Beste Köder für Meerforellen

zander67

Stammnaffe
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
547

mephisto

Ex-Tk-Kunde
Mitglied seit
21 Januar 2006
Beiträge
7.840
Ort
PM
Läuft super kann man halten wie man will....die Speedys laufen für mich mehr als bescheiden.In Norwegen hab ich noch nie mit 24 gr auf Mefo geangelt.Meistens sind es 10 bis Max.18 gr und dabei recht kleine kompakte Köder.
 

Dakarangus

Stammnaffe
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.789
Ort
Rheinland
Läuft super kann man halten wie man will....die Speedys laufen für mich mehr als bescheiden.
Das stimmt mephisto, die Speedy MeFo Wobbler laufen sehr dezent.
Normale Forellen und HECHTE stört das aber nicht, die habe ich damit gut fangen können, sowohl in Schweden als auch zuhause in Deutschland.

Mit Meerforellen selbst habe ich keine Erahrungen.
 

Mitau

Stammnaffe
Mitglied seit
13 Januar 2020
Beiträge
13
Also an der Ostsee fische ich mittlerweile nur noch Durchlaufblinker in Sandaalform und Dekor. Ich denke dass, sofern das
Futterangebot sich in der Region in der man auf Meerforellen fischen will sich nicht grundsätzlich unterscheidet, man damit auch eigentlich überall
Meerforellen fangen wird. Das Problem ist meistens nur, die Viecher auch zu finden.
 

TackleTørte

Räuberschreck
Mitglied seit
10 September 2017
Beiträge
547
Alter
42
Ort
Pyrbaum
Hallo, die paar mal wo wir in Norwegen Meerforellen gefangen haben , war Solvkrøken Stingsilda grün/silber in 40 Gramm der Köder. Werde dieses Jahr auch mal leichtere mit 28 Gramm ausprobieren. Der mit 60 Gramm ist ein " Allesfänger " und eigentlich eine Geheimwaffe. Aber nur das Original fängt!
Pssst, nicht weitersagen...
 
Oben