1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bømlo / Bömlo 2017

Dieses Thema im Forum "Westnorwegen" wurde erstellt von FUBA, 9. April 2017.

  1. ossipeter

    ossipeter Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    3.468
    Ort:
    Lehrberg/Mittelfranken/Bayern
    Skitt fiske und lass uns teilhaben.
     
  2. Worldstranger2

    Worldstranger2 Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Kerken
    Regenpause heute abend genutzt, ersten 1,5h draußen gewesen. Eine stunde ausprobiert, dann das richtige Plateau gefunden und das Abendessen für morgen ist sicher. Meine ersten pollaks!
    Morgen geht's um 5 Uhr auf ein neues raus.
    Vg Basti
    IMG-20170806-WA0013.jpg
     
  3. Matzo

    Matzo Stammnaffe

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Koblenz
    Glückwunsch !!

    wünsche weitere gute Fänge und gutes Wetter...

    Danke für´s Berichten


    Petri

    Matzo
     
  4. Püppi on Tour

    Püppi on Tour New Member

    Registriert seit:
    7. August 2017
    Beiträge:
    3
    Hallo in in Runde,

    nach interessiertem Mitlesen habe ich mich nun auch angemeldet und möchte kurz vorstellen..
    Wohnhaft in Leipzig, zieht es mich und eine Truppe von zwischen 5 und 10 Mitreisenden Jahr für Jahr nach Norwegen. Zuletzt im Juni 2016 nach Hasvag- den Flatanger unsicher machen, und das Jahr zuvor nach Nordpollen (Nähe Flatraket). Das kommende Jahr ist auch schon gebucht, da wollen wir es direkt an der Atlantikstraße bei und um Vevang versuchen.
    In diesem Jahr sind wir zu 8. mit 2 Booten vom 02.09. - 09.09. in Urangsvåg bzw. etwas nördlicher, kurz vor der Insel Goddo.
    Ich erhoffe mir hier einen regen Erfahrungsaustausch und Tipps für sicheres "rausfahren" aufs "Offene". Einen Weg auf einer der ersten Seiten habe ich mir schon abgespeichert- sieht alles recht eng aus mit vielen Untiefen- sollte man besser nur bei Flut durchfahren, oder ist das bei Ebbe auch gefahrlos möglich? Bei Wind und Wellen fällt die große Rausfahrt sowiso ins Wasser.. hat daher jemand Erfahrungen, wie es mit Fischen im Fjord ausschaut?

    In großer Vorfreude auf die baldige Reise und mit der Hoffnung auf top Wetter..
    Grüße an Alle hier!
     
  5. Worldstranger2

    Worldstranger2 Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Kerken
    Moin,
    Kurzes update: Heute morgen um 5 Uhr auf den Stokksund und verschiedene Plateaus abgegrast, mit dem ernüchterndem Ergebnis einiger gehakter Mini Seelachse sowie Makrelen und einem brauchbaren Schelli. Einen vernünftigen Dorsch am Band gehabt, aber auf halbem weg ist er ausgestiegen... Auf dem Echo kaum bis eher kein Fisch zu sehen. Tote Hose, wie leer gefegt.
    Der nächste versuch folgt weiter im Norden. Jetzt mit meiner Frau die Beine vertreten.
     
  6. ossipeter

    ossipeter Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    3.468
    Ort:
    Lehrberg/Mittelfranken/Bayern
    Hallo Püppi on tour: Die Ausfahrt schaut abenteuerlich aus. Bei schlechter Sicht, wie Nieselregen oder Nebel würde ich da lieber über Krakkholmen und Kvaststeinsundet rausfahren.
     
    Püppi on Tour gefällt das.
  7. NorwegenInselAngler

    NorwegenInselAngler Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Berlin
    Bei mir ists zwar schon ein paar Jahre her, dass ich da war, aber wenn nichts mehr ging, ging immernoch hier (https://kart.gulesider.no/m/Gqoqd) was.
    Vielleicht hilfts ja. ;)
     
  8. Püppi on Tour

    Püppi on Tour New Member

    Registriert seit:
    7. August 2017
    Beiträge:
    3
     
  9. Püppi on Tour

    Püppi on Tour New Member

    Registriert seit:
    7. August 2017
    Beiträge:
    3
    Hallo Ossipeter, vielen Dank, das suche ich mir direkt raus
    Wir haben diesmal wieder welche dabei, die schnell "grün" werden, da sind entspanntere Wege besser.
    VG
     
  10. Worldstranger2

    Worldstranger2 Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Kerken
    Vielen Dank für den Tipp!
    Werde ich probieren.
    Feedback kommt
    Vg Basti
     
  11. ossipeter

    ossipeter Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    3.468
    Ort:
    Lehrberg/Mittelfranken/Bayern
    Eierdieb hatte da einen Tipp: https://kart.gulesider.no/?c=59.843392,5.231037&z=13&l=nautical&d={"m":[[59.848307,5.296354,null,0],[59.828081,5.292149,null,0]]} 69 Meter Berg nördlich Flatoya.
    Drift muss halt passen. vom Berg in die 120 m reindriften lassen. da stehen manchmal die Schwarzjacken auf 70 bis 100 meter. Nicht die Masse, aber immer wieder schöne. Strömung kann heftig sein 400 Gramm Pilker und ein Seitenarm.
     
    Worldstranger2 gefällt das.
  12. ossipeter

    ossipeter Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    3.468
    Ort:
    Lehrberg/Mittelfranken/Bayern
    Oft sind die 400 er Pilker auch hilfreich, weil sie einfach Speed aufbauen, nach unten. Der Seelachs ist ja auch beim Speedpilken raufwärs im Fressrausch. Runterwegs geht das halt nur mit Gewicht oder Schnellsinker. Vorteil bei entsprechender Strömung treibt der Pilker und das Vorfach auch nicht zu weit weg. Zur Abwechslung mal einen Streifen Makrele an den Haken und schon angelt man an den Makrelen und kleinen Seelachsen vorbei. Leng und Lump unten nehmen das aber ebenso gerne wie Pollack und Dorsch. Strengt halt ein bisschen an. :-))
     
  13. Worldstranger2

    Worldstranger2 Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Kerken
    Werde ich probieren! Mit der Drift heute wäre es leider nicht möglich gewesen.
    Vielen Dank!!

    Gerade noch mal 2h draußen gewesen, leider wieder nix... Den Mini Pollack zähle ich mal nich.
     
  14. Klaus Köllen

    Klaus Köllen Stammnaffe

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ich hätte mal eine allgemeine Frage ! Haben die beide Ferienhäuser am Meeresarm Kallavagen bei Langeväg auf der Insel Bömlo für 2018 vor gebucht.War schon einer in dieser Anlage und kann einige Tipps geben Danke!
     
  15. Eierdieb

    Eierdieb Stammnaffe

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Sachsen
    Ist sehr ruhig hier geworden.
    Bist du noch vor Ort Worldstranger?
    Wenn ja könnt ihr es wenn im Flachwassergebiet nördlich der Werft, also vor eurer Haustür mit kleinen Pilker oder Gummis probieren.Ruhig auch flach gehn <10m.
    Wie Ossi schon schrieb sind die Köhler im Sommer nicht sehr zahlreich aber relativ verlässlich.
     
  16. Worldstranger2

    Worldstranger2 Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Kerken
    Hallo Eierdieb,
    Sind noch hier. Waren heute vor Flatoya und haben einige driften gemacht. Von 70 bis in die 150m mit 400Gr. Leider nur drei kleine Rotbarsche und nen mittleren Pollack.
    Waren am Mittwoch auf Hökkelboen. Auch da nur ein paar Fische. Drei vier mittlere Dorsche und gleiche Anzahl Pollaks, zu zweit!
    Werde morgen mal deinen Tipp probieren vor der werft. Dann über das Kraut jiggen denke ich mal?!

    Auf Hökkelboen auch die besseren Fische alle auf 120m.... Irgendwas läuft hier schief. Selbst die makrelen sind ziemlich klein.
    Naja, Montag fahren wir Richtung Eggholmen oder nochmal auf Hökkelboen. Echt schwierig zur Zeit. Wenn möglich werde ich mal Naturköder am Flughafen probieren. Haben Noch ne Woche Zeit, wenn meine Frau mich lässt.
    Vg Basti
     
  17. Eierdieb

    Eierdieb Stammnaffe

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Sachsen
    War jetzt schon paar mal im Mai/ Juni (Angelgruppe), August (Familie) und September (abangeln) auf Bömlo.
    Der August war der schwierigste bis jetzt. Aber auch weil im Familienurlaub nicht soviel Zeit zum angeln bleibt.
    https://kart.gulesider.no/m/OJ8Fd
    Punkt 4 ist der von Ossi beschriebene Berg. Wenn ihr ein gutes Echo habt sucht da bissl drum herum (nordöstlich).

    MfG Michael
     
  18. Worldstranger2

    Worldstranger2 Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Kerken
    Hallo Michael,
    Punkte 1 und 2 haben wir heute abgefischt, ohne Erfolg also bis auf die drei Rotbarsche und keine Echos zu sehen.
    Auf Höhe Punkt 2 aber Rechte Kante um die 100m haben wir abgesucht, mit einem pollack und zwei makrelen.
    Am Sonntag konnte ich zwei gute pollaks südlich klakksöy auf dem 14 m platteau fangen. Die Tage da nach nix mehr außer makrelen dort.

    Danke für die Punkte, aber ich glaube im Moment is hier nich viel zu holen.

    Echo is ok, nen helix 7 und auf dem anderen Boot nen Lawrence GPS map keine Ahnung was für ein Modell, aber passt schon.
     
  19. ossipeter

    ossipeter Stammnaffe

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    3.468
    Ort:
    Lehrberg/Mittelfranken/Bayern
    Worldstranger2 gefällt das.
  20. Imo

    Imo New Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2017
    Beiträge:
    2
    Hallo Zusammen, bin aktuell auch noch bis Samstag mit der Familie auf der Westseite unterwegs und bei uns läuft es auch recht zäh.
    Wir Konnten bis jetzt vereinzelt Dorsche bis 75cm ,Pollacks bis 65cm ,Mini Seelachse und Makrelen auch in guten Grössen in Massen fangen.
    Bin schon mal im Mai hier gewesen,da konnten wir Seelachse nach belieben in vernünftigen Grössen fangen, sollte eigentlich unsere Truhen füllen aber denkste, so ist halt angeln.
    Hat Jemand vielleicht noch einen Tip für Plattfisch an der Westseite?
    Beste Grüße
     
    Worldstranger2 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen