Bleigussform selbst machen: Alternativen zu Metall und Silikon

didda

Island-Judas
Registriert
28 März 2007
Beiträge
1.697
Hallo Leuts, :a010:

wir möchten uns ein paar Formen selbst herstellen. Beim Stöbern hier im Forum hab ich nur Beiträge gefunden, bei denen die Formen aus Metall (Eisen, Alu usw) oder aus Silikon hergestellt wurden. Für Metallformen fehlt mir die Fräse und das Silikon ist vor allem für erste "Fehl"-Versuche recht teuer.

Die erste Form haben wir jetzt aus feuerfestem Beton gemacht. Die sieht zwar halbwegs brauchbar aus, bröselt aber ziemlich und wird demzufolge nicht lange halten.
Formen.jpg

Normaler Gips ist natürlich nicht geeignet, aber es gibt auch feuerfeste Versionen, die allerdings auch schnell bei über 50 € liegen. Bevor ich mir also sowas kaufe die Frage in die Runde: Hat jemand von euch schon mal mit anderen Werkstoffen, als den oben genannten, eine Form herstellen können?

VG
Dietmar
 

Huskyfu

Master of Klepp
Registriert
22 Oktober 2010
Beiträge
6.590
Ort
Buchloe
Da wird es wohl nichts anderes geben, ausser Formsand.
 

murphy1108

Stammnaffe
Registriert
17 Februar 2019
Beiträge
106
Artestone gibt es noch. Wird verarbeitet wie Gips, hält aber wesentlich länger. Hab ich schon länger in Gebrauch.
 

didda

Island-Judas
Registriert
28 März 2007
Beiträge
1.697
Artestone gibt es noch. Wird verarbeitet wie Gips, hält aber wesentlich länger. Hab ich schon länger in Gebrauch.
Da habe ich allerdings folgenden Hinweis im Bleigussformen-Shop gefunden:
"FÜR BLEI oder ZINNGUSS nicht geeignet, wegen Restfeuchte besteht Explosionsgefahr !"

Und die Temperaturbeständigkeit liegt angeblich nur bei 80 Grad. Hattest du damit wirklich auch Blei gegossen oder nur Gummifische?
 

Huskyfu

Master of Klepp
Registriert
22 Oktober 2010
Beiträge
6.590
Ort
Buchloe
Glaube auch nicht das es mehr wie zwei drei Güsse hintereinander aushällt. Wenn überhaupt.
 

Aurora Borealis

Stammnaffe
Registriert
18 März 2015
Beiträge
735
Ort
Hamburg
Nimm zum Experimentieren Formensand und für deine Kleinserien Silikon.

Wenn du dich auf Gips einschießen willst, lass ihn lange bei 70° im Ofen backen, dann erledigt sich das Problem mit der Restfeuchte weitestgehend, ist aber nicht meine erste Wahl und wird nicht sehr lange halten
 

angelnrolfman

"the tackle-man"
Registriert
3 Februar 2010
Beiträge
721
Alter
58
Ort
südlicher Landkreis Celle
Moin, so‘n bisschen Erfahrung hab ich da auch schon gesammelt und muss sagen, dass für mich für den mehrmaligen Gebrauch nur Aluminium in Frage kommt. Man braucht da auch keine „High-Tech CNC Fräse“ um brauchbare Formen zu bauen. Mit einem „Dremel“ etc. und etwas Geduld funktioniert das. Habe selbst ca 45 Aluformen, wovon zwei gekauft sind ( aber auch „optimiert“😉). Wenn man keinerlei Beziehungen hat, gibt es bei Michael Gerold (Bleigussformen.de) z.B. Alu-Rohlinge, womit man gute Formen herstellen kann 👍
 

didda

Island-Judas
Registriert
28 März 2007
Beiträge
1.697
Dann mal noch eine Frage bzgl. der Bleimischung: Ich habe gelesen, dass Blei stabiler wird, wenn man Zinn dazu gibt. Gießt er nur mit reinem Blei oder mischt Ihr Zinn dazu? Bei letzterem: Welches Mischungsverhältnis Blei/Zinn?
 

leuchtturm

Damast-und Messerschmied
Registriert
17 Februar 2004
Beiträge
12.436
Alter
59
Ort
BRD Gelsenkirchen
Ich gieße immer mit Hartblei (Antimon beigabe oder Auswuchtbleie) zinn eigaben machen das gießteil Glänzender und wohl etwas härter. Beigabe um die 10 % Wird aber dadurch recht teuer und leichter.
 

Aurora Borealis

Stammnaffe
Registriert
18 März 2015
Beiträge
735
Ort
Hamburg
Letternmetall gibt es oft für kleines Geld, 20-30% zum Blei dazu, gibt ne gute Härte.

Oder halt gleich aus Zinn gießen, gibt leichtere Köder, die besser für die Umwelt und den Angler sind.
 

_Kai_

Stammnaffe
Registriert
6 November 2011
Beiträge
1.839
Ort
Ostfriesland
Ich denke ca. 10% Zinn sind eine gute Mischung. Oder eben die schon genannten Sachen die ja schon eine Mischung sind.
 

Sbiro

Stammnaffe
Registriert
24 Juni 2011
Beiträge
126
Ort
Seelze
Hi
ich habe mir eine Form aus Spachtelmasse für Autos gebastelt. Funktioniert auch, man muss aber die Form öfter abkühlen lassen.
 

Stereodorsch

Stammnaffe
Registriert
1 März 2005
Beiträge
1.686
Alter
54
Ort
nähe Hamburg
Ich benutze dünne VA Rohr Reste oder hole mir die vom Schrott..
Drücke das Ende zu und befülle die Rohre mit Blei und fertig..
Entweder stecke ich oben noch VA Draht als Öse rein oder drücke es oben zusammen und bohre ein Loch...
Hab so schöne Stabbleie von bis zu 1,2kg..
Bevor ich die Rohre befülle erwärme ich diese...
Für uns sind das die idealen Bleie...
Sollte mal eins verloren gehen liegt es auf Grund geschützt im Rohr und zerreibt sich nicht in der Strömung..
Auch für uns Angler besser ,weil Blei mit Kontakt über die Haut auch aufgenommen wird..

Gruß Marko
 
Oben