Brot selber backen!

Matu

uer fiske
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
3.845
Alter
52
Ort
Eggersdorf b. Berlin
Hier mal eine Seite, die Backfehler erklärt (wenn einem das Ergebnis nicht ganz gefällt). Ich finde die sehr informativ.
Klick
 

GerdausRostock

Stammnaffe
Mitglied seit
24 September 2018
Beiträge
202
Wir haben gestern , an unserem letzten Urlaubstag, mal unsere Brotvorräte "aufgefüllt.

Es gab kartoffelDinkelbrot, Roggenmischbrot mit Röstzwiebeln und dann aus dem Elektroofen noch 2 Brote nach Schwarzbrotart.

seht selbst

Erstmal die Teigrohlinge in den holzbefeuerten Steinbackofen :hot:

Steinbackofen eingeschossen1.jpgSteinbackofen eingeschossen2.jpg

Und dann natürlich nach ner guten Stunde das/ die Ergebnis(se)

fertige Brote.jpgfertige Brote 2.jpg
KtDinkelbrot fertig.jpg

Dann noch den Teig für 2 Brote nach Schwarzbrotart zusammen geknetet

Schwarzbrotteig.jpg

ab damit in 2 Brot-Kstenformen

Kastenform.jpg

nach der Hälfte (rund 3h) der Backzeit

Halbe backzeit.jpg

und fertig gebacken mit Anschnitt.......

2 Brote fertig.jpgAnschnitt.jpg


Das reicht jetzt erstmal wieder für die nächsten Wochen :bindafuer:


Viele Grüße
gerd
 

GerdausRostock

Stammnaffe
Mitglied seit
24 September 2018
Beiträge
202
Jepp,

Wird frisch (nach dem abkühlen) eingefroren und dann nach u nach (wie wir's zu zweit brauchen) aufgetaut. Wenn wir das nach dem auftauen kurz in den Backofen packen schmecken die Brote wie frisch gebacken.
 

ebs

Stammnaffe
Mitglied seit
23 Januar 2006
Beiträge
611
Alter
61
Ort
Land Brandenburg
Gestern mein erstes Brot in unserem neuen Häuschen in Norge gebacken.
Vorteig:
100gr Weizensauerteig
175 gr. Roggen „Rugmel Grovmalt“
175 gr. warmes Wasser
alles vermengen und 24 bis 48 Std. ruhen lassen ( ich habe 24 std. bei Raumtemperatur und 24 std. im Kühlschrank)

Hauptteig :
Vorteig
300 gr. Weizenmehl „Hvetemel“
ca.300 gr. Wasser ( nicht gleich alles) lauwarm
12gr. Salz
2 TL Honig ( oder Backmalz )
5gr. TrockenHefe (Mors hjemmebakte)

alles gut vermischen und 7 - 9 Minuten kneten bis Klebeeiweis gut entwickelt ist.
Zum Anfang klebt der Teig sehr, immer wieder mit Mehl bestäuben.

Kugel formen, mit Mehl bestäuben, abdecken und 45 - 60 Minuten ruhen lassen.
Brotleib formen nach Gusto, mit Schluss nach unten auf gemehltes Backblech geben, mit Mehl einstäuben und abgedeckt nochmals 35 - 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Ofen vorheizen 230 grad, Ober- und Unterhitze.
Einschneiden ca. 1 cm. mit scharfen Messer.
In Ofen einschießen und mit viel Dampf 10 Minuten backen. Ich habe einen Ofen mit Dampffunktion, da ist es super einfach.
Dampf ablassen und bei 200 grad ca. 45 Minuten ausbacken.
Auf einem Gitter auskühlen lassen und anschließend genießen 😄🤗
Durch den Vorteig ist das Brot schön saftig und hält sich locker 4 Tage frisch.
Ebs
 

Anhänge

GerdausRostock

Stammnaffe
Mitglied seit
24 September 2018
Beiträge
202
Sehr schön, mir gefällt die Krume.

Gutes Brot mit wenig Hefe ist schon was feines
 
  • Like
Reaktionen: ebs

MarciMarc

Stammnaffe
Mitglied seit
26 Februar 2017
Beiträge
1.664
Alter
41
Bist Du sicher bei den Angaben? Ich meine das ist ein Weizenmischbrot mit ner Teigausbeute von 200... normalerweise hätte ich 180 gedacht ist das Maximum.:p075:
 

MarciMarc

Stammnaffe
Mitglied seit
26 Februar 2017
Beiträge
1.664
Alter
41
Wenn ich Mehl und Wasser 1:1 mische hab ich ne TA200 wenn ich 100g Mehl und 70g Wasser nehme dann TA170, 100g Mehl und 80g Wasser sind TA180. Es ist also das Verhältnis Mehl vs. Wasser. Weizenmischbrote haben oft 170, 180, bei Deinem Rezept ist es ca 200. Das wäre meiner Meinung nach ungewöhnlich und daher frag ich, ob Du Dich vielleicht irgendwo vertan hast. Zumal Du ja auch selbst noch schreibst sehr viel Mehl hinzugeben zu müssen..
 

ebs

Stammnaffe
Mitglied seit
23 Januar 2006
Beiträge
611
Alter
61
Ort
Land Brandenburg
Ok habe verstanden.
Du hast schon recht.
Ich knete mit der Hand, gebe beim kneten immer wieder Mehl hinzu da der Teig sehr klebt. Diese Mehlmenge ist NICHTim Rezept enthalten!
In der Maschine mache ich es umgekehrt, da kommt die gesamte Mehlmenge rein und Wasser nicht gleich alles.
Die Wassermenge ist auch nur ca. da das Mehl auch immer anders ist. Insgesamt dürfte das auf ca. 180 rauskommen.
Die Knetzeit variiert ja auch da sie von der Konsistenz abhängt.
Die Angabe von der Wassermenge in Brotbackrezepten ist eh nie exakt machbar, muß eigentlich Max. Circa lauten.
Ebs
 

MarciMarc

Stammnaffe
Mitglied seit
26 Februar 2017
Beiträge
1.664
Alter
41
Die Angabe von der Wassermenge in Brotbackrezepten ist eh nie exakt machbar, muß eigentlich Max. Circa lauten.
Ja, das hängt ja auch vom Mehl und der Mühle ab.... da ich kann, hole ich mir immer Mehl von der Mühle, weil es mehr Wasser aufnehmen kann und das Brot länger frisch bleibt..

Probier mal bei Deinem Brotrezept 50-60g weniger Wasser.
 

Matu

uer fiske
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
3.845
Alter
52
Ort
Eggersdorf b. Berlin
So, ...heute nun endlich mein erstes Brot mit eigenem Sauerteig. 🥰


Am Samstag ging es los, die Herstellung von Anstellgut. Wie erwartet passierte am ersten Tag nicht viel, aber die Tage danach bei genau 25°C ging das Anstellgut mehr als doppelt so stark auf, ...und auch recht zügig (2-3 Stunden).
AK0A1837.comp.jpg

AK0A1839.comp.jpg

Heute Morgen war es dann soweit, ...den ersten Sauerteig ansetzen.
AK0A1840.comp.jpg

Nach 10 Stunden dann so.
AK0A1843.comp.jpg

Dann den Weizen-Vollkornmehl-Vorteig ansetzen (1 Stunde) ...
AK0A1844.comp.jpg

...und dann einen schönen Roggenmischbrot-Teig kneten (ohne Hefe, ...da mein Sauerteig so gut treibt und ich mal sehen wollte, wie das dann aussieht und schmeckt).
AK0A1845.comp.jpg

AK0A1847.comp.jpg

Verzieren, ...eine Stunde gehen lassen ...
AK0A1848.comp.jpg

...und nach 45 Minuten Backzeit aus dem Topf genommen (ohne Deckel am Ende 10 Minuten öffnen).
AK0A1850.comp.jpg

Leute, das riecht lecker im Haus, ...eine wahre Freude! 😍
 

Matu

uer fiske
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
3.845
Alter
52
Ort
Eggersdorf b. Berlin
Was es alles gibt! 👍
 
Oben