• Hallo Gast, Angebote für Mitfahrgesuche und Angebote bzw. Angebote im Trödelmarkt sind nur für unsere Stammnutzer möglich. Die Vergangenheit hat gezeigt das es besser ist, das sich neue Member erst einmal in das Forum einbringen und bei den anderen Nutzern sich bekannt machen. Nach einem gewissen Zeitraum und nach einer gewissen Anzahl Beiträge werden diese Funktionen automatisch frei geschaltet.
 
 
 

Bootsrutenhalter Scotty oder ähnliches

powerprinter

Stammnaffe
Registriert
8 Mai 2010
Beiträge
7.845
Ort
göttingen
Habe uns für dieses Mal wieder 2 aus Edelstahl bestellt. Problem war der gelochte Boden. Also sauber rausgebohrt und passenden Fahrradschlauch schön straff drübergezogen wegen der bearbeiten Kante. Nun passt die Rute wieder bis zur Rolle rein. Die Schrauben vorab schön fetten dann kann man die auch wieder fix abbauen.
ich habe die dinger auch . habe den ganzen boden raus gemacht.
 

flintskalle

Stammnaffe
Registriert
24 Januar 2017
Beiträge
114
Ort
Ennigerloh
Ein Tipp für die Besitzer der China-Kracher-Edelstahl-Rutenhalter (also ich auch):
Passt bei der Montage gut auf die Schrauben auf! Wenn die ins Wasser fallen, werdet ihr wohl in der westlichen Hemisphäre kaum eine Ersatzschraube finden.
Ich hatte letztens die Schrauben in der Hand und mein geschultes Dreher-Auge schlug sofort Alarm: Das ist nicht M5 und auch nicht M6 Gewinde.
Ein Blick in die britisch-royale Gewindetabelle sagte mir, es handelt sich bei den Innensechskantschrauben um 7/32" BSW Gewinde.
Wäre ja blöd, wenn man, heiß wie Frittenfett, am ersten Tag die tote Rute gleich wieder einmotten kann :a045:
Oder man bohrt im Vorfeld das Gewinde aus und schneidet M6-Gewinde rein. (=Fusch!) ...
 

Tulpe

ex Daffe
Registriert
24 April 2019
Beiträge
370
Ort
Rostock
Website
www.jawa-mv.de
...
Ein Blick in die britisch-royale Gewindetabelle sagte mir, es handelt sich bei den Innensechskantschrauben um 7/32" BSW Gewinde.
Wäre ja blöd, wenn man, heiß wie Frittenfett, am ersten Tag die tote Rute gleich wieder einmotten kann :a045:
Oder man bohrt im Vorfeld das Gewinde aus und schneidet M6-Gewinde rein. (=Fusch!) ...

... oder man Besucht vor dem Urlaub noch schnell den Harley-Handler um die Ecke ...
 

_Kai_

Stammnaffe
Registriert
6 November 2011
Beiträge
1.872
Ort
Ostfriesland
Oder man nimmt aus dem Baumarkt Edelstahl Teile die in die Löcher passen und "normale" Maße haben. Mal ganz ehrlich, nachdem ich das erste mal von Scotty die originalen Schrauben und Muttern benutzt habe, und tierische Angst hatte das mir etwas runter fällt, so knapp wie das ist, da habe ich mir einfach mit Laden ein paar längere Schrauben geholt. Die schauen unten weiter raus, ich kann die Muttern problemlos von Hand drauf drehen (und muss nicht die Muttern in das Loch geben und die Schraube da drauf drehen) und habe die originalen als Ersatz. Das die dann unter der Reeling etwas rausschauen solte kein Problem sein, denn wenn die Schnur dort hin kommt, dann ist etwas ganz falsch gelaufen.
 

mephisto

Ex-Tk-Kunde
Registriert
21 Januar 2006
Beiträge
8.833
Ort
PM
Finde diese Bauform hier top....gabs früher mal von mustad(schwarz/rot)Screenshot_20210922-194557_Chrome.jpg und sind bei meinem Angelfreund in Norwegen schon etliche Jahre im Einsatz.
 

klausmd

einmal norge immer norge
Registriert
28 April 2009
Beiträge
2.733
Alter
69
Ort
nähe Magdeburg
eins habe ich hier gelernt werde ein Tütchen mit Ersatzschrauben und Muttern mitnehmen. :biglaugh:

hatte mir erst einen Berkley Rutenhalter geholt, war preiswert und ist nicht so gewaltig wie der Scotty Orka.
dann habe ich mir doch noch den Orka geholt,
das gute ist die Aufnahme ist kompertibel kann also für beide Rutenhalter genutzt werden.
 
Oben