1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

Dieses Thema im Forum "english spoken D/No" wurde erstellt von emma3, 4. Dezember 2014.

  1. AndyBln

    AndyBln Sportangler Admin

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Norddyrøy
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    jaerenfischer.... bei uebertretungen an geschwindigkeit hast du eingefordert das entsprechende hier geæusserte strafen rechtlich untermauert werden sollen.... also bitte


    www.lovdata.no
    lov om vegtraffik

    paragraph 36b beispielsweise....

    habe kei e zeit dir alles raus zu suchen... aber lese es dir ruhig durch und du wirst erstau t sein welchen misst du hier verbreitest
     
  2. Jaerenfischer

    Jaerenfischer Hart am Fisch vorbei

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bjerkreim Komune
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids


    Muss gerade grinsen. Wie verzweifelt ist das denn. Da haust du mir den kompletten Paragraphenkatalog um die Ohren und toenst hier laut herum: muss selber suchen dann siehste das du unrecht hast. Sorry wenn es da etwas geben wuerde haettest du mir das schon direkt unter die Nase gerieben.

    Zumal die norwegische Rechtsprechung leider nicht in Deutschland greift. Da greift nur deutsches Recht. Und so lange es kein gegenseitiges Abkommen gibt, kann man es von norwegischer Seite her versuchen die Strafe einzuvordern, mehr aber auch nicht.
    Aus eigener Erfahrung. Umgedreht funktioniert das auch und ich schlafe trotzdem gut und fuehle mich auch nicht als Revelutze.

    PS Paragraph 36b laesst sich auch mit Suchfunktion nicht finden. Darfst mir da aber gerne helfen.


    Gruss Mark
     
  3. Gast 27

    Gast 27 Guest

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    2.755
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Thema verfehlt! Sechs setzen!

    wenn ich richtig las, achtet der frederöffner immer sehr genau auf Geschwindigkeit usw. Er schrieb sogar das auch die Mitfahrer angehalten waren um auf sowas zu achten. Leider wurde was übersehen, was jeden Autofahrer in Norwegen x-mal schon passiert ist, meistens ohne folgen.
    Nun existiert keine rechtliche Handhabe des norwegischen Staates um das Bußgeld einzutreiben und das wars.

    Fremdschämen tue ich mir auch jeden Tag. Immer wenn ich denke das der norwegische Zoll hier mitlesen könnte, wenn er wollte,(gehe aber davon aus das die wichtigeres zu tun haben) und dann lesen müsste wie beschxxxx teilweise die Deutschen sein müssen.
    Dafür schäme ich mir als deutscher in Grund und Boden!!!!!

    AF
     
  4. smolt

    smolt Konsument

    Registriert seit:
    30. Juni 2007
    Beiträge:
    1.664
    Ort:
    Tysnes
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Interessante Geschichte:

    Lov om vegtraffikk
    §36 b "Tilbakeholdsrett i motorvogn"

    Demnach kann die norwegische Polizei auch wenn noch keine Rechtsprechung erfolgte , Fahrzeuge von Ausländern in Beschlag nehmen und solange behalten bis Busgelder bezahlt werden.

    Wird innerhalb von 2 Monaten nach Rechtssprechung nicht bezahlt, kann das Fahrzeug verkauft werden.

    Gruss
    smolt
     
  5. Der Mog

    Der Mog Gourmet Ecke Chef ;-) NAF-SPEZI

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    7.382
    Ort:
    Witten
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids


    Also das ist in vielen Ländern so, gerade bei uns LKW Fahrern kommen da schnell mal ein paar 1000 € zusammen.
    Du bekommst Fahrzeugpapiere, Ausweis, Ladungspapiere, Zollpapiere, Führerschein usw.usw. erst wieder wenn alles bezahlt ist.
    In einigen Ländern kommt dann auch noch eine Kralle ans Rad.

    Mein persönlicher Highscore waren bei einer hölländischen Firma 12400 € , das ganze an der spanischen Grenze. Das betraf mich und meine Beifahrerin, da waren dann alle möglichen Verstöße über 3 Monate zusammen gefaßt worden, sowie Überladen, Lenkzeitüberschreitung, Fahren im Fahrverbot und und und...:Smilie4:
    Manche Chefs lernen es halt nie....
     
  6. Gast 28

    Gast 28 Guest

    Registriert seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    1.938
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    http://www.suednorwegen.org/index.php/norwegen-infos/1785-bussgeldkatalog-fuer-norwegen

    @ Mark

    Da habe ich " rauchen am Steuer " gefunden, sollte das nicht der Wahrheit entsprechen, nehme ich meine Aussage selbstverständlich zurück.

    @ AF

    Ja, ja wer richtig liest wäre im Vorteil.
    Hättest du mei Post im Zusammenhang mit Jaerenfischers gelesen, könntest du meins richtig deuten. Da du das ja sowieso nicht willst ( oder kannst ) zietiere ich sinngemäß AF: Thema verfehlt, sechs, setzen !

    Gruß Thomas
     
  7. Jaerenfischer

    Jaerenfischer Hart am Fisch vorbei

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bjerkreim Komune
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Hallo Thomas,


    ich schrieb ja das ich diese Seite auch kenne und auch mein Respekt an den Herren der sich all die Muehe gemacht hat, aber leider liegt er mit dem Rauchverbot nicht richtig. Wie ich schon schrieb gab es mal so ein Gesetz in den fruehen 60ziger, vielleicht auch in den 50ziger. Nagel mich jetzt nicht drauf fest. Nur gibt es das jetzt nicht mehr, allerdings geistert das immer noch in einigen Reisefuehrer rum und auch in den Koepfen einiger Norweger.

    Gruss Mark
     
  8. Jaerenfischer

    Jaerenfischer Hart am Fisch vorbei

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bjerkreim Komune
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Ja eben, aber genau das hat der Polizist hier eben nicht gemacht und somit ist das Ding durch. Ein aehnliches Gesetz gibt es auch in Deutschland und wird weit aus riegeroser gegenueber Auslaender und nicht wohnhafte in Deutschland durchgesetzt. Aber auch nur dann wenn man direkt durch die Polizei angehalten wird.

    Soll nichts anderes heissen als das der norwegische Polizist letzliche einen guten Tag hatte weil er genau weiss das, wenn er den Wagen nicht gleich beschlagnahmt, spaehter wohl keine Handhabe mehr hat das Geld einzutreiben.

    Gruss Mark
     
  9. Gast 27

    Gast 27 Guest

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    2.755
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Ich hatte dein Posting richtig gedeutet. Darum schrieb ich ja, Thema verfehlt .....
    Wie man solche Schlüsse wie du sie aus jaerenfischer sein Posting gezogen hast, ziehen kann, wird mir ewig verborgen bleiben.
    Ich will es verstehen, aber ehrlich, ich kann es nicht!

    AF
     
  10. AndyBln

    AndyBln Sportangler Admin

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Norddyrøy
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    jaerenfischer,
    Mark da bist du auf dem Holzweg....
    der paragraph ist nur ein Auszug, danke an smolt der ihn verlinkt und uebersetzt hat fuer dich.
    Kommst du in eine Kontrolle, welche auch immer (kontrollen sind bei weitem nicht so selten wie du glaubst) wird in jedem fall der fahrer geprueft, seit der erhøten sicherheitsbereitschaft denkbarerweise auch alle autoinsassen. wie lange der staatliche busgeldbescheid in der datenbank liegt weiss ich nicht, auf jeden fall nicht nur 2 monate...

    dem te habe ich angeboten, wenn er kein english spricht, einen eventuellen wiederspruch zu uebersetzen. dieser wird geprueft und entweder er hørt nie wieder etwas oder ihm wird bewiesen das 5 leute im auto, wovon zu mindest 4 nicht wirklich zu 100 prozent auf die strasse geschaut haben, etwas uebersehen haben. sollte dem so sein ist die strafe nach norwegischen recht einzufordern. selbst wenn es mit deutschland kein entsprechendes abkommen gibt, so hat Norwegen sehr wohl die møglichkeit, wenn die person gefunden wird, die strafe plus zins und zusatzkosten vor ort zu kassieren - wie auch immer.

    im uebrigen fuer dich interessant, beim ueberfliegen des gesetzes ist mir aufgefallen, das norwegen sich das recht vorbehælt, forderungen anderrr lænder gegen in norwegen wohnhafte personen zu vollstrecken. damit duerfte es zu mi dest fuer deutschland møglich sein die strafen in norwegen einzuziehen ;)

    die strafe um die es hier geht hat nichts mit einer durchfahrenden maut station zu tun! dies sind private kosten, die strafe hier ist staatlich und wird von allen staatli hen ehørden durchgesetzt, wenn es denn geht!

    ich møchte keine angst verbreiten, nur aufzeigen das die norweger nicht ganz so dumm sind wie oftmals erhoft. wahrscheinlich wird dem te nichts weiter passieren, wenn er nicht irgendwo erwischt wird aber nicht ohne gru d gibt es den spruch....

    man sieht sich immer 2 mal im leben
     
  11. farsundklaus

    farsundklaus Stammnaffe

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    2.984
    Ort:
    Farsund
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Die nächsten 3 Jahre würde ich mich in Norge nicht wohlfühlen denn so lange ist die Verjährungsfrist.
     
  12. Eisbär

    Eisbär Machdeburjer

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    6.096
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Als wir früher auf der E6 die Grenze Schweden-Norge überfahren haben, wurden wir oft kontrolliert.
    Ich kann mich aber nicht daran erinnern, dass jemals alle Insassen überprüft wurden. Ist das jetzt so?
     
  13. trira

    trira Werbung / Werbepartner Werbung / Partner

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Lofoten - Vestvågøy
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Ich gebe hier mal ein Beispiel:

    Der Herr wurde im November 2011 in Vest-Agder geblitzt. Im Mærz 2012 kam ein Bussgeldbescheid ueber 4600 NOK!

    Sowohl der geblitzte (Staatsbediensteter) als auch ein Polizist aus der Region Flekkefjord sagt :" Kannste in den Ofen hauen es gibt keine Verfolgung nach Deutschland". Genau das war auch meine Ansicht zu der Zeit und ich berufe mich da auf æhnliche Quellen wie Mark.

    Im Juni 2014 bekam der Herr dann eine Inkassoschreiben bitte 16.xxx Nok an den Deutschen Inkasso Dienst zu zahlen, der Auftraggeber war die SVEA Inkasso/finans. In dem Schreiben gab es die Androhung bei Nichtzahlung wir es einen negativ Eintrag in der Schufa geben dieses fuehrte dann auch zur Zahlung!

    Ich bin kein Jurist und behaupte immer noch in einem Klageverfahren wuerde es wohl zur Klageeinstellung fuehren da fuer mich alleine die Frage der oertlichen Zustændigkeit schon viele Fragezeichen aufgibt....

    Das meinte ich mit meinem Posting das es NOCH teurer werden kann. Das ich hier keinen Namen nenne ist glaube ich verstændlich(=))
     
  14. Jaerenfischer

    Jaerenfischer Hart am Fisch vorbei

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bjerkreim Komune
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Hei trira,

    das ist ja nun das was Inkassogesellschaften gerne machen und das zu ihrem Handwerk gehoehrt. Sachen androhen. Frei nach dem Motto " Papier ist geduldig". Umsetzen laesst sich von den angedrohten, aber eher wenig. Ist ein reines psychospielchen. Und mit jeden neuen Schreiben noch schnell die Summe erhoeht. Baut noch mehr Druck auf. Gehoehrt auch zum Spiel. Leider geben dann schon viele auf, obwohl sie vor Gericht guten Changen haetten.

    Mir stellt sich bei der Sache aber immer die Frage. Wieso stellt der Klaeger eigentlich keinen gerichtlichen Mahnbescheid, der auch noch billiger fuer ihn ist, wenn die Sache doch so rechtlich abgesichert ist.
    Einfach erklaert: Der Klaeger ist sich selbst seiner Sache nicht sicher und scheut den Rechtsweg.


    Gruss Mark
     
  15. landvidi

    landvidi Uferbuttbezwinger

    Registriert seit:
    18. März 2013
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Wolfsburg/Land
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids


    Genauso funktionierts.
    Das sind als Masseninkasso tätige Inkassounternehmen welche oft auf Unkenntnis des vermeintlichen Schuldners spekulieren

    Deswegen:

    Fordere vom Inkassobüro folgende Unterlagen:



    Zwecks Überprüfung der Forderungsangelegenheit bitte ich um Zusendung folgender Unterlagen:

    -Titelkopie

    -Detailierte Forderungsaufstellung


    -Gläubigervollmacht gem BGB 174 bzw Abtretungsurkunde gem BGB 410

    -Rechnungskopie

    -Liefernachweis

    -Schriftlich einfordern

    Falls sich jemand dies nicht zutraut, ist es immer noch billiger einen Anwalt einmalig einen Brief schreiben zu lassen, als solchen "Gaunern" auf den Leim zu gehen. Egal in welcher Angelegenheit auch immer.
     
  16. landvidi

    landvidi Uferbuttbezwinger

    Registriert seit:
    18. März 2013
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Wolfsburg/Land
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Und noch was: was hat ein norwegisches Inkasounternehmen mit der Schufa zu tun?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schufa

    Nichts, gar nichts! Klasse abgezogt würde ich sagen!!
     
  17. faxe123

    faxe123 Stammnaffe

    Registriert seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hvarnes, Norwegen
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids



    ......und genauso ist es !! Da Norwegen zwar nicht in der EU ist, sich aber den EU- Regeln angepasst hat wird mit an sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Bussgeld auch in D- land eingetrieben, ich meine es auch einmal gelesen zu haben.
    Auch wurde hier ein Anwalt zitiert, der auch raet nicht zu bezahlen da nichts eingetrieben wird. Das Urteil war von 2010 und danach erst hat sich Norwegen noch mehr an die EU reglungen gebunden.

    Ich wuerde bezahlen, auch wenn es weh tut. Soltest Du nicht bezahlen und sich die Strafe vielleicht verdoppelt oder vielleicht auch noch høher ausfaellt wuerde ich Dir wuenschen, das ALLE !!! diejenigen die dich hier zum nichtbezahlen auffordern einen Arsch in der Hose haben und die Mehrkosten uebernehmen.

    Ich bin gerade letzte woche in Kiel geblitzt worden, denke war 5 km/h zu schnell, vermutlich wird ein Bussgeldbescheid kommen, den ich dann auch sofort begleichen werde.

    Ich kapiere es einfach nicht weswegen man ein Gastland sowas von ausnutzen muss und alles masslos uebertreiben muss.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Dezember 2014
  18. trira

    trira Werbung / Werbepartner Werbung / Partner

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Lofoten - Vestvågøy
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids


    Deutscher!!!! Inkasso Dienst fuer ein norwegisches/schwedisches Unternehmen als Forderungshalter ( SVEA)
     
  19. Jaerenfischer

    Jaerenfischer Hart am Fisch vorbei

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bjerkreim Komune
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    So, ich verlinke hier mal noch ein Bericht aus 2014:

    http://www.google.no/url?sa=t&rct=j...Yfc3xNoeilmjw6A&bvm=bv.80642063,d.bGQ&cad=rja

    Dort ist fuer jeden hier nachzulesen das Bussgelder aus allen EU-Staaten ueber 70,- Euro in Deutschland eingetrieben werden koennen. Norwegen wird dort leider nicht extra erwaehnt. So das in diesem Bericht die Sache ein wenig im Dunkeln bleibt.

    Als weiteres, damit Deutschland ueberhaupt taetig wird das Bussgeld einzutreiben, muss das Land das das Bussgeld ausgestellt hat einen Neunseitigen Bogen in deutsch ausfuellen. Ansonsten wird man in Deutschland nicht taetig. Dieses kann moeglicherweise auch fuer Norwegen gelten, wenn denn eine entsprechende Angleichung vorhanden ist. Wurde hier ja behauptet.

    Somit kann zwar ein Inkassobuero den Betrag versuchen einzutreiben, durchsetzten kann aber nur der deutsche Staat Diesen, wenn den der Bogen ausgefuellt worden ist.

    Gruss Mark
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Dezember 2014
  20. trira

    trira Werbung / Werbepartner Werbung / Partner

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Lofoten - Vestvågøy
    AW: Übersetzung (inhaltlich) eines Norge-Bußgeldbescheids

    Mark alles richtig nur werden die Forderungen verkauft z.B. nach Schweden und schwupps ist die Forderung in der EU(=))(=))(=)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Übersetzung (inhaltlich) eines
  1. prima_stefan
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    330
  2. Dakarangus
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    2.171
  3. Dakarangus
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    224
  4. angelamateur
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    653
  5. pommes
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.560
  6. king100
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    725
  7. Z-Master
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.191
  8. Falko13
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    881
  9. rosenbaum
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    997
  10. Frankenlady
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    8.545

Diese Seite empfehlen