!
Registriert
22 August 2019
Beiträge
20
Alter
54
Bisher noch nicht, aber nach meinem Urlaub kann ich Dir mehr sagen :angler:. Wir fahren nächste Woche Dienstag und die Rute fährt mit :angeln:😃
 

Aalharken

Stammnaffe
Registriert
14 Februar 2006
Beiträge
141
Ort
Niedersachsen
So bin wieder aus meinen Urlaub zurück war mit der Rute sehr zufrieden .Köder bis 500 gr sind überhaupt kein Problem mehr wurde nicht ausprobiert . Wir hatten 4 davon an Bord auch starke Hänger haben sie verkraftet keine ist durchgebrochen und man bekommt sie super im Koffer mit .Der große Heilbutt wurde nicht gefangen aber 4 kleine und richtig gute Dorsche mit den die Angel super zurecht kam
 

AGiesen

Nach Norwegen ist vor Norwegen!
Registriert
22 August 2019
Beiträge
20
Alter
54
Na dann bin ich ja beruhigt, dass zumindest einer die Rute testen konnte. Bei mir war sie zwar mit, aber zum Testen ist es leider nicht gekommen, dafür aber bestimmt nächstes Jahr, dann gehts auf die Lofoten 😊🎣!! Petri zu Deinen Fängen,

Gruß Andreas
 

Crusty

Stammnaffe
Registriert
29 Dezember 2019
Beiträge
258
Ort
München
Ich hab das Ding vor Kurzem auch in Norge gefischt. War angenehm. Ich hab die Vario Version wo man die Länge variieren kann.

Eine Steckverbindung war etwas streng, und ging danach nicht mehr auseinander. Hab versucht mit Gefühl zu stecken, ging etwas streng, und plötzlich ist sie dann reingerutscht, etwas weiter als ich vorhatte. Ist mir jetzt so mit andren Ruten noch nicht passiert. Sonst aber ein gutes Ding. Mal kucken ob ich sie wieder auseinander krieg ;)
 

miwe

Stammnaffe
Registriert
13 Dezember 2018
Beiträge
85
Hallo,
Mal kucken ob ich sie wieder auseinander krieg ;)
Feuchte mal ein Handtuch leicht an, lege es in dein Eisfach. Das gefrorene Tuch dann um die entsprechend Stelle legen und probieren.
Hat schon des öfteren bei den Einen oder Anderen Funktioniert, gerade bei Inliner.
 

msuessel

Stammnaffe
Registriert
24 Februar 2016
Beiträge
123
Hallo,
ich habe den Tröööt gerade erst gesehen.
Ich hatte mir die Rute schon vor 2 Jahren gekauft. Eigentlich wollte ich eine Balzer kaufen und bin aber nach einem Gespräch mit Torsten Ahrens zu dieser Rute gekommen.
Ich habe es nicht bereut.
Im Gegensatz zur Balzer, die ich dann auch noch gekauft hatte. Die Balzer ist beim ersten Fisch, ein kleiner Seehecht in 140 m Tiefe, im Anhieb gebrochen. Danach habe ich wieder die Dega genommen und keine Probleme gehabt.
Die Aktion geht absolut in Ordnung und auch Naturköder mit Gewicht war senkrecht kein Problem.
Das einzige Problem ist das Einfädeln im zusammen gebauten Zustand. Der Draht bleibt immer am Übergang der Teile hängen, daher musste ich zum Einfädeln die Teile immer auseinander nehmen.
Gruß Michael
 

SeeAal60

Stammnaffe
Registriert
5 Dezember 2017
Beiträge
1.308
Alter
62
Ort
Welver Krs. Soest
@msuessel
Ist der Innendurchmesser des Spitzenringes nicht auch größer?

Gruß Uwe
 

SeeAal60

Stammnaffe
Registriert
5 Dezember 2017
Beiträge
1.308
Alter
62
Ort
Welver Krs. Soest
Es geht darum, ob eine Fluorcarbon 1.0mm mit FC-Knoten und einer 0,24 geflochtenen durch den Spitzenring leicht durch geht. Irgendwo hatte ich mal eine Spezifikation einer Inliner gelesen, deren Innendurchmesser größer wäre. Ich kann mich aber nicht an den Hersteller und Typ der Rute erinnern,

Gruß Uwe
 

Crusty

Stammnaffe
Registriert
29 Dezember 2019
Beiträge
258
Ort
München
ging bei mir glaube ich nicht durch
 
Oben