Angelzeiten

Dieses Thema im Forum "Küstenangeln in Norwegen" wurde erstellt von New_Norge, 20. April 2017.

  1. New_Norge

    New_Norge Member

    Registriert seit:
    27. August 2016
    Beiträge:
    21
    Servus liebe Leute,
    kurz mal ne Frage zu den Angelzeiten, wenn man Höhe Bergen/Stavanger unterwegs ist. Anfang Mitte August...
    Ist es egal wann ich meinen Gummifisch durchs Wasser ziehe, ich meine beißt immer was, oder ist es eher ratsam in den Abendstunden mit dem Spinnfischen anzufangen ?

    LG
     
  2. Nordkind

    Nordkind Lang-Länger-Leng!

    Registriert seit:
    8. Juli 2016
    Beiträge:
    3.171
    Ort:
    Bayern
    Nur der Köder im Wasser fängt.....
    Nein, Spaß bei Seite: Ich richte mich nicht mehr krampfhaft nach Ebbe/Flut, hell/dunkel, Mond, Luftdruck ect.
     
    flintskalle gefällt das.
  3. UkulelenzupferAL

    UkulelenzupferAL Staffnamme

    Registriert seit:
    28. Dezember 2015
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Vechelde
    Hallo New Norge,

    ich halte es ein bisschen so wie Nordkind - ich richte mich nicht krampfhaft danach. Schließlich ist das auch ein bissl Urlaub beim Angeln ;)

    Allerdings habe ich die Gezeiten schon im Hinterkopf - auch die Uhrzeit bzw. Helligkeit.

    Hinsichtlich Gezeiten findest Du hier sicherlich Anregungen: https://www.norwegen-angelforum.de/threads/wer-richtet-sich-wie-nach-den-gezeiten.41919/

    Ansonsten - ich finde das leider nur eben nicht - wurde über die Zeiten (insbesondere die Gezeiten) und Südnorwegen schonmal in einem Thread diskutiert. Finde das tatsächlich eben nicht mehr.

    Viele Grüße,
    Axel aka Uku
     
  4. amerika1110

    amerika1110 Stammnaffe

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    313
    Also wir treiben uns seid vielen Jahren am Hardanger im Bereich der Insel Varaldsoy rum und wir mussten lernen, dass dort der gezielte Fangerfolg stark von Uhrzeit, Ebbe und Flut sowie Mondphasen abhängt. Früher hat uns das nicht interessiert und die Fänge waren sehr übersichtlich und beschränkten sich auf Leng, Lumb, Rotbarsch.
    Seid etwa 7 Jahren achten wir verstärkt auf obige Faktoren und fangen gerade in den sehr frühen Morgenstunden extrem gut Köhler und Dorsch, die sich im späteren Tagesverlauf scheinbar verdrücken.
    Es ist kein Allheilmittel für den garantierten Erfolg, scheint aber einen gewissen und nicht unerheblichen Einfluss zu haben.
    Gruß
    Ralf
     
    Nordkind und ossipeter gefällt das.
  5. New_Norge

    New_Norge Member

    Registriert seit:
    27. August 2016
    Beiträge:
    21
    Vielen Dank euch schon mal. Dann werden wir es einfach mal ausprobieren und schauen wie es läuft. Danke
     
  6. Nordkind

    Nordkind Lang-Länger-Leng!

    Registriert seit:
    8. Juli 2016
    Beiträge:
    3.171
    Ort:
    Bayern
    Mach das! Und immer daran denken: Die Schnur muss nass sein!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden